02:58
Manfred
116.2K

Kirchenstreit in Linz

Oberösterreich heute vom 15.4.2010 über das 7. Streitforum am 14. 4.2010 mit Pfr. Dr. Gerhard M. Wagner und Pfr. Franz Wild zur Frage: Welche Priester braucht das Land?
Editha
Woher sollen ehrliche Priester kommen, wenn wir so etwas aus dem Mund von Bischöfen hören müssen:

www.kathweb.at/…/32152.html
Gloria.tv-Sabrina
Ja es stimmt, wir waren vor Ort und haben alles gefilmt, die Videos weredn bald online gestellt.
pchris93
Laut diepresse.com war Gloria.tv auch mit einer Kamera vertreten. Hoffentlich stimmt das, denn die Diskussion würde ich wirklich gerne sehen.
Yohanan, meinte ich ja...danke!!!
Yohanan
In der Einheit mit der Orthodoxie werden wir doch unsere Tradition bewahren, elisabethvonthüringen! Ja sie rückt mit der Einheit noch mehr in den Blick, denn die orthodoxie versteht sich ja auch als Kirche des richtigen Gottesdienstes, der richtigen Huldigung. Und diese ist essentiell auf die Überlieferung angewiesen.

Sehnen wir die Einheit herbei!
Ach, wie wahr doch Yohanan schreibt...warum erkennen das die Oberg'scheidlinge nicht...zur Zeit ist es doch so geworden, dass man jedem Kaff einen Priester-ob verheiratet oder nicht- aufidruck'n könnte, er würde nichts mehr bewirken können...das Glaubensleben ist so gut wie tot...es muss alles organisiert werden.
Wenn man sich der Orthodoxie annäherte, dann würde sich auch das Zölibatsgeschwafel…More
Ach, wie wahr doch Yohanan schreibt...warum erkennen das die Oberg'scheidlinge nicht...zur Zeit ist es doch so geworden, dass man jedem Kaff einen Priester-ob verheiratet oder nicht- aufidruck'n könnte, er würde nichts mehr bewirken können...das Glaubensleben ist so gut wie tot...es muss alles organisiert werden.
Wenn man sich der Orthodoxie annäherte, dann würde sich auch das Zölibatsgeschwafel erübrigen...Jedoch....ach, was soll man mit so langen Gottesdiensten?
Mit dieser prachtentfaltenden Liturgie? Huch...igitt...
Yohanan
Nichts aber auch gar nichts wird erreicht werden, wenn mit der Forderung nach der Abschaffung des Zölibats auch aller anderer moderner Kram gefordert wird.

NEIN, nur die Einheits-Verhandlungen mit der Orthodoxie werden die Katholische Kirche auf einen weltweit gangbaren Kurs in dieser Frage führen!

a.t.m
Es ist solch liberal protestantischen Glaubens und Kirchenzerstörern wie GD WILD zu verdanken das die HRKK von innen heraus unterhöllt wurde. Und immer weniger Menschen an den heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der heiligen Bibel, an die Glaubenswahrheiten der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche glauben. Wie kann der GD das Wort Tradition in der HRKK …More
Es ist solch liberal protestantischen Glaubens und Kirchenzerstörern wie GD WILD zu verdanken das die HRKK von innen heraus unterhöllt wurde. Und immer weniger Menschen an den heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der heiligen Bibel, an die Glaubenswahrheiten der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche glauben. Wie kann der GD das Wort Tradition in der HRKK in den Mund nehmen und gleichzeitig die fassst 1700 jährige Tradition des Zölibats bekämpfen? WILD ist ein Musterbeispiel eines liberal protestantischen Priesters, der nur das aus der Heiligen Bibel herausliest wass er esen wil, Frauen Priestertum siehe 1 Timotheus2.11 Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern stille sei . Und natürlich wieder einmal der Versuch den Zölibat "Um des himmelreichs Willen" die Schuld an den Missbrauchsfällen in die Schuhe zu schieben.
Bitte Vatikan erwache endlich, Apostolische Visitation der Linzer Diözese, so schnell als möglich und nochmalige Ernennung von Pfarrer Gerhard Maria Wagner zum Weihbischof von Linz. Den die Heilung der HRKK muss von innen heraus erfolgen, und dazu bedarf es einen starken und Glaubentreuen Priesters. Ora et labora.
rodrigo2010
Wie soll ein Priester mit seiner Sexualität umgehen?

Wenn ich ehrlich bin - ich muss mir die Frage stellen ob es überhaupt möglich ist ohne sexualität zu leben.

