12 pages
Thomas Seiler
21376

Der menschliche Leib - geschaffen oder evolviert?

Eine theologische und naturwissenschaftliche Untersuchung der Ursprungsfrage. Vortrag beim theologischen Sommerkurs der Gustav-Siewerth-Akademie 2015. Weitere Informationen unter www.katholische-…More
Eine theologische und naturwissenschaftliche Untersuchung der Ursprungsfrage.
Vortrag beim theologischen Sommerkurs der Gustav-Siewerth-Akademie 2015.
Weitere Informationen unter www.katholische-schoepfungslehre.de
Thomas Seiler
Sehr geehrter Herr Wolf,

Sie finden in dem obigen, von Ihnen kommentierten Text, die Erwiderung auf Ihren Einwand, dass in offenen Systemen Evolution möglich wäre.

Auf welchem physikalischen Argument beruht Ihre Ansicht, dass das Universum 13 Milliarden Jahre alt wäre? Sie finden nähere Informationen zu dem Versuch, das Alter der Welt zu messen, unter kolbecenter.org/cosmology-therm…

Mittler…More
Sehr geehrter Herr Wolf,

Sie finden in dem obigen, von Ihnen kommentierten Text, die Erwiderung auf Ihren Einwand, dass in offenen Systemen Evolution möglich wäre.

Auf welchem physikalischen Argument beruht Ihre Ansicht, dass das Universum 13 Milliarden Jahre alt wäre? Sie finden nähere Informationen zu dem Versuch, das Alter der Welt zu messen, unter kolbecenter.org/cosmology-therm…

Mittlerweile wurde entdeckt, dass der Blinddarm doch nicht funktionslos ist, sondern für die Immunabwehr zuständig ist (www.originality-of-species.net/Deutsch)

Und sind die Pinguin-"Flügel" nicht einfach nur hervorragend konstruierte Flossen zum Schwimmen im Wasser, die mit Fliegen überhaupt nichts zu tun haben, noch jemals hatten?

Sollten Sie dennoch irgendwo nachweisen können, dass ein Organ ein degeneriertes Überbleibsel eines Vorfahren ist, dann wäre dies genau das Gegenteil dessen, was zum Beweis von Evolution notwendig ist. Sie müssten die Zunahme von Komplexität zeigen, nicht deren Abnahme.
Carlus likes this.
Roland Wolf
In dem Artikel sind einige Dinge leider falsch dargestellt:

- Der Absatz über den 2. Hauptsatz der Thermodynamik ist daneben. Wesensmerkmal eines geschlossenen oder offenen Systems ist ob Engergie ausgetauscht werden kann. Die Erde ist ein offenes System das sie Energie von der Sonne empfängt und infrarote Strahlung abgibt. Es ist daher durchaus möglich das sich auf der Erde zeitweilig eine …More
In dem Artikel sind einige Dinge leider falsch dargestellt:

- Der Absatz über den 2. Hauptsatz der Thermodynamik ist daneben. Wesensmerkmal eines geschlossenen oder offenen Systems ist ob Engergie ausgetauscht werden kann. Die Erde ist ein offenes System das sie Energie von der Sonne empfängt und infrarote Strahlung abgibt. Es ist daher durchaus möglich das sich auf der Erde zeitweilig eine größere Ordnung ergibt.

- Wenn der Mensch gleichzeitig mit der Schöpfung enstanden ist ist er entweder seit ca. 13 Millarden Jahren da oder aber das Universum sehr viel jünger als angegeben. Das Alter des Universums und der Erde liegen ziemlich gut fest, die Erde ist mindestens 8 Milliarden Jahre jünger als das Universum. Da sind dann entweder Adam und Eva Aßerirdische oder dieTage der Schöpfung sollten nicht zu wörtlich genommen werden.

- Die Behauptung es gäbe keine "halben" oder "unfertige" Organe ist richtig und falsch zugleich. Während es Organe ohne nennbare Funktion gibt (Blinddarm) gibt es gleichzeitig Organe die vorher eine andere Funtion ausgeübt haben (die Flügel des Pingiuns z.B.)