02:50
AlexBKaiser
9219.1K

"Ich sehe nicht Christus, ich sehe Brot"

Reformierter Pfarrer empfängt und spendet in der katholischen Messe die Kommunion Auszüge aus der Messe am Buß- und Bettag in der Stadt Bern (19. September). Live-Übertragung im Schweizer Fernsehen,…More
Reformierter Pfarrer empfängt und spendet in der katholischen Messe die Kommunion
Auszüge aus der Messe am Buß- und Bettag in der Stadt Bern (19. September). Live-Übertragung im Schweizer Fernsehen, Sendung: Sternstunde Religion.
Jesajafuture
Ja .....so wie ich hier den Threadverlauf verfolge, trennt sich nun immer deutlicher die Spreu vom Weizen und zwar diejenigen, welche Freimaurer ohne Schurz sind und alle Religionen in sich vereint sehen wollen, Licht und Finsternis vermengen, Wahrheit und Widerspruch vereint sehen wollen und jene, welche dem WORT unseres Herrn Jesus Christus, unser König und Majestät, getreu folgen …More
Ja .....so wie ich hier den Threadverlauf verfolge, trennt sich nun immer deutlicher die Spreu vom Weizen und zwar diejenigen, welche Freimaurer ohne Schurz sind und alle Religionen in sich vereint sehen wollen, Licht und Finsternis vermengen, Wahrheit und Widerspruch vereint sehen wollen und jene, welche dem WORT unseres Herrn Jesus Christus, unser König und Majestät, getreu folgen und sich nicht beirren lassen vom hellen LED-Schein des Engels des Lichtes, welcher der Luzifer ist, dem die verblendende Macht in der Endzeit dazu gegeben ist, viele zu verführen und in ein berauschendes Fest der Hure Babylons einzuladen, auf das sie wohl den Weg des Verderbens gehen.
Monika Elisabeth
@Lauda Sion

Auch wenn nicht jeder diesbezüglich damit hausieren geht - diese Auffassung ist leider in vielen Köpfen des Klerus verankert, in zu vielen.

Im Erzbistum Bamberg findet man in manchen Kirchen einen Schriftenstand mit einer ganzen Reihe von Faltblättern über die Sakramente. Da muss man sich einmal das Faltblatt über die "Eucharistie" durchlesen - ein Graus sondergleichen. Und viele …More
@Lauda Sion

Auch wenn nicht jeder diesbezüglich damit hausieren geht - diese Auffassung ist leider in vielen Köpfen des Klerus verankert, in zu vielen.

Im Erzbistum Bamberg findet man in manchen Kirchen einen Schriftenstand mit einer ganzen Reihe von Faltblättern über die Sakramente. Da muss man sich einmal das Faltblatt über die "Eucharistie" durchlesen - ein Graus sondergleichen. Und viele Leute interessieren sich nicht dafür, was da geschrieben steht, weil sie selbst kaum noch etwas mit der Realpräsenz anfangen können.
aninici
Das 1. Gebot sagt: " Mann soll Gott lieben aus ganzem Herzen " und dann den Nächsten . Aber hier wird Gott verdrängt und der Mensch in den Mittelpunkt gestellt. So etwas ist eine Selbstverherrlichung und kein Gottesdienst. Durch solche Praktiken wird der Glaube zerstört und die Gebote Gottes verwässert. Dies wird leider heute von vielen mit Fleiß geübt.
hans03
Es ist wirklich unwürdig, wie diese "Messe" gefeiert wurde - Man kann nicht alle Regeln und Traditionen nach Belieben über Bord werfen - Ich stimme Monika Elisabeth zu, dass dies nicht dazu führen wird, dass die Kirchen voller werden - Sie schaffen sich auf diese Weise selbst ab, denn es wird keiner mehr hingehen. Ein Einheitsbrein schmeckt keinen. Ein ursprüngliches Rezept hat dauerhaften Wert …More
Es ist wirklich unwürdig, wie diese "Messe" gefeiert wurde - Man kann nicht alle Regeln und Traditionen nach Belieben über Bord werfen - Ich stimme Monika Elisabeth zu, dass dies nicht dazu führen wird, dass die Kirchen voller werden - Sie schaffen sich auf diese Weise selbst ab, denn es wird keiner mehr hingehen. Ein Einheitsbrein schmeckt keinen. Ein ursprüngliches Rezept hat dauerhaften Wert und wird die momentaren Moden überleben ...
Echte Frömmigkeit ist kein Hindernisgrund, sondern ein Magnet für Menschen. Mir geht es jedenfalls so, mich ziehen Menschen, die wirklich aus einem tiefen Glauben schöpfen, sehr an. Ich begegnete heute einen frommen alten Mann, der Pater Pio persönlich kennengelernt hat. Der selbst miterlebte, wie bei der heiligen Messe die Stigmata an den Händen von Pater Pio bluteten und seinen Segen erhielt.
Was da sonst noch so ablief in Brixen, die Predigt von Bischof Kapellari war jedenfalls gut...er spricht einige heiße Eisen an...
Die Wortwahl "Im Vorhof der Messe" finde ich besonders gelungen...
www.kath.net/detail.php

