Ein sehr lesenswerter Artikel von Dr. Roberto De Mattei
katholisches.info

„Die Göttliche Vorsehung zwingt Benedikt XVI. das Debakel mitanzusehen, das er ausgelöst hat“ – …

Was ist das „Geheimnis von Benedikt XVI.“? Roberto de Mattei widerspricht der Kernthese des neuen Buches von Antonio Socci. (Rom) Antonio Socci, eine…
Maximus Confessor and one more user like this.
Maximus Confessor likes this.
Eva likes this.
Boni
@schorsch60,
Benedikt wusste es schon an jenem Abend als Bergoglio auf der Benediktionsloggia aufschlug, dass er Mist gebaut hat.
Carlus
1. Papst Benedikt ist nicht zurück getreten er ist immer noch Papst, ihm wurde die Führung der Amtsgeschäfte entrissen.
1.1. dies gibt er in der Heraldik in seinem neuen Wappen wieder. Er hat die Amtsführung aus seinem Wappen (Ummantelung, mit den Schlüsseln des Hl. Petrus) entfernt. Diese Schlüssel aber unwiderruflich mit seinem Wappenschild, d.h. mit seiner Person verbunden.
Siehe Wappenände…More
1. Papst Benedikt ist nicht zurück getreten er ist immer noch Papst, ihm wurde die Führung der Amtsgeschäfte entrissen.
1.1. dies gibt er in der Heraldik in seinem neuen Wappen wieder. Er hat die Amtsführung aus seinem Wappen (Ummantelung, mit den Schlüsseln des Hl. Petrus) entfernt. Diese Schlüssel aber unwiderruflich mit seinem Wappenschild, d.h. mit seiner Person verbunden.
Siehe Wappenänderung nach Niederlegung der Amtsgeschäfte unter Beibehaltung der Papstwürde
2. Papst Benedikt weigerte sich einen der vielen Vorschläge der DBK anzunehmen für einen neuen Rang als Kardinalbischof.
2. die Medien haben in der Zeit vor dem Vertreiben aus dem Vatikan der Bevölkerung richtig dargestellt, und darauf hingewiesen er müssen den Papstnamen ablegen und den Titel und einen neuen Titel und ein neues Amt übernehmen. Vergleiche hierzu auch seine Vorgänger Cölestin V. und Gregor XII.
2.1. gemäß der heute gültigen Konklaveordnung N° III. ist ein gültiges Konklave nur erlaubt nach dem Tode vom gültigen Papst, mit dem Auftrag einen Papst zu wählen.
2.2. bei einem Papst sind zwei Abschnitte zu beachten,
a. die Amtsgeschäfte werden nach der Papstwahl in der Huldigung durch die Kardinäle in die Hände vom gewählten Papst übergeben, welche sie in der Zeit der Vakanz inne hatten. Der Papst ist der alleinige Verantwortliche in der Leitung der Amtsgeschäfte. Er bestätigt die im Amt befindlichen Mitarbeiter oder er ernennt neue Mitarbeiter. Im Ungehorsam und in einer innerkirchlichen Revolution haben ihm die Revolutionäre die Amtsgeschäfte entrissen und ihn zum Gefangen im Vatikan gemacht .Diese Amtsgeschäfte werden vom Papst aber auch bei einer Erkrankung niedergelegt in die Hände des Kardinalskollegium, das bei einer zeitweisen oder dauernden Hinderung in der Amtsführung die Kirche weiterführen, bis ein Konklave möglich ist (N° III. der Ordnung). So ein Zustand kann z.B. eintreten wenn der Papst an Alzheimer erkrankt und das Amt nicht führen kann. Das ist keine Berechtigung ein Konklave einzuberufen. Die Würde als Papst kann Gott nur ei malig vergeben.
b. will ein rechtmäßiger Papst noch zu seiner Lebenszeit ein Konklave erlauben, so muss er, wie seine Vorgänger Cölestin V. und Gregor XII. neben der Niederlegung der Amtsgeschäfte auch die Papstwürde in die Hände von Gott zurück geben.
c. zu diesem Schritt hat sich Papst Benedikt nicht zwingen lassen. Somit kann Bergoglio machen was er will er ist ein schismatischer und häretischer Freimaurer, der als Gegenpapst in Einheit mit den innerkirchlichen Revolutionären die Kirche vernichten will.
3. da sich Papst Benedikt weigerte einen anderen Titel anzunehmen, wurde er von den Medien gefragt, welchen Titel er annehmen wird, seine Antwort; "einmal Papst immer Papst!"
der nun folgenden Frage, wenn aber zwei Päpste da sind wer ist der rechtmäßige, sein Antwort war, "rechtmäßiger Papst ist immer der, welcher durch ein rechtmäßiges Konklave gewählt wurde!"

