Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
02:35

Gloria Global am 2. Mai 2014

Kirchenschisma andersrum: Zwei Kirchen mit einem Papst USA. Der Kolumnist Ross Douthat glaubt, dass Papst Franziskus ein Schisma auslösen könnte, wenn er in der Frage der Heiligen Kommunion für …More
Kirchenschisma andersrum: Zwei Kirchen mit einem Papst
USA. Der Kolumnist Ross Douthat glaubt, dass Papst Franziskus ein Schisma auslösen könnte, wenn er in der Frage der Heiligen Kommunion für Ehebrecher den Vorschlägen von Kardinal Kasper folge. Douthat weist darauf hin, dass viele Märtyrer der Kirche für die katholische Ehe-Lehre gestorben sind. Die Zulassung von – Zitat: „Leuten, welche die Kirche als dauernde Ehebrecher betrachtet“, sei keine kleine Lehrentwicklung. Es wäre ein lehrmäßiger Selbstwiderspruch.
Jesuiten ehren Kämpfer für die Abtreibung
USA. Am 10. Mai ehrt die katholische „Loyola University“ in New Orleans den CNN-Journalisten David Gergen. Sogar die Los Angeles Times nennt Gergen einen Befürworter der Abtreibung. Gergen kritisierte Bewegungen, die die Abtreibung abschaffen wollen.
Viele Gründe, Paul VI. nicht seligzusprechen
Frankreich. Es gebe sicher gute Gründe für eine Kanonisation des Konzilspapstes Paul VI. Das erklärte Kardinal André Vingt-Trois von Paris …More
Philippus
Seid Sauerteig in der Kirche Gottes! Einen gesegneten Herrentag! 🤗
Galahad
👏 👏 👏 👍 👍 👍 👍
@Es reicht eben nicht, bloß einer Liturgie anzuhangen - man muss auch der richtigen Theologie dahinter folgen und dazu ist es notwendig, keine Abstriche zu machen. Und ja - das reicht bis hinein in den politischen Bereich. Warum auch nicht? Es ist die Wahrheit und die macht nicht vor menschlichen Institutionen und Entwicklungen Halt.

Die Kirche und die in ihr geoffenbarte …
More
👏 👏 👏 👍 👍 👍 👍
@Es reicht eben nicht, bloß einer Liturgie anzuhangen - man muss auch der richtigen Theologie dahinter folgen und dazu ist es notwendig, keine Abstriche zu machen. Und ja - das reicht bis hinein in den politischen Bereich. Warum auch nicht? Es ist die Wahrheit und die macht nicht vor menschlichen Institutionen und Entwicklungen Halt.

Die Kirche und die in ihr geoffenbarte Wahrheit besteht nicht nur aus der Liturgie allein. Alles ist miteinander verwoben: die Kirche lebt vom hl. Messopfer und die Liturgie lebt von der Kirche und ihrer Wahrheit, die von Gott eingegeben wurde.

Außerdem ist uns nicht aufgetragen worden, zu allem zu schweigen - besonders nicht zu dem großen Unrecht, das man der Kirche Gottes seit langem antut.

👍 👍 👍 👏 👏 👏
Galahad
Conde_Barroco 3.5.2014 10:33:16

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein vernünftiger Mensch gerne Schmerzen erträgt"

Aufklärung 2.0

Kein Heiliger würde diesen Satz so stehen lassen.


@Conde

Recht hast Du! Kein Heiliger und auch NICHT DER HERR UND HEILAND JESUS CHRISTUS selbst. Aber vllt. gibt es ja Menschen, die so aufgeklärt sind, daß Ihnen der die Heiligen und so gar unser lieber …More
Conde_Barroco 3.5.2014 10:33:16

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein vernünftiger Mensch gerne Schmerzen erträgt"

Aufklärung 2.0

Kein Heiliger würde diesen Satz so stehen lassen.


@Conde

Recht hast Du! Kein Heiliger und auch NICHT DER HERR UND HEILAND JESUS CHRISTUS selbst. Aber vllt. gibt es ja Menschen, die so aufgeklärt sind, daß Ihnen der die Heiligen und so gar unser lieber Herrgott selbst als unvernünftig erscheinen. Nun ja, am Endgericht werden sie erfahren, wer unvernünftig war. Mögen sie es rechtzeitig erkennen. Denn dann ist die Spaß- und Wellnessperiode vorbei und zwar für EWIG!

Viele herzliche Grüße und Gottes reichlichen Segen. Schön Dich wieder hier lesen zu können. Ich schätze Deine Beiträge immer sehr. 🤗 👍 👌

Galahad
One more comment from Galahad
Galahad
Werter Laie,

Galahad, Sie versteifen sich da so auf diese eine Kniebeuge. Das sollten Sie nicht für so wichtig nehmen. Das ist nur ein kleines Detail am Rande. Jedenfalls ist das für mich noch lange kein Beweis dafür, dass Papst Franziskus unserem Herrn Jesus Christus zu wenig Ehrerbietung entgegen bringt.

Ein kleines Detail am Rande? Immer wird alles als kleines Detail am Rande gesehen, als …More
Werter Laie,

Galahad, Sie versteifen sich da so auf diese eine Kniebeuge. Das sollten Sie nicht für so wichtig nehmen. Das ist nur ein kleines Detail am Rande. Jedenfalls ist das für mich noch lange kein Beweis dafür, dass Papst Franziskus unserem Herrn Jesus Christus zu wenig Ehrerbietung entgegen bringt.

