02:02

Gloria Global am 14. Jänner

Von der Kirche entlassener Religionslehrer gegen Gloria.tv Dreiviertel-Million gegen die Homo-Ehe Sklave der Sünde oder frei in Christus Den alten Menschen ablegenMore
Von der Kirche entlassener Religionslehrer gegen Gloria.tv
Dreiviertel-Million gegen die Homo-Ehe
Sklave der Sünde oder frei in Christus
Den alten Menschen ablegen
Vatikan warnt vor Diktatur eines moralischen Relativismus

Kurienerzbischof Mamberti: Es drohe die Gefahr eines moralistischen Relativismus, der sich selbst als neue soziale Norm aufdränge und die Grundlagen der Religions- und Gewissensfreiheit unterminiere

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Der Vatikan hat angesichts der jüngsten Entscheidungen des Europäischen Menschenrechts...[mehr]
a.t.m
Liebe Elisabeth von Thüringen: herzlichen Dank für deine Zeilen,

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Der arme Pf. Rodheudt wird ständig benutzt...wie's grad passt. Im Artikel der SZ, der unter "Anderswo" auch auf www.kath.net verlinkt ist, wird alles kunterbunt durcheinandergewürfelt. "Die Kirche" prüft Verhältnis zu Gloria.TV

"Wächter und Hetzer" lautete die Überschrift eines sehr langen Artikels in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 5. September 2012. Es war nur einer von …More
Der arme Pf. Rodheudt wird ständig benutzt...wie's grad passt. Im Artikel der SZ, der unter "Anderswo" auch auf www.kath.net verlinkt ist, wird alles kunterbunt durcheinandergewürfelt. "Die Kirche" prüft Verhältnis zu Gloria.TV

"Wächter und Hetzer" lautete die Überschrift eines sehr langen Artikels in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 5. September 2012. Es war nur einer von vielen frontalen Angriffen auf unser Internet-Portal in diesen Monaten. Warum gehen diese Leute so auf uns los? Warum erträgt es die "große" FAZ (SZ) nicht, dass sich ein paar Priester und Amateure, die für Gottes Lohn arbeiten, zusammengeschlossen haben, um ein katholisches Interformationsportal im Internet aufzubauen?

Die Antwort findet sich im Text selbst. Es ist der vorgebrachte Hauptvorwurf unserer Ankläger, der ihre Absichten entlarvt: Auf gloria.TV würden "Kampagnen gegen die Abtreibung und angebliche liturgische Missstände gefahren...(Soweit Eva Doppelbauer im Adventsrundbrief 2012)
Nun kommt Diffamierung per +net - Aufhänger , anscheinend mit dem Segen "der Kirche" dazu...
Merken die deutschkatholischen Bücker & Drücker nicht, welche "Linie" da (nicht nur!) von der SZ angestrebt wird?
Es geht doch längst nicht wirklich mehr um +net und GTv und Pf. Rodheudt usw..., sondern es geht gegen die röm. Kath. Kirche, den Glauben und letzlich gegen Jesus Christus.

<<kath.net: Sie gehen nach 36 Jahren und drei Monaten bei der WELT in Pension. Was möchten Sie katholischen Journalisten als Ratschlag für die Zukunft mitgeben?

Facius:
Widersteht der Versuchung zum Rudeljournalismus, recherchiert penibel, lasst das gesamte kirchliche Spektrum zu Wort kommen! Und lasst euch in Fragen von Ehe und Familie von der immer stärker werdenden verbal-aggressiven Homo-Lobby nicht unter Druck setzen!<<
a.t.m
Also wenn ich die Homolobby und ihr Vorgehen genauer analysiere, so komme ich zu dem Entschluß, das diese sehr wohl auch als Gaystapo tituliert werden kann (obwohl ich den Begriff selber nicht verwenden werde, ich würde eher schreiben, Helfershelfer des Antichristen, Satans, Teufels, des allerniedrigsten usw., weil dies passt weitaus besser ). Denn diese bekämpft jeden, der nicht ihrer sündigen …More
Also wenn ich die Homolobby und ihr Vorgehen genauer analysiere, so komme ich zu dem Entschluß, das diese sehr wohl auch als Gaystapo tituliert werden kann (obwohl ich den Begriff selber nicht verwenden werde, ich würde eher schreiben, Helfershelfer des Antichristen, Satans, Teufels, des allerniedrigsten usw., weil dies passt weitaus besser ). Denn diese bekämpft jeden, der nicht ihrer sündigen Lebensweise zustimmt und die Wahrheit über die "Himmelsschreiende der Sodomie" schreibt. Desweiteren durchsuchen diese ja auch andere Internetseiten und durchsuchen diese nach Beiträgen die sie verwenden können um diese Seite mit der " Nazikeule" oder der angeblich fehlenden "christlichen Nächstenliebe" derer aber sie verlustig gegangen sind, siehe die Kommentare des Oberlobbyisten D. Berger und seine Äußerungen in Richtung seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI. Das aber eine Gesellschaft die es gewähren lässt, das die Kirche Gottes unseres Herrn, als Kinderfi..... - Sekte bezeichnet werden darf, dann aber aufheult wenn jemand Gystapo oder gar im Bezug auf den Massenmord das Wort "Babycaust" verwendet, ist ja ein Zeichen dafür wie verblendet diese Gesellschaft schon ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
Silmarillion
Sie haben Ihren Standpunkt klar gemacht und ich den meinen. Für mich ist die Diskussion ebenfalls erledigt.
Conde_Barroco
@Silmarillion: Also entweder wollen sie nicht richtig lesen oder sie können es nicht.

