Nachrichten
2096.4K

Explosiv und ungesehen seit Jahrhunderten: Vier Kardinäle stellen Papstdokument in Frage

Seit der Gegenreformation wurde ein Papst nicht mehr öffentlich in einer sensiblen Angelegenheit wie einem Päpstlichen Schreiben in Frage gestellt. Vier Kardinäle haben Mitte September einen Text …
Wolfgang Franz
Ich muss noch nachtragen, ich finde man kann die afd keinesfalls in die Nähe von Rechtsextremisten sehen, ganz um Gegenteil. Das selbe gilt für die derzeitige polnische Regierungspartei. Ich habe es eher anders rum beobachtet. In Staaten, wo lange Zeit eine Politik, wie eben derzeit bei uns, verankert war, versuchen Faschisten und andere rechtsradikale , aufkommende konservative Bewegungen,als …More
Ich muss noch nachtragen, ich finde man kann die afd keinesfalls in die Nähe von Rechtsextremisten sehen, ganz um Gegenteil. Das selbe gilt für die derzeitige polnische Regierungspartei. Ich habe es eher anders rum beobachtet. In Staaten, wo lange Zeit eine Politik, wie eben derzeit bei uns, verankert war, versuchen Faschisten und andere rechtsradikale , aufkommende konservative Bewegungen,als TrittbrettFahrer, zu missbrauchen, was aber dann immer bald entlarvt wird. Selbst haben diese Leute nicht genug Anhänger, deshalb diese "Versuche ". Und rechte wie linke Extremisten gibt es in jeden Land, aber bei uns hält sich das in grenzen
Wolfgang Franz
Ich kann nicht sagen, ob die afd, oder die CSU christlicher ist, bzw.in welcher der Parteien, mehr fromme , gläubige Personen wirken, aber ich habe schon den Eindruck, daß die afd Politiker kluge Köpfe sind, mit ernsthaften guten Absichten. Sie lehnen diesen ganzen abscheulichen GenderWahnsinn ab und haben ganz vernünftige Vorstellungen, wie ein moderner zeitgemäßer Staat funktionieren kann und …More
Ich kann nicht sagen, ob die afd, oder die CSU christlicher ist, bzw.in welcher der Parteien, mehr fromme , gläubige Personen wirken, aber ich habe schon den Eindruck, daß die afd Politiker kluge Köpfe sind, mit ernsthaften guten Absichten. Sie lehnen diesen ganzen abscheulichen GenderWahnsinn ab und haben ganz vernünftige Vorstellungen, wie ein moderner zeitgemäßer Staat funktionieren kann und verstehen, daß dieses nicht bedeutet alle Lehren, Gesetze, Erfahrungen und Traditionen die sich in der Vergangenheit bewährt haben, über Bord zu werfen. Ausserdem sind die afd Leute nicht so unglaublich verlogen und selbstherrlich, wie mir scheint. Auf alle fälle, in jeder Beziehung glaubwürdiger, ehrlicher, demokratischer und einfach sympatischer, als diese skrupellose Abzockerbande, die ich eh schon jahrelang nur noch als verlogenes, notwendiges Übel wahr genommen habe. Natürlich auch nicht perfekt, aber sie sind ja eine sehr neue Partei und werden noch dazu lernen. Und Trump, ist mir 1000 mal lieber als Clinton und Obama. Und alleine der Unterschied beim Thema lebensschutz und wo er sich im Syrien Konflikt postiert , überzeugt mich x mal mehr , als das was bisher das Sagen hatte. Schließlich, ich habe mich mit den polit. Aussagen der afd Leute und deren Programm in letzter zeit genauer angesehen und ich habe bisher nichts gefunden, was irgendwie in Richtung Faschismus tendieren würde. Vielleicht nicht in allen belangen Bilderbuch konsevativ, aber für mich absolut akzeptabel, in jeden Fall nen versuch wehrt
Eugenia-Sarto likes this.
