02:28
Leo Laemmlein
31860

Pope Francis' Message for the Feast of Saint Cajetan

Good afternoon. As every year, after having gone through the queue, I speak with you. This time I went through the queue with my heart. I’m a bit far away and I can’t share with you this very …More
Good afternoon.
As every year, after having gone through the queue, I speak with you. This time I went through the queue with my heart. I’m a bit far away and I can’t share with you this very lovely moment -- this moment in which you are walking towards the image of Saint Cajetan. Why? To meet with him, to meet with Jesus. However today, the motto of this pilgrimage, a motto chosen by you, selected among many possibilities, the motto speaks today of another meeting, and it says: “With Jesus and Saint Cajetan, We Go to Meet Those in Most Need” It speaks of the meeting with people in greater need, those who need us to give them a hand, to look at them with affection, to share their pain and anxieties, their problems. However, what’s important is not to look at them from afar, or to help them from afar. No, No! It’s to go and meet with them. That is what a Christian is! That is what Jesus teaches us: to go and meet with those in most need as Jesus did, who always went out to meet …
More
Leo Laemmlein
Die Enzyklika "Notre Charge Apostolique" ist nicht, wie bei kathpedia vermerkt, von Papst Leo XIII., sondern vom hl. Papst Pius X.!
Santiago74 likes this.
Leo Laemmlein
Papst Pius XII. (2. Juni 1951):
"34
Während der Barbareneinfälle des Mittellters sehen wir Fürsten und Fürstinnen, aber auch einfache Handwerker und eifrige Frauen aus dem christlichen Volk sich mit aller Kraft einsetzen, um ihre Landsleute zu einem überzeugten Glauben an Jesus Christus zu bekehren und ihren Lebenswandel danach zu gestalten; ebenso retteten sie Glauben und Gemeinwesen im Fall …More
Papst Pius XII. (2. Juni 1951):
"34
Während der Barbareneinfälle des Mittellters sehen wir Fürsten und Fürstinnen, aber auch einfache Handwerker und eifrige Frauen aus dem christlichen Volk sich mit aller Kraft einsetzen, um ihre Landsleute zu einem überzeugten Glauben an Jesus Christus zu bekehren und ihren Lebenswandel danach zu gestalten; ebenso retteten sie Glauben und Gemeinwesen im Fall der Gefahr. Als Unser unsterblicher Vorgänger Leo der Große dem Attila bei seinem Einfall in Italien unerschrocken entgegentrat, begleiteten ihn nach der Überlieferung zwei römische Konsuln. Als die furchtbaren Hunnenhorden Paris belagerten, stand die heilige Jungfrau Genoveva, die in ununterbrochenem Gebet und in den härtesten Bußübungen ihre Wonne fand, in bewundernswürdiger Liebe ihren Mitbürgern an Leib und Seele bei. Die Langobardenkönigin Theodelinde fleht ihr Volk an, die christliche Religion anzunehmen. In Spanien bemüht sich König Rekkared, sein Volk von der Irrlehre des Arianismus zum wahren Glauben zurückzuführen. In Gallien sind es nicht nur heilige Bischöfe wie Remigius von Reims, Caesarius von Arles, Gregor von Tours, Eligius von Noyon und manche andere -, die durch ihre Tugend und ihren Seeleneifer hervorragen; man sieht Königinnen zu jener Zeit dem einfachen und unwissenden Volk die christliche Wahrheit verkünden, Kranke, Hungernde und Elende jeder Art speisen. Einige Beispiele dazu: Chlothilde weiß das Herz Chlodwigs so gut für den christlichen Glauben zu gewinnen, dass er sich schließlich freudig zum Empfang der Taufe bereit erklärt. Radegundis und Bathilde nehmen die Kranken liebevoll auf und pflegen die Aussätzigen. In England empfängt die Königin Bertha den heiligen Augustin, den Apostel jener Nation, bei seiner Ankunft und überredet ihren Gemahl Ethelbert, die Lehren des Evangeliums mit Wohlwollen anzuhören. Und kaum haben die Angelsachsen, Fürsten. Und Untertanen, Männer und Frauen, jung und alt, den christlichen Glauben angenommen, so knüpfen sie sogleich, wie auf göttlichen Gnadenantrieb hin, ein enges Band der Ehrfurcht, der Treue und des Gehorsams zum Apostolischen Stuhl.
35 Ein ebenso herrliches Schauspiel sehen wir in Deutschland: der heilige Bonifatius und seine Gefährten durchziehen das Land auf ihren Bekehrungsreisen und tränken es mit ihrem Schweiße. Die Söhne und Töchter dieses tapferen und hochherzigen Volkes liehen den Mönchen, Priestern und Bischöfen mit hinreißender Begeisterung ihre Hilfe und Unterstützung, so dass das Licht des wahren Glaubens in ihren ausgedehnten Gebieten von Tag zu Tag weiter vordrang und die christlichen Gebote und Tugenden immer mehr Boden gewannen und reichere Früchte brachten."
Pius XII., Evangelii praecones

Quelle:
www.kathpedia.com/index.php

English:
www.vatican.va/…/hf_p-xii_enc_02…
Leo Laemmlein
His Holiness Francis (August 7, 2013):
"... Am I going to go out to convince someone to become a Catholic? No, no, no! You are going to meet with him, he is your brother! That’s enough! And you are going to help him, the rest Jesus does, the Holy Spirit does it. ..."
"... Gehe ich hinaus, um jemanden zu überzeugen, katholisch zu werden? Nein, nein, nein! Du gehst, um ihm zu begegnen, er ist dein …
More
His Holiness Francis (August 7, 2013):
"... Am I going to go out to convince someone to become a Catholic? No, no, no! You are going to meet with him, he is your brother! That’s enough! And you are going to help him, the rest Jesus does, the Holy Spirit does it. ..."
"... Gehe ich hinaus, um jemanden zu überzeugen, katholisch zu werden? Nein, nein, nein! Du gehst, um ihm zu begegnen, er ist dein Bruder! Das ist genug! Und du gehst, um ihm zu helfen, den Rest macht Jesus, der Heilige Geist macht es. ..."