Ordensschwestern nähen Mundschutz wegen Coronavirus-Krise

"Missions-Benediktinerinnen von Tutzing" auf facebook: "Seit heute Morgen, 23. März läuft im Kloster die "Serienproduktion" von Mundschutzen. Für das benachbarte Krankenhaus sowie auf Anfrage …More
"Missions-Benediktinerinnen von Tutzing" auf facebook: "Seit heute Morgen, 23. März läuft im Kloster die "Serienproduktion" von Mundschutzen. Für das benachbarte Krankenhaus sowie auf Anfrage unserer Bürgermeisterin Frau Greinwald, die u.a. ambulante Pflegekräfte, Verkäuferinnen und Verkäufer im Einzelhandel und andere Personengruppen im Blick hat, die im Dienst an den Mitmenschen besonderen Risiken ausgesetzt sind, begannen wir am Montag mit der Fertigung von Mundschutzen.
Es ist ein Generationen übergreifendes Projekt geworden - und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Sich davon anstecken zu lassen, ist erlaubt!"

3

Vered Lavan
Nicht optimal (FFP2), aber besser als garnichts.
Anno
Die Bundesregierung hat soeben eine Website veröffentlicht die zeigt ob man das haus verlassen darf.

darfichraus.at
nujaas Nachschlag
Gibt es nicht mehr. War aber wahrscheinlich ein fake, weil es keine für ganz Deutschland einheitlichen Regeln gibt und die Länder und nicht der Bund so etwas veröffentlichen können.
Anno
Ja, war ein Scherz.
Keine Ahnung warum der Link nicht mehr funktioniert.
Ischa
Chef der Bundesärztekammer empfiehlt Bürgern das Tragen einfacher Schutzmasken

Wegen der Coronakrise hat der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, die Menschen in Deutschland zum Tragen einfacher Atemschutzmasken aufgefordert. Diese garantierten zwar keinen Schutz vor Ansteckung, betonte Reinhardt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ laut einer Vorabmeldung vom Donnerstag. „Aber sie …More
Chef der Bundesärztekammer empfiehlt Bürgern das Tragen einfacher Schutzmasken

Wegen der Coronakrise hat der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, die Menschen in Deutschland zum Tragen einfacher Atemschutzmasken aufgefordert. Diese garantierten zwar keinen Schutz vor Ansteckung, betonte Reinhardt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ laut einer Vorabmeldung vom Donnerstag. „Aber sie können ein wenig helfen, das Risiko zu verringern, andere anzustecken oder selbst angesteckt zu werden.“ Dies helfe bei der Viruseindämmung.

www.welt.de/…/Coronavirus-liv…
Fischl
für die Katz
Eremitin
ich war heute mal kurz auf der Sparkasse , mit Mundschutz....allerdings traf ich nur eine zweite Person dito, in meiner Stadt wird es sehr leicht genommen.....
Guiseppe M.
Hoffe, da werden alle Qualitätsstandards erfüllt, mit diesen schönen Vorhangstoffen 😷
Gegen Angst- und Panikmache helfen sie auf jeden Fall.
Mir vsjem
Ist das nicht Sache des Staates, die Bevölkerung mit diesem Schutz zu versorgen? So schaut also in Deutschland die Notversorgung in Krisenzeiten aus.
Nicky41
Ihr Kommentar ist überflüssig. 😡
nujaas Nachschlag
In normalen Zeiten ist des Staat überhaupt nicht zuständig. Es springt jetzt ein, weil die privaten nicht können, eine Rechtsgrundlage hat er da eigentlich nicht. Beschweren wird sich schon keiner,
Anno
Immer nur nach dem Stadt schreien ist keine Lösung.
Die Schwestern handeln mit ihren Mitteln und dafür sind wir dankbar. Der Staat ist schließlich nicht allmächtig, diese Eigenschaft hat nur unser GOTT.