Ursula Wegmann likes this.
cyprian
@Tradition und Kontinuität - "...von derart unterwürfiger Peinlichkeit, Leisetreterei..." Cool formuliert; voll auf den Punkt gebracht! Der Heilige Vater wird sich aus dieser "Unterwürfigkeit" seinen Spaß machen und trotzdem mit voller Wucht zurückschlagen - vllt. nicht ganz so offensichtlich aber garantiert so wie es am effektivsten wehtut.
Die Initiative der Kardinäle ist ganz sicher lobenswert. Die Formulierung hingegen ist von derart unterwürfiger Peinlichkeit, Leisetreterei um nicht zu sagen Duckmäusertum, dass der Effekt der Aussage riskiert kläglich zu verpuffen.
cyprian
@Gestas - Die Gesellschaft wird nicht konservativer sondern Teile davon driften nach rechts ab: wie anders konnte ein hochentwickeltes und intelligentes Volk wie die Deutschen seinerzeit einem Massenmörder wie Adolf Hitler auf den Leim gehen?! Wehret den Anfängen!! In den einzelnen Ländern gibt es immer mehr Nationalisten mit extremen Ansichten. Gestern hörte ich im Weltspiegel auf ARD von …More
@Gestas - Die Gesellschaft wird nicht konservativer sondern Teile davon driften nach rechts ab: wie anders konnte ein hochentwickeltes und intelligentes Volk wie die Deutschen seinerzeit einem Massenmörder wie Adolf Hitler auf den Leim gehen?! Wehret den Anfängen!! In den einzelnen Ländern gibt es immer mehr Nationalisten mit extremen Ansichten. Gestern hörte ich im Weltspiegel auf ARD von einem Rechtsdrall in Polen. Da sprach ein Professor in Warschau in der Straßenbahn mit einem Deutschen deutsch. Er wurde angeherrscht, er solle polnisch sprechen. Nachdem er seinem Gegenüber erklärte, dass sein Begleiter Deutscher sei, der kein Polnisch versteht, haute der Rechtsextremist seine Stirn an die Stirn des Professors. Passen Sie auf, bald wird auch die Idee wieder aufgegriffen, dass der Franzose unser Erbfeind ist. Die Nationalisten einer Nation kramen ihre alten Vorurteile und ihren Hass gegen die andere Nation wieder aus der Mottenkiste. So vieles, was überwunden zu sein schien, feiert fröhliche Urständ! Alte Feindbilder - auch landesintern - leben wieder auf: da könnten Sie ohne weiteres damit rechnen, falls sie mal auf die Straße runtergehen und sind nicht ganz so gut bei Fuß, dass Sie verspottet oder gar geschubst werden. - Den "Spinner", den Sie mich nannten, sehe ich Ihnen nach. Ich könnte Sie jetzt auch wer weiß was nennen, aber das lass ich lieber.
a.t.m
@HerzMariae sie haben leider falsch gedacht, siehe ihren Kommentar:
Dieses Pontifikat ist ordentlich am Wanken. Die Unterstützer des Papstes sind die Massenmedien, Kommunisten und Schwule (solange deren Treue eben hält). Stimmt eben nicht ganz. PF wird vor allem von Seinesgleichen, den anderen innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" Unterstützt , siehe die …More
@HerzMariae sie haben leider falsch gedacht, siehe ihren Kommentar:
Dieses Pontifikat ist ordentlich am Wanken. Die Unterstützer des Papstes sind die Massenmedien, Kommunisten und Schwule (solange deren Treue eben hält). Stimmt eben nicht ganz. PF wird vor allem von Seinesgleichen, den anderen innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" Unterstützt , siehe die Kardinäle Marx, Kaspar, Schönborn, Woelki usw. usw. denn ohne die Unterstützung dieser hätte er erstens gar nicht Papst werden können, und ohne deren Unterstützung und Werben wäre er völlig isoliert, vermutlich sogar noch mehr als seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI der ja in allen seinen Aktionen von den Mietlingen und Berufskatholiken bekämpft und isoliert wurde, weswegen er vermutlich Genervt, Mutlos, Feige und Lau das Handtuch geworfen hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas
@cyprian
Ich muß schon sagen-sie spinnen immer mehr -
"die am liebsten einen katholischen Verschnitt der Scharia in unseren Ländern haben würden"
Sie merken, das die Gesellschaft immer konservativer wird und das können es nicht ertragen.
