Kosovar
@Caruso war Jesus nicht hart als er die damaligen Priester Schlangenbrut und Gefäße voller Totengebein nannte?
Wieso sollte man dann nicht auch heute Priester/Bischöfe/Kardinäle und den Papst verbal attackieren wenn Jesus als Paradebeispiel vorran ging dies zu tun?
Ich ordne mich Jesus unter wenn ihr wollt dann dient ruhig weiter Franziskus und wir werden sehen wohin das führt für uns am Ende
Kosovar
@Caruso

Katholisch bleiben wollen? Wissen Sie was katholisch sein mal hieß? Es wurden heilige Kriege gegen Araber geführt die den Islam ebenfalls mit dem Schwert ausbreiteten.
Was ist härter? Mit Schwertern um Leben und Tod zu kämpfen oder den Papst einen Typen zu nennen?
One more comment from Kosovar
Kosovar
@Kephas Simeon Sie irren Bruder. Im Apostelbrief kann jeder Mensch nachlesen das Apostel Paulus den Apostel Petrus rundgemacht hat wegen Heuchelei. Da war nichts von Hierachie.
Zudem sind auch etliche Pädophile geweiht worden. Und was hat es gebracht? Mehr muss ich glaube ich nicht sagen

Achja das Heil erlangt man weil Jesus sein Blut für uns vergossen hat und nicht durch einen der Hunderten …More
@Kephas Simeon Sie irren Bruder. Im Apostelbrief kann jeder Mensch nachlesen das Apostel Paulus den Apostel Petrus rundgemacht hat wegen Heuchelei. Da war nichts von Hierachie.
Zudem sind auch etliche Pädophile geweiht worden. Und was hat es gebracht? Mehr muss ich glaube ich nicht sagen

Achja das Heil erlangt man weil Jesus sein Blut für uns vergossen hat und nicht durch einen der Hunderten Päpste die lebten und auch nicht durch die Apostel. Selbst die nannten sich Knechte Jesu also sollte man dementsprechend auch endlich beginnen den Papst und die Kirche hinter Jesus zu stellen anstatt auf gleicher Stufe. Das stört mich extrem.
Jesus starb für uns vergesst das mal nicht
Caruso
Lieber Kosovar, das ist leider eine sehr einseitige Sichtweise. Alles Schlechte der Entwicklung unserer Kirche nun dem amtierenden Papst zuzuschieben ist schon von der Sache her falsch, das Gute was er auch sagt und schreibt (selbst die Piusbruderschaft hat z.B. meines Wissens Gutes und Richtiges in Amoris Letitia erkannt) fällt dabei auch völlig unter den Teppich. Ich kann nur empfehlen (oder …More
Lieber Kosovar, das ist leider eine sehr einseitige Sichtweise. Alles Schlechte der Entwicklung unserer Kirche nun dem amtierenden Papst zuzuschieben ist schon von der Sache her falsch, das Gute was er auch sagt und schreibt (selbst die Piusbruderschaft hat z.B. meines Wissens Gutes und Richtiges in Amoris Letitia erkannt) fällt dabei auch völlig unter den Teppich. Ich kann nur empfehlen (oder raten), nicht abfällig über den Heiligen Vater zu reden, ihn z.B. nicht als "der Typ" zu bezeichnen usw. Wenn es sein muss, hart in der Sache aber anständig im Ton - da führt kein Weg dran vorbei. Wenn wir katholisch sein und bleiben wollen.
Gast and one more user like this.
Gast likes this.
Wilgefortis likes this.
Kephas Simeon
@Kosovar Das Papstamt wurde von unserem Herrn Jesus an Petrus verliehen. Er war der Fels, auf dem die Kirche von Gott gebaut wurde. Er hat den Aposteln, die von da an in der Hierarchie unter Petrus standen, die Vollmacht zur Vergebung der Sünden erteilt in seinem Namen. Niemand sonst kann auf der Erde Sünden vergeben oder nicht, ausser die geweihten katholischen Priester, Bischöfe und der …More
@Kosovar Das Papstamt wurde von unserem Herrn Jesus an Petrus verliehen. Er war der Fels, auf dem die Kirche von Gott gebaut wurde. Er hat den Aposteln, die von da an in der Hierarchie unter Petrus standen, die Vollmacht zur Vergebung der Sünden erteilt in seinem Namen. Niemand sonst kann auf der Erde Sünden vergeben oder nicht, ausser die geweihten katholischen Priester, Bischöfe und der Heilige Vater auf dem Stuhl Petri. Das darf man nicht vergessen. Der Papst ist der Nachfolger Petri, Stellvertreter des Herrn Jesus Christus auf Erden!
Wilgefortis and one more user like this.
Wilgefortis likes this.
Caruso likes this.
Kosovar
@Caruso bei allem Respekt. Der Typ ist entweder kein Christ oder wird genötigt das alles zutun (gehe aber vom 1. aus)

