"Der Islam gehört zu Merkel. Merkel gehört nicht zu Deutschland"

Der Koran widerspricht dem Grundgesetz. Das zeigt der AfD-Abgeordnete Curio und wirft den islamtoleranten Parteien "die Vollverschleierung des Grundgesetzes vor". www.youtube.com/watch
heidrichberlin likes this.
CSc
@Roland Wolf

Das Wesensmerkmal der Freimaurerei ist nicht die Ablehnung von Folter und Todesstrafe, sondern der Liberalismus, dessen Kern die Religionsfreiheit darstellt. Anhänger der freimaurerischen Weltordnung sind darum Anhänger der liberalen Ideologie. Die USA sind zwar von freimaurerischem bzw. liberalem Geist durchdrungen. Das führt aber keineswegs zu einer Ablehnung von Folter und …More
@Roland Wolf

Das Wesensmerkmal der Freimaurerei ist nicht die Ablehnung von Folter und Todesstrafe, sondern der Liberalismus, dessen Kern die Religionsfreiheit darstellt. Anhänger der freimaurerischen Weltordnung sind darum Anhänger der liberalen Ideologie. Die USA sind zwar von freimaurerischem bzw. liberalem Geist durchdrungen. Das führt aber keineswegs zu einer Ablehnung von Folter und Todesstrafe.

Ich glaube nicht, dass es sich bei den von Ihnen verlinkten Berichten um die kirchlich erlaubte humane Form von Folter handelt. Schließlich handelt es sich um mitteleuropäische Hexenprozesse in der Frühen Neuzeit (Zeit des Hexenwahns!), die sehr oft von der sonst üblichen Anwendung der Folter abwichen. Es ist bekannt, dass der römische Kardinalinquisitor Francesco Albizzi im Jahr 1654 den Umgang weltlicher und geistlicher Gerichte in Deutschland mit vermeintlichen Hexen und Zauberern ablehnte. Die Hexenforschung hat gezeigt, dass Hexenprozesse mit exzessiver Folteranwendung und Massenhinrichtungen gerade dort stattfanden, wo die Inquisition schwach war. In Spanien konnte die starke Inquisition den Ausbruch eines Hexenwahns verhindern, indem sie ein Verbot erließ über Hexen zu sprechen.
Roland Wolf
@CSc Also: Wenn Sie meinen ich bin Anhänger einer Weltordnung ohne Folter und Todestrafe: Ja bin ich. Ganz dringend sogar und das sollten Sie auch sein. Wie schnell ist jemand beschuldigt und wenn sie "aufgezogen" würden ist das Geständniss nicht weit.

Ich hatte Ihnen zwei Originalberichte verlinkt, einen davon von einem Inquisitor selbst beschrieben. Die "humane Folter" (zwei Wörter die so …More
@CSc Also: Wenn Sie meinen ich bin Anhänger einer Weltordnung ohne Folter und Todestrafe: Ja bin ich. Ganz dringend sogar und das sollten Sie auch sein. Wie schnell ist jemand beschuldigt und wenn sie "aufgezogen" würden ist das Geständniss nicht weit.

Ich hatte Ihnen zwei Originalberichte verlinkt, einen davon von einem Inquisitor selbst beschrieben. Die "humane Folter" (zwei Wörter die so gar nicht zusammen gehen) bestand in tagelanger Fixierung auf dem Hexenstuhl und dem Verbrennen der Füße. Ist das die Art in der Sie behandelt werden wollen wenn Ihnen jemand vorwift eine Straftat begangen zu haben?

Ist das das was Gott für seine Schöpfung will? Und ist das das wofür die Kirche stehen sollte? Folter?
CSc
@Roland Wolf

Es ist ein großer Unterschied: Ein Anhänger der neuen freimaurerischen Weltordnung muss keineswegs ein Freimaurer sein - ja, noch nicht einmal etwas von der Freimaurerei gehört haben.

Sie schreiben: "Die Inquisition betrachtete unter anderem die Daumenschraube, die Streckbank und das 'Aufziehen' als akzeptabel." Nur mit Ihrem letzten Punkt liegen Sie richtig. Prof. Dr. Peter …More
@Roland Wolf

Es ist ein großer Unterschied: Ein Anhänger der neuen freimaurerischen Weltordnung muss keineswegs ein Freimaurer sein - ja, noch nicht einmal etwas von der Freimaurerei gehört haben.

Sie schreiben: "Die Inquisition betrachtete unter anderem die Daumenschraube, die Streckbank und das 'Aufziehen' als akzeptabel." Nur mit Ihrem letzten Punkt liegen Sie richtig. Prof. Dr. Peter Godman bemerkt in seiner Beschreibung der Folteranwendung der Römischen Inquisition: "Die Gefängniswärter haben den Raum verlassen, denn die grinsenden Sadisten im Dienst der Inquisition (wie sie die einschlägigen Werke der niederen Kunst verunzieren) haben so wenig mit der Realität zu tun wie die Daumenschrauben und Folterbänke der Legende mit dem tatsächlich verwendeten Seil (la corda)." (Peter Godman, Die geheime Inquisition. Aus den verbotenen Archiven des Vatikans, 3. Auflage, Wiesbaden 2005, S. 74)
Roland Wolf
@CSc Wenn Sie etwas weiter unten in diesen Thread schauen werden Sie feststellen das Sie am 12.10 das folgende schrieben:

@Roland Wolf ist ein bekennender Anhänger der freimaurerischen Neuen Weltordnung

Wenn das für Sie ein solcher Unterschied ist gern.

Was Ihre etwas verstörende Neigung Folter für akzeptabel zu erklären sollten wir uns den kurz darüber auseinandersetzen was das in der …More
@CSc Wenn Sie etwas weiter unten in diesen Thread schauen werden Sie feststellen das Sie am 12.10 das folgende schrieben:

@Roland Wolf ist ein bekennender Anhänger der freimaurerischen Neuen Weltordnung

Wenn das für Sie ein solcher Unterschied ist gern.

Was Ihre etwas verstörende Neigung Folter für akzeptabel zu erklären sollten wir uns den kurz darüber auseinandersetzen was das in der Praxis hieß:

Die Inquisition betrachtete unter anderem die Daumenschraube, die Streckbank und das "Aufziehen" als akzeptabel. Alle diese Methoden verursachen viehische Schmerzen, haben oft Gelenke ausgekugelt, Muskeln, Sehen und Bänder abgerissen. Beim damaligen Stand der Medizin hat dies natürlich zu dauerhaften physischen und psychischen Folgen geführt. Verstecken Sie sich bitte nicht hinter der Kirche an dieser Stelle:

Das Auskugeln von Armen, Zerqutschen von Fingern und die Judaswiege sind für Sie ganz persönlich in Ordnung und sollten bei Verdächtigen angewendet werden? Das ist für Sie das was Jesus für die Menschen wollte?

Was dann aus Innozenz IV Anwesisungen wurde:

hexenprozesse.at/wukinetz.html
hexenprozesse.at/zechner.html

Das ist für Sie Gottes Willeund sollte in einem "wahrhaft katholischen Staat" wieder eingeführt werden?
CSc
@Roland Wolf

Wo habe ich Sie als "freimauerischer Anhänger der NWO" bezeichnet? Ob Sie ein Freimaurer sind, weiß ich nicht. Dass Sie wie alle modernen Standardmenschen von freimaurerischem Geist durchdrungen sind, zeigt sich an Ihrer Befürwortung der Religionsfreiheit im Besonderen und des Liberalismus im Allgemeinen.

Unterschieden werden muss zwischen humaner und inhumaner Folter. Papst …More
@Roland Wolf

Wo habe ich Sie als "freimauerischer Anhänger der NWO" bezeichnet? Ob Sie ein Freimaurer sind, weiß ich nicht. Dass Sie wie alle modernen Standardmenschen von freimaurerischem Geist durchdrungen sind, zeigt sich an Ihrer Befürwortung der Religionsfreiheit im Besonderen und des Liberalismus im Allgemeinen.

Unterschieden werden muss zwischen humaner und inhumaner Folter. Papst Innozenz IV. wies in Ad Extirpanda darauf hin, dass die Folter weder bleibende körperliche Schäden noch den Tod verursachen darf.
An Chris.Izaac: Sie teilen mit, dass Goyim wörtlich "Vieh" bedeutet. Das Lateinische und Deutsche für Ungläubige ist auch nicht besser: "paganus" heißt "der auf der Heide" (daher "Heide").
Roland Wolf
@CSc Zwischen: "Ich lehne Folter und die Todesstrafe für vom Glauben abgelehnte ab" und "freimauerischer Anhänger der NWO" ist eine relativ große Lücke, der größte Teil der vernunftbegabten Menschheit passt da hinein. Wenn ich dann noch der Realität eine gewisse Beachtung schenke und für Glaubensfreiheit des Staates plädiere reicht es immer noch nicht für die Reptilienherrscher, schade aber …More
@CSc Zwischen: "Ich lehne Folter und die Todesstrafe für vom Glauben abgelehnte ab" und "freimauerischer Anhänger der NWO" ist eine relativ große Lücke, der größte Teil der vernunftbegabten Menschheit passt da hinein. Wenn ich dann noch der Realität eine gewisse Beachtung schenke und für Glaubensfreiheit des Staates plädiere reicht es immer noch nicht für die Reptilienherrscher, schade aber auch. Die hatten so nette Kekse...

Könnten Sie noch erläutern wann Folter keine Folter ist? Wenn alle damit einverstanden sind oder so?
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Und wieder versuche ich den Bogen zurück zum Ausgangspunkt zu schlagen: Ja, der Koran enthält eindeutig verfassungswidrige Passagen. Solange Sie das Alte Testament zur Bibel zählen ist das in der Bibel auch der Fall. Sollte der Bundestag es schaffen den Koran zu verbieten und/oder zu zensieren würde die Rechtsgrundlage mit Sicherheit reichen dasselbe für die Bibel zu tun.

More
@Klaus Elmar Müller Und wieder versuche ich den Bogen zurück zum Ausgangspunkt zu schlagen: Ja, der Koran enthält eindeutig verfassungswidrige Passagen. Solange Sie das Alte Testament zur Bibel zählen ist das in der Bibel auch der Fall. Sollte der Bundestag es schaffen den Koran zu verbieten und/oder zu zensieren würde die Rechtsgrundlage mit Sicherheit reichen dasselbe für die Bibel zu tun.

Der Bundestag wird dies mit Sicherheit bei der derzeitigen Verfassung nicht tun können, selbst wenn die Abgeordneten so etwas beschlossen hätten, hätte das Bundesverfassungsgericht dies mit hoher Wahrscheinlichkeit kassiert.

Das Verhalten der jeweiligen Gäubigen ist dazu erst einmal unerheblich, es ging Curio um den Koran, das war so ziemlich das einzige in der Rede was sich nach etwas Beschlussfähigem anhörte. Es war ein Schaulaufen, und auch noch ein Tritt in das Gesicht von 99,.. % der Muslime die hier im Land leben und nicht wegen dem Koran irgendjemanden umbringen.

Ja, es gibt im Moment sicherlich mehr muslimisch orientierte Terroristen als christliche, der Koran gibt sich einer solchen Deutung auch tendenziell eher her. Aber es gibt christliche Terroristen und die Bibel ist genutzt worden um Mord und Terror zu rechtfertigen. In diesem Zusammenhang wegen der "Rückeroberung": Die Passage über den Kreuzzug der sich auch gegen die Juden in Deutschland richtete haben Sie vieleicht übersehen: Was wurde denn hier zurückerobert?

Soweit ich feststellen kann wurden in Deutschland in den letzten Jahren 12 Menschen von einem aus 4.5 Millionen Muslimen aus religösen Motiven ermordet. Wenn ihnen dieser Prozentsatz zur Generalverdammung reicht sollten sich Krankenpfleger, Piloten und Thüringer vor ihnen vorsehen.
An @Roland Wolf: Die von Ihnen zitierte Stelle steht wortwörtlich im Koran und bildet die merkwürdige Rechtfertigung für unmittelbar folgende sadistische Phantasien gegenüber Juden; man muss ehrlicher Weise dies unmittelbar Folgende mitzitieren, sonst heuchelt man einen muslimischen Humanismus, den es gerade an dieser von Ihnen zitierten Textstelle nicht gibt! - Verteidigungskriege oder das …More
An @Roland Wolf: Die von Ihnen zitierte Stelle steht wortwörtlich im Koran und bildet die merkwürdige Rechtfertigung für unmittelbar folgende sadistische Phantasien gegenüber Juden; man muss ehrlicher Weise dies unmittelbar Folgende mitzitieren, sonst heuchelt man einen muslimischen Humanismus, den es gerade an dieser von Ihnen zitierten Textstelle nicht gibt! - Verteidigungskriege oder das Recht zur Rückeroberung ist naturrechtlich begründbar; wenn jemand dazu Bibelstellen ins Spiel bringt: nun gut; exegetische Argumentationsketten oder Verschraubtheiten (die etwa über die von Ihnen genannten Amelktiter oder wie immer die heißen) sind etwas anderes als der beständige Aufruf der Koran-Suren an jeden Moslem, sogenannte "Ungläubige" zu töten. VOR ALLEM: In Deutschland gibt es religiös motivierte Morde, aber nicht durch Juden und Christen aufgrund der Bibel, sondern durch Muslime aufgrund des Koran. Bitte, blicken
Sie doch endlich von Ihrer alttestamentlichen Textarbeit auf ins wirkliche, teils traurige Leben!
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Wenn Sie mich beim Zitieren existenter Koranstellen zum "Heuchler" erklären, offenbar weil Ihnen der Inhalt nicht passt wird eine weitere Diskussion schwierig. Exisistiert die Stelle oder habe ich mir die ausgedacht? Haben Papste in der Vergangenheit die Bibel als Rechtfertigung für Kriege herangezogen oder nicht? Und waren die verblendet oder vieleicht doch in der Lage zu …More
@Klaus Elmar Müller Wenn Sie mich beim Zitieren existenter Koranstellen zum "Heuchler" erklären, offenbar weil Ihnen der Inhalt nicht passt wird eine weitere Diskussion schwierig. Exisistiert die Stelle oder habe ich mir die ausgedacht? Haben Papste in der Vergangenheit die Bibel als Rechtfertigung für Kriege herangezogen oder nicht? Und waren die verblendet oder vieleicht doch in der Lage zu sehen was so in der Bibel steht?
Chris.Izaac
Chris.Izaac
@Klaus Elmar Müller
Ja, das habe ich. Das ist doch keine Weltneuheit. Ovadia Yosef hatte solche Dinge immer sehr offen ausgesprochen.
“Goyim were born only to serve us. Without that, they have no place in the world; only to serve the People of Israel.”
"With gentiles, it will be like any person: They need to die, but God will give them longevity. Why? Imagine that one’s donkey would die, they’d …
More
@Klaus Elmar Müller
Ja, das habe ich. Das ist doch keine Weltneuheit. Ovadia Yosef hatte solche Dinge immer sehr offen ausgesprochen.
“Goyim were born only to serve us. Without that, they have no place in the world; only to serve the People of Israel.”
"With gentiles, it will be like any person: They need to die, but God will give them longevity. Why? Imagine that one’s donkey would die, they’d lose their money. This is his servant. That’s why he gets a long life, to work well for this Jew.”

www.jta.org/…/sephardi-leader…
Isidoro Matamoros
@Chris.Izaac : Danke für den Hinweis! Werde ich mir merken.
Isidoro Matamoros
@Klaus Elmar Müller : Und warum sollte man den Koran nicht verbieten?
An @Isidoro Matamoros: Mit dem absurden Clou habe ich bei Ihnen seit einigen Stunden gerechnet: Die Juden würden hinter dem Islam und dessen Morderei stecken. Aber dann müssten wir das Mittel zur Mordpropaganda allen "Verschwörern" aus der Hand schlagen, das heißt: den Koran in Deutschland verbieten.
An @CSc: Ihrer Einordnung als pseudokatholischer Semiprogressist muss ich widersprechen: Ich bin und bleibe reaktionärer Individualanarchist semimonarchistischer und klerikalrestaurativer Prägung.
One more comment from Klaus Elmar Müller
An @Chris.Izaac: "Sicher" kennen Sie viele Juden und haben im Austausch mit ihnen Kenntnis darüber, was viele Juden "sicher" denken. Oder ist das von Ihnen hier Gebotene nicht platter Antisemitismus von Neunzehnhunderttubak?
Chris.Izaac
@Isidoro Matamoros
...ob es erlaubt ist Goyim (wörtlich: Vieh) einfach zu töten?

Sicher denken viele Juden (umso religiöser, umso mehr), wenn sie an Nichtjuden denken, auch an Vieh. Allerdings bedeutet Goy wortwörtlich = Volk.

2Mose 19,16 ...ihr [Israeliten] aber sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk [goy kaddosch] sein! Das sind die Worte, die du den Kindern Israels …More
@Isidoro Matamoros
...ob es erlaubt ist Goyim (wörtlich: Vieh) einfach zu töten?

Sicher denken viele Juden (umso religiöser, umso mehr), wenn sie an Nichtjuden denken, auch an Vieh. Allerdings bedeutet Goy wortwörtlich = Volk.

2Mose 19,16 ...ihr [Israeliten] aber sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk [goy kaddosch] sein! Das sind die Worte, die du den Kindern Israels sagen sollst.

Wenn "Goy = Vieh" bedeuten würde, würde 2Mose 19,16 sagen: "Ihr Israeliten sollt mir heiliges Vieh sein".
CSc
@Roland Wolf
Sie machen in Ihren Kommentaren keinen Hehl daraus, dass Sie die neue freimaurerische Weltordnung, die in Europa seit der Französischen Revolution gegen die alte christliche Weltordnung durchgesetzt wird, über die römisch-katholische Religion setzen. Hinsichtlich der moralischen Beurteilung von Folter, Mord und Krieg vertrete ich die überlieferte Lehre der Kirche: Mord ist immer …More
@Roland Wolf
Sie machen in Ihren Kommentaren keinen Hehl daraus, dass Sie die neue freimaurerische Weltordnung, die in Europa seit der Französischen Revolution gegen die alte christliche Weltordnung durchgesetzt wird, über die römisch-katholische Religion setzen. Hinsichtlich der moralischen Beurteilung von Folter, Mord und Krieg vertrete ich die überlieferte Lehre der Kirche: Mord ist immer eine Todsünde. Folter und Krieg ist unter bestimmten Bedingungen erlaubt, denn Folter ist nicht gleich Folter und Krieg ist nicht gleich Krieg. In katholischen Staaten kann das Verbrechen des Glaubensabfalls mit dem Tod bestraft werden.
@Klaus Elmar Müller
Sie sind ein Modernist, da Sie die katholische Sittenlehre (z.B. hinsichtlich der Todesstrafe