Ja, ich glaube schon das Trump frömmer ist wie Obama und Clinton. Auch glaube ich, das die AfD christlicher ist wie die CSU
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
a.t.m likes this.
cyprian
@Ottov.Freising - Ich habe Sie auf einigen Videos gesehen, und ich schätze dass Sie einer der ganz wenigen jungen Leute hier in diesem Forum sind. Früher dachte ich immer, auf GTV sind lauter junge Leute; aber bei näherem Hinsehen wurde mir klar: es ist ein katholisches seniorbook, mit vielen usern, die am liebsten einen katholischen Verschnitt der Scharia in unseren Ländern haben würden. Ich …More
@Ottov.Freising - Ich habe Sie auf einigen Videos gesehen, und ich schätze dass Sie einer der ganz wenigen jungen Leute hier in diesem Forum sind. Früher dachte ich immer, auf GTV sind lauter junge Leute; aber bei näherem Hinsehen wurde mir klar: es ist ein katholisches seniorbook, mit vielen usern, die am liebsten einen katholischen Verschnitt der Scharia in unseren Ländern haben würden. Ich aber bin für eine offene und liberale Politik, wo jeder der Mensch sein kann, der er ist. Das ist nämlich der Unterschied zu all diesen grausamen Religionen, wo Leute, die nicht ins Schema passen, geknebelt und massakriert werden. Bei Jesus jedoch ist alles freiwillig: "Wer da will..." Was viele Fromme dabei aber vergessen: solche rechtsorientierten Parteien sind keinen Funken christlicher als die Linken. Glauben Sie, dass Trump frömmer ist Obama? Glauben Sie, dass die AfD christlicher ist als die CSU? (Halt, Sie sind ja Austrian.) Selbst die FPÖ, die schon seit vielen Jahren als die österreiche Saubermannpartei galt, stand mit dem Tod Jörg Haiders plötzlich ganz schön blöd da: da stellte sich raus, dass er einen "lover" hatte. Inwieweit er in diese Richtung noch weiter involviert war, habe ich nicht mitverfolgt. Interessierte mich auch gar nicht wirklich. Aber nach außen große Klappe. Darum stehen alle, die Vorurteile, Hass und Ausgrenzung säen, niemals auf der Seite Jesu! - Natürlich wäre es mir am liebsten, wenn alle Menschen der traditionellen katholischen Lehre folgen würden. Ich kann sie aber nicht zwingen. Nicht mal die "Konzilskatholiken" kann ich zwingen, Tradis zu sein. Ich spreche in Ich-Form. Sagen wir lieber: WIR! Wir können nur konsequent unseren Weg gehen und versuchen durch Wort und Beispiel Seelen für Christus zu gewinnen und sie dorthin führen, wo sie den unverfälschten Glauben hören. - Aber alles andere wäre keinen Deut besser als die Scharia! Soviel zu dem, was ich Ihrer Meinung nach "im politischen Bereich...nicht sehen will".
Jungerheld
Thank God for these faithful, persistent pastors. Where would we be without them? May God continue to give them great courage and strength.
Jungerheld likes this.
Eugenia-Sarto
Wenn er nicht antwortet, dann heisst das, dass er nicht antworten kann, denn die Kardinäle haben Recht.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
a.t.m likes this.
CollarUri
@stefan4711 Dass nicht geantwortet wird, sagen die Kardinäle ja selbst. Keine Antwort ist auch eine Antwort! Und sie haben es, Gott sei gelobt, auch wirklich begriffen. Das ist genau die richtige Vorgehensweise. Deren Konsequenzen dürfte die ganze Kirche wohl zu spüren bekommen.
