Müller sagt hier eine verfälschte Wahrheit. 1. richtig ist es gibt keine zwei Päpste und keinen Papst emeritus; 2. solange der rechtmäßige Papst am Leben ist darf kein Konklave abgehalten werden mit …More
Müller sagt hier eine verfälschte Wahrheit.
1. richtig ist es gibt keine zwei Päpste und keinen Papst emeritus;
2. solange der rechtmäßige Papst am Leben ist darf kein Konklave abgehalten werden mit dem Ziel einer Papstwahl. ,
3. gem. der Konklave Ordnung N° III. muss der rechtmäßige Papst verstorben sein,
3.1. ist der rechtmäßige Papst am Leben muss er die Amtsgeschäfte niederlegen und im zweiten Schritt, siehe die PP. Cölestin V. und Gregor XII. die Papstwürde ablegen und in die Hände Gottes zurück geben.
Merke. Diesen Schritt hat Papst Benedikt verweigert, somit ist Benedikt der richtige Papst. Bergoglio kann da er in einem nicht rechtmäßigen Konklave das Amt geraubt hat nur als Gegenpapst und von der Heiligen Mutter Kirche in der Tatstrafe exkommuniziert gesehen werden.
Geehrter Kardinal bitte verkünden Sie ungeschmälert die Wahrheit und keine Halbwahrheiten. Diese werden das Problem nicht bereinigen
Quelle
www.die-tagespost.de/…/Kardinal-Muelle…
die-tagespost.de
Carlus
1

Kardinal Müller: „Wir haben keine zwei Päpste, es gibt nur einen“

Kardinal Gerhard Ludwig Müller in seinem Büro in Rom. In einem Interview verteidigte der frühere Präfekt der Glaubenskongregation die Wortmeldungen …
Lächerlich! Abgesehen davon, daß auch Ratzinger niemals Papst war, als Häretiker, der er ist,- man muß sich ja nur mal alle seine Bücher durchlesen -, hat er nach seinem Rücktritt immer wieder versichert, daß Franziskus sein "Papst" sei. Niemand von beiden war jemals Papst.