Ein kleines Detail am Rande? Immer wird alles als kleines Detail am Rande gesehen, als nicht so wichtig betrachtet und so werden die "kleinen Details" seit mehreren Jahrzehnten immer mehr, bis zum heutigen Ergebnis, welches scheinbar immer noch nicht das Ende des Zerfalls darstellt.

Außerdem: Das ganze ist kein kleines Detail. Keineswegs ist es das! Denn diese eine Kniebeuge gerade, bezeugt, daß man glaubt, daß der Herr Jesus Christus wirklich in der hl. Hostie zugegen ist! Das man an das heilige Messopfer glaubt, wie es von Christus eingesetzt wurde und das etwas anderes als ein protestantisches Gedächtnismahl ist! Also gibt es ja nur drei Möglichkeiten wie ich meine:
Entweder Papst Franziskus glaubt an das hl. Messopfer und dann stellt sich die Frage, die auch "Conde Barrocco" stellt nämlich warum er da nicht knien kann dafür aber vor allen möglichen Ungläubigen etc.
Oder die andere Möglichkeit: Er glaubt entweder nicht an die Realpresenz unseres Herrn und Heilandes in der hl. Hostie und steht dem Protestantismus im Glauben näher als der Katholischen Religion. Kann es sein, das unser Papst vom Glauben her ein Protestant ist?! Eine Horrorvorstellung mit ebenso schrecklichen Konsequenzen sollte sie sich bewahrheiten, die ich gar nicht weiter zu denken wagen will. Das sei ferne!
Oder die dritte Möglichkeit: Der hl. Vater Franziskus I. opfert die Kniebeuge bei der hl. Messe dem Ökumenismus um vllt. irgendwelche am Fernseher oder direkt, wie auch immer beiwohnende Protestantenl, Aufklärer, vllt. auch seine rotarischen Freunde und gewisse andere Leute nicht "vor den Kopf zu stoßen" bzw. "abzuschrecken". Würde man ihn fragen, würde das eventuell wieder einmal mehr mit "Barmherzigkeit" und/oder Pastoral begründen.

Vorstellen kann ich mir also nur die ersten beiden Möglichkeiten, da die zweite wie gesagt zu schrecklich ist um zuzutreffen, daß man sie sich vorstellen will und kann. Dennoch wäre auch diese beiden, wie ich meine schwer sündhaft und man muß sich davon scharf und in aller Form distanzieren. Da hilft keine Franziskuspille, kein Schönreden und auch kein Belobhudeln, jedweder Art! Auch wenn ich nun ein uncooler Finsterling, ein Spaßverderber und meinetwegen auch ein ganz böser "Katholiban" und Oberfundi bin. Diese und ähnliche sind alles Attribute mit denen ich zur Verteidigung des eindeutigen ewigen Lehramtes der hl. Mutter Kirche im Zweifelsfall sehr gut zu leben vermag.

Einen gesegneten Sonntag,

Galahad
Jomel
Keine Sorge, die Russen werden nicht die ganze Ukraine besetzen, es sei denn es entsteht ein Weltkrieg und dann ist alles sowieso ziemlich egal.
cyprian
Was mich dieser Tage aber fast mehr als vieles andere bewegt, ist die Krise in der Ukraine. Wenn es dumm geht, wird die ganze Ukraine wieder Russland zugeschlagen - mit anderen Worten: es könnte einen russichen Einmarsch geben. Dann würde auch für die mit Rom unierte griechisch-katholische Kirche, die vor allem in der West-Ukraine etabliert ist, wieder ein eisiger Wind wehen! - Und vergessen wir …More
Was mich dieser Tage aber fast mehr als vieles andere bewegt, ist die Krise in der Ukraine. Wenn es dumm geht, wird die ganze Ukraine wieder Russland zugeschlagen - mit anderen Worten: es könnte einen russichen Einmarsch geben. Dann würde auch für die mit Rom unierte griechisch-katholische Kirche, die vor allem in der West-Ukraine etabliert ist, wieder ein eisiger Wind wehen! - Und vergessen wir auch SYRIEN nicht, wo eine uralte christliche Kultur immer mehr ausgerottet wird!!
lothar
@ Gunther Maria Michel 3.5.2014 18:05:56

