Language
56 1 3.9K
de.news

Missbrauchs-Hysterie: Junger Priester begeht Selbstmord

Hochwürden Jean-Baptiste Sèbe (38), ein Priester der französischen Erzdiözese Rouen, hat am 18.September Selbstmord begangen. Er wurde eines drei Jahre zurückliegenden sexuellen Fehlverhaltens mit …
Write a comment
de.news mentioned this post in Zweiter junger französischer Priester begeht Selbstmord.
Lucullus
@Usambara: Bitte lesen sie sorgfältiger und schreiben sie erst,nachdem sie das Gelesene verstanden haben,so vermeiden sie,anderen Aussagen zu unterschieben,die diese nicht gemacht haben.
Write a comment
Borromäus
Diese verfluchte Afterkirche mit ihrer großkonzertierten finanzprivilegierten totalitären Heuchelei.
Derselbe Gutmenschen-Pharisäismus wie in der Politik!
Höllen-Klerus - Klerus-Hölle - Kirchenvolk - Priestermörder
"KIRCHE" in PERVERSION - ein strukturprivilegiertes Satanswerk ....
auch in unserer Diözese haben sich zwei Priester das Leben genommen ...
Write a comment
Gestas
Es könnte sein, das @isaChris und @Lucullus die gleiche Person sind. Auffallend ist der Zeitpunkt des anmeldens. @isaChris hat sich um 09:26 Uhr angemeldet und @Lucullus um 09:34 Uhr.
Das @isaChris angeblich aus Estland kommt, hat wenig zu bedeuten.
Write a comment
JohannesT
Beten wir alle zusammen für ihn! "HERR gib ihm die ewige Ruhe und das Licht leuchte ihm, HERR lass ihn ruhen in Frieden".
Write a comment
Usambara
@Lucullus "... eigentlich erinnern können,daß vor 40 Jahren es noch gesetzlich erlaubt war,daß eine 16jährige mit Zustimmung der Eltern heiraten durfte. .." --->> na das ist aber auch an den Haaren herbeigezogen, das hat überhaupt nix damit zu tun, daß es nicht ok ist, daß ein Priester den Zölibat bricht, egal wie alt die andere Person ist. Da hat isaChris schon recht!
Write a comment
Usambara
@isaChris " ... Ich denke, dass er mehr Vertrauen in Gott, als in Menschen hatte. /Sein "Fehler" wird seine zu zart besaitete Seele gewesen sein. /Wäre er abgebrüter, hätte er sich das erspart. Er hätte an das Wort des Paulus denken müssen - Röm 3,12 Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer! - und feststellen, dass niemand, … More
Write a comment
Chris.Izaac
@Tradition und Kontinuität
Und dieser IsaChrist ist = Lucullus!
Write a comment
@ChrisIsaak
Sorry, hatte ich übersehen. Finde Ihren Kommentar aber gut!
Write a comment
Chris.Izaac
@Tradition und Kontinuität
Dieser IsaChris ist ein Troll, der hier schon x-Mal war.
(siehe seinen ersten Kommentar)
Write a comment
@isaChris
Ich will Sie mit Sicherheit nicht "killen". Das ist mit nicht mein Stil, und ich akzeptiere auch andere Meinungen. Und gewiss wird es auch mal Punkte geben, wo wir übereinstimmen. Ich war Ihnen gegenüber vielleicht etwas heftig, dann tut es mir leid. Zur Sache. Ich hätte mir, gerade von einem Priester, mehr Mitgefühl und mehr Verständnis für Ihren Mitbruder gewünscht. Der Mann hat … More
Write a comment
Lucullus
@isaChris :Wer sagt denn das? Hochwürden neigen zu vorschnellen Schlüssen. Wünsche noch einen guten Tag.
Write a comment
Chris.Izaac
@Tradition und Kontinuität
Ich bin nicht IsaChris bzw. ist IsaChris nicht ich!
Mein Kommentar zu diesem traurigen Fall steht unten.
Write a comment
Lucullus
@isaChris : Mit Verlaub,Hochwürden,aber wenn Sie schon 40 Jahre den Zölibat halten, dann müßten Sie sich eigentlich erinnern können,daß vor 40 Jahren es noch gesetzlich erlaubt war,daß eine 16jährige mit Zustimmung der Eltern heiraten durfte. Damals waren die Menschen noch halbwegs gesund statt amerikanistisch verwirrt. (Sie ahnen vielleicht nicht,was Sie sich durch das Zölibat alles erspart … More
Write a comment
Lucullus
Also,deswegen sich zu töten ist dann wirklich Selbstmord zu nennen,völlig unverständlich.@isaChris : Da ist der Amerikanismus im Kopf angekommen, eine Frau von 16 J. wird nicht "mißbraucht",wenn.... usw. Als Karl der Große seine 1. Frau heiratete war die 13 dreiviertel alt und er Mitte 20. Eine 16-Jährige ist kein Kind mehr,sondern in ihrer schönsten Blüte als Frau,klaro?
Write a comment
@isaChris
Sind Sie der ChrisIsaak in Neu-Auflage? Wie kann man nur so unerbittlich sein? Keine Spur von Empathie für den "gefallenen" Priester! Na ja, ist wohl Ihre Linie, und das kann man respektieren, ohne es natürlich gutzuheißen. Warum aber muss dies Stellungnahme mit dieser unerträglichen, ja schon peinlichen Arroganz vorgetragen werden? So einen Ton brauchen wir hier nicht! Sie sollten … More
Write a comment
SvataHora
Welch eine Tragödie! Ganz schlimm muss das auch für Eltern und Geschwister sein: da freute man sich, dass ein Sohn/Bruder Priester wird; und dann endet die Sache so schrecklich!
Write a comment
CollarUri
@Katharina 22 Eine Selbsttötung ist aus christlicher Sicht schon ein Versagen, auch wenn nicht jeder Fall gleich liegt.
Wenn nicht er selber versagt hat, dann die Nörgler, Ankläger und Supermenschen, die ihrerseits perfekt sind.
Write a comment
Ratzi
@Theresia Katharina Eine Frage stellt sich im Zusammenhang mit von Balthasar: Warum wurden die umfangreichen Schriften der Adrienne von Speyr bis heute von der Kirche nicht anerkannt. Hier sind ein paar Gründe: poschenker.wordpress.com/…/der-offene-himm…
Write a comment
Kosovar
Gott wird gerecht zu ihm sein. Man kann viel spekulieren aber aus Respekt sollten wir uns etwas zurückhalten
Write a comment
Nicky41
Und welches Leid hat dieser Priester durchgemacht? Dieser Mann, Mensch, der diesen Schritt geht?... Von Versagen zu reden ist ziemlich hart.
Write a comment
Usambara
@Theresia Katharina " .... bereits vor einigen Jahren verkündet hatte, dass es ein Diakonat der Frau geben werde mit eigener spezieller sakramentaler Weihe!!!" --->>> na da werden diese Herren mit Küng und Glettler Verstärkung erhalten. - Schrecklich!
PS: Danke für den Einblick von Balthasar, dieser sagte mir bis dato gar nichts.
Write a comment
Usambara
@Tradition und Kontinuität " ... auch Priester, sind nun mal fehlbar, und wer nicht verzeihen kann, der ist auch kein Christ. ..." --->> darum geht es hier nicht, natürlich verzeihen wir allen Sündern, egal was immer sie machen. Das wirklich SCHLIMME daran ist, daß es eben gerade diese Personen sind, die sich in erster Linie GOTT geweiht haben, die für uns alle Vorbild, unsere Hirten, unsere … More
Write a comment
@Ratzi Dass von Balthasar von einer Eso-Spiritistin theologisch beeinflusst war,, wusste ich bisher nicht! Furchtbar, da verwundert die Zersetzung der Katholischen Kirche nicht mehr, wenn solche Leute zu Einfluss gelangen!