Ob sonst noch "kulturell " Schaffende anwesend waren, möchte ich lieber nicht wissen....

www.kreuz.net/article.12000.html
Latina
alles spekulieren hier ist unnötig,denn es gibt klare vorgaben des kirchenrechts und so eine interwandlung gibt es von katholischer seite nicht und sie ist verboten-wer sich als priester nicht daran hält,wird von der ausübung seines priesteramtes normalerweise ausgeschlossen-siehe öku menischer kirchentag 2005-also wo ist das problem? derartige gottesdienste tragen weiter zu verwirrung der …More
alles spekulieren hier ist unnötig,denn es gibt klare vorgaben des kirchenrechts und so eine interwandlung gibt es von katholischer seite nicht und sie ist verboten-wer sich als priester nicht daran hält,wird von der ausübung seines priesteramtes normalerweise ausgeschlossen-siehe öku menischer kirchentag 2005-also wo ist das problem? derartige gottesdienste tragen weiter zu verwirrung der gläubigen bei.
Monika Elisabeth
nächstenliebe schreibt:
zum glück gibt es solche priester, sonst wären unsere kirchen noch viel leerer. denn wenn alle menschen solch eine konservative haltungen hätten, wie ihr sie habt, wäre die katholische kirche nur noch eine kleine religionsgemeinschaft.

Dabei hat doch die Mehrheit der Priester und sogar der Bischöfe in Deutschland und Österreich eher eine liberale als eine konservative …More
nächstenliebe schreibt:
zum glück gibt es solche priester, sonst wären unsere kirchen noch viel leerer. denn wenn alle menschen solch eine konservative haltungen hätten, wie ihr sie habt, wäre die katholische kirche nur noch eine kleine religionsgemeinschaft.

Dabei hat doch die Mehrheit der Priester und sogar der Bischöfe in Deutschland und Österreich eher eine liberale als eine konservative Haltung und die Kirchen sind leer. Vielleicht weil die Gläubigen sich von den Selbstdarstellern distanzieren müssen, um nicht in die Irre geführt zu werden?

Ich halte es einfach mal für ein Wunsch-Gerücht, dass liberale oder häretische Priester mit diversen Show-Einlagen in der Heiligen Messe auch nur irgend einen Menschen zum Katholiken "machen". Was nutzt es, wenn die Kirche vielleicht zwei mal im Monat wegen diverser Event-GoDis proppenvoll ist - aber nicht voll von Gläubigen, sondern von Gleichgültigen und/oder Selbstdarstellern? Ist der Kirche damit gedient, wenn man sie nur voll bekommt? Das würde ja bedeuten man wird katholisch, nur weil man in einer Kirchenbank herum sitzt. Das ist billig und der Glaube ist nicht billig.
Bridget

@nächstenliebe Es geht um die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Diese wollen Sie doch auch? Es gibt genug Beweise, dass Gott hier tatsächlich mit Leib und Blut gegenwärtig ist, und dass man ihn mit reinen Herzen empfangen soll. Dazu gehört die Beichte. Ein Beweis ist Lanciano web246m.dynamic-kunden.ch/maria/eucharistische.…

und der andere Beweis ist Pater Pio der die Sünden …More

@nächstenliebe Es geht um die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Diese wollen Sie doch auch? Es gibt genug Beweise, dass Gott hier tatsächlich mit Leib und Blut gegenwärtig ist, und dass man ihn mit reinen Herzen empfangen soll. Dazu gehört die Beichte. Ein Beweis ist Lanciano web246m.dynamic-kunden.ch/maria/eucharistische.…

und der andere Beweis ist Pater Pio der die Sünden der Menschen gesehen hat und er beweist, dass man nicht mit bestimmten Sünden zur Hl. Kommunion gehen darf... das ist kein Ausschließen sondern eine Vorsichtsmassnahme. Weil es in der Bibel heisst: Wer den Leib und das Blut unwürdig ißt und trinkt, der ißt und trinkt sich das Gericht. So kann man doch die Leut nicht ins Messer laufen lassen oder? Man muss schon den katholischen Glauben genau betrachten, bevor man urteilt.
Wir können darüber endlos diskutieren, ob die Kirche ausschließt oder sich die anderen ausschliessen.
Genau so ist es im Jenseits. Schließt Gott Menschen aus oder sind es die Verdammten die sich ausschliessen?