>>>>1290 Tage<<<<

Ich freue mich riesig auf 100 Jahre Fatima.
500 Jahre Reformation durch Luther ist vielleicht dem Himmel wert, dieses Jubiläum mit einem großen Feuerwerk zu begleiten. Doch niemand kennt den Tag und die Stunde, jedoch ein Jahr kann lang sein.
Gunther Maria Michel
a.t.m
Danke für Ihren Hinweis, aber die Situation ist mir ziemlich klar.
Hatte auch gar nicht vor, auf seine Erwiderung einzugehen.
Habe Jomel wiedererkannt. Er hat sich in diesen Jahren nicht geändert.
Jedoch gibt es viele Tausende, die hier mitlesen, und vielleicht sind einigen die drei Schriftzitate von Nutzen.
a.t.m
Sehr geehrter Gunther Maria Michael: Geben sie es auf, der Troll will so und so nur provozieren, und dabei liest er wie bei den PKK üblich, aus den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn nur das heraus, was er herauslesen will und persönlich glauben diese die letzte Instanz der Glaubenslehre zu sein, höher als dass der Kirche Gottes unseres Herrn. So nach dem Motto "JA Herr aber, das was du Willst …More
Sehr geehrter Gunther Maria Michael: Geben sie es auf, der Troll will so und so nur provozieren, und dabei liest er wie bei den PKK üblich, aus den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn nur das heraus, was er herauslesen will und persönlich glauben diese die letzte Instanz der Glaubenslehre zu sein, höher als dass der Kirche Gottes unseres Herrn. So nach dem Motto "JA Herr aber, das was du Willst NEIN, ich mach was ich Will denn mein Wille steht über Deinen".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gunther Maria Michel
Wer bei der heiligen Wandlung nicht sein Knie vor dem eucharistischen Herrn beugt, von dem ist befürchten, dass er nicht die richtige Intention besitzt, das zu tun, was die Kirche tut, und das bedeutet: das Sakrament kommt nicht zustande, die Messe ist ungültig.
Daniel 12,11: Und von der Zeit an, da das beständige Opfer abgeschafft wird, und zwar um den verwüstenden Greuel aufzustellen, sind …More
Wer bei der heiligen Wandlung nicht sein Knie vor dem eucharistischen Herrn beugt, von dem ist befürchten, dass er nicht die richtige Intention besitzt, das zu tun, was die Kirche tut, und das bedeutet: das Sakrament kommt nicht zustande, die Messe ist ungültig.
Daniel 12,11: Und von der Zeit an, da das beständige Opfer abgeschafft wird, und zwar um den verwüstenden Greuel aufzustellen, sind 1290 Tage.
Gunther Maria Michel
@Jomel

Röm 1,18: Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her geoffenbart über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit besitzen; weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, denn Gott hat es ihnen geoffenbart, - denn das Unsichtbare von ihm wird geschaut, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, die von Erschaffung der Welt an in …More
@Jomel

Röm 1,18: Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her geoffenbart über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit besitzen; weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, denn Gott hat es ihnen geoffenbart, - denn das Unsichtbare von ihm wird geschaut, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, die von Erschaffung der Welt an in dem Gemachten wahrgenommen werden -, damit sie ohne Entschuldigung seien.

Hebr 10,6: Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm (Gott) wohlzugefallen; denn wer Gott naht, muss glauben, dass er ist und denen, die ihn suchen, ein Belohner ist.

Offb 21,8: Den Feigen aber und Ungläubigen und mit Gräueln Befleckten und Mördern und Hurern und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern - ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, welches der zweite Tod ist.
Jomel
GMM
Wo steht das denn?
Gunther Maria Michel
Jomel
Sie widersprechen dem Wort Gottes.
Einer, der nicht glaubt, dass Gott ist und dass Er das Gute belohnt und das Böse bestraft - und der Atheist ist ein solcher -, kann nicht gerettet werden.
a.t.m
Ein Atheist der noch nie etwas von Gott den Herrn und seiner Kirche erfahren hat, ja der kann geredet werden, aber niemand der obwohl er um die Heilsnotwendigkeit der beiden erfahren hat und diesen dann den Rücken zukehrt.

»Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.«

Johannes 14,6

Hebräer 6. 4-6
Denn wer einmal erleuchtet war, …More
Ein Atheist der noch nie etwas von Gott den Herrn und seiner Kirche erfahren hat, ja der kann geredet werden, aber niemand der obwohl er um die Heilsnotwendigkeit der beiden erfahren hat und diesen dann den Rücken zukehrt.

»Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.«

Johannes 14,6

Hebräer 6. 4-6
Denn wer einmal erleuchtet war, die Himmelsgabe genossen und den Heiligen Geist empfangen, wer das herrliche Gotteswort und die Kräfte der künftigen Welt gekostet hat und dann abgefallen ist, lässt sich unmöglich wieder zur Umkehr bringen. Ein solcher schlägt auch den Sohn Gottes ans Kreuz und gibt ihn dem Gespötte preis.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
lothar
@ Laie 3.5.2014 13:19:28
Und zu meinem massiven Vorwurf über Papst Franziskus, dass er das Wort Gottes manipuliert, (der Atheist kommt in den Himmel) schweigen Sie? Wollen Sie zur Äußerung S.H. nichts sagen? „Das ist ja himmelschreiend“, um Ihre an mich gerichtete Formulierung zu nutzen. Oder interpretiere ich Ihr Schweigen diesbezüglich richtig, dass Sie den Vorwurf der Manipulation auch so …More
@ Laie 3.5.2014 13:19:28
Und zu meinem massiven Vorwurf über Papst Franziskus, dass er das Wort Gottes manipuliert, (der Atheist kommt in den Himmel) schweigen Sie? Wollen Sie zur Äußerung S.H. nichts sagen? „Das ist ja himmelschreiend“, um Ihre an mich gerichtete Formulierung zu nutzen. Oder interpretiere ich Ihr Schweigen diesbezüglich richtig, dass Sie den Vorwurf der Manipulation auch so sehen, jedoch aus Liebe zu ihm nicht bestätigen wollen?
Josefine
Was heißt unterstützen...? Obama und die anderen Marionetten, die ihre Seelen an die Mächte des Bösen verkauft haben, sind ja d i e Christenverfolger, die das ganze ja erst inszeniert haben.
Und allein für diese Unterstellung, Jomel, werden auch Sie Ihrer gerechten Strafe nicht entgehen..., wenn Sie nicht bereuen und sich von der Lüge nicht abwenden.
Jomel
Es geschehen noch Zeichen und Wunder, und diese geschehen nicht durch Hasspredigten gegenüber dem Islam
www.youtube.com/watch
Josefine
Warum? Weil er seine Knie vor Satan gebeugt hat, darum kann er sie nicht mehr vor Jesus Christus beugen - auch nicht alle anderen die ihm anhängen!
Schon vergessen, wie er Obama im Vatikanpalast empfangen hat, dicht an ihn gedrängt und voller Stolz! Stolz und zufrieden angesichts dieses willigen Werkzeugs Satan´s, der die satanische Christenverfolgung unterstützt!
Nein, man muss schon ziemlich …More
Warum? Weil er seine Knie vor Satan gebeugt hat, darum kann er sie nicht mehr vor Jesus Christus beugen - auch nicht alle anderen die ihm anhängen!
Schon vergessen, wie er Obama im Vatikanpalast empfangen hat, dicht an ihn gedrängt und voller Stolz! Stolz und zufrieden angesichts dieses willigen Werkzeugs Satan´s, der die satanische Christenverfolgung unterstützt!
Nein, man muss schon ziemlich verblödet sein, um alle diese Satansdiener nicht zu durchschauen..., die vor allem auch in den deutschsprachigen Bistümern sitzen bzw. sich in ihren Festungen verschanzen und zufrieden auf ihren Millionen sitzen...!
Und dann wagen es diese von Satan inthronisierten Satansanbeter zu behaupten, dass "auch heute im Namen Gottes gemordet wird..."
Diese Kommentare bei kath.net sind mit ihrer Heuchelei und Verlogenheit nicht zu überbieten..., der Drache redet zwar oft wie ein Lamm, aber so gut verstellen kann er sich nicht, denn meistens ist es unverkennbar wer aus ihnen spricht.

kath.net/news/45792
Conde_Barroco
"Warum überwindet der Papst sein Knieleiden vor dem moslemischen Mädchen, dem Behinderten, dem Asozialen, dem AIDS-Kranken, dem Atheisten, aber nicht vor unserem Herrn Jesus Christus?"

Welches Knieleiden? Er kann sich doch hinknien. Also kann das Knieleiden doch nicht so arg sein. Vielleicht liegt es daran, dass Jesus Christus kein Atheist ist ;-) Sonst hätte man ihn schon längst hofiert.
Monique85
@Philippus

Das weiß ich nicht, bleibt aber zu hoffen. Mein voriger Beitrag war einfach nur ironisch gemeint, denn es gibt hier so einige Leute, die mit dem Argument "Er ist eben der Papst" schier alles rechtfertigen und alle offenen Ungereimtheiten damit zudecken wollen. Aber alles Zugedeckte fängt irgendwann an zu müffeln...
Philippus
@Monique85: Sie schreiben, er HATTE seine Gründe dafür. Ändert unser Pontifex in Zukunft seine Haltung?
Monique85
@Gunther Maria Michel

ist doch klar warum: weil er der Papst ist und schon seine Gründe dafür gehabt haben wird. Wetten?

🤐
Philippus
Zumal unser Heiliger Pater Pio auch hochbetagt und krank dieses leisten konnte. Aber vielleicht ruft Papst Franziskus mal an und erklärt sein Verhalten.
Gunther Maria Michel
@lothar
@Philippus
Die heilige Wandlung ist die einzige Stelle, wo in der Neuen Messe die Kniebeuge verbindlich, obligatorisch vorgeschrieben ist, für Priester und für Gläubige.
Wenn der Papst einerseits in der Messe vom Letzten Abendmahl vor einem strafabbüßenden muslimischen Mädchen hinkniet, um ihr die Füsse zu waschen und zu küssen, dann darf man als Katholik doch wohl fragen: warum macht …More
@lothar
@Philippus
Die heilige Wandlung ist die einzige Stelle, wo in der Neuen Messe die Kniebeuge verbindlich, obligatorisch vorgeschrieben ist, für Priester und für Gläubige.
Wenn der Papst einerseits in der Messe vom Letzten Abendmahl vor einem strafabbüßenden muslimischen Mädchen hinkniet, um ihr die Füsse zu waschen und zu küssen, dann darf man als Katholik doch wohl fragen: warum macht dieser selbe Papst dann in derselben Messe keine Kniebeuge nach der heiligen Wandlung vor dem eucharistischen Herrn, der in Leib und Blut, in Seele und Gottheit wirklich und wahrhaftig auf dem Altar gegenwärtig wird?
Warum überwindet der Papst sein Knieleiden vor dem moslemischen Mädchen, dem Behinderten, dem Asozialen, dem AIDS-Kranken, dem Atheisten, aber nicht vor unserem Herrn Jesus Christus?
Conde_Barroco
"Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein vernünftiger Mensch gerne Schmerzen erträgt"

