03:11

Nicht-Antwort zur Frage: "Was halten Sie von Homosexuellen?"

Das Stift Heiligenkreuz veröffentlichte heute dieses Video.
Stelzer
Wenn Jesus so politisch korrekt gewesen wäre,wäre er nicht gekreuzigt worden sondern Freund der Hohenpriester und anderern Prominenten
Ach Gottchen, wahrscheinlich will der die vielen "Spender" nicht vergraulen.
Waagerl likes this.
Ottaviani
es wurde die kath Lehre nach dem KKK vorgetragen wo ist das Problem?
Den neuartigen und häretischen Konzilskatechismus besser nicht nutzen.
Liberanosamalo likes this.
@Ottaviani
Er hat eben nicht im Sinne des KKK geantwortet, praktizierte HS ist schwere Sünde.
Gestützt auf die Heilige Schrift, die sie als schlimme Abirrung bezeichnet, hat die kirchliche Überlieferung stets erklärt, ‚dass die homosexuellen Handlungen in sich nicht in Ordnung sind’ (CDF, Erkl. ‚Persona humana’ 8).

Mittlerweile hat man das Video auf YouTube wieder entfernt.
Ottaviani
@alexanderschaubele immer das blödsinnige gequake ja der haeretische Katechismus
ein Pater der mit dem Konzil einverstanden ist wird natürlich den Katechismus verwenden
aber logisches Denken ist ja den Pseudo Tradis hier fremd die
@Ottaviani: Auf den neuartigen und häretischen Konzilskatechismus (KKK) sollte man bei der Argumentation zur unnatürlichen Unzucht nicht zurückgreifen.
Er unterscheidet sich von äteren Katechismen in diesem Punkt in keiner Weise.
Ottaviani
@alexanderschaubele und wieder das Pharisäer geschnattere dazu kann man nur sagen Dummerl sei ruhig thema nicht verstanden
@Ottaviani et @nujaasNachschlag Im Sinne des neuen und häretischen "Konzilskatechismus" sollte man auf so eine Frage nicht antworten.
Sieglinde
Schön um den heissen Brei geredet, leider. Eigentlich wäre die Antwort ja einfach. Es geht gegen das Gebot GOTTES und ist eine Sünde wenn man sie lebt. Jeder Mensch ist ein Tempel GOTTES und den Tempel GOTTES soll und darf man nicht verunehren mit Sündhaften Handlungen.
Eremitin and 4 more users like this.
Eremitin likes this.
PIUS13 likes this.
Elista likes this.
Carlus likes this.
Maria Katharina likes this.
Ottaviani
dann hätte er die Frage nicht beantwortet sondern nur die Lehre wiedergegeben er wurde nach seiner Meinung zu Personen gefragt
Gestas likes this.
catharina
Eben Heiligenkreuz.
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
niclaas likes this.
PIUS13 likes this.
Bibiana
Die Frage war doch klar gestellt worden - aber ich verstehe die Antwort nicht.
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Eremitin likes this.
PIUS13 likes this.
Carlus likes this.