Papst Benedikt hat als Theologe und auch als Kirchenrechtler auf alles die einzig gültige Antwort gegeben, es lag oder liegt nur an uns darauf zu hören und evtl. offene Fragen mit den Worten der Kirche aber niemals mit den Worten von Besetzter Raum zu beantworten.
Papst Benedikt XVI wird es sicher selber schon längst gemerkt haben das Franziskus kein guter Papst ist. Aber jetzt unseren bayrischen Papst als größten Verräter und Zerstörer zu bezeichnen finde ich als Ungerecht. Schuld sind die Kardinäle die Franziskus gewählt haben. Meine Frage an @a.t.m ist ob er auch Benedikt als Verräter bezeichnen würde wenn er 2013 verstorben wäre. Es war einfach …More
Papst Benedikt XVI wird es sicher selber schon längst gemerkt haben das Franziskus kein guter Papst ist. Aber jetzt unseren bayrischen Papst als größten Verräter und Zerstörer zu bezeichnen finde ich als Ungerecht. Schuld sind die Kardinäle die Franziskus gewählt haben. Meine Frage an @a.t.m ist ob er auch Benedikt als Verräter bezeichnen würde wenn er 2013 verstorben wäre. Es war einfach göttliche Vorsehung das Franziskus gewählt wurde. Man kann doch da nicht Papst Benedikt XI die Schuld geben. Ich auf alle Fälle werde unseren bayrischen Papst die treue halten und im auch seinen Ruhestand gönnen. Möge Gott im noch langes Leben bei guter Gesundheit schenken.
a.t.m
Wenn Papst Benedikt XVI 2013 gestorben wäre, so würde dieser in meinen Augen sicher kein Verräter sein, so ist er es aber in MEINEN Augen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Schade wenn sie es so sehen.
Die Göttliche Vorsehung zwingt Benedikt XVI. das Debakel mitanzusehen, das er ausgelöst hat“ Roberto de Mattei
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
a.t.m
Meiner Meinung nach wird Papst Benedikt XVI als größter Verräter und Zerstörer des Papsttums in die Geschichte der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn eingehen. Den noch nie hat ein Mensch eine größere Schande über dieses Amt Gottes unseres Herrn gebracht. Mutlos, Feige und Lau ist er aus dem Amt geflohen und so hat er auch die Herde (welche ihm von Gott …More
Meiner Meinung nach wird Papst Benedikt XVI als größter Verräter und Zerstörer des Papsttums in die Geschichte der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn eingehen. Den noch nie hat ein Mensch eine größere Schande über dieses Amt Gottes unseres Herrn gebracht. Mutlos, Feige und Lau ist er aus dem Amt geflohen und so hat er auch die Herde (welche ihm von Gott dem Herrn anvertraut wurde), in den Rachen der Wölfe getrieben.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Urteilenn Sie nicht ohne die Hintergründe zu kennen. Er war von Wölfen umgeben.
simeon f.
@Magdalena C Ratzinger hat lange genug Purpur getragen. Er sollte wissen, dass das die Farbe der Martyrer ist. Wenn ein Purpurträger Ja sagt zu seiner Wahl als Papst, sagt er Ja zum Martyrium. Er ist es der Kirche schuldig, sich allen Wölfen entschieden entgegen zu stellen.

Aber bei Ratzinger, der gültig zum Priester geweiht wurde, bestehen Zweifel an der Gültigkeit seiner Bischoffsweihe. Er …More
@Magdalena C Ratzinger hat lange genug Purpur getragen. Er sollte wissen, dass das die Farbe der Martyrer ist. Wenn ein Purpurträger Ja sagt zu seiner Wahl als Papst, sagt er Ja zum Martyrium. Er ist es der Kirche schuldig, sich allen Wölfen entschieden entgegen zu stellen.

Aber bei Ratzinger, der gültig zum Priester geweiht wurde, bestehen Zweifel an der Gültigkeit seiner Bischoffsweihe. Er wurde von einem Gegenpapst zum "Kardinal" ernannt und von lauter ungültig geweihten "Kardinälen" zum Gegenpapst ernannt. Er anerkannte die Räubersynode von Roncalli als gültiges Konzil und trat somit in die Fußstapfen seiner häretischen Vorgänger.

Somit schadet er zwar dem öffentlichen Ansehen des Papstamtes, weil ihn fast alle als rechtmäßigen "Papst" akzeptieren. Aber er schadet nicht dem wahren Papstamt, weil er dieses niemals besessen hat.
Santiago74 likes this.
CollarUri
Naja. Die Kirche sei "Sakrament", und deswegen sei der Rücktritt gültig? (falls ich recht verstanden habe...)
Der Rücktritt ist das Eine. Die Wahl eines bereits erwiesenen Ketzers ist das Andere (der soll AL sinngemäss bereits als Erzbischof von Buenos Aires umgesetzt haben - man prüfe das endlich genau nach).
onda and 3 more users like this.
onda likes this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.