Aufklärung 2.0

Kein Heiliger würde diesen Satz so stehen lassen.
Philippus
Abtötung?
lothar
Philippus 3.5.2014 10:15:27
🤗
Philippus
Kein Problem. Vielleicht weiß ja jemand anderes, der dieses liest, Genaues.
lothar
>>>>Philippus 3.5.2014 10:06:30
Danke für die Erläuterung<<<<

Geehrter Philippus,
wenn ich über unseren werten Pfarrer Buschor Genaueres wüsste, hätte ich es Ihnen mitgeteilt.
Philippus
Danke für die Erläuterung.
lothar
>>>>Philippus 3.5.2014 09:56:24
Wenn ich Sie recht verstehe, lothar, werfen Sie dem Heiligen Vater Unglauben an die Realpräsenz vor?<<<<

>>>>@lothar:
Ich sprach, wenn Sie bitte nochmals nachlesen möchten, von fehlender Ehrerbietung zur Gottheit Jesus Christus, der zweiten Person der Heiligen Dreifaltigkeit.<<<<
Philippus
Wenn ich Sie recht verstehe, lothar, werfen Sie dem Heiligen Vater Unglauben an die Realpräsenz vor? Er hat doch einfach nur gesundheitliche Probleme, die in diesem Alter verständlich sind. Hier geht es ihm genauso, wie dem werten Pfarrer Buschor, der auch momentan kränklich ist. Weiß hier jemand Genaueres?
lothar
>>>>Eine zwanglose Erklärung für beständige Verweigerung der Kniebeuge vor dem eucharistischen Herrn wären ………………………..Unglaube an die Realpräsenz...<<<<

Lieber Gunther Maria Michel,
ich bin der Auffassung, dass die Naturwissenschaft die bessere zweite Disziplin für die Theologie ist, als es die Philosophie sein kann. Ich kenne keinen Philosophen, auch nicht einen, der mir seinerzeit hat den …More
>>>>Eine zwanglose Erklärung für beständige Verweigerung der Kniebeuge vor dem eucharistischen Herrn wären ………………………..Unglaube an die Realpräsenz...<<<<

Lieber Gunther Maria Michel,
ich bin der Auffassung, dass die Naturwissenschaft die bessere zweite Disziplin für die Theologie ist, als es die Philosophie sein kann. Ich kenne keinen Philosophen, auch nicht einen, der mir seinerzeit hat den wahren Gott zeigen können.
Leider ist es so, und das bedauere ich zutiefst, dass die meisten Naturwissenschaftler ihre eigene Disziplin verraten, indem sie eine Lehre (Evolution) verkünden, die keinen naturwissenschaftlichen Nachweis kennt. Satan hat mit ihnen ein leichtes Spiel und darum erfahren sie niemals Zweifel wie ein guter Christ, bei dem sich Satan größte Mühe macht.

Die Naturwissenschaft beschreibt in den Naturgesetzen die vollkommene Perfektion der Schöpfung und stößt unsere Nase direkt auf den Urheber. Es ist Gott. Und die Allerheiligste Schrift sagt uns, dass dieser Gott unser Herr Jesus Christus ist. Und IHM wird die Kniebeuge verweigert, dem allmächtigen Schöpfer. Eine Schande.
Wer an diesen Urheber Jesus Christus in der Erkenntnis glaubt, der spürt, fühlt und sieht mit dem Herzen unseren Herrn Jesus Christus in der konsekrierten Hostie. Es ist auf der Geistebene, außerhalb der uns bekannten 4 Dimensionen. Der kann nur, genau wie unser Priester mit 94 Jahren, demütig, aufrichtig, liebend eine Kniebeuge vor unserem allmächtigen dreieinigen Gott tun.
Wenn ich den körperlichen Verschleißgrad des Papstes mit dem unseres 94-jährigen Priesters vergleiche, so kommen mir die Tränen.
🤗
Gunther Maria Michel
Durch die Kniebeuge anerkennt, ehrt und anbetet der Katholik die wahre Gottheit unseres Herrn Jesus Christus. Da darf das Knien ruhig mal ein bisschen wehtun - das erträgt ein Katholik gern.
Eine zwanglose Erklärung für beständiges Verweigerung der Kniebeuge vor dem eucharistischen Herrn wären diverse Häresien, wie Arianismus, Adoptianismus, Rahnerismus-Kasperismus, Unglaube an die Realpräsenz... …More
Durch die Kniebeuge anerkennt, ehrt und anbetet der Katholik die wahre Gottheit unseres Herrn Jesus Christus. Da darf das Knien ruhig mal ein bisschen wehtun - das erträgt ein Katholik gern.
Eine zwanglose Erklärung für beständiges Verweigerung der Kniebeuge vor dem eucharistischen Herrn wären diverse Häresien, wie Arianismus, Adoptianismus, Rahnerismus-Kasperismus, Unglaube an die Realpräsenz...
😲
lothar
@Laie
In Ihrem Posting an mich haben Sie die Problematik bzgl. S.H. etwas verwischt, weil Sie unseren Herrn korrekt benannten. Sie schrieben vom Herrn Jesus Christus und Herrn Jesus. Hatten Sie da eine Intention?
Ich kopiere mal die 4 Postings zwischen Ihnen und Jomel und erlaube mir zu markieren.