Es ist bekannt, dass er mit Frau Adrienne von Speyr-Kaegi, einer Ärztin, die sich als Mystikerin bezeichnete, ein Säkular-Institut namens Johannes-Gemeinschaft gegründe… More
Write a comment
Ratzi
@Theresia Katharina Brilliant auf den Punkt gebracht! Vielen Dank! Eigentlich ist die Dramatik um von Balthasar noch viel schlimmer, als Sie es beschreiben. Von Balthasar war einer dubiosen Pseudo-Mystikerin (Spiritistin?) hörig, hat sich von dieser sich Mystikerin nennenden Person (Adrienne von Speyr) gute Ideen für seine teilweise häretische Theologie geben lassen. Jeder - ohne Ausnahme … More
Write a comment
Hans Urs von Balthasar war doch VAT II Konzil Protagonist, genauso wie Rahner & Vorgrimler, die das Kleine Konzilskompendium herausgegeben haben. Damals hieß es schon vor 50 Jahren, dass das Pflichtzölibat der Priester bald fallen werde, dafür bin ich Zeitzeugin und der Rahner-Adlatus Vordergrimler setzte das auch gleich schon mal um, indem er öffentlich verkündete, dass seine Haushälterin … More
Write a comment
Aquila
Am 20.9. erschien in einer französischen Zeitung mit dem nicht gerade christlichen Titel "Boulevard Voltaire" mit dem Untertitel "La Liberté guide nos pas" ein bemerkenswerter, ausführlicher Artikel über Pater Jean-Baptiste Sèbe. Darin wird sehr einfühlsam aus dem Leben dieses Priesters berichtet und grundsätzlich sehr wertschätzend über den selbstlosen Einsatz von Priestern, über ihre Sorgen, … More
Write a comment
Chris.Izaac
@Sunamis 46
Der mann glaubte nicht daran Das gott ihm vergeben würde durch eine beichte.