Monika Elisabeth hat die Situation schon sehr richtig erkannt. Aber ehrlich gesagt ermüdet mich die Diskussion allmählich, denn sie führt nirgends hin. Das sogenannte "Befremden" von singular ist gerade deshalb so unglaublich befremdlich, weil sie es nicht schafft einige wenige Zeilen in einen adäquaten …More
@Silmarillion: Also entweder wollen sie nicht richtig lesen oder sie können es nicht.

Monika Elisabeth hat die Situation schon sehr richtig erkannt. Aber ehrlich gesagt ermüdet mich die Diskussion allmählich, denn sie führt nirgends hin. Das sogenannte "Befremden" von singular ist gerade deshalb so unglaublich befremdlich, weil sie es nicht schafft einige wenige Zeilen in einen adäquaten Sinnzusammenhang zu stellen. Das bringt die Diskussion ohnehin zum Ermüden.

Aber lieber Silmarillion, wenn Sie mich nun gerne als den Buhmann der Nation sehen wollen, nur weil ich eben Parallelen zwischen der Art und Weise wie die Homo-Lobby Kritikern Maulkörbe verpasst und dem Verfahren wie die Nationalsozialisten auf genau die selbe Art und Weise ihre Gegener verunglimpft haben entdecke, so lasse ich mir das gerne gefallen. Ich werde mich aber hüten die Augen davor zu verschließen, dass Homo-Lobbyisten und Gender-Mainstreaming eine Gesinnungsdiktatur im Schilde führen, die unsere Gesellschaft in kürzester Zeit zu einer neuen Diktatur führen wird, in der unliebsame Kritiker ebenso beseitigt werden. In welcher Form auch immer.

Und nun hat sich für mich die Diskussion erledigt.
Monika Elisabeth
@singular

Bitte lesen Sie die Kommentare im Zusammenhang ab da, wo der User "Gaystapo" aufgetaucht ist - dann werden Sie klarer sehen.
singular
@Conde_

Ich nehme mit Befremden zur Kenntnis , dass sie Begrifflichkeiten,
in diesem Fall offensichtlich Wort-Neuschöpfungen aus einem Sub-Milieu verwenden, die sie nicht erklären können , sondern offensichtlich nur nachplappern!

Monika Elisabeth
@Silmarillion

Sie überinterpretieren den Beitrag von Conde_Barroco. Er meint lediglich die Strukturen der Hetze und der Propaganda, sowie der Gesinnungsdiktatur seitens der Homo-Lobby. Ganz ohne Völkermord, KZ und dergleichen. Das ist ein großer Unterschied.

Schauen Sie sich allein das Vorgehen von Herrn Berger an.
Silmarillion
@Conde:

Sie haben Homosexuellenverbände mit Nationalsozialisten verglichen. Und eben diesen Vergleich muss ich bei aller berechtigter Kritik aufs Schärfste ablehnen. Mit solchen Vergleichen, für die ich auch keine Grundlage sehe, erreicht man gar nichts.

Die Nationalsoziallisten haben kein Mittel gescheut, um ihre Ziele durchzusetzen, nicht einmal Völkermord und Weltkrieg. Ich glaube kaum, …More
@Conde:

Sie haben Homosexuellenverbände mit Nationalsozialisten verglichen. Und eben diesen Vergleich muss ich bei aller berechtigter Kritik aufs Schärfste ablehnen. Mit solchen Vergleichen, für die ich auch keine Grundlage sehe, erreicht man gar nichts.

Die Nationalsoziallisten haben kein Mittel gescheut, um ihre Ziele durchzusetzen, nicht einmal Völkermord und Weltkrieg. Ich glaube kaum, dass das auf der Agenda der Homolobbyisten steht.
Conde_Barroco
@singular: Es wäre sehr hilfreich, wenn sie einfach mal den Diskussionsstrang lesen, dann wissen Sie worauf ich mich beziehe. Ich bin hier weder eine Repetierschleuder noch ein Vorleser.

@Silmarillion: Das ist eine sehr lobenswerte Einstellung und ich kann sie nur begrüßen. Weiter so.

Ich habe übrigens nicht die Homosexuellen an sich mit Nazis verglichen. Also nicht den homosexuellen Mann …More
@singular: Es wäre sehr hilfreich, wenn sie einfach mal den Diskussionsstrang lesen, dann wissen Sie worauf ich mich beziehe. Ich bin hier weder eine Repetierschleuder noch ein Vorleser.