Fakt ist, es gibt Regeln. Entweder man hält sich daran weil man sie akzeptiert oder man hält sich nicht daran, gehört aber nicht dazu.

Kinder des Lichts oder Kinder der Dunkelheit.
nächstenlliebe
die kirche schliesst menschen aus .... du kennst scheinbar das kirchenrecht nicht und das grösste und wichtigste gebot auch nicht!
die LIEBE ist unser grösstes gebot das jesus uns mitgegeben hat... nachzulesen bei 1 korinther 13 ...

von wo willst du wissen, dass der priester nicht berufen ist? kennst du ihn, hast du schon einmal mit ihm gesprochen?
zum glück gibt es solche priester, sonst wären …More
die kirche schliesst menschen aus .... du kennst scheinbar das kirchenrecht nicht und das grösste und wichtigste gebot auch nicht!
die LIEBE ist unser grösstes gebot das jesus uns mitgegeben hat... nachzulesen bei 1 korinther 13 ...

von wo willst du wissen, dass der priester nicht berufen ist? kennst du ihn, hast du schon einmal mit ihm gesprochen?
zum glück gibt es solche priester, sonst wären unsere kirchen noch viel leerer. denn wenn alle menschen solch eine konservative haltungen hätten, wie ihr sie habt, wäre die katholische kirche nur noch eine kleine religionsgemeinschaft.
Sankt Michael
Die Kirche schließt tatsächlich nicht aus, sondern diese Menschen haben sich selbst ausgeschlossen. Sie sind es die sagen "Wir wollen nicht katholisch sein, wir wollen kein Rom!" Die Protestanten haben sich abgespalten und nun soll die Kirche sich von allem verabschieden, was denen nicht passt, nur damit dann wieder alles gleich ist?

Und da kommt so ein Talartäger daher, stellt sich, einen katho…More
Die Kirche schließt tatsächlich nicht aus, sondern diese Menschen haben sich selbst ausgeschlossen. Sie sind es die sagen "Wir wollen nicht katholisch sein, wir wollen kein Rom!" Die Protestanten haben sich abgespalten und nun soll die Kirche sich von allem verabschieden, was denen nicht passt, nur damit dann wieder alles gleich ist?

Und da kommt so ein Talartäger daher, stellt sich, einen katholischen Priester nachäffend, an den Altar und sagt dazu er glaubt aber nicht an das, was man einfach glauben MUSS, wenn man da steht.

Wer da nicht auf die Barrikaden geht, hat überhaupt kein Gespür mehr für den katholischen Glauben.
Genau mit solcher Herabwürdigung des Messopfers und Verleugnung der nur der katholischen Kirche zur Verfügung stehenden Gnadengaben, hat man die Kirchen leergemacht. Weil Priester es selbst nicht mehr ernst nehmen, was ihre oberste Pflicht ist. Nähme der in der roten Kutte seine Aufgabe ernst, wäre er wirklich berufen, gäbe es diese für ihn selbst mehr als peinliche Possenspiel nicht.
Aber gab es denn nun Konsequenzen für ihn? In der Schweiz wohl nicht.
nächstenlliebe
@Tiberias Magnus

den katholischen glauben wird es immer geben, doch wenn die menschen immer wie mehr zurück krebsen, in die konservative richtung wird die katholische kirche in europa eine kleine minderheit werden. ich bete dafür, dass die menschen endlich aufwachen und den mut haben gegen diese klerikale kirche, die wir menschen geschaffen haben zu protestieren und zurück in die nachfolge …More
@Tiberias Magnus

den katholischen glauben wird es immer geben, doch wenn die menschen immer wie mehr zurück krebsen, in die konservative richtung wird die katholische kirche in europa eine kleine minderheit werden. ich bete dafür, dass die menschen endlich aufwachen und den mut haben gegen diese klerikale kirche, die wir menschen geschaffen haben zu protestieren und zurück in die nachfolge jesu finden. jesus wollte, das reich gottes und nicht eine kirche die menschen ausschliesst.
Tiberias Magnus
@ nächstenliebe

Wenn Sie so denken, wird der Katholizismus nicht mehr existieren. Noch mehr vorwärts und wir endgültig Protestanten.

