07:20

"Fridays for Future" in Berlin: Wie informiert sind die Teilnehmer wirklich?

Klima war und bleibt das heißeste Thema der diesjährigen EU-Wahlen. Einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu hat die mittlerweile weltweite Schülerbewegung "Fridays for Future" geleistet. Angestoßen …More
Klima war und bleibt das heißeste Thema der diesjährigen EU-Wahlen. Einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu hat die mittlerweile weltweite Schülerbewegung "Fridays for Future" geleistet. Angestoßen wurde sie von Greta Thunberg in Schweden und hat sich insbesondere unter deutschen Jugendlichen wie ein Lauffeuer ausgebreitet. Margarita Bityutski war in Berlin dabei und hat unangenehme Fragen gestellt, um herauszufinden, wie informiert die Teilnehmer wirklich sind.
Waagerl
In der DDR haben die Kinder/Jugendlichen/Erwachsenen für die Umwelt neben den genannten Dingen von @Rita 3 erwähnt, folgende Aktivitäten getätigt! Altpapiersammlung, Flaschen und Gläser, Felle. Altpapier, Lumpen, Schrott wurden in den Altstoffhandel gebracht und man bekam dafür noch Geld. Im Winter sammmelte man Kastanien und Eicheln für die Tiere im Winter. Es gab kein Handy, aber öffentliche…More
In der DDR haben die Kinder/Jugendlichen/Erwachsenen für die Umwelt neben den genannten Dingen von @Rita 3 erwähnt, folgende Aktivitäten getätigt! Altpapiersammlung, Flaschen und Gläser, Felle. Altpapier, Lumpen, Schrott wurden in den Altstoffhandel gebracht und man bekam dafür noch Geld. Im Winter sammmelte man Kastanien und Eicheln für die Tiere im Winter. Es gab kein Handy, aber öffentliche Telefonzellen.

Man kochte noch Obst und Gemüse ein aus eigenem Anbau und hielt Tiere zur Eigenversorgug, bestellte Felder und hatte noch Naturkundeunterricht und Schulgartenunterricht, Handarbeitsunterricht und Werkunterricht, vorbereitender Produktionsunterricht, musikalische Frühförderung und sportliche Freizeitaktivitäten. Und es gab auch Arbeitsgemeinschaften Jugend forscht!

Und früher las man noch Bücher, statt PC und Nintendo &Co.

Man spielte noch Prinzessin, Räuber und Gendarm, Gummitwist, Murmel und Brettspiele, usw.

Was kennen die Kinder und Jugendlichen heute davon?

Arbeitslos und Spaß dabei? Zigaretten, Alkohol und Toastbrot?

Diese aufgehetzten Klimaaktivisten sind die Summe einer verwahrlosten Gesellschafft, der jegliches eigenständiges Denken fehlt!
michael7 likes this.
Rita 3
Man sollte besser den jungen Leuten klar machen, wo sie selber etwas bewegen können, z.B. durch Einsparung von Strom ( Fernsehen, usw), den Schulweg zu Fuss gehen statt gefahren zu werden, übermäßigen Wäschekonsum, immer die neueste Mode haben wollen, Obst aus dem Ausland, das neueste Handy, Reisen, uvm. Ein Urlaub im Ländle kann auch schön sein, es muss nicht in entfernte Länder geflattert …More
Man sollte besser den jungen Leuten klar machen, wo sie selber etwas bewegen können, z.B. durch Einsparung von Strom ( Fernsehen, usw), den Schulweg zu Fuss gehen statt gefahren zu werden, übermäßigen Wäschekonsum, immer die neueste Mode haben wollen, Obst aus dem Ausland, das neueste Handy, Reisen, uvm. Ein Urlaub im Ländle kann auch schön sein, es muss nicht in entfernte Länder geflattert werden. So geschieht Umdenken.
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
michael7 likes this.
Pelekna
Hier soll etwas erzwungen werden, wozu die Welt noch nicht imstande ist.

Es wird irgendwann saubere Energie geben und zwar nicht mit den herkömmlichen Mitteln. Es bedarf einer "Blitzerkenntnis".