Und selbst wenn einige wenige es schaffen können - unseren Bedarf an Priestern werden wir über kurz oder lang nicht mit asexuellen Menschen decken können.

Die Sexualität ist eine starke Kraft die von Gott ist. Sie sucht sich ihren Weg …More
Wie soll ein Priester mit seiner Sexualität umgehen?

Wenn ich ehrlich bin - ich muss mir die Frage stellen ob es überhaupt möglich ist ohne sexualität zu leben.

Und selbst wenn einige wenige es schaffen können - unseren Bedarf an Priestern werden wir über kurz oder lang nicht mit asexuellen Menschen decken können.

Die Sexualität ist eine starke Kraft die von Gott ist. Sie sucht sich ihren Weg wie das Wasser das Talwärts strebt. Jene Menschen die glaubten dieser Kraft Stand halten zu können und dann schlussendlich nicht stark genug dazu waren stehen heute als Angeklagte da, und das obwohl sie voll der besten Vorsätze und Ideale waren. Wäre es nicht besser, wenn man dem Priester die Erlaubnis gäbe sich sexuell abzureagieren in einer Form die nicht destruktiv auf andere Menschen wirkt?

In vielen religiösen Gemeinschaften (auch christlichen) ist der sexuelle Kontakt dem Priester erlaubt. Dort leben auch fromme Menschen die mit ihrer Diakonie und ihren caritativen Diensten das Leiden der Menschen im Sinne Christi mildern.

Haben wir nicht das Recht, eine gläubige Frau mitzunehmen, wie die übrigen Apostel und die Brüder des Herrn und wie Kephas? (1kor9,5)
(wobei im Griechischen EHEFRAU an Stelle von FRAU steht. Das ist "wegübersetzt" worden.

Die Schwiegermutter des Simon lag mit Fieber im Bett. Sie sprachen mit Jesus über sie (mk1,30) der erste Papst war definitiv verheiratet. Wir finden auch die Analogstelle bei Lukas und Matthäus.

Brauchen wir wirklich das mittelalterliche Relikt des Zölibates um die Botschaft Christi zu den Menschen zu bringen? Ich denke Jesus hatte seine Schwerpunkte anders gelegt. Es gibt keine Auftrag Christi, dass der Apostel (Diakon, Prespyter, Bischof kommt erst später...) ehelos oder asexuell leben muss. All diese Verpflichtungen kommen erst viele hundert Jahre nach dem Tode und dem Auferstehen Christi.

Deshalb soll der Bischof ein Mann ohne Tadel sein, nur einmal verheiratet, nüchtern, besonnen, von würdiger Haltung, gastfreundlich, fähig zu lehren; er sei kein Trinker und kein gewalttätiger Mensch, sondern rücksichtsvoll; er sei nicht streitsüchtig und nicht geldgierig. Er soll ein guter Familienvater sein und seine Kinder zu Gehorsam und allem Anstand erziehen. (1Tim3,2-4)

Der Bischof soll(!) ein guter Familienvater sein!
Er soll (nur einmal) verheiratet sein!

Es gibt mehr Stellen in der Bibel die dem Priester seine Sexualität zugestehen als solche die dem Mann selbige verweigern.
pchris93
Ich finde das immer schrecklich, wenn Geistliche, wir Pfr. Franz Wild, mit Anzug und Krawatte gekleidet sind. Es schaut ja nicht schlecht aus, aber kann er sich nicht voll und ganz mit seiner Berufung identifizieren?Ich finde manche Aussagen (z.B. Harry Potter-immerhin bloß fiktiver Roman) von Pfr. Wagner zwar für streitbar, aber im großen und ganzen kommt er mir als wahrer Mann Gottes vor, der …More
Ich finde das immer schrecklich, wenn Geistliche, wir Pfr. Franz Wild, mit Anzug und Krawatte gekleidet sind. Es schaut ja nicht schlecht aus, aber kann er sich nicht voll und ganz mit seiner Berufung identifizieren?Ich finde manche Aussagen (z.B. Harry Potter-immerhin bloß fiktiver Roman) von Pfr. Wagner zwar für streitbar, aber im großen und ganzen kommt er mir als wahrer Mann Gottes vor, der auch nicht vor Tabu-Themen zurückschreckt und der für seinen Glauben und auch die Lehre der Kirche, ohne wenn und aber, eintritt. Wir bräuchten mehr Pfarrer seines Schlags und was ich so über die Diözese Linz gehört habe, wäre, glaube ich, eine Apostolische Visitation durchaus angebracht. (wie auch in Wien)
Benno
Die Veranstaltung war sehr spannungsgeladen, aber Pfr Wagner hat sich sehr gut gehalten