Laie 2.5.2014 20:06:51
Jesus hat seinen Jüngern die Füße gewaschen, weil er mit ihnen zum letzten…More
@Laie
In Ihrem Posting an mich haben Sie die Problematik bzgl. S.H. etwas verwischt, weil Sie unseren Herrn korrekt benannten. Sie schrieben vom Herrn Jesus Christus und Herrn Jesus. Hatten Sie da eine Intention?
Ich kopiere mal die 4 Postings zwischen Ihnen und Jomel und erlaube mir zu markieren.

Laie 2.5.2014 20:06:51
Jesus hat seinen Jüngern die Füße gewaschen, weil er mit ihnen zum letzten Abendmahl zusammen gekommen ist. Ich sehe das aber symbolisch für alle anderen Menschen auch (auch Sünder, auch Zöllner, auch Nichtchristen, ...). Jesus hat ja auch gesagt, er hat damit ein Beispiel gegeben - wir sollen genauso handeln.

Jesus hat sich auch sonst immer wieder den Menschen am Rande der Gesellschaft zugewandt (den Zöllnern etc.). Deswegen haben sich ja auch die Pharisäer und Schriftgelehrten über ihn entrüstet: "Er gibt sich mit Sündern ab und isst sogar mit ihnen." Lk 15,2

Jomel 2.5.2014 20:13:01
Mit der Fusswaschung hab ich auch meine Probleme, als Petrus ganz gebadet werden wollte sagte Jesus:"Gebadet seit ihr, euch bedarf es nurnoch die Füsse gewaschen zu werden"
Müsste da nicht wenigstens ein mündliches Bekenntnis zu Christus vorliegen?

Laie 2.5.2014 20:45:39
@Jomel: Ich kann verstehen, dass man damit Probleme haben kann. Ich sehe das aber ein wenig anders.
Jesus hat nämlich ausdrücklich dazu gesagt: "Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe." Joh 13, 14+15
Wem sollen nun wir (zumindest im übertragenen Sinn) die Füße waschen? Ich nehme an, unserem "Nächsten". Und wer unser Nächster ist, hat uns Jesus ja mit dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter gesagt - jeder kann das sein. Somit sehe ich die Geste der Fußwaschung von Papst Franziskus auch an Nichtchristen total konform mit der Lehre Jesu

Jomel 2.5.2014 20:52:40
@Laie,
natürlich, jeder Mensch sollte uns zuerst Bruder oder Schwester sein und wir sollten ihm versuchen die Füsse zu waschen, also ihm dienen und Respekt entgegenbringen.
Aber was meinte Jesus damit " gebadet seit ihr"?
Die Taufe wird es wohl noch nicht gewesen sein, entweder eine Zustimmung zu Jesus, oder jeder Mensch ist schon gebadet.
lothar
@Laie
>>>>Das Folgende kennen Sie wahrscheinlich gar nicht:" Gott ist der Lebende , er ist der Barmherzige. Jesus bringt uns das Leben Gottes, der Heilige Geist führt uns in die lebendige Beziehung der Gotteskindschaft ein und erhält uns darin."
Oder: " Wer ist am wichtigsten? Jesus. Wenn wir vorangehen mit der Organisation, mit anderen Dingen - auch schönen Dingen -, aber ohne Jesus, dann …
More
@Laie
>>>>Das Folgende kennen Sie wahrscheinlich gar nicht:" Gott ist der Lebende , er ist der Barmherzige. Jesus bringt uns das Leben Gottes, der Heilige Geist führt uns in die lebendige Beziehung der Gotteskindschaft ein und erhält uns darin."
Oder: " Wer ist am wichtigsten? Jesus. Wenn wir vorangehen mit der Organisation, mit anderen Dingen - auch schönen Dingen -, aber ohne Jesus, dann kommen wir nicht voran, das funktioniert nicht. Jesus ist wichtiger!" Papst Franziskus<<<<


Ich sprach, wenn Sie bitte nochmals nachlesen möchten, von fehlender Ehrerbietung zur Gottheit Jesus Christus, der zweiten Person der Heiligen Dreifaltigkeit. Bitte lesen Sie auch nochmals Ihre eigenen Zitate. S.H. spricht nur von Jesus. Viele Menschen reden von Jesus. Es gibt oder gab zumindest in Südamerika mal einen Fußballer, der trug auch den Vornamen Jesus. Die zweite göttliche Person Jesus ist Herr und Christus. Ich habe von S.H. noch niemals gehört, dass er von unserem Gott, dem Herrn Jesus Christus, sprach. Nicht wahr @Laie? Äußerlichkeit?
Sind Sie nicht auch der Meinung, dass arglose Christen, die ihrer Kirche voll vertrauen, so hinters Licht geführt werden?
Die Mitschreiber, die um die Wahrheit wissen, haben Sie bereits auf die fehlende Kniebeuge S.H. vor der konsekrierten Hostie und vor dem Tabernakel aufmerksam gemacht.
Ihrer Antwort ist zu entnehmen, dass die fehlende Kniebeuge für Sie eine reine Äußerlichkeit darstellt. Für mich allerdings nicht. Eigentlich könnten wir hier unser Gespräch beenden. Dennoch möchte ich Ihnen auch noch darlegen, dass nach meiner Bewertung S.H. auch das Wort Gottes schon jetzt manipuliert, weil er u.a. sagte, dass auch der Atheist in den Himmel kommt.
Ich kenne viele Aussagen von S.H. Inwieweit meine Aussagen aus Ihrer subjektiven Sicht himmelschreiender Blödsinn sein sollen, dass wird sich, geehrter @Laie, recht bald verbindlich herausstellen.
Eine Prognose gebe ich Ihnen: Sie werden einmal aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen.