Eugenia-Sarto likes this.
Ottov.Freising
Danke! Danke! Danke!
Da sind ja doch noch ein paar vereinzelte Hirten!
@cyprian
Tja, es ist exakt wie im politischen Bereich - aber dort wollen Sie es ja leider nicht sehen...
CollarUri likes this.
Ich freue mich über die Reaktion der 4 Kardinäle, besonders auch, dass Kardinal Meisner, den ich sehr mag, dabei ist. Traurig, aber auch symptomatisch für ein Klima in dem Widerspruch mit Amtsentzug bestraft wird, ist, dass es sich ausschließlich um Kardinäle handelt, die nichts mehr zu verlieren haben. Auch Burke nicht, denn man hat ihm seine wichtigen Funktionen und Ämter allesamt vorher …More
Ich freue mich über die Reaktion der 4 Kardinäle, besonders auch, dass Kardinal Meisner, den ich sehr mag, dabei ist. Traurig, aber auch symptomatisch für ein Klima in dem Widerspruch mit Amtsentzug bestraft wird, ist, dass es sich ausschließlich um Kardinäle handelt, die nichts mehr zu verlieren haben. Auch Burke nicht, denn man hat ihm seine wichtigen Funktionen und Ämter allesamt vorher weggenommen. Das gibt ihm aber jedoch eine neue Freiheit und es ist wirklich begrüßenswert, dass er diese auch nutzt. Wir können aber sicher sein, dass noch manch anderer Kirchenmann sich den tapferen Vier im Herzen angeschlossen hat.
a.t.m and 5 more users like this.
a.t.m likes this.
cyprian likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Ottov.Freising likes this.
Wiktoria likes this.
Vered Lavan likes this.
cyprian
@Cowgirl - Die Rache FranzdesUnbarmherzigen wird grausam sein! Nie wurde in der Kirche soviel von Demokratie und Mitbestimmung geschwafelt wie heute. Das gilt aber nur für diejenigen, die beim offiziellen Gebrülle mitheulen! Diejenigen, die es wagen auch nur Gegenfragen zu stellen, sind sofort unten durch! Diktatur in Reinstkultur!
Ottov.Freising and one more user like this.
Ottov.Freising likes this.
Stelzer likes this.
Eugenia-Sarto
Deo gratias! Endlich bewegt sich etwas!
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
CollarUri likes this.
Wiktoria likes this.
Vered Lavan likes this.
studiosus
trotzdem: 4 von 211 Kardinaelen ist peinlich wenig....
a.t.m likes this.
Josef Berchtold shares this.
Das Fass ist am Überlaufen.
Josef Berchtold
Das Fass ist am Überlaufen.
CollarUri
@Lutheraner.de Warum soll nicht gerade dieses Problem auf gerade diese Weise bearbeitet werden? Wenn es andere Probleme gibt, die auch auf die Tagesordnung kommen sollten, dann nur zu!
Gehen Sie den ersten Schritt und bringen Sie sie gekonnt und höflich zur Sprache.
Eugenia-Sarto likes this.
HerzMariae
Dieses Pontifikat ist ordentlich am Wanken. Die Unterstützer des Papstes sind die Massenmedien, Kommunisten und Schwule (solange deren Treue eben hält).
Gestas likes this.
Gerti Harzl likes this.
'Amoris laetitita' sorgt weiter für Verwirrung und Unklarheit

Ungelöste Knoten von "Amoris laetitia" - kath.net dokumentiert ein Schreiben von 4 Kardinälen (Meisner, Brandmüller, Burke, Caffarra) an Papst Franziskus

Rom (kath.net) Die katholische Kirche kommt nach dem Schreiben "Amoris laetitia" nicht zur Ruhe. "Wir haben eine ernste Verunsicherung vieler Gläubi...[mehr]
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Carlus likes this.
Santiago74 likes this.