@Silmarillion: Das ist eine sehr lobenswerte Einstellung und ich kann sie nur begrüßen. Weiter so.

Ich habe übrigens nicht die Homosexuellen an sich mit Nazis verglichen. Also nicht den homosexuellen Mann oder Frau.
Das dürfte Ihnen eigentlich nicht entgangen sein.
Wen habe ich denn genau in seinem Vorgehen mit den Nationalsozialisten verglichen?
singular
@Conde_Barocco

Was ist denn das für ein merkwürdiger Terminus!??
" Gaystapo".
Was soll das bitte schön sein. Ist das eine Anlehnung an den
Begriff " Gestapo"???
Können sie das einmal erklären??
Silmarillion
Ich habe häufiger Diskussionen mit zwei homosexuellen Freunden. Sie kennen meine Position dazu, lehnen diese allerdings ab. Trotzdem sprechen wir häufiger über das Thema. Meistens ernte ich nicht viel mehr als ein müdes Lächeln. Trotzdem empfinde ich die diese Gespräche als fruchtbar. Ich persönlich habe daraus jedenfalls auch viel lernen können. Oft muss ich mir auch Beschimpfungen über die …More
Ich habe häufiger Diskussionen mit zwei homosexuellen Freunden. Sie kennen meine Position dazu, lehnen diese allerdings ab. Trotzdem sprechen wir häufiger über das Thema. Meistens ernte ich nicht viel mehr als ein müdes Lächeln. Trotzdem empfinde ich die diese Gespräche als fruchtbar. Ich persönlich habe daraus jedenfalls auch viel lernen können. Oft muss ich mir auch Beschimpfungen über die Kirche anhören. Das muss ich dann ertragen, es fällt mir aber auch nicht schwer.

Mehr als meine Hilfe als Freund anbieten, kann ich auch nicht. Nur muss diese Hilfe auch angenommen werden. Ob das passieren wird, kann ich nicht sagen. Ich bezweifel nur stark, dass es förderlich wäre, wenn ich sie mit Nazis vergleiche.
Conde_Barroco
Übrigens habe ich ein Herz für Homosexuelle, aber keineswegs für notorische Sünder, diesen versuche ich zu helfen, und am allerwenigsten kann ich Lobbyisten der Homosexuellenverbände nachvollziehen, zementieren diese doch eine Ideologie in die Köpfe homosexuell empfindender Menschen, die diesen weder hilft noch nützt.
Conde_Barroco
"Ich kann den Homosexuellen nicht mal übel nehmen, dass sie die Kritik der Kirche an ihrer sündigen Lebensweise nicht hören wollen und sie sich dadurch angegriffen fühlen"

Ich auch nicht, denn der Finger liegt in der Wunde. Das schmerzt.

"Da versteifen sich eben viele auf abstruse Rechtfertigungen, wollen die Wahrheit nicht wahr haben und poltern dann gegen die Kirche und wollen sie am …More
"Ich kann den Homosexuellen nicht mal übel nehmen, dass sie die Kritik der Kirche an ihrer sündigen Lebensweise nicht hören wollen und sie sich dadurch angegriffen fühlen"

Ich auch nicht, denn der Finger liegt in der Wunde. Das schmerzt.

"Da versteifen sich eben viele auf abstruse Rechtfertigungen, wollen die Wahrheit nicht wahr haben und poltern dann gegen die Kirche und wollen sie am Liebsten mundtot machen. Dieses zum Teil kindisch dickköpfige Verhalten muss man zurecht kritisieren"

Kann ich unterschreiben.

Ich habe weiter unten Homosexuellen meine Hilfe in einem Gespräch angeboten. Was machen Sie?
One more comment from Conde_Barroco
Conde_Barroco
Gut, das ist dann ihre Meinung. Das muss man dann akzeptieren.

Meine Meinung zu dem Thema steht hier im Forum.

Auch wenn Sie das für "geschmacklos" halten.

Wenn Sie der Meinung sind, dass diese Vergleiche mit den Nazis entbehrlich sind, dann beweisen Sie einfach mal das Gegenteil, in Ordnung?

Dann werde ich auch meine Position überdenken.

Bis dahin. Gottes Segen.
Silmarillion
Diese Aussage ist genauso unsinnig, absurd und - wie ich finde - ziemlich geschmacklos.

Ich kann den Homosexuellen nicht mal übel nehmen, dass sie die Kritik der Kirche an ihrer sündigen Lebensweise nicht hören wollen und sie sich dadurch angegriffen fühlen. Da versteifen sich eben viele auf abstruse Rechtfertigungen, wollen die Wahrheit nicht wahr haben und poltern dann gegen die Kirche und …More
Diese Aussage ist genauso unsinnig, absurd und - wie ich finde - ziemlich geschmacklos.