Das denke ich nicht. Er wird eher geglaubt haben, dass Menschen ihm nicht vergeben werden und hat sich deshalb selbst gerichtet bzw. ist somit vor den Menschen "geflüchtet".

Wenn er geglaubt hätte, dass Gott ihm nicht vergeben würde, hätte er es kaum "so eilig" gehabt, vor IHN zu treten.

Ich denke, dass … More
Write a comment
Nach Ratzinger ist jetzt wohl von Balthasar in den Fokus der traditionalistischen Kritiker geraten. Ich kann nur sagen, dass ich diese hervorragenden Denker und tieffromme Theologen sehr schätze und dass sie mir viel gegeben haben.
Write a comment
hooton-plan
Der Hl. Alfons von Liguori soll gesagt und geschrieben haben, dass mehr Priester in die Hölle kommen als in den Himmel. Warum hat sich der Priester mit diesem von Balthasar rumgeschlagen und noch eine Doktorarbeit über seine Werke geschrieben? Balthasar war der obskuren und okkulten Pseudo-Mystikerin Adrienne Speyer total hörig. Der Bischof hätte den Priester exorzieren sollen. Hände weg von … More
Write a comment
Aquila
Es ist zu fürchten, dass sich solche Fälle häufen werden. Priester, die sich eines sexuellen Fehlverhaltens schuldig gemacht haben, das publik wurde, werden sich wohl fast immer bewusst sein, dass sie im Busssakrament die Vergebung des barmherzigen Heilandes erfahren können, aber derzeit müssen sie fürchten, von keiner Seite Barmherzigkeit zu erfahren. Selbst manche (viele?) Bischöfe handeln … More
Write a comment
studer
@Ratzi Wie kann man so ein Einfaltspinsel sein und einen grossen Theologen wie von Balthasar so einsitig abtun. Sind sie geistig im Stande seine Mesterwerke, wei die Apokalypse der deutschen Seele und seine Theologik zu lesen? Sie sollten sich zutiefst schämen solch einen Stammtischmumpitz in der weltweiten Öffentlichkeit zu verbreiten. Balthasar hat grossartige Seiten in seinem philosophischen … More
Write a comment
Josephus
Bei derartigen Schuldvorwürfen hat kaum ein Beschuldigter -ob zu recht oder unrecht- die Chance auf eine unvoreingenommene Bewertung.
Write a comment
a.t.m
Auch ich verstehe diesen Satz "Sèbes Selbstmord geschieht im Kontext einer Kirche, die sexuelles Fehlverhalten zu einer unverzeihlichen Sünde gemacht hat". von @de.news Überhaupt nicht, den das genau Gegenteil ist in der Nach VK II Religionsgemeinschaft namens "AFTERKIRCHE", die ja nichts mehr mit Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu tun haben … More
Write a comment
Ratzi
@a.t.m Ja, von Balthasar hat dem Jungpriester KEIN Glück gebracht. Ich hätte ihm dringend abgeraten, sich tiefer mit von Balthasar zu beschäftigen, denn dieser Theologe war eine dubiose, geheimnisvolle Person. Nur 2 Tage vor dem Empfang des Kardinalshutes in Rom ist von Balthasar auf dubiose Weise ganz plötzlich gestorben. Dies war wohl ein untrügliches göttliches Zeichen dafür, dass von Balth… More
Write a comment
Ministrant1961
Sehr geehrter @a.t.m., so hart es sich anhört, was sie hier schreiben, es ist auch richtig. In welchen Zeiten leben wir, wo selbst ein Priester nicht mehr Gottvertrauen genug aufbringt und sich nachdem er in Sünde gefallen ist, auch noch umbringt. Aber ist das nicht ein klares Zeichen, für den Verlust an Glauben, einer Folge von Verweltlichung. Mir tut dieser Priester, der ein Kind seiner Zeit … More
Write a comment
a.t.m
Selbstmord durch einen Priester ist das sicherste Zeichen dafür, das dieser des Priesteramtes nicht würdig gewesen ist und dieser nicht im geringsten verstanden hat, um was es beim Hirtenamt in der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn wirklich geht, nähmlich Seelen vor der ewigen Verdammnis zu retten, und nicht so wie ein Priester der sich selber ermordet … More
Write a comment
Ministrant1961
Ein Priester, der schwach wurde. Er hat seine Sünde wahrscheinlich ehrlich bereut. Leider hat er daraufhin aber die falsche Schlussfolgerung getroffen und hat sich das Leben genommen, anstatt Gott zu vertrauen. Sehr traurig. Ich habe bei diesen Menschen großes Mitleid. Andere, die sich in viel schlimmerer Weise verschuldigen, kennen keine Reue, nur Selbstmitleid, sie stürzen lieber andere im den … More
Write a comment
Sunamis 46
Der mann glaubte nicht daran
Das gott ihm vergeben würde durch eine beichte.
Write a comment
<<Das Thema Missbrauch ändere die kirchliche Kommunikation auch mit Blick auf die Theologie, sagte der Jesuit. So müsse etwa nicht die Kirche als Ganze Buße tun, sondern diejenigen, die in der kirchlichen Hierarchie Verantwortung getragen hätten. Hagenkord ist Chef vom Dienst des Nachrichtenportals "Vatican News". Er äußerte sich beim