Ein Weiteres: Wenn eine Theologe die Aussage Gottes „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“, nicht ernst nimmt, indem Unwahrheiten hoffähig gemacht werden, dann möchte ich das vergleichen mit einem Physiker, der auf einem Berg hinunter in die Tiefe schaut und sagt: Ich glaube nicht an die Schwerkraft. Ich glaube erst, wenn ich es erfahren habe und stürzt sich in die Tiefe. Während der Flugzeit kann er noch über seinen irreversiblen Irrtum nachdenken. Es ist jedoch zu spät. Seine Witwe, die keine Fachfrau ist, kann anschließend zwar sagen: Ich habe es ihm doch gesagt, aber er hat es nicht geglaubt. Es gibt ein zu spät.
Laie
@Jomel: Ich kann verstehen, dass man damit Probleme haben kann. Ich sehe das aber ein wenig anders.
Jesus hat nämlich ausdrücklich dazu gesagt: "Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe." Joh 13, 14+15
Wem sollen nun wir (zumindest…More
@Jomel: Ich kann verstehen, dass man damit Probleme haben kann. Ich sehe das aber ein wenig anders.
Jesus hat nämlich ausdrücklich dazu gesagt: "Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe." Joh 13, 14+15
Wem sollen nun wir (zumindest im übertragenen Sinn) die Füße waschen? Ich nehme an, unserem "Nächsten". Und wer unser Nächster ist, hat uns Jesus ja mit dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter gesagt - jeder kann das sein. Somit sehe ich die Geste der Fußwaschung von Papst Franziskus auch an Nichtchristen total konform mit der Lehre Jesu.
Laie
Jesus hat seinen Jüngern die Füße gewaschen, weil er mit ihnen zum letzten Abendmahl zusammen gekommen ist. Ich sehe das aber symbolisch für alle anderen Menschen auch (auch Sünder, auch Zöllner, auch Nichtchristen, ...). Jesus hat ja auch gesagt, er hat damit ein Beispiel gegeben - wir sollen genauso handeln.

Jesus hat sich auch sonst immer wieder den Menschen am Rande der Gesellschaft zugewan…More
Jesus hat seinen Jüngern die Füße gewaschen, weil er mit ihnen zum letzten Abendmahl zusammen gekommen ist. Ich sehe das aber symbolisch für alle anderen Menschen auch (auch Sünder, auch Zöllner, auch Nichtchristen, ...). Jesus hat ja auch gesagt, er hat damit ein Beispiel gegeben - wir sollen genauso handeln.

Jesus hat sich auch sonst immer wieder den Menschen am Rande der Gesellschaft zugewandt (den Zöllnern etc.). Deswegen haben sich ja auch die Pharisäer und Schriftgelehrten über ihn entrüstet: "Er gibt sich mit Sündern ab und isst sogar mit ihnen." Lk 15,2.
cyprian
Mit diesen "Fußwaschungen" habe ich massive Probleme. Der Papst und jeder Bischof und wer auch immer könnten zu den Verlorenen und Ausgestoßenen hinausgehen auf die Straßen und in Gefängnisse etc. und ihnen die Füße waschen, Wunden verbinden usw. Aber Nichtchristen in solch einen liturgischen Akt mit einzubeziehen halte ich für voll daneben. Denn Jesus hat vor Seinem Leiden und Tod Seinen …More
Mit diesen "Fußwaschungen" habe ich massive Probleme. Der Papst und jeder Bischof und wer auch immer könnten zu den Verlorenen und Ausgestoßenen hinausgehen auf die Straßen und in Gefängnisse etc. und ihnen die Füße waschen, Wunden verbinden usw. Aber Nichtchristen in solch einen liturgischen Akt mit einzubeziehen halte ich für voll daneben. Denn Jesus hat vor Seinem Leiden und Tod Seinen JÜNGERN die Füße gewaschen und nicht irgendwelchen Zöllnern und Sündern draußen. Das hatte bestimmt auch damit zu tun, dass Er sie einstimmen wollte in die schweren bevorstehenden Tage, sich nochmals ganz "klein" machen wollte und damit signalisierte, dass Er zum Dienen kam, was Er dann durch Seinen Erlösungstod am Kreuz ultimativ vollbrachte. Die Fußwaschung war etwas ganz Initimes zwischen Ihm und den Seinen. Durch diese "neuliturgischen Fußwaschungen" werden die Akzente verschoben und diese Liebestat Jesu an Seine Jünger vollkommen entwertet und entstellt. Leider!
a.t.m
Schöne große Achtung die der Bischof von Rom, Gott den Herrn Jesus Christus entgegenbringt, vor einer Muslimin geht er auf die Knie um ihr die Füße zu waschen und zu küssen, nicht aber vor Gott den Herrn Jesus Christus. Man könnte auch Scheinheiligkeit dazu sagen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Seminarist
Das ist nur ein kleines Detail am Rande.