Ich kann den Homosexuellen nicht mal übel nehmen, dass sie die Kritik der Kirche an ihrer sündigen Lebensweise nicht hören wollen und sie sich dadurch angegriffen fühlen. Da versteifen sich eben viele auf abstruse Rechtfertigungen, wollen die Wahrheit nicht wahr haben und poltern dann gegen die Kirche und wollen sie am Liebsten mundtot machen. Dieses zum Teil kindisch dickköpfige Verhalten muss man zurecht kritisieren. Vergleiche mit Nazis entbehren aber jeder Grundlage und sind sicherlich nicht hilfreich in der Diskussion.
Conde_Barroco
"Mir war bisher nicht bekannt, dass Homosexuellenverbände Menschen in Konzentrationslager gesteckt oder anderen das Lebensrecht abgesprochen hätten."

Das habe ich so nicht geschrieben. Vielleicht hätte ich präzisieren sollen: In ihrer Hetze gegen Andersdenkende stehen sie (Homolobbyisten, Gender, etc.) den Nationalsozialisten in nichts nach.
Silmarillion
Ja verständlich, Mache Homosexuellenverbände und linksradikale Gruppen verhalten sich keineswegs anders als die Nationalsozialisten.
Mir war bisher nicht bekannt, dass Homosexuellenverbände Menschen in Konzentrationslager gesteckt oder anderen das Lebensrecht abgesprochen hätten.

Ich bin ja wahrlich kein Freund der Homo-Lobby und ihrer teils abstrusen Forderungen und Gender-Ideologien, aber …More
Ja verständlich, Mache Homosexuellenverbände und linksradikale Gruppen verhalten sich keineswegs anders als die Nationalsozialisten.
Mir war bisher nicht bekannt, dass Homosexuellenverbände Menschen in Konzentrationslager gesteckt oder anderen das Lebensrecht abgesprochen hätten.

Ich bin ja wahrlich kein Freund der Homo-Lobby und ihrer teils abstrusen Forderungen und Gender-Ideologien, aber solche Vergleiche regen mich wirklich auf.
Conde_Barroco
"Soweit ich weiß ist das wohl eine Wortschöpfung von kreuz.net"

Ja verständlich, Mache Homosexuellenverbände und linksradikale Gruppen verhalten sich keineswegs anders als die Nationalsozialisten.

Verrückte Welt.
Monika Elisabeth
Nicht ganz - das Wort "Gaystapo" gab es schon länger in den USA. Kreuz.net hat sich das einfach unter den Nagel gerissen.
Conde_Barroco
Ach Latina,
auch mich kostet das Nerven und Zeit.

Meine Güte, wir sind eine Gesellschaft. Wir leben doch alle zusammen in einem Land. Wieso können Menschen sich nicht respektieren? Warum fordern Homosexuelle eine "Ehe" wenn sie doch die Bedingungen einer "Ehe" gar nicht erfüllen können? Wir schauen dem Treiben schon jahrelang zu. Währenddessen werden keine Kinder mehr geboren (meist nur von …More
Ach Latina,
auch mich kostet das Nerven und Zeit.

Meine Güte, wir sind eine Gesellschaft. Wir leben doch alle zusammen in einem Land. Wieso können Menschen sich nicht respektieren? Warum fordern Homosexuelle eine "Ehe" wenn sie doch die Bedingungen einer "Ehe" gar nicht erfüllen können? Wir schauen dem Treiben schon jahrelang zu. Währenddessen werden keine Kinder mehr geboren (meist nur von Muslimen) oder sie werden abgetrieben. Das muss man sich mal vorstellen: ABGETRIEBEN. Und dann redet man von einer gesunden Gesellschaft? Was soll denn daran gesund sein?

Warum lassen die Menschen nicht einfach mal ihren Egoismus hinter sich. Warum halten wir nicht zusammen? Wir leben doch zusammen auf dieser Erde und sie ist uns anvertraut. Ich verstehe das manchmal nicht, wie man derart gleichgültig darüber hinwegsehen kann.
Silmarillion
Soweit ich weiß ist das wohl eine Wortschöpfung von kreuz.net. Die Redaktion war in dieser Hinsicht wohr recht kreativ. Ein Jammer, dass diese Kreativität nicht für etwas Sinnvolles genutzt wurde, sondern nur destruktiv und verletzend.
Conde_Barroco
Übrigens Gaystapo, du hast keinen schönen Nickname. Wie kannst du einen Namen tragen, der die Asoziation an den Nationalsozialismus weckt, der Homosexuelle als Kranke umgebracht hat, zusammen mit behinderten Menschen, Zigeunern und Katholiken?
Conde_Barroco
Übrigens bin ich gerne bereit jedem Homosexuellen zu helfen in einem Gespräch. Ich kenne einige, die den Absprung geschafft haben und Familien gegründet haben. Das wird aber nichts, wenn sich in einer Mentalität abgesondert wird, die eine Umkehr und Heilung unmöglich macht. Man muss die eigene Sexualität hinterfragen. Nur so ist eine Absage an die Homosexualität denkbar.