Georg Lohmeier hat einmal gesagt: Fortschritt durch "Rück"schritt! Und recht hat er.
Hanna... ....Hostienwunder...
www.najukorea.de
Hanna
@nächstenliebe
Ich "verurteile"nicht den reformierten Pastor.Ich lehne nur seine Aussage am Ende des Videos ab,die zeigt,dass er nicht von der Transubstantionslehre,die zentral für das rechte Eucharistieverständnis ist,überzeugt ist.Nächstenliebe heißt nicht,dass ich andere Glaubensüberzeugungen als gleich richtig annehme.Das wäre fatal.Ich toleriere andere Überzeugungen und achte den anderen …More
@nächstenliebe
Ich "verurteile"nicht den reformierten Pastor.Ich lehne nur seine Aussage am Ende des Videos ab,die zeigt,dass er nicht von der Transubstantionslehre,die zentral für das rechte Eucharistieverständnis ist,überzeugt ist.Nächstenliebe heißt nicht,dass ich andere Glaubensüberzeugungen als gleich richtig annehme.Das wäre fatal.Ich toleriere andere Überzeugungen und achte den anderen Menschen in seinem Glauben,darf mich aber für mich und die mir Anvertrauten deutlich abgrenzen!
Sicher ist Christus für evangelische Christen auch beim Abendmahl gegenwärtig.Nach dem Abendmahl ist für sie das Brot,die Hostie aber wieder nur ein Produkt aus Mehl,während wir katholischen Christen an die Gegenwart des Herrn in der Kommunion , in Gestalt von Brot und Wein ,im Tabernakel ,über den konkreten Gottesdienst hinaus glauben.Dies ist für meinen Glauben wichtig,gibt mir Kraft.
Zahlreiche Hostienwunder,unsere Fronleichnahmsprozessionen und alles,was recht katholisch ist,zeugen von der Richtigkeit dieser Auslegung der Worte Jesu beim Abendmahl.
... ich lese nur kommentare von menschen die nicht rechts und links sehen und das schlimme ist, dass der katholische glauben wieder eher in diese "konservative" richtung geht.

Der Katholische Glaube war immer konservativ!!!
Sonst ist er nicht katholisch!
nächstenlliebe
@Paul M. ich sehe keinen liturgiemissbrauch....

... ich lese nur kommentare von menschen die nicht rechts und links sehen und das schlimme ist, dass der katholische glauben wieder eher in diese "konservative" richtung geht.

@marthe2010 aus dieser aussage, nimmt du an, dass der reformierte pastor unser eucharistieverständnis nicht respektiert! hast du mit ihm über dies gesprochen? ich nehme …More
@Paul M. ich sehe keinen liturgiemissbrauch....

... ich lese nur kommentare von menschen die nicht rechts und links sehen und das schlimme ist, dass der katholische glauben wieder eher in diese "konservative" richtung geht.

@marthe2010 aus dieser aussage, nimmt du an, dass der reformierte pastor unser eucharistieverständnis nicht respektiert! hast du mit ihm über dies gesprochen? ich nehme mal an nicht .... also verurteile nicht all zu schnell, bevor du nicht weisst wie er dies gemeint hat und für ihn ist es brot, doch christus ist beim abendmahl gegenwärtig...
marthe2010
"nächstenliebe heisst auch andere glaubensüberzeugungen anzunehmen!"

Eben. Und deshalb sollte auch unser Eucharistieverständnis respektiert werden. Das nennt sich Religionsfreiheit.
Paul M.
@ nächstenliebe:
Sie haben wohl die Gefahr nicht erkannt, die sich seit vielen Jahren in unseren Kirchen verbreitet?

Ist "Liturgiemissbrauch" ein Fremdwort für Sie?

Bitte nehmen Sie sich die klugen Worte der Userin Hanna zu Herzen, die es auf den Punkt bringt!
@Hanna:
nächstenlliebe
... das ist eine unterstellung gegen den reformierten pastor... und wo siehst du hier einen missbrauch?