Interessante Einstellung... 🤦
Laie
Galahad, Sie versteifen sich da so auf diese eine Kniebeuge. Das sollten Sie nicht für so wichtig nehmen. Das ist nur ein kleines Detail am Rande. Jedenfalls ist das für mich noch lange kein Beweis dafür, dass Papst Franziskus unserem Herrn Jesus Christus zu wenig Ehrerbietung entgegen bringt.

Das genaue Gegenteil ist der Fall, wie ich ja in den paar ausgewählten Zitaten schon geschrieben hat. …More
Galahad, Sie versteifen sich da so auf diese eine Kniebeuge. Das sollten Sie nicht für so wichtig nehmen. Das ist nur ein kleines Detail am Rande. Jedenfalls ist das für mich noch lange kein Beweis dafür, dass Papst Franziskus unserem Herrn Jesus Christus zu wenig Ehrerbietung entgegen bringt.

Das genaue Gegenteil ist der Fall, wie ich ja in den paar ausgewählten Zitaten schon geschrieben hat. Papst Franziskus bringt unserem Herrn Jesus sehr sehr große Hochachtung entgegen.
bert
warum heiratet man in festlicher Kleidung wo man doch in Alltagskleidung genauso ewige Treue versprechen kann ? 😜
Monique85
Wenn man demütig ist und es vermag zu knien, wieso kniet man dann trotzdem nicht?
Galahad
Woher haben Sie diesen himmelschreienden Blödsinn! Papst Franziskus lebt keine Zweifaltigkeit und bringt unserem Herrn Jesus Christus sehr wohl Ehrerbietung entgegen. Noch größeren Blödsinn habe ich noch kaum jemals zuvor gelesen oder gehört. Bitte sagen Sie uns zumindest, von woher Sie das ableiten wollen.

Hat er dem Herrn und Heiland in der hl. Hostie nicht die geschuldete Kniebeuge verweigert…More
Woher haben Sie diesen himmelschreienden Blödsinn! Papst Franziskus lebt keine Zweifaltigkeit und bringt unserem Herrn Jesus Christus sehr wohl Ehrerbietung entgegen. Noch größeren Blödsinn habe ich noch kaum jemals zuvor gelesen oder gehört. Bitte sagen Sie uns zumindest, von woher Sie das ableiten wollen.

Hat er dem Herrn und Heiland in der hl. Hostie nicht die geschuldete Kniebeuge verweigert? Obwohl er in der Lage ist vor einer Mohammedanerin und allen möglichen Personen niederknien kann? (Ich meine z.B. den Fußkuß). 🤨
Galahad
@a.t.m

Hab ich gelesen. Absolut treffsicher der Hochw. Gaudron. 👍 👏

Aufgrund dieser wahrlich katholischen Wörter einen Gesundheitsgefährlichen Blutdruckanstieg erleiden werden, daher alle die der FSSPX nur Hass entgegen bringen, den Link bitte nicht lesen.

Tja, dann müssen diese Leute von denen sie da sprechen, halt in ihrem Schmollwinkel bleiben, sowie es ja der FSSPX immer wieder unterstell…More
@a.t.m

Hab ich gelesen. Absolut treffsicher der Hochw. Gaudron. 👍 👏

Aufgrund dieser wahrlich katholischen Wörter einen Gesundheitsgefährlichen Blutdruckanstieg erleiden werden, daher alle die der FSSPX nur Hass entgegen bringen, den Link bitte nicht lesen.

Tja, dann müssen diese Leute von denen sie da sprechen, halt in ihrem Schmollwinkel bleiben, sowie es ja der FSSPX immer wieder unterstellen. Also ich weiß manchmal nicht ob das bei diesen Menschen wirklich soviel Gutbläubige Naivität ist oder einfach Verstocktheit, oder ob sie wirklich dahinter stehen, was sie da mit vorrantreiben und mitbefolgen. Ich nehme mit dem sel. Kardinal Newman mal die erste Version mit der Naivität an. Das ist das positivste, was ich mir vorstellen kann.

Herzlichen Gruß und Gottes reichlichen Segen, werter a.t.m

😇 🤗 🙏
Philippus
Danke. Ein Lapsus! Dann habe ich versucht, den Beitrag zu ändern. Da dies nicht möglich war, habe ich ihn dann gelöscht. Aber jetzt ist er ja wieder da.
Paul M.
"Selten sind die, die Toleranz einfordern, nicht in der Lage, diese zu leisten."

Entschuldigung Philipus,
in Ihrem Satz ist das Wort "nicht" zuviel.
Ich denke, Sie wollten sagen:

Selten sind die, die Toleranz einfordern, in der Lage, diese zu leisten.
Paul M.
..."liberale Kirche" ?

Wer andere Meinungen bekämpft, welche sogar treu im Glauben
an die echte, unverfälschte Kirchenlehre verankert sind,
ist nicht liberal; schon gar nicht "tolerant"!

"Toleranz" ist das missbrauchteste Wort der Gegenwart!
Philippus
@a.t.m.: Und deshalb wurde das Sakrament der Sündenvergebung eingesetzt. Es ist also alles klar.