Hier soll niemand diskri…More
Übrigens bin ich gerne bereit jedem Homosexuellen zu helfen in einem Gespräch. Ich kenne einige, die den Absprung geschafft haben und Familien gegründet haben. Das wird aber nichts, wenn sich in einer Mentalität abgesondert wird, die eine Umkehr und Heilung unmöglich macht. Man muss die eigene Sexualität hinterfragen. Nur so ist eine Absage an die Homosexualität denkbar.

Hier soll niemand diskriminiert werden, aber sinnlose und engstirnige Attacken werden nicht geduldet. Entweder man sucht den Dialog ( und zwar ernsthaft) oder man kann gehen und in seiner Mikro-Gedankenwelt bleiben.
Klopfet an und es wird euch aufgetan.
Latina
haste wirklich gut gesagt,conde..
Conde_Barroco
Ich entschuldige mich bei der Redaktion, aber manchmal muss Condelein auch mal tacheles reden :-) Bitte um Nachsehen.
Conde_Barroco
Na dann pflanzt euch mal schön weiter! Bin schon mal gespannt, wie das funktionieren soll. Oder wachsen Kinder neuerdings im After?

Welche Millionen sind denn auf CSD's? Seit wann finden die CSD's an Fronleichnam statt?
Gemessen daran, wird der Herr in jeden Kuhkaff umhergetragen. Ihr Homos müsst euch aber in Gay-Berlin ballen, weil ihr auf dem Lande immer alleine dasteht und sich keiner für …More
Na dann pflanzt euch mal schön weiter! Bin schon mal gespannt, wie das funktionieren soll. Oder wachsen Kinder neuerdings im After?

Welche Millionen sind denn auf CSD's? Seit wann finden die CSD's an Fronleichnam statt?
Gemessen daran, wird der Herr in jeden Kuhkaff umhergetragen. Ihr Homos müsst euch aber in Gay-Berlin ballen, weil ihr auf dem Lande immer alleine dasteht und sich keiner für eure Obszönitäten interessiert.
One more comment from Conde_Barroco
Conde_Barroco
Die Gaystapo hat leider ein typisch deutsches Problem: Sie sieht nicht über Grenzen hinweg. Gloria.tv wird auf sämtlichen Sprachen gelesen und aus allen Ländern verfolgt. Die römisch-katholische Kirche ist eine Weltkirche und das homosexuelle Problem begrenzt sich auf die kapitalistische und konsumistische übersexualisierte westliche Welthälfte. In den islamischen Ländern wird man der Gaystapo …More
Die Gaystapo hat leider ein typisch deutsches Problem: Sie sieht nicht über Grenzen hinweg. Gloria.tv wird auf sämtlichen Sprachen gelesen und aus allen Ländern verfolgt. Die römisch-katholische Kirche ist eine Weltkirche und das homosexuelle Problem begrenzt sich auf die kapitalistische und konsumistische übersexualisierte westliche Welthälfte. In den islamischen Ländern wird man der Gaystapo schon zeigen, was sie von Adoptionsplänen hält. Und auch wenn, was sollen die Homos schon Kinder adoptieren, wenn eine überwältigende Mehrheit der Homos keine Partnerschaft über ein einziges Jubiläum führen kann???
Gott weiß schon, warum er Mann und Frau geschaffen hat. Und das, was wir im Moment in Frankreich erleben können, wird auch in Deutschland kommen. Wir werden uns wehren. Keine Sorge, denn wir fürchten weder den Teufel, noch die Homos, noch den Tod, denn wir leben ja weiter in seiner Herrlichkeit. Bei den verstockten Homos bin ich mir nicht sicher, bei den reuigen Homos bin ich mir sicher, dass sie an seiner Herrlichkeit teilhaftig sein werden.
Bis dorthin lebt kein Lehmann und Huonder mehr!
Auch Homo-Paare sterben aus!
Conde_Barroco
www.civitas-institut.de/index.php:50-000-teilnehmer-bei-der-civitas-kundgebung-in-paris&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:paris-mehr-als-eine-million-teilnehmer-ein-zusammenfassender-bericht&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:der-wdr-die-pariser-demo-die-gebogenen-balken-und-das-gesammelte-schweigen&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civit…More
www.civitas-institut.de/index.php:50-000-teilnehmer-bei-der-civitas-kundgebung-in-paris&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:paris-mehr-als-eine-million-teilnehmer-ein-zusammenfassender-bericht&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:der-wdr-die-pariser-demo-die-gebogenen-balken-und-das-gesammelte-schweigen&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:linkssozialisten-lassen-sich-vom-volk-nicht-beeinflussen&catid=1:neuestes&Itemid=33
Conde_Barroco
www.civitas-institut.de/index.php:hunderttausende-zur-demonstration-gegen-die-qhomoeheq-erwartet&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:demofueralle-gegen-die-ehefueralle-civitas-praesident-hollande-und-die-presse&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:moeglicherweise-mehr-als-800-000-teilnehmer-bei-pariser-demonstration&catid=1:neuestes&Itemid=…More
www.civitas-institut.de/index.php:hunderttausende-zur-demonstration-gegen-die-qhomoeheq-erwartet&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:demofueralle-gegen-die-ehefueralle-civitas-praesident-hollande-und-die-presse&catid=1:neuestes&Itemid=33

www.civitas-institut.de/index.php:moeglicherweise-mehr-als-800-000-teilnehmer-bei-pariser-demonstration&catid=1:neuestes&Itemid=33
One more comment from Conde_Barroco
Conde_Barroco
Übrigens: Dreiviertel-Million gegen Homo-"Ehe"?