Wer behauptet das Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus andere Wege zum selben Ziel sind, fpr den ist es besser wenn man wie Jesus sagte einen Mühlenstein um seinen Hals bindet und man ihn ins Meer wirft.
Unfassbar satanisch was er quatscht und mit Clown kam ich nur an, …More
@Caruso bei allem Respekt. Der Typ ist entweder kein Christ oder wird genötigt das alles zutun (gehe aber vom 1. aus)

Wer behauptet das Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus andere Wege zum selben Ziel sind, fpr den ist es besser wenn man wie Jesus sagte einen Mühlenstein um seinen Hals bindet und man ihn ins Meer wirft.
Unfassbar satanisch was er quatscht und mit Clown kam ich nur an, weil ich nicht gesperrt werden will hier denn er hat da noch viel härtere Bezeichnungen verdient.
HalinkaRo likes this.
Caruso
Gewiss gibt es eine ganze Reihe von Kritikpunkten am Pontifikat Papst Franziskus. Trotzdem sollten wir seinem Amt und auch seiner Person gegenüber den nötigen Respekt entgegenbringen. Auch wenn es vielleicht manchmal schwer fällt. Den amtierenden Papst als "Clown" zu bezeichnen, fällt sicher nicht in diese Rubrik. Wenn wir es nicht schaffen, respektvoll vom Papst zu reden und zu schreiben (und …More
Gewiss gibt es eine ganze Reihe von Kritikpunkten am Pontifikat Papst Franziskus. Trotzdem sollten wir seinem Amt und auch seiner Person gegenüber den nötigen Respekt entgegenbringen. Auch wenn es vielleicht manchmal schwer fällt. Den amtierenden Papst als "Clown" zu bezeichnen, fällt sicher nicht in diese Rubrik. Wenn wir es nicht schaffen, respektvoll vom Papst zu reden und zu schreiben (und zu denken), wie wollen wir es dann von anderen (von der Welt) verlangen und erwarten. Kritik ja, aber so wie es sich gehört. Mit respektlosem Gerede und Geschreibe sägen wir den Ast ab auf dem wir sitzen. Beten für den Papst ist da eindeutig besser.
Kleines Licht and 2 more users like this.
Kleines Licht likes this.
Gast likes this.
Wilgefortis likes this.
Kosovar
Unser Fundament ist der Sohn Gottes und sonst keiner! Der kann so viel Müll aus seinem Mund lassen wie er will, das stört die wahren Gläubigen zwar aber deren Glauben an Jesus wird das nichtmal kratzen
smily-xy likes this.
Kosovar
@Svizzero wenn Katholiken schwächer im Glauben an Jesus werden nur weil ein Mensch wie der Papst irgendwas babbelt dann sind das ganz klar keine Christen. Mich interessiert es nicht was wer sagt denn mein Glauben an Jesus basiert nicht auf Päpste sondern an die Heilsgeschichte der Bibel. Der christliche Glaube kann bei wahren Christen nicht wegen Aussagen von soeinem Clown wie Franziskus …More
@Svizzero wenn Katholiken schwächer im Glauben an Jesus werden nur weil ein Mensch wie der Papst irgendwas babbelt dann sind das ganz klar keine Christen. Mich interessiert es nicht was wer sagt denn mein Glauben an Jesus basiert nicht auf Päpste sondern an die Heilsgeschichte der Bibel. Der christliche Glaube kann bei wahren Christen nicht wegen Aussagen von soeinem Clown wie Franziskus abgeschwächt werden sondern nur bei Namenschristen oder Fake Christen
Mag ja sein, dass JP II und Benedikt hie und da noch härter hätten durchgreifen können. Mich interessiert aber der Geist und die Richtung. Heute wird Homosexualismus (ja, es gibt Schlimmeres, aber das ist hier nun mal das Thema) gefördert. Abtreibungsbefürworter werden zu Konferenzen in den Vatikan eingeladen, usw. Ich verstehe nicht, dass einige hier diesen grundlegenden Unterschied zu den …More
Mag ja sein, dass JP II und Benedikt hie und da noch härter hätten durchgreifen können. Mich interessiert aber der Geist und die Richtung. Heute wird Homosexualismus (ja, es gibt Schlimmeres, aber das ist hier nun mal das Thema) gefördert. Abtreibungsbefürworter werden zu Konferenzen in den Vatikan eingeladen, usw. Ich verstehe nicht, dass einige hier diesen grundlegenden Unterschied zu den letzten Pontifikaten nicht begreifen können oder wollen.
Kosovar likes this.
Sandorn
Ich denke mal, wahre Katholiken haben diesem "Event" mit Franziskus gerne entsagt, nachdem der Jesuit Martin seinen LGBT-Auftritt hatte und seine homo-sakrilegischen Forderungen der Welt kundgetan hatte (u.a. Homosexuelle sollen Kommuionspender werden dürfen, ja eingeladen werden sollen sie sogar ....).
Und der Jesuit war aufgrund vatikanischer Einladung im Programm!

Das gehört mit Desinteresse …More
Ich denke mal, wahre Katholiken haben diesem "Event" mit Franziskus gerne entsagt, nachdem der Jesuit Martin seinen LGBT-Auftritt hatte und seine homo-sakrilegischen Forderungen der Welt kundgetan hatte (u.a. Homosexuelle sollen Kommuionspender werden dürfen, ja eingeladen werden sollen sie sogar ....).
Und der Jesuit war aufgrund vatikanischer Einladung im Programm!

Das gehört mit Desinteresse abgestraft, und noch vieles mehr....
HalinkaRo likes this.
@Tradition und Glauben
Wenn ich naiv bin, dann sind Sie arrogant. (Zu Ihrer Beruhigung: beides stimmt nicht).
Ihr Benedikt kommt dabei recht gut weg.
Das ist auch gut und richtig! (es sei denn der Satz ist ironisch gemeint).
Ich bin mir sicher, dass weder Franziskus noch Benedikt etwas vertuschen wollten. Aber Benedikt war zu feinfühlig, und Franziskus ist ideologisch verblendet. Franziskus fördert, weil er die Revolution in der Kirche will, homosexualistische (nicht unbedingt homosexuelle) Prälaten. Die sind sehr zu unterscheiden von Missbrauchstätern. Aber es kann auch zu Überschneidungen kommen, und dann sitzt …More
Ich bin mir sicher, dass weder Franziskus noch Benedikt etwas vertuschen wollten. Aber Benedikt war zu feinfühlig, und Franziskus ist ideologisch verblendet. Franziskus fördert, weil er die Revolution in der Kirche will, homosexualistische (nicht unbedingt homosexuelle) Prälaten. Die sind sehr zu unterscheiden von Missbrauchstätern. Aber es kann auch zu Überschneidungen kommen, und dann sitzt man als Verantwortlicher schnell in der Falle.
Caruso
Sorry, ich lese da immer so etwas wie Schadenfreude heraus, wenn bei Papst Franziskus etwas floppt. Das hielte ich für falsch. Über 130.000 statt 500.000 sollten wir vielmehr traurig und bestürzt sein.
Ich will jetzt auch Franziskus nicht in Grund und Boden verdammen. Aber wer so als Autokrat und wie ein Elefant im Porzellan-Laden auftritt, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Leute sich abwenden. Europa tickt da anscheinend anders als die Länder am "Ende der Welt".
Gerti Harzl
Zu welchem Zeitpunkt wurde denn dieses Foto aufgenommen, noch vor der Messe?
Kosovar
@NAViCULUM verdient ist das trotzdem denn er macht da ja mit die Kirche zu begraben.
Das mit der Abtreibung ist sehr traurig aber das ist ja der Plan der NWO all das zu bringen. Die Päpste dienen der Elite schon lange und deswegen wundert mich das alles 0.
Man will jeglichen Glauben an Christus zerstören ob man das mit Irrlerern wie Franziskus bei uns Katholiken tut oder mit Käßmann auf …More
@NAViCULUM verdient ist das trotzdem denn er macht da ja mit die Kirche zu begraben.
Das mit der Abtreibung ist sehr traurig aber das ist ja der Plan der NWO all das zu bringen. Die Päpste dienen der Elite schon lange und deswegen wundert mich das alles 0.
Man will jeglichen Glauben an Christus zerstören ob man das mit Irrlerern wie Franziskus bei uns Katholiken tut oder mit Käßmann auf protestantischer Seite die lieber in der Küche putzen sollte als den Menschen ihre feministische Sicht auf die Bibel zu predigen. Es ist alles Ein und die selbe Elite die dahinter steht und die Satansbraten finanziert die den Menschen den Glauben an Jesus nehmen sollen.
Kosovar
Hahaha sehr gut die Iren!
Irland♡
Kosovar likes this.