...so wie du schreibst bist du auch täterin und verletzt das glaubens-und seelenheil von menschen.

nächstenliebe heisst auch andere glaubensüberzeugungen anzunehmen!
Hanna
@nächstenliebe
Ist es "Nächstenliebe",wenn der reformierte Pastor zentrale Glaubensüberzeugungen der rechtgläubig katholischen Gottesdienstteilnehmer mit süffizantem Lächeln ohne Sachverstand und Herz in Frage stellt, damit lächerlich macht(ich sehe nur Brot....) und das Vertrauen der zu Ökumene bereiten naiven Gläubigen missbraucht und manchem in seinem Glauben und Seelenheil dadurch Schaden …More
@nächstenliebe
Ist es "Nächstenliebe",wenn der reformierte Pastor zentrale Glaubensüberzeugungen der rechtgläubig katholischen Gottesdienstteilnehmer mit süffizantem Lächeln ohne Sachverstand und Herz in Frage stellt, damit lächerlich macht(ich sehe nur Brot....) und das Vertrauen der zu Ökumene bereiten naiven Gläubigen missbraucht und manchem in seinem Glauben und Seelenheil dadurch Schaden zufügt?

Nächstenliebe bedeutet nicht,dass man zu allem ja und Amen sagt,nur nicht aneckt....Jesus Christus hat auch oft deutliche Worte gesprochen!
nächstenlliebe
@marthe2010 .... liebe deinen nächsten wie dich selbst...

ist dies nächstenliebe was du geschrieben hast?

.. oder hättest du freude, wenn man über dich so was schreiben würde?
marthe2010
Am besten bei dem im roten Fetzen zweimal mit dem Exorzisten drübergehen. Dann wird aus ihm wieder ein Heiliger Priester. Der in schwarz kommt sowieso in die Hölle!
Conde_Barroco
Und schütze die heilige Eucharistie vor Ignoranten. Die größte Gefahr für unsere katholische Kirche ist die Unkenntnis und die fehlende Demut!
Gottes Segen an alle
jatropha-fan
:

Heiliger Josef, liebreicher Behüter und Nährvater des Göttlichen Kindes, sei gegrüßt!
Schütze Du die Heilige Eucharistie in allen Tabernakeln der Welt vor den Händen der Feinde!

(Aus: Geht alle zu Josef, Verlag "Traditions Monastiques" Abbaye Saint-Joseph de Clairval,F 21150 Flavigny-sur-Ozerain)
cantate
@nächstenlliebe

"Ich frage mich schon lange, ob Jesus ein solches Christentum wollte."

Diese Frage sollte man sich - auch selbstkritisch - immer wieder stellen.
nächstenlliebe
Ich frage mich schon lange, ob Jesus ein solches Christentum wollte. Und Leben wir wirklich in der Nachfolge Christus, wenn wir eine solche Frömmigkeit leben?
Ich denke nicht und ich hoffe, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich auflehnen gegen diese umsichgreifende Frömmigkeit, die nur einen Weg des Glaubens sieht.

@Klaus weisst du ich habe sehr gerne eine Rosabrille auf, denn wenn ich …More
Ich frage mich schon lange, ob Jesus ein solches Christentum wollte. Und Leben wir wirklich in der Nachfolge Christus, wenn wir eine solche Frömmigkeit leben?
Ich denke nicht und ich hoffe, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich auflehnen gegen diese umsichgreifende Frömmigkeit, die nur einen Weg des Glaubens sieht.

@Klaus weisst du ich habe sehr gerne eine Rosabrille auf, denn wenn ich diese Kommentare alle lese, was ihr über zwei Menschen schreibt, die ihr gar nicht kennt, wie ihr sie verurteilt, da frage ich mich ist das christlich, und hätte Jesus nicht ähnliches gehandelt?!
Conde_Barroco
Jedesmal wenn dieser "Priester" den Leib des Herrn bricht, zieht sich bei mir alles zusammen.
Latina
gibts nicht mehr,liebe marthe2010,heißt glaubenskongregation--aber dass dies ein fall ist,stimmt.
marthe2010
Ein Fall für die Heilige Inquisition
Klaus
Liebe Nächstenliebe,
hier muss ich nun aber doch entschieden protestieren.

Es ist hier kein ökumenischer Gottesdienst sondern eine hl. Messe an der ein Protestant teilnimmt. Ich habe mir das "Original" angeschaut. Und sogar der kath. Pfarrer war geschockt über die Aussage - wahrscheinlich hat er gemerkt was er gemacht hat - und war dann "erleichtert" als es der Protestant hingebogen hat.

Sie …More
Liebe Nächstenliebe,
hier muss ich nun aber doch entschieden protestieren.

Es ist hier kein ökumenischer Gottesdienst sondern eine hl. Messe an der ein Protestant teilnimmt. Ich habe mir das "Original" angeschaut. Und sogar der kath. Pfarrer war geschockt über die Aussage - wahrscheinlich hat er gemerkt was er gemacht hat - und war dann "erleichtert" als es der Protestant hingebogen hat.