Ich habe Quellen gelesen, wo von über eine Million Teilnehmer gesprochen wurde. Geschieht den Homos mal ganz recht.

Übrigens haben dort auch Homosexuelle gesprochen, die eine Homo-"Ehe" ablehnen. Vielleicht sollten die agressiven Homo-Lobbyisten mal eine Gesprächsrunde mit diesen einläuten und ihre Position überdenken?
Ja, und die Nachrichtensprecherin mit österreichischem Akzent wird nun von der Kirche nach Rom zitiertund muss dem Papst von Gloria.Tv erzählen, weil er den Ministaat Tuvalu nicht kennt!
Conde_Barroco
Habt ihr eigentlich schon brav alle eure Abonnements von der süddeutschen Hetzzeitung gekündigt?

Habt ihr auch schon die Haushaltssteuer (ehemals GEZ) verweigert? Ich bin schon mal auf die Sammelklage gegen diesen gottlosen Staat gespannt mit seinem Gestapo-TV-Programm.
Timing

Da kann kommen , was will, die deutschen MSM bleiben bei ihrer kirchenfeindlichen Agenda, beim Katholiken-bashing nach Fahrplan.
Nachdem gerade noch einmal die unsägliche Historienschmonzette über den Borgia-Papst auf den Bíldschirmen der Nation wiedergekäut worden war- man kann dem Volk nicht oft genug einbläuen, daß alle Päpste immer schon so waren-wie sich der kleine Mainzer Moritz …More
Timing

Da kann kommen , was will, die deutschen MSM bleiben bei ihrer kirchenfeindlichen Agenda, beim Katholiken-bashing nach Fahrplan.
Nachdem gerade noch einmal die unsägliche Historienschmonzette über den Borgia-Papst auf den Bíldschirmen der Nation wiedergekäut worden war- man kann dem Volk nicht oft genug einbläuen, daß alle Päpste immer schon so waren-wie sich der kleine Mainzer Moritz das so vorstellt- nämlich wie Alexander VI durch die Brille Guido K.'s
Und wenn die Geschichtsklitterungen langweilig werden, und niemand mehr mit einer frei erfundenen Päpstin an die Fernbedienung gelockt werden kann, Petra Gerster ihre Märchen rund um die Geburt Jesu vortragen durfte - dann muß eben der Mißbrauch wieder herhalten, das zieht immer.
Dann kommt die zwar frei erfundene aber mit schweren Falten auf den Denkerstirnen aufgeklärter und deshalb atheistischer Kriminalkommissare begleitete Story eines Generalvikars ins Programm,-wie gestern Abend- der seinen Ministranten mißbrauchte, trotzdem an Gott glaubt ( was natürlich schon ein Beweis gegen die Existenz Gottes ist- gell liebes ZDF?) und am Ende von der verbitterten, teigig aufgeschwemmten Mutter des Opfers am Altar erschossen wird. Mit der Jagdpistole des indifferenten Vaters.....viel Verständnis ringsumher .
Man könnte das Ganze auch als Aufruf seitens des Senders zur Selbstjustiz insbesondere gegen katholische Geistliche interpretieren.
Claudius1
@sieghild:

Ich schätze eher, er wollte von vornherein die Kirche unterwandern, und ist dabei aufgeflogen.

@cyprianus:

Wo ist Dein Problem?
Es sind doch ganz normale Dinge?
Warum will die Homolobby nicht, daß Dinge, die nach ihrer Auffassung normal sind, beim Namen genannt werden?
Eva ist noch beim Stundengebet; sie wird dann schon ihres Amtes walten!!
cyprian
Wenn nach den Angaben von Hetz-User !kCdP David Berger ein Ur..du..... und Ko....... sein soll, dann ist Hetz-User !kCdP eine Dre..s..!!! (Bin gespannt, ob dieser comment verschwindet, während der Hetz-, Hass und Fäkal-Kommentar von !kCdP stehen bleibt. Mal sehen!) Man mag zu David Berger stehen, wie man will; aber derartige Beschimpfungen im übelsten kreuznet-Jargon sollten hier auf gloria …More
Wenn nach den Angaben von Hetz-User !kCdP David Berger ein Ur..du..... und Ko....... sein soll, dann ist Hetz-User !kCdP eine Dre..s..!!! (Bin gespannt, ob dieser comment verschwindet, während der Hetz-, Hass und Fäkal-Kommentar von !kCdP stehen bleibt. Mal sehen!) Man mag zu David Berger stehen, wie man will; aber derartige Beschimpfungen im übelsten kreuznet-Jargon sollten hier auf gloria sofort DELETED werden!!!! Untätigkeit macht verdächtig!
Silmarillion
Guter Kommentar, a.t.m.!

