Zitat: „Wenn ich im Gästehaus unserer Abtei in Münsterschwarzach Kurse gebe, lade ich immer alle ausdrücklich ein, zur Kommunion zu gehen, weil manche evangelische Christen sich nicht trauen. Aber …More
Zitat: „Wenn ich im Gästehaus unserer Abtei in Münsterschwarzach Kurse gebe, lade ich immer alle ausdrücklich ein, zur Kommunion zu gehen, weil manche evangelische Christen sich nicht trauen. Aber wenn ich sie einlade, kommen sie gern. Daβ der katholische Pfarrer die Eucharistie etwas anders feiert als der evangelische, entspricht der Vorstellung der jeweiligen Konfession. Wichtig ist der Glaube, daβ Jesus in der Hostie präsent ist. Dazu gehören die Einsetzungsworte ‚Das ist mein Leib‘ und ‚Das ist mein Blut‘. Ist dies gegeben, spricht nichts gegen ein gemeinsames Abendmahl.“
Lesen Sie - „Anselm Grün – Ein katholischer Erfolgsautor?“: tudomine.wordpress.com/…/ist-anselm-grue…
wordpress.com
tarcis
155

Ist Anselm Grün katholisch?

Nein, so fragt Pater Bernward Deneke von der Petrusbruderschaft in der zweiwöchentlich erscheinende Zeitschrift „Schweizerisches Katholisches Sonntag…
Radulf likes this.
Mein Dank an Pater Deneke. Aus Zorn wegen A. Grün hätte ich die Kritik gern etwas schärfer gehabt. Aber P. Deneke weist auf sehr wichtige Punkte hin. Dafür bin ich dankbar.
Gestas likes this.
Maximus Confessor and one more user like this.
Maximus Confessor likes this.
Gestas likes this.
In seinem Buch "Engel" redet Anselm Grün statt klar von jenseitigen Wesen ganz eindeutig von Fähigkeiten der menschlichen Seele in besonderen Situationen. Diese Fähigkeiten des Menschen nennt er "Engel", weil es hilfreiche menschliche Seelenkräfte sind. So könnte auch ein Atheist das Buch mit psychologischem Gewinn lesen, ohne von seinem Atheismus lassen zu müssen. Was offen bleibt: ob der …More
In seinem Buch "Engel" redet Anselm Grün statt klar von jenseitigen Wesen ganz eindeutig von Fähigkeiten der menschlichen Seele in besonderen Situationen. Diese Fähigkeiten des Menschen nennt er "Engel", weil es hilfreiche menschliche Seelenkräfte sind. So könnte auch ein Atheist das Buch mit psychologischem Gewinn lesen, ohne von seinem Atheismus lassen zu müssen. Was offen bleibt: ob der Benediktinerpater Anselm Grün überhaupt an Engel als eigenständige, personale Wesen glaubt.
alfredus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Waagerl
Kein Wunder das seine Bücher so einen Absatz finden, weil politisch korrekt.
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Sancta
Nein, katholisch ist dieser Benediktinerpater mit Sicherheit nicht!
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus
Anselm Grün ist ein geistiger Abenteurer und sicher nicht katholisch. Unter dem Deckmantel eines Paters, verbreitet er mit seinen Schriften fernöstliches Gedankengut und Heidentum. Das was er in seinen Gottesdiensten tut ist, Gutmenschentum und Profanität. Es ist beachtlich wie Anselm Grün, soviel Aufmerksamkeit und Publicity erreichen konnte. Es ist wie bei vielen der bekannten Demagogen nur …More
Anselm Grün ist ein geistiger Abenteurer und sicher nicht katholisch. Unter dem Deckmantel eines Paters, verbreitet er mit seinen Schriften fernöstliches Gedankengut und Heidentum. Das was er in seinen Gottesdiensten tut ist, Gutmenschentum und Profanität. Es ist beachtlich wie Anselm Grün, soviel Aufmerksamkeit und Publicity erreichen konnte. Es ist wie bei vielen der bekannten Demagogen nur mit Hilfe der Dämonen möglich. Zu Hilfe kommt ihm auch das Vakuum, das die Kirche seit dem Konzil immer stärker bietet und ein Nachlassen in allen der wichtigsten Glaubensdingen. Seine Anhänger suchen ihr Heil in seinen exotischen und oft märchenhaft anmutenden Erzählungen und da er ja ein " Gottesmann " ist, wird es als wahr und richtig angenommen. Jesus sagt, es werden viele in meinem Namen kommen und viele verführen ... glaubt ihnen nicht !
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Der jahrzehntelang schulisch und medial herangebildete Geschmack des Massenpublikums ist auf eine rein weltliche Befriedigung der eigenen Bedürfnisse ausgerichtet, weder eine Ausrichtung an einen höheren Willen noch eine Verhaltensänderung aufgrund eigener Fehler werden in Betracht gezogen (Ausnahmen bestätigen die Regel...) Wer auf dem knallharten Markt spiritueller Angebote neben dem (…More
Der jahrzehntelang schulisch und medial herangebildete Geschmack des Massenpublikums ist auf eine rein weltliche Befriedigung der eigenen Bedürfnisse ausgerichtet, weder eine Ausrichtung an einen höheren Willen noch eine Verhaltensänderung aufgrund eigener Fehler werden in Betracht gezogen (Ausnahmen bestätigen die Regel...) Wer auf dem knallharten Markt spiritueller Angebote neben dem (unvermeidlichen) Dalai Lama und Vertretern des „Positiven Denkens“ bestehen will, muß sich nach dem Willen der Käufer richten: „Ich will so bleiben, wie ich bin“ - gesucht wird nur die spirituelle Absegnung des eigenen Egos, die Bestätigung der eigenen Lebensweise und Ansichten. Kurz: eine Welt, welcher der katholischen Lehre unbestreitbar diametral entgegengesetzt ist. Wer hier Erfolg hat, kann nicht katholisches Gedankengut vertreten – wer es vertritt, kann keinen Massenerfolg haben...
Nicolaus and 6 more users like this.
Nicolaus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 likes this.
onda likes this.
alfredus likes this.
Melchiades likes this.
Santiago74 likes this.
Wieso, passt doch prima zur neuen Ökumene-Religion, zur neuen Eine-Welt-Religion der NWO!!!!!! Es geht übrigens gar nicht in erster Linie um die Einbindung der Lutheraner bzw. der übrigen christlichen Denominationen, das ist nur der 1.Schritt, sondern das ganze Geschehen soll nun für alle Götzenreligionen der Welt geöffnet werden!
alfredus likes this.
alfredus
Anselm Grün ist einer der Wegbereiter für den Antichrist und es werden immer mehr !
Gestas likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Anselm Grün ist ein klösterlicher Esoteriker der die Verbreitung des wahren christlichen Glaubens bewusst vermeidet.
Ancilla_Domini and 7 more users like this.
Ancilla_Domini likes this.
Nicolaus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 likes this.
onda likes this.
alfredus likes this.
DJP likes this.
Carlus likes this.
Einfach genial, wie Hochwürden Pater B. Deneke ohne beleidigten zu werden in die richtige Richtung weist.
Nicolaus and 3 more users like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Maria Franziska likes this.
Leider legt Grün das Gewicht ausschließlich auf die Lebensweisheit, weil er vom fernöstlichen Denken, vom Zen-Buddhismus, von der griechischen Philosophie und von der Gnosis der Antike beeinflusst ist. Das christliche Gedankengut allein als erlösungsrelevant zu sehen, scheint ihm zu eng. Er weitet die Erlösungsbedeutung aus auf alle möglichen mystischen religiösen Erfahrungen.

