Winfried
1313.4K

Neueste Version des 3. Geheimnisses von Fatima

JMJ Tuy 1.4.1944 Jetzt werde ich den dritten Teil des Geheimnisses offenlegen. Dieser Teil geht über den Glaubensabfall in der Kirche! (Abs. 1) Unsere Liebe Frau zeigte uns eine Vision von einer Pers…
null likes this.
Winfried
Im 3. Geheimnis, welches vom Vatikan (Kardinal Ratzinger) 2000 veröffentlicht wurde, ist ebenfalls davon die Rede, dass der "Bischof in Weiß" (Papst) und eine Reihe ihm folgender Bischöfe, Priester und Gläubige von Soldaten (Krieg, Revolution) getötet werden wird und somit als Martyrer stirbt. Dies widerspricht aber genau betrachtet der Version, dass mit dem "Bischof in Weiß" Johannes Paul II …More
Im 3. Geheimnis, welches vom Vatikan (Kardinal Ratzinger) 2000 veröffentlicht wurde, ist ebenfalls davon die Rede, dass der "Bischof in Weiß" (Papst) und eine Reihe ihm folgender Bischöfe, Priester und Gläubige von Soldaten (Krieg, Revolution) getötet werden wird und somit als Martyrer stirbt. Dies widerspricht aber genau betrachtet der Version, dass mit dem "Bischof in Weiß" Johannes Paul II gemeint war, welcher zwar ermordet werden sollte, jedoch nicht von Soldaten, und weitere Bischöfe, Priester und Gläubige hat es bei dem Attentat 1981 auch nicht getroffen. Also ist diese Version hinfällig.

Sollte sich das 3. Geheimnis von Fatima, wie von Vielen vorhergesagt, in der heutigen Zeit erfüllen, dann müsste mit dem Papst entweder Benedikt XVI oder Papst Franziskus gemeint sein. Stollte dies nicht auf Benedikt XVI zutreffen, käme nur noch Papst Franziskus oder einer seiner Nachfolger infrage.

Da man davon ausgehen muss, dass weltweit keine grundlegende Bekehrung erfolgt, sondern das Gegenteil der Fall ist, muss wohl kurzfristig mit dieser Dramatik gerechnet werden. Mit dem erwähnten Martyrium enden die Botschaften von Fatima.
null likes this.
Klar und deutlich sind jedenfalls die Worte von Schwester Lucia bezüglich des Endkampfes: es wird um Ehe und Familie gehen. Wer die Zeichen der Zeit zu deuten weiß, dem ist auch klar, auf welcher Seite er zu kämpfen hat.
Magdalena C
Angeblich wurde der Brief von Lucia persönlich verfasst. Laut Gutachten scheint es ziemlich sicher ihre Schrift zu sein. Auch ein Fingerabdruck befindet sich auf dem Dokument.
DrMartinBachmaier
@Winfried: In der sog. "Malachias"-Weissagung von Philipp Neri kommt kein Petrus II. oder Petrus Romanus vor. Was in Lignum vitae gedruckt ist, ist ja nicht nur die Malachiasweissagung, sondern es gehören auch Papstnamen und Auslegungen dazu. Und "Petrus Romanus, que pascet ..." ist so eine Auslegung.
Mehr dazu >>>HIER. Es reicht die farbige Tabelle anzusehen.
Ursula Wegmann likes this.
Winfried
Die verlinkte Seite beruft sich, wie daraus zu ersehen ist, u.a. auf folgende Quelle: www.traditioninaction.org/Questions/B352_Secret.html

Ich wollte mit meinem posting lediglich darauf hinweisen, dass gewisse Kreise darin endlich das gefunden haben, was sie in Bezug auf Fatima immer schon gesucht haben: Den (offiziellen) Hinweis auf den Großen Abfall, wie er im NT (vgl. 2 Thess 2,3; Mt 24) …More
Die verlinkte Seite beruft sich, wie daraus zu ersehen ist, u.a. auf folgende Quelle: www.traditioninaction.org/Questions/B352_Secret.html

Ich wollte mit meinem posting lediglich darauf hinweisen, dass gewisse Kreise darin endlich das gefunden haben, was sie in Bezug auf Fatima immer schon gesucht haben: Den (offiziellen) Hinweis auf den Großen Abfall, wie er im NT (vgl. 2 Thess 2,3; Mt 24) geschildert wird. Da wird u.a. der Papst (welcher Papst?) mit einem Dämon ("dämonischer Blick": Antichrist? falscher Prophet?) gleichgesetzt. Desweiteren wird prophezeit (1944), dass es einen Papst Johannes Paul II geben wird (s.u.). Absolut ungewöhlich. Bis auf Petrus II (Malachias, Phillip Neri) kommen solche Namensnennungen in keiner ernst zu nehmenden Prophezeiung vor.

Dies beinhaltet bei weitem noch nicht alle Gerüchte und Fälschungen (Doppelgänger von Sr. Lucia, incl. aller möglichen angeblichen Stellungnahmen von ihr zum Thema - leider [Gott sei Dank?] kann man sie nicht mehr danach fragen), welche dazu im Internet kursieren.

Da dieses Thema bei GTV (Suche) und anderswo öfters auftaucht (vgl. fatima.org), habe ich diesen Text hier einmal eingestellt. Viele, insbesondere traditionell eingestellte Katholiken (vgl. www.katholisches.info/…/drittes-geheimn… ; www.katholisches.info/…/drittes-geheimn… ), sind ja mit der offiziellen Version des 3. Geheimnisses nicht zufrieden.

PS: Sorry, ich wusste nicht, dass der o.g. Text bei GTV bereits eingestellt wurde (Das dritte Geheimnis von Fatima - (ein bisher nicht veröffentlichter Text) ).
jok
Der Brief wurde am 1. April verfasst
Seidenspinner
"wirr" ist das richtige Wort.
@Winfried: Wo ist denn diese "Version" entstanden?
Das ist alles sehr sehr wirr!
Vered Lavan
"...Während der Amtszeit von Johannes Paul II...." = 1944 = ?????
Gestas likes this.
HerzMariae
Woher wissen wir denn, dass das von 1944 ist? Das kann auch einer gut erfunden haben.
jok
Es ist recht wundersam, dass schon 1944 von Johannes Paul II die Rede ist.
null and 2 more users like this.
null likes this.
Winfried likes this.
Vered Lavan likes this.
HerzMariae
Gibt es irgendetwas, das die "neueste Version" legitimiert? Warum sollte man das überhaupt Ernst nehmen?
Theresia Katharina
Der Nachfolger "Joseph" kann dann nur Papst Benedikt VI sein, was auch plausibel wäre, nach allem, was man jetzt weiß und Papst Pius X vor rund 100 Jahren noch nicht wissen konnte.