Ich bezweifel darüber hinaus, dass Berger DIESE Worte benutzt hat. Aber warum sollten wir uns Gedanken über die Worte dieses jammernden Kleinkinds machen? Wie heißt es so schön: "Noch nichtmal ignorieren!"
a.t.m
St. Andreas: Haben sie den Beitrag schon der Redaktion gemeldet??

Und ich stimme ihnen zu, auch wenn das unten geschriebene stimmt, haben solche Ausdrücke hier nichts zu suchen, denn dadurch wird nur Haß geschührt, und zwar von Seiten der "homolobby".

Sehr geehrter !kCdP: Ich bitte sie aufrichtig und herzlich, auch wenn diese Ausdrücke Berger selber gesagt hat, schreiben sie es BITTE nicht, …More
St. Andreas: Haben sie den Beitrag schon der Redaktion gemeldet??

Und ich stimme ihnen zu, auch wenn das unten geschriebene stimmt, haben solche Ausdrücke hier nichts zu suchen, denn dadurch wird nur Haß geschührt, und zwar von Seiten der "homolobby".

Sehr geehrter !kCdP: Ich bitte sie aufrichtig und herzlich, auch wenn diese Ausdrücke Berger selber gesagt hat, schreiben sie es BITTE nicht, den sie wissen ja wie die Feinde Gottes unseres Herrn und die "Homolobby" arbeitet, diese kann solche Ausdrück sehr wohl verwenden, z. Bsp: "Gloria Tv hat sich zum Nachfolgeorgan von + Net gemausert, so lässt diese David Berger als Ur..... u. Ko...... beschimpfen, nieder damit". Und die meisten werden sich sicher nicht die Mühe machen und im Internet suchen ob Da. Berger dies selber von sich gesagt hat, sondern einfach nur Haßerfüllt mit der Meute mitheulen, und die Kleriker werden wie meistens vor den Wölfen fliehen und diesen die Herde schutzlos überlassen. Danke für ihre Verständis.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
sieghild
Ich denke, daß Herr D. Berger besessen ist. Schließlich hat er Theologie studiert und auch gute theologische Bücher veröffentlicht, dies zeigt mir, daß er durchaus so etwas wie Glauben und evtl. Liebe zur Kirche hatte. Durch das Nachgeben in ungeordnete geschlechtliche Neigungen haben sich Dämonen eingenistet, die ihn nun antreiben und seinen Hass auf die Kirche und letztendlich auf CHRISTUS …More
Ich denke, daß Herr D. Berger besessen ist. Schließlich hat er Theologie studiert und auch gute theologische Bücher veröffentlicht, dies zeigt mir, daß er durchaus so etwas wie Glauben und evtl. Liebe zur Kirche hatte. Durch das Nachgeben in ungeordnete geschlechtliche Neigungen haben sich Dämonen eingenistet, die ihn nun antreiben und seinen Hass auf die Kirche und letztendlich auf CHRISTUS nähren.
Albertus Magnus
Herr Berger, Sie tun mir leid.

Offenbar verwenden Sie jetzt Ihr ganzes Leben darauf, Hasskampagnen zu fahren. Soviel Zeit für so viel Hass und Streit. Ganz offensichtlich ein Ergebnis Ihrer Lebensweise. Auch Sie werden lernen müssen, dass nicht alles nach Ihrer Anschauung und Ihrer Lebensweise geht, auch wenn Sie momentan glauben, dass das so sein muss, nur weil in ein paar Landstrichen dieser …More
Herr Berger, Sie tun mir leid.

Offenbar verwenden Sie jetzt Ihr ganzes Leben darauf, Hasskampagnen zu fahren. Soviel Zeit für so viel Hass und Streit. Ganz offensichtlich ein Ergebnis Ihrer Lebensweise. Auch Sie werden lernen müssen, dass nicht alles nach Ihrer Anschauung und Ihrer Lebensweise geht, auch wenn Sie momentan glauben, dass das so sein muss, nur weil in ein paar Landstrichen dieser Erde in Europa plötzlich die Kotaus vor aggressiven Homo-Lobbies modern sind.

Vielleicht schaffen Sie es sogar, ein wenig Zwietracht zu säen
Ich versichere aber: Es werden Zeiten sein, da werden Sie (und ich) schon lange nicht mehr sein und niemand wird sich mehr an uns erinnern. Die Katholische Kirche wird es aber noch immer geben.
Sankt Michael
@St.Andreas
.... wenn es andere Medien sogar fertigbringen, im Abstand von zwei Zeilen einmal von "Zehntausenden" und dann von "Hunderttausenden" zu schreiben.
Und sich auch das Kirchenhassblatt Süddeutsche von "Zehntausende" auf "Hunderttausende" hinaufkorrigiert, bzw. nicht korrigiert, sondern einfach kommentarlos vom einen zum anderen übergeht.