Die Windräder sind nur Übergangslösungen, die in der Natur mehr Schaden anrichten, als sie Nutzen bringen. Die riesigen Solarfelder sollen sogar krebserregend sein.

Die Demonstrationen um das Bewuss…More
Hier soll etwas erzwungen werden, wozu die Welt noch nicht imstande ist.

Es wird irgendwann saubere Energie geben und zwar nicht mit den herkömmlichen Mitteln. Es bedarf einer "Blitzerkenntnis".

Die Windräder sind nur Übergangslösungen, die in der Natur mehr Schaden anrichten, als sie Nutzen bringen. Die riesigen Solarfelder sollen sogar krebserregend sein.

Die Demonstrationen um das Bewusstsein für die Umwelt zu sensibilisieren, die sind ja gut, aber nicht in dieser aggressiven Art und Weise. Die Kinder werden falsch bzw. ungenügend informiert und gegen ihre Eltern aufgehetzt.

Während die Kinder freudig die Schule schwänzen, müssen ihre Eltern arbeiten ,um den Lebensunterhalt für die Familien zu verdienen. Sollen die Eltern mit dem Fahrrad oder dem Tretroller ( natürlich nicht elektrisch) fahren?

Schleppen diese Demo-Kinder , die Einkaufstüten aus dem Supermarkt bis nach Hause, weil das Diselauto der Eltern nicht mehr fahren darf und kein Geld für ein "sauberes" aufgezwungenes Auto vorhanden ist, wobei der enorme Stromverbrauch für die "sauberen" E- Autos ,ja dann wohl auch aus der sauberen Steckdose kommt, ab hier, nicht weiter nachdenken, liebe Kindere, ihr könntet überrascht sein, wie schmutzig dies alles noch werden wird.

Ich wünsche den Kindern, die es ja durchaus gut meinen und denen Angst und Schrecken von den Klima-Lobbyisten eingejagt wird, dass sie gut nachdenken und nicht jedem Rattenfänger hinterherlaufen, der sie letztendlich in den Abgrund stürzen lässt.

Kennen die überhaupt noch die Geschichte vom Rattenfänger von Hameln ,oder ist die auch schon im Nirvana gelandet?
Eigentlich sieht man hier etwas, was für junge Menschen leider oft üblich ist. Da gibt es zwar etwas, was an sich wichtig und richtig zum Um- und Nachdenken wäre, aber letztendlich doch nur zu einem riesigen Event verkommt. Denn Aussagen " wie ich reise zu gerne" natürlich per Flugzeug, ist ein so riesiger Widerspruch zum Klima bzw. Umweltschutz, wie ich töte keinen Menschen, habe aber eine …More
Eigentlich sieht man hier etwas, was für junge Menschen leider oft üblich ist. Da gibt es zwar etwas, was an sich wichtig und richtig zum Um- und Nachdenken wäre, aber letztendlich doch nur zu einem riesigen Event verkommt. Denn Aussagen " wie ich reise zu gerne" natürlich per Flugzeug, ist ein so riesiger Widerspruch zum Klima bzw. Umweltschutz, wie ich töte keinen Menschen, habe aber eine geladene Waffe bei mir ! Und auch die Aussage in Punkto AKW Ausstieg ohne tatsächliches Wissen über tatsächlich vorhandene Alternativen, weißt auf eine schon beinahe gefährliche Unwissenheit hin. Denn klar kommt der Strom letztendlich aus der Steckdose, aber Windkrafträder können diesen Energiebedarf genauso wenig decken, wie Solareinheiten usw., ohne selbst massiv negativ in die Umwelt einzugreifen. Somit wäre wohl eher das Fazit : " Wer ohne tatsächliche Alternativen bieten zu können, solche Events aufsucht, macht es im Grunde nur als Plazebo, ohne eine wirkliche Wirkung, aber mit den Gefühl etwas getan zu haben." Und dann auch noch eine Partei ins Spiel zu bringen, die in Wahrheit auch nur seit Jahren ihre Plazebowirkungen als relevant vielen unterjubelt, ist schon ein ganz besonders Armutszeugnis des eigenen Denkens.
Gestas likes this.
MMB16
Eremitin likes this.
die laufen alle einem Kind hinterher, das die Schule schwänzt, was glauben denn die Kinder, was mit den vielen Erwachsenen geschehen soll, die immer älter werden ? Haben die keine Erwachsenen mehr nötig ?
Pelekna
@kath. Kirchenfreund

Der Rattenfänger von Hameln lässt grüßen.