Sie haben da ein wenig eine Rosabrille auf.

Die katholische Kirche wird es immer geben, es gibt kein "wenn ... dann gibt es die Kirche nicht mehr". Das ist nämlich Gottes Wort - die Pforten der Hölle selbst werden sie nicht überwinden und damit auch kein Mensch.

Was dieser Priester praktiziert hat ist ein schwerer Ungehorsam! Denn er fabriziert eine indirekte - fast schon direkte - Konzelebration mit dem - und nun werde ich ganz deutlich irrlehrigen protestantischen Pfarrer. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder gleich mit jedem konzelebriert. Dann reicht er zu allem Elend auch noch dem Protestanten die Kommunion. Nicht nur, dass das unerlaubt ja verboten ist, der Protestant hat keine Andeutung gemacht sich der Wahrheit unserer Religion anzunähern.

Interkommunion ist verboten. Und das auch gut begründet. Die Eucharistie - die wie das II. Vatikanum so schön sagt Quelle und Mittelpunkt des ganzen kirchlichen Lebens ist - ist Zeichen der Einheit. Hier wird etwas hergebogen was nicht da ist: Einheit zwischen Protestanten und Katholiken.

Nur nebenbei will ich erwähnen, dass die Protestanten untereinander keine Gemeinschaften pflegen. Mir ist noch sehr gut in Erinnerung als mir ein guter Freund aus München - der seineszeichens protestantischer Pastor der bayrischen Lutheraner ist - der fuhr nach Hamburg ... Urlaub machen, dort ging er in einen Gottesdienst bei der nordelbisch-luthrischen Gemeinschaft. Während des Gottesdienstes wurde er vom dortigen Pastor begrüßt - ein neues Gesicht fällt ja bei der kleinen Besucherzahl sofort auf sagte er mir. Was geschah. Als der dortige Pastor hörte, dass er zur bayrischen Luterischen Gemeinschaft gehöre, sagte er ihm, dass er aber nicht am Abendmahl teilnehmen könne ...
weil seine und dessen Gemeinschaft nicht miteinander kommunizieren ...

Also ... soviel zu Ökumene und zu Überzeugt sein. Der kath. Pfarrer in diesem obigen Video hat - und das ist offensichtlich weil er über das Eucharistiebekenntnis des Pastors erschrocken ist - nicht mit dem Pastor vorher über dessen Eucharistisches Verständnis gesprochen.

Dies ist allein schon eine Ohrfeige ins Antlitz Jesu Christi. Denn der Priester ist auch Verteidiger des Altarsakramentes und dieser Priester - ohne dass ich damit über ihn als Person im ganzen den Stab brechen möchte, denn er kann ja sonst ein wunderbarer Priester sein - hat Christus einfach ausgeliefert an einen - die kath. Eucharistielehre bezogenen - Ungläubigen.
nächstenlliebe
ja, so ist das! (das doppel l ist ein übersehener schreibfehler! )
cyprian
Ach so ist das. Hätte ich mir ja eigentlich denken können!
(Bin gerade dabei, mich von meinem Lachanfall wieder zu erholen...!)
(Warum schreiben Sie Nächstenliebe mit Doppel-L? Oder ist das schwyzerdütsch?)
nächstenlliebe
@cyprianus - das ist keine show, sondern ein ökumenischer gottesdienst.... und die katholische kirche wird es in ein paar jahren nicht mehr geben wenn es menschen gibt die nur schwarz und weiss sehen und dadurch die farbigen seiten des glaubens übersehen....

... und zum glück gibt es mutige menschen, wie pfarrer tolusso und pfarrer stuber, die sich für das reich gottes einsetzen und dabei die …More
@cyprianus - das ist keine show, sondern ein ökumenischer gottesdienst.... und die katholische kirche wird es in ein paar jahren nicht mehr geben wenn es menschen gibt die nur schwarz und weiss sehen und dadurch die farbigen seiten des glaubens übersehen....