So "seriös" sind alle Medien. Was soll …More
@St.Andreas
.... wenn es andere Medien sogar fertigbringen, im Abstand von zwei Zeilen einmal von "Zehntausenden" und dann von "Hunderttausenden" zu schreiben.
Und sich auch das Kirchenhassblatt Süddeutsche von "Zehntausende" auf "Hunderttausende" hinaufkorrigiert, bzw. nicht korrigiert, sondern einfach kommentarlos vom einen zum anderen übergeht.

So "seriös" sind alle Medien. Was soll man erwarten.

Die Realität scheint zu sein, dass es 2012 Demonstrationen mit bis um die 100.000 Personen gab, nun waren es schon über 300.000.
Galahad
@"Herr Dr. Berger, kommen Sie zur Besinnung, und bekehren Sie sich. Noch ist es nicht zu spät. Oder wollen Sie partout die Ewigkeit mit dem Teufel verbringen?"

@Zet.

Vollkommen Recht hast Du. Aber ich denke, daß Herr Berger leider erst die Spitze des Eisberges sein könnte:

Mit dem Papst gegen Homohäresie

Und hier noch ein exzellentes neues Buch von einem jüdischen Konvertiten (soetwas gibt…More
@"Herr Dr. Berger, kommen Sie zur Besinnung, und bekehren Sie sich. Noch ist es nicht zu spät. Oder wollen Sie partout die Ewigkeit mit dem Teufel verbringen?"

@Zet.

Vollkommen Recht hast Du. Aber ich denke, daß Herr Berger leider erst die Spitze des Eisberges sein könnte:

Mit dem Papst gegen Homohäresie

Und hier noch ein exzellentes neues Buch von einem jüdischen Konvertiten (soetwas gibt es auch, Deo gratias!), der nun wohl ein sehr guter katholischer Priester ist, über die aktuelle Lage der Kirche. Dieses Buch meine ich ein asoluter Segen, so klar wie es die Ursachen der heutigen Kirchenkrise aufdeckt und bennent:

www.katholisches.info/…/vom-egomenische…

Viele Grüße in Christo,

Galahad
cyprian
"Civitas et associations catholiques" (Tradi) sprach von "über 50.000" Demonstrationsteilnehmern in Paris.
Zet.
Herr Dr. Berger, kommen Sie zur Besinnung, und bekehren Sie sich. Noch ist es nicht zu spät. Oder wollen Sie partout die Ewigkeit mit dem Teufel verbringen?
Traditionalist
Wie es kommt, weiß ich nicht, vielleicht ist es eine sehr weit hergeholte Assoziation, aber wenn von Herrn D. BERGERs Eskapaden die Rede ist, fällt mir immer des Schneiders Daumerling ein, und zwar die folgende Szene:

So kam das Schneiderlein in die Welt hinein, zog umher, und ging bei einem Meister in die Arbeit, da war ihm aber das Essen nicht gut genug. „Frau Meisterin, wenn sie uns kein …More
Wie es kommt, weiß ich nicht, vielleicht ist es eine sehr weit hergeholte Assoziation, aber wenn von Herrn D. BERGERs Eskapaden die Rede ist, fällt mir immer des Schneiders Daumerling ein, und zwar die folgende Szene:

So kam das Schneiderlein in die Welt hinein, zog umher, und ging bei einem Meister in die Arbeit, da war ihm aber das Essen nicht gut genug. „Frau Meisterin, wenn sie uns kein besser Essen gibt", sagte der Daumerling, „geh ich fort, und schreib morgen früh mit Kreide an ihre Haustüre: „Kartoffel zu viel, Fleisch zu wenig, Adieu, Herr Kartoffelkönig!" — „Was willst du wohl, du Grashüpfer!", sagte die Meisterin, ward bös, ergriff einen Lappen und wollte los schlagen, mein Schneiderlein aber kroch behende unter den Fingerhut, guckte unten hervor, und streckte der Frau Meisterin die Zunge heraus. Sie hob schnell den Fingerhut auf und wollte ihn packen, aber der Daumerling hüpfte in die Lappen, und wie die Meisterin die Lappen auseinander warf und ihn suchte, machte er sich in den Tischritz; „He! he! Frau Meisterin", rief er, und steckte den Kopf in die Höhe, und wenn sie zuschlagen wollte, sprang er immer in die Schublade hinunter. Endlich aber erwischte sie ihn doch, und jagte ihn zum Haus hinaus.
cyprian
@Urselina - Der BdM hätte sie bestimmt gerne aufgenommen. Nur leben sie 90 Jahre zu spät. Solch ein Spruch aus dem "Mund" einer Frau ist eigenartig. Nur: englisch formuliert passt Ihr Slogan nichts ins treudeutsche Klischee.
Iacobus
David Berger nervt...
Was er macht ist kindisch und peinlich.