Insofern bedeutet …More
Leider legt Grün das Gewicht ausschließlich auf die Lebensweisheit, weil er vom fernöstlichen Denken, vom Zen-Buddhismus, von der griechischen Philosophie und von der Gnosis der Antike beeinflusst ist. Das christliche Gedankengut allein als erlösungsrelevant zu sehen, scheint ihm zu eng. Er weitet die Erlösungsbedeutung aus auf alle möglichen mystischen religiösen Erfahrungen.

Insofern bedeutet ihm die Erlösung am Kreuz, die Auferstehung Jesu, die Sünde, die Moral und das Böse nicht mehr das, was die Bibel darunter versteht. Gott ist für ihn im göttlichen Kern des Menschen, Christus sei ein Symbol für das Selbst des Menschen. Das Selbst sei das ganzheitliche Zentrum im Menschen. Eine Moral versucht er zu vermeiden, da für ihn das Böse nicht etwas ist, das es auszugrenzen gilt. Im Sinne von C. G. Jung muss das Böse integriert werden. Als Folge kann er auch die Sünde nicht mehr verstehen als Trennung des Menschen vom persönlichen Gott. Denn auch das personale Gegenüber von Gott und Mensch gibt es nicht mehr. Was bleibt da noch von einem christlichen Menschen-, Gottes- und Weltbild?
(aus: Anselm Grün, Die krummen Wurzeln seiner Theologie von Eugen Schmid)
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Eremitin likes this.
Carlus likes this.
Anselm Grün ist ein Diener Satans und nicht ein Diener Gottes. Er handelt nicht katholisch. Er sollte sich in sein Kloster zurückziehen und Buße tun, sonst wird er in der Hölle landen.
Nicky41
Wie gut dass sie wissen wer wo landet.
Ancilla_Domini and 3 more users like this.
Ancilla_Domini likes this.
Nicolaus likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
alfredus likes this.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Carlus likes this.
Timotheus
Ich habe Anselm Grün mal bei einem Vortrag erlebt.
Einmal und nie wieder!!!
Dieser Professor sagt, was zu Anselm Grün zu sagen ist:
www.ref.ch/…/mit-anselm-grue…

twitter.com/…/108771863966559…
tarcis likes this.
CollarUri
Das ist jetzt aber auch typisch reformiert. Natürlich muss "historisch-kritisch" - selbst wenn dies seinen Vorteil hat - das Schlagwort sein, das jedes Gegenargument im Keim erstickt, und "Matthäus" muss "Jesus Worte in den Mund gelegt haben", das ist die obligatorische Diktion der Wissenschaft, selber denken verboten. Und selber glauben - "out".
Gestas likes this.
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
alfredus likes this.
Tertius gaudens likes this.