Die deutlich geäußerte Angst vor der Fernsehöffentlichkeit ließ die jungen Leute im Stich! Dann braucht`s kein religiöses Fernsehen und keinen Stuhlkreis mit interessierten Jugendlichen! Ein katholischer Lehrer oder ein Priester muss für junge Leute die Antwort parat haben: 1. Jeder Homosexuelle verdient allen Respekt vor seiner Menschenwürde, 2. eine homosexuelle Neigung ist keine Sünde, …More
Die deutlich geäußerte Angst vor der Fernsehöffentlichkeit ließ die jungen Leute im Stich! Dann braucht`s kein religiöses Fernsehen und keinen Stuhlkreis mit interessierten Jugendlichen! Ein katholischer Lehrer oder ein Priester muss für junge Leute die Antwort parat haben: 1. Jeder Homosexuelle verdient allen Respekt vor seiner Menschenwürde, 2. eine homosexuelle Neigung ist keine Sünde, verdient aber keinen Applaus, 3. ausgelebte Homosexualität ist sehr wohl Sünde, gefährdet massiv das ewige Heil, das ewige Verweilen bei Gott, 4. erbsündig zu starker sexueller Trieb kann gelegentlich die Freiheit des Willens ausschließen, so dass eine objektive Sünde vor Gott nicht immer als freiwillige Sünde gilt.
Caruso and one more user like this.
Caruso likes this.
Magdalena C likes this.
@Klaus Elmar Müller
Zu 1.) Die Würde des Menschen ist unantastbar, denn (was das Grundgesetz nicht sagt) sie besteht in der Abbildlichkeit Gottes
(imago Dei).
Zu 2.) a) Neigung zur Sünde kommt durch die Erbsündenbelastung, die zwar durch die Taufe zurückgedrängt ist (Schuld abgewaschen, aber eine Restneigung vorhanden), aber mit der Gnade überwunden werden kann in einem lebenslangen Kampf (…More
@Klaus Elmar Müller
Zu 1.) Die Würde des Menschen ist unantastbar, denn (was das Grundgesetz nicht sagt) sie besteht in der Abbildlichkeit Gottes
(imago Dei).
Zu 2.) a) Neigung zur Sünde kommt durch die Erbsündenbelastung, die zwar durch die Taufe zurückgedrängt ist (Schuld abgewaschen, aber eine Restneigung vorhanden), aber mit der Gnade überwunden werden kann in einem lebenslangen Kampf (ständiger Kampf in den Gliedern, laut Paulus geheimnisvolles "Gesetz der Sünde", das immer noch wirkt)
b) D.h. dass die Neigung zur Homosexualität durch die Erbsündenbelastung ermöglicht wird, aber durch den Bösen erst als Versuchung herangetragen wird. Erst wenn sich der Mensch frei dazu entscheidet, entsteht eine dauerhafte Neigung dazu aus Gewohnheit wie bei allem. Evtl. könnte es sein, dass durch Generationenschuld bereits negative Belastungen Homosexualität begünstigen, aber letztlich bleibt es immer eine freie Entscheidung, die der Mensch trifft. Und da spricht die Bibel ganz klar: diese Entscheidung ist "pervers"=verkehrt, dem Herrn ein Gräuel.