... und zum glück gibt es mutige menschen, wie pfarrer tolusso und pfarrer stuber, die sich für das reich gottes einsetzen und dabei die farben des glaubens nicht übersehen, sonder sich dafür einsetzen und ich bin überzeugt, dass es viele katholische gläubige gibt, denen dieser gottesdienst gefallen hat... doch diese sehen sich gloria.tv nicht an da hier oftmals nur schwarz / weiss gesehen wird!
cyprian
@ nächstenliebe - Wenn solche shows die Runde machen würden, gäbe es in einigen Jahren überhaupt keine katholische Kirche mehr - ausser underground indie...!
nächstenlliebe
meine lieben, wenn ich eure kommentare lese, frage ich mich, ob ihr wisst, wie jesus gelebt hat und für was er eingestanden ist. jesus hat sicher nicht eine solche kirche gewollt wie wir sie in der heutigen zeit haben, der reformierte pfarrer hat es sehr gut in der predigt gesagt, dass jesus mit seinem handeln grenzen aufhebt... und genau dies müssen wir auch tun, grenzen überwinden und etwas …More
meine lieben, wenn ich eure kommentare lese, frage ich mich, ob ihr wisst, wie jesus gelebt hat und für was er eingestanden ist. jesus hat sicher nicht eine solche kirche gewollt wie wir sie in der heutigen zeit haben, der reformierte pfarrer hat es sehr gut in der predigt gesagt, dass jesus mit seinem handeln grenzen aufhebt... und genau dies müssen wir auch tun, grenzen überwinden und etwas wagen. ich bewundere den evangelischen pfarrer und den katholischen priester für ihren mut eine solche form der ökumene durchzu ziehen, vorallem wenn das fernsehen dabei ist. solche priester die etwas wagen sollte es mehr geben, denn wenn die katholische kirche weiterhin ins mittelalter zurückfällt wird sie in ein paar jahren nur noch eine kleine glaubensgemeinschaft sein und dies wäre zu bedauern.
das geht so weit

ökomene ja aber nicht über alles

mein herz schmerzt wenn ich so etwas sehen muss
Tiberias Magnus
Roger Michael

Solche wirds nie geben. Weil selbst wenn sie wöllten, würden sie nichts tun, weil sie vor dem weltlichen, augeschlossenen und politische Korrektheit übenden "Volk" (man denke sich hier das P-Wort) in die Hosen machen. Es wird sich allem angepasst, auch wenns noch so offentsichtlich ist, dass es wider die Kirche ist (Dogmen und andere gültige Regeln).
hartmut8948
UNITATE: Genau in unsere Diözese ist dies möglich!
Nach meinem Einspruch geschah Folgendes: Hinter den Mauern des Pfarrheims wurde - in Gegenwart des Weihbischofs - Schweigen verabredet, aber ein Dosier über mich angelegt, von dem ich - natürlich - keine Kenntnis erhalten habe (Stasi lässt grüßen).
Ob das nun "reformiert" - "uniert" - "luth" geprägt, die theologische Antwort, seitens Rom, kann …More
UNITATE: Genau in unsere Diözese ist dies möglich!
Nach meinem Einspruch geschah Folgendes: Hinter den Mauern des Pfarrheims wurde - in Gegenwart des Weihbischofs - Schweigen verabredet, aber ein Dosier über mich angelegt, von dem ich - natürlich - keine Kenntnis erhalten habe (Stasi lässt grüßen).
Ob das nun "reformiert" - "uniert" - "luth" geprägt, die theologische Antwort, seitens Rom, kann nur sein, und ist es auch: Vorweggenommene Eucharistische Gemeinschaft ist ein Verstoß.
Gut gemeintes Tun führt zu falschen Ergebnissen. Was auf Kirchentagen verboten ist, kann auf Ortsebene nicht erlaubt sein.
Eigentlich müssten beide Pastoren suspendiert werden.
Roger Michael
Verbieten muss man es nicht, es ist verboten, das Messbuch ist klar. Die Dekrete zur Ökumene auch. Wir brauchen Bischöfe die aufstehen und solchem Treiben einhalt gebieten und nötigenfalls Konsequenzen ziehen.

ursula
ich bin einfach nur traurig über solches Geschehen.
beten wir dass solches endlich verboten wird und solche Priester suspendiert werden so fern sie es nochmals wiederholen!
Der Spreu muss vom Weizen getrennt werden!
Student90er
Glücklerweise gibt es auch Gemeinschaften, die in der Ordnung der Kirche die Ökumene leben. Wenn unsere geistliche Gemeinschaft, zu der auch evangelische Christen gehören, ein Treffen hält, zu dem auch den Statuten und der Traddition nach die Feier der Heiligen Messe gehört, gehen die evangelischen Teilnehmer in einen anderen Raum bzw sogar in ein anderes Gebäude und feiern dort mit einem …More
Glücklerweise gibt es auch Gemeinschaften, die in der Ordnung der Kirche die Ökumene leben. Wenn unsere geistliche Gemeinschaft, zu der auch evangelische Christen gehören, ein Treffen hält, zu dem auch den Statuten und der Traddition nach die Feier der Heiligen Messe gehört, gehen die evangelischen Teilnehmer in einen anderen Raum bzw sogar in ein anderes Gebäude und feiern dort mit einem anwesenden evangelischen Pastor den Abendmahlsgottesdienst nach ihrer Ordnung und Traddition. Dieser Gehorsam stört nicht die Geimschaft, sondern verbindet mehr, weil alle den Willen Gottes tun, der auch in der Lehre und den Weisungen der Kirche ausgedrückt wird.
kardinälchen
Das diese Veranstaltung KEINE heilige Messe ist, wird schon in dem unsäglichen Hochgebet deutlich. Jesus hat uns nicht dazu beauftragt Brot und Wein auszuteilen, sondern seinen Leib und sein Blut zu empfangen. Daher kann ich nur sagen: Ruhig bleiben, diese Messe war sowieso häretisch und damit ungültig!
ansgar8
Ist die Ökumene eine Bereicherung ?
Anna Teresa
Ich kenne beide dieser Herren... ich schäme mich zu tiefst... und bin erschüttert...
Ich kanns kaum anschauen... das schreit nach sakrileg! und nach weiss ich nicht was alles noch...
Jesus Christus vergib uns Menschen, die dich so verkennen! :(
Monika Elisabeth
Da hat Klaus ganz sicher recht.

Nur die andere Sache ist, dass der Mensch sicher auch die sichtbare "Heiligkeit" einer Handlung sehen oder erahnen können muss, um eine Sensibilität für das Heilige entwickeln zu können.

Da bringt es oftmals nichts, einem Menschen, der liturgische Missbräuche gewohnt ist und dessen Glaube an die Realpräsenz bereits Schaden erlitten hat, zu erklären: das Messopfer…More
Da hat Klaus ganz sicher recht.

Nur die andere Sache ist, dass der Mensch sicher auch die sichtbare "Heiligkeit" einer Handlung sehen oder erahnen können muss, um eine Sensibilität für das Heilige entwickeln zu können.

Da bringt es oftmals nichts, einem Menschen, der liturgische Missbräuche gewohnt ist und dessen Glaube an die Realpräsenz bereits Schaden erlitten hat, zu erklären: das Messopfer ist trotzdem noch heilig.

Natürlich ist es heilig - das muss man ganz klar sagen. Aber ist es nicht so, dass der Glaube an das heilige Messopfer nicht erst recht dadurch zerstört wird, weil mit dem Allerheiligsten so schändlich, ja unheilig verfahren wird?

Ich sehe es bei den Erstkommunion-Kindern, die ich nur noch bedauern kann und das tut mir in der Seele weh. Diese Kinder werden so säkular an das Allerheiligste herangeführt, dass sogar schon die Kniebäuge vor dem Altar abgelehnt wird. Wer glaubt denn dann noch so leicht, dass Gott selbst in diesem Kasten - der auch immer seltener in der Kirche zu sehen ist - wohnt? Wer glaubt denn dann noch so leicht, dass das Brot nach der Wandlung kein Brot mehr ist?

Man kann es natürlich aus dem Wissen (wer vermittelt das heute noch?) und dem Willen heraus glauben, aber wenn man es glaubt, so doch nicht durch das Zeugnis solcher Priester und sämtliche Laien, die am Allerheiligsten herum hantieren. Was aber die eigentliche Aufgabe des Priesters wäre - neben dem Abhalten der Heiligen Messe eben auch Jesus Christus in Zeichen der Verehrung sichtbar werden zu lassen.

Der Mensch bedarf einer Stütze, die eben oftmals in solchen Zeichen der Heiligkeit enthalten ist.
Klaus
Das Messopfer ist immer heilig, weil es nicht durch das menschliche tun heilig ist sondern durch den der Gegenwärtig ist bzw. durch das, was gegenwärtig gesetzt wird.
ansgar8
Kann dieses Messopfer "HEILIG" sein ???
Sankt Michael
sind noch nicht genügend Tatbestände vorhanden, dass dieser Gregor Tolusso mal mindestens eine scharfe Rüge bekommt und sich bei allen Katholiken, die er so übel beleidigt hat, zu entschuldigen hat und von derartigem Fehlverhalten ein für alle mal ablässt?

Bitte bei der Diözesanleitung beschweren, damit das eingeleitet wird!