Meine Kinder und Enkel , wenn sie denn sollten demonstrieren, die sollen sich dann auch ihren Strom, ihre Handys, ihre Toilettejnspülung , ihre gewohnten Annehmlichkeiten dann sebst bezahlen oder zusammen demonstrieren.

Ich, als Oma ziehe hier die Bremse!
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
Eremitin likes this.
Pelekna
@kath. Kirchenfreund

"Haben die keine Erwachsenen mehr nötig ?"

Derzeit wohl nur die, die sie auf den Demos begleiten und sie anheizen.

Der Kindesmissbrauch liegt hier auch im schleichenden Entzug der individuellen Grundlagen, nämlich der Familie, sowie u.a.durch Entzug einer Bildung, die das freie Denken und Analysieren fördert.
Die Kinder werden immer ungebildeter und daher sind sie die …
More
@kath. Kirchenfreund

"Haben die keine Erwachsenen mehr nötig ?"

Derzeit wohl nur die, die sie auf den Demos begleiten und sie anheizen.

Der Kindesmissbrauch liegt hier auch im schleichenden Entzug der individuellen Grundlagen, nämlich der Familie, sowie u.a.durch Entzug einer Bildung, die das freie Denken und Analysieren fördert.
Die Kinder werden immer ungebildeter und daher sind sie die idealen Opfer für die , die die Welt regieren wollen.
Die arme Greta wird als wirksame Galionsfigur präsentiert, während das Schiff von einer Crew gesteuert wird, die knallhart eigene Interessen verfolgt.

Wenn die Kinder da nicht dahinterblicken,wird ihre und die nachfolgende Generation verloren sein und das nicht durch den Klimawandel, den sie so sehr fürchten.

Den Klimawandel können wir nicht dauerhaft aufhalten, aber wir könnten lernen uns ihm anzupassen , da sehe ich aber derzeit noch keine Bemühungen und dieses Versäumnis wird unseren nachfolgenden Generationen noch schwer zu schaffen machen.
Hermias
Das Klima kann niemand schützen, nur die Umwelt kann man schützen. Das Klima wird zu fast 100% von der Sonnenaktivität beeinflusst. Es gibt keinen Treibhauseffekt (ist eine Erfindung der Illuminaten und die Dummen glauben es). Die Temperatur steigt nicht wegen höherem Anteil CO2 in der Luft, sondern es ist gerade umgekehrt. Das CO2 kommt zu einem grossen Teil aus dem Meerwasser, das bei …More
Das Klima kann niemand schützen, nur die Umwelt kann man schützen. Das Klima wird zu fast 100% von der Sonnenaktivität beeinflusst. Es gibt keinen Treibhauseffekt (ist eine Erfindung der Illuminaten und die Dummen glauben es). Die Temperatur steigt nicht wegen höherem Anteil CO2 in der Luft, sondern es ist gerade umgekehrt. Das CO2 kommt zu einem grossen Teil aus dem Meerwasser, das bei Erwärmung durch höhere Sonnenaktivitäten mehr CO2 an die Atmosphere abgibt. Das Klima ändert sich seit Millionen Jahren in Abhängigkeit der Sonnenaktivitäten. Gott hat jedem Menschen ein Gehirn gegeben, aber beim Klima-Debakel braucht es fast niemand.
Klimawandel-Hysteriker sind Lügner, Betrüger und Scharlatane.
Liberanosamalo likes this.
MMB16
De Freitag ist ein heiliger Tag.
Hermias
Der grösste Schwindel seit 9/11: www.youtube.com/watch
Nicolaus
Wenn ich mir Leute und Kommentare anschaue frage ich mich, ob das ein anderer Planet ist, ob das Außerirdische sind, oder ich einer bin, im zweiten Fall geht es mir wie ET, ich will zurück nach Hause, aber sofort.
Eremitin likes this.
michael7 likes this.