Summa summarum würde ich sagen, dass das Ausleben der
Homosexualität eine schwere Sünde ist und die Neigung dazu,
die erst durch eigene Entscheidung befördert wird, die schwer sündhafte Entscheidung bereits beinhaltet, da ja die Entscheidung an sich die schwere Sünde ausmacht und das Gewissen ist hier sehr stark ausgeprägt. Welcher Mensch ahnt nicht intensiv und weiß nicht, dass das widernatürlich ist ? Objektiv ist es immer schwere Sünde, nur dass der Herr nicht alles als schwere Sünde anrechnet bei nicht vollem Bewusstsein. Ich denke nur, dass man hier wohl kaum eine Ausrede vorbringen kann. Kein Kind ist von Geburt an homosexuell, kein einziges. Es basiert immer auf freier Entscheidung, egal wie vorbelastet das Erbgut durch Generationenschuld ist. Es kann aber nicht so vorbelastet sein, dass man schon homosexuell zur Welt kommt, denn das verhindert der Schöpfer mit Sicherheit. Die Erbsündenbelastung kommt auch erst nach der Geburt zur Auswirkung. Von da an fängt sie an zu wirken. Daher ist es sehr gut, wenn die Babies so bald wie möglich nach der Geburt schon getauft werden. Jeder Mensch hat von Anfang an ein habituelles Urgewissen (Th. v. A.), das ganz und gar
auf den Schöpfer hingeordnet ist. Pervertiert wird das Ganze erst durch persönliche falsche Entscheidungen gegen das Gewissen und gegen das Wissen.
(@Magdalena C)
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Carlus likes this.
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
Carlus likes this.
Alexander VI. likes this.
3. Buch Mose Cap. 20
PaulK
Also, ich habe mir das jetzt nur wegen der hübschen Studentinnen angesehen. Das Geschwafel ist für mich uninteressant und ich erwarte mir von diesen Priestern auch keine klare Antwort. Heiligenkreuz ist Konzilskatholizismus und mehr nicht!
kein Katholizismus mehr.......
niclaas and 2 more users like this.
niclaas likes this.
Immaculata90 likes this.
Sancta likes this.
@PaulK Haben Sie kein Abo für den Playboy?
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Carlus likes this.
PaulK likes this.
Carlus likes this.
PaulK
@Alexander VI.
Ich denke nicht, dass im Playboy so viele hübsche und zugleich katholische Damen zu sehen sind.
Außerdem ist der Playboy heute eher ein Lifestyle-Magazin, denn die 70er Jahre sind vorbei.
Ist es heute innerhalb der kath.Kirche unmöglich geworden, für die Wahrheit des Evangeliums Zeugnis abzulegen? Kann man den jungen Menschen keine klare Antwort zur Orientierung geben? Wird das Evangelium von vielen Hirten relativiert?
Carlus and 5 more users like this.
Carlus likes this.
Magdalena C likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gestas likes this.
Sancta likes this.
Sascha2801 likes this.
Unglaublich seichtes Blabla eines Konzilsgeistlichen. Die Antwort über die widernatürliche Sünde ist in wenigen Sätzen zu geben. Es geht nicht darum, über einen Menschen zu richten, sondern über die himmelschreiende Sünde und Jugendlichen klare Richtlinien für eine katholische Lebensgestaltung aufzuzeigen. Feigheit ivor den Oligarchenmedien ist scheinbar eine Tugend der Konzilssekte, und P. JoPa …More
Unglaublich seichtes Blabla eines Konzilsgeistlichen. Die Antwort über die widernatürliche Sünde ist in wenigen Sätzen zu geben. Es geht nicht darum, über einen Menschen zu richten, sondern über die himmelschreiende Sünde und Jugendlichen klare Richtlinien für eine katholische Lebensgestaltung aufzuzeigen. Feigheit ivor den Oligarchenmedien ist scheinbar eine Tugend der Konzilssekte, und P. JoPa hat Angst, sich seine Karriere zu vermasseln!
Alexander VI. and 7 more users like this.
Alexander VI. likes this.
Gestas likes this.
Sancta likes this.
Cölestine likes this.
Sascha2801 likes this.
PaulK likes this.
Mir vsjem likes this.
Vered Lavan likes this.
Man braucht ja nicht grob zu werden, aber man ist verpflichtet als Priester zu sagen, dass es grob ungeordnet und sündhaft ist, dass Gott diese Sünde verachtet, den Sünder aber liebt und zur Umkehr und Buße auffordert, aber dieses Rumgeeiere...
Caruso and 2 more users like this.
Caruso likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
gennen likes this.
niclaas and one more user like this.
niclaas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Severin
Und wo sollen z.B. die ,die in dieser Runde sitzen, Orientierung finden?
Bei den Zeugen Jehovas oder im Islam ?
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sascha2801 likes this.
Caruso likes this.
a.t.m
Warum nur weigern sich die Priester so zu antworten wie es bereits Gott der Herr längst über seinen Heiligen Willen gemacht hat und die Kirche Gottes unseres Herrn schon gelehrt hat? Schämen sich den die Priester für die Aussagen desjenigen den sie hier auf Erden repräsentieren sollen? Siehe
Römer. 1, 21- 32
Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie …More
Warum nur weigern sich die Priester so zu antworten wie es bereits Gott der Herr längst über seinen Heiligen Willen gemacht hat und die Kirche Gottes unseres Herrn schon gelehrt hat? Schämen sich den die Priester für die Aussagen desjenigen den sie hier auf Erden repräsentieren sollen? Siehe
Römer. 1, 21- 32
Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. Sie behaupteten Weise zu sein, und wurden zu Toren. Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern, die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen. Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, so dass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehren. Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers – gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen. Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung. Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einen verworfenen Denken aus so dass sie tun, was sich nicht gehört: sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott , sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und Ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen. Sie erkennen dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: wer so handelt verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln.

Und KKK 2357 - 2359

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Sascha2801 likes this.
Den neuartigen und häretischen Konzilskatechismus besser nicht nutzen.
DJP and one more user like this.
DJP likes this.
Alexander VI. likes this.
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sancta likes this.
Waagerl
Vieleicht wird man in geraumer Zeit die Frage anders stellen: Was halten Sie von NICHT-HOMOSEXUELLEN?
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
a.t.m likes this.
Brazos likes this.
Waagerl
Die Frage hätte lauten sollen, was halten Sie von HOMOSEXUALITÄT!
Waagerl
Der Priester hat diplomatisch gehandelt, sonst würde es zum Medienrummel Anklage kommen.

Wie heißt es, Gott verurteilt nicht den Sünder sondern die Sünde.

Im Zeitalter der Genderdiktatur ist es ein heißes Eisen, ja fast schon kriminell, sich gegen bestimmte Personengruppen zu äussern, welche staatlich unterstützt werden!
Alexander VI. and 2 more users like this.
Alexander VI. likes this.
esra likes this.
Immaculata90 likes this.
Immaculata90 likes this.
Der Priester hat die Aufgabe, die klare kath. Lehre zu verkünden - gelegen oder ungelegen. - Eure Reden seien JA JA oder NEIN NEIN.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Sancta likes this.
Alexander VI. likes this.
An sehr geschätzten @Waagerl: Wenn ein Lehrer oder ein Priester nichts riskiert, weil das "Eisen" zu "heiß" ist, hat er seinen Beruf verfehlt oder, was ich gerne eher annehmen will, braucht Exerzitien bei der Piusbruderschaft.
Alexander VI. and one more user like this.
Alexander VI. likes this.
gennen likes this.
Magdalena C likes this.
Waagerl
Nun da haben Sie recht werter @Klaus Elmar Müller
Aber wohin hätte letztendlich diese Diskussion geendet wenn dieser Priester die Diskussion weiter geführt hätte? Auf die Missbrauchsskandale in der Kirche? Vielleicht hat dieser Priester genau das vorausgeahnt! Und wir wissen ja, was heute mit Priestern passiert, welche gegen die öffentliche Meinung antreten. Man wird an die Öffentlichkeit …
More
Nun da haben Sie recht werter @Klaus Elmar Müller
Aber wohin hätte letztendlich diese Diskussion geendet wenn dieser Priester die Diskussion weiter geführt hätte? Auf die Missbrauchsskandale in der Kirche? Vielleicht hat dieser Priester genau das vorausgeahnt! Und wir wissen ja, was heute mit Priestern passiert, welche gegen die öffentliche Meinung antreten. Man wird an die Öffentlichkeit gezogen und in der Luft zerissen! Am Ende erteilt ihm der Bischof noch Verbot die Heilige Messe zu lesen und zu predigen, wie es bei anderen in der Vergangenheit Priestern der Fall war.
An sehr geehrten @Waagerl: Was glauben Sie, wie es mir als Lehrer ergangen ist? Abmahnungen noch und nöcher vom kirchlichen Schulträger! Aber die Schülerinnen und Schüler haben von mir die Wahrheit gehört. Bitte, bedenken wir doch: Das Blutzeugnis wird von uns gar nicht verlangt, wir können also getrost einmal den Mund aufmachen. Die Glaubensfeinde und Feinde unserer Kinder und Jugendlichen …More
An sehr geehrten @Waagerl: Was glauben Sie, wie es mir als Lehrer ergangen ist? Abmahnungen noch und nöcher vom kirchlichen Schulträger! Aber die Schülerinnen und Schüler haben von mir die Wahrheit gehört. Bitte, bedenken wir doch: Das Blutzeugnis wird von uns gar nicht verlangt, wir können also getrost einmal den Mund aufmachen. Die Glaubensfeinde und Feinde unserer Kinder und Jugendlichen tun das unentwegt! Wenn wir nicht einmal das wagen, sollten wir die Märtyrerfeste als "völlig übertriebenen Kult exaltierter Fanatiker" abschaffen.
Waagerl
Wissen Sie werter @Klaus Elmar Müller Verfolgung wegen Liebe zur Wahrheit. Gerade deshalb denke ich an den Bischof Pell, Asia Bibi und viele viele andere. Habe mich da gefragt, wo bleibt denn die Kirche in solchen Fällen? Ich bin hier auch Tag und Nacht durch Verfolgung durch die neue Herrenrasse ausgesetzt und kann ein Lied davon singen, was es bedeutet schutzlos dem Wind und dem Wetter …More
Wissen Sie werter @Klaus Elmar Müller Verfolgung wegen Liebe zur Wahrheit. Gerade deshalb denke ich an den Bischof Pell, Asia Bibi und viele viele andere. Habe mich da gefragt, wo bleibt denn die Kirche in solchen Fällen? Ich bin hier auch Tag und Nacht durch Verfolgung durch die neue Herrenrasse ausgesetzt und kann ein Lied davon singen, was es bedeutet schutzlos dem Wind und dem Wetter ausgesetzt zu sein. Mein ganzes Leben bestand aus Verfolgung von einem System zum anderen. Und ich frage mich heute welches System war schlimmer? Der Kommunismus damals oder der alltägliche Terror und die Meinungsdiktatur heute? Ja und ich weiß nur all zu gut, was Martyrium bedeutet, vielleicht bin ich gerade deshalb so nachsichtig, weil es heißt Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.

Wenn man Kinder zu verteidigen hat, wie auch dieser Geistliche die Jugendlichen, dann kann man sie nicht vor laufender Kamera gefährden. Ich denke schon das es hinterher ein Vier Augen Gespräch mit den Jugendlichen gab!


Und denken Sie nur mal an die Eltern derJugendlichen. Glauben Sie das da ein Elternteil hinter diesem Priester gestanden hätte, wenn dieser deren Kinder vor laufender Kamera in Gefahr gebracht hätte? Erfahrungsgemäß nicht, leider!

Und vielleicht würde sogr noch seine Ordensgemeinschaft über ihn herfallen, weil er sie in die Öffentlichkeit gezogen habe. So ist es heute, leider! Unabsehbare Folgen?!?

Wie heißt es? Gehe nicht zum Fürst, wenn Du nicht gerufen wirst! Warum ist man überhaupt ins Fernsehen gegangen?
Meine Hochachtung, sehr geehrter @Waagerl, für Ihre Standfestigkeit in Verfolgung früher und jetzt! --Sie fragen aber, warum man ins Fernsehen gehe? "Verkündiget das Wort, sei es gelegen oder ungelegen!" - - "...klug wie die Schlangen", das heißt nach St. Augustinus, sich wie die Schlange dem Feind entgegenwerfen. - - Die Jugendlichen und jugendliche Zuschauer werden durch ausweichendes …More
Meine Hochachtung, sehr geehrter @Waagerl, für Ihre Standfestigkeit in Verfolgung früher und jetzt! --Sie fragen aber, warum man ins Fernsehen gehe? "Verkündiget das Wort, sei es gelegen oder ungelegen!" - - "...klug wie die Schlangen", das heißt nach St. Augustinus, sich wie die Schlange dem Feind entgegenwerfen. - - Die Jugendlichen und jugendliche Zuschauer werden durch ausweichendes Antworten gefährdet.
Waagerl
Nun, werter @Klaus Elmar Müller, der Priester hat m.E. wahrlich kein heldenhaftes Wirken an den Tag gelegt, dennoch will ich ihm mal zu Gute halten, das er sagte, das ein persönliches Gespräch mit dem Homosexuellen zur Geschichte über diese Person, Erkenntnisse bringen, wie seine Neigungen entstanden sind und was eventuell zu tun ist um den Menschen nicht in seiner Gesamtheit abzuwerten. Aber …More
Nun, werter @Klaus Elmar Müller, der Priester hat m.E. wahrlich kein heldenhaftes Wirken an den Tag gelegt, dennoch will ich ihm mal zu Gute halten, das er sagte, das ein persönliches Gespräch mit dem Homosexuellen zur Geschichte über diese Person, Erkenntnisse bringen, wie seine Neigungen entstanden sind und was eventuell zu tun ist um den Menschen nicht in seiner Gesamtheit abzuwerten. Aber darüber ließe sich noch lange diskutieren, deshalb belasse ich es dabei. In der Hoffnung das dieser Priester nach der Sendung in sich gegangen ist und seine Worte noch mal in seinem Herzen überdenkt! Vielleicht ist ja schon diese oder jene Kritik an ihn heran getragen worden und er liest auch die Kommentare der User hier? Wer weiß?
Klaus Elmar Müller likes this.
@Klaus Elmar Müller Es hat sich ja bewiesen, dass Sie als Lehrer von Ihren Schülern hoch geschätzt wurden und werden, ob Sie damals schon so mild wie heute waren, kann ich nicht beurteilen, es gibt ja auch die so genannte "Altersmilde", aber die Sympathie der Schüler ist ein starker Schutzschild, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.
Waagerl likes this.
Caruso
Es geht ja nicht um Verurteilen oder Einmischen. Aber die Antwort von P. Johannes Paul Chavanne ist schon ziemlich wachs-weich und will nur ja niemanden "verletzen". Ich hätte mir vor allem zuerst und mehr die Wiedergabe der Lehre der Kirche gewünscht und eine andere Reihenfolge:

also z.B. zunächst:
1. Was sagt die Kirche dazu (nicht erlaubt usw.)
2. Dennoch ein nicht herabwürdigender Umgang …More
Es geht ja nicht um Verurteilen oder Einmischen. Aber die Antwort von P. Johannes Paul Chavanne ist schon ziemlich wachs-weich und will nur ja niemanden "verletzen". Ich hätte mir vor allem zuerst und mehr die Wiedergabe der Lehre der Kirche gewünscht und eine andere Reihenfolge:

also z.B. zunächst:
1. Was sagt die Kirche dazu (nicht erlaubt usw.)
2. Dennoch ein nicht herabwürdigender Umgang mit dem Einzelnen Homosexuellen,
3. diesem aber dennoch die Lehre der Kirche hierzu verkünden.
Klaus Elmar Müller and 3 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sancta likes this.
Sascha2801 likes this.
a.t.m likes this.
@MayThe3
Leider mischt sich die Homo-Lobby dauernd in unser Leben ein.
Sancta and 2 more users like this.
Sancta likes this.
Sascha2801 likes this.
a.t.m likes this.
In meins nicht, ist denen zu langweilig.