www.katholisch.de/…/hee-konnen-unse…
.
"Hörbaren Knacks … More
Write a comment
Melchiades
Sèbes Selbstmord geschieht im Kontext einer Kirche, die sexuelles Fehlverhalten zu einer unverzeihlichen Sünde gemacht hat.

Verzeiht, aber was für ein Schwachsinn !! Denn nicht die Kirche ist " die Schuldige" , sondern das bösartige Gerede der, ach so tollen, Leute. Oder denkt einer übel Nachrede wird vergeblich auch RUFMORD genannt ?!!!
Write a comment
Bibiana
Die Behauptung, dass der Selbstmord im Kontext mit einer Kirche, die sexuelles Fehlverhalten zu einer unverzeihlichen Sünde gemacht hat, ist doch nicht Lehre der Kirche. Eine jegliche Sünde, die man aber aufrichtig bereut und dann auch beichtet, wird vergeben! Manch Kirchenfeind meint, die Katholiken haben das ja gut, sündigen,( wie alle anderen auch), und müssen dann nur zur Beichte gehen ... … More
Write a comment
Es ist wirklich an der Zeit, dieser Hysterie ein Ende zu setzen. Menschen, auch Priester, sind nun mal fehlbar, und wer nicht verzeihen kann, der ist auch kein Christ.
Write a comment
Carlus
1. Der Priester hat evtl. sehr darunter gelitten mit seiner Sünde der Kirche einen unwiderruflichen Schaden bereitet zu haben. Das hat ihn in tiefe Depressionen fallen lassen.
2. Menschen in einer Depression werden besonders gerne von Satan gejagt und kommen zu dem Schluss, wenn ich nicht mehr da bin, als der Schuldige an dem ganzen irreversiblen Zustand, dann geht es wieder bergauf.
3. Das ist … More
Write a comment
CollarUri
"Sèbes Selbstmord geschieht im Kontext einer Kirche, die sexuelles Fehlverhalten zu einer unverzeihlichen Sünde gemacht hat."? Wer hat die Geschichte eigentlich an die grosse Glocke gehängt? Sofern es um die katholische Kirche ginge, gäbe es seit jeher ein Forum Internum, und völlig unverzeihbar ist in ihr kein Vergehen. Folgerung: Es muss sich hier um eine andere Gemeinschaft handeln.
Write a comment
Severin
Grundsätzlich solle man regelmäßig beten, für die Priester, die in großen Gefahren sind.
Write a comment
Sieglinde
Oje hat er die Verantwortung seiner Taten mehr gefürchtet als die Barmherzigkeit Gottes, wenn er sich Reuevoll in seine Arme geworfen hätte ??
Write a comment
Ratzi
Was der Bischof der Presse sagt: www.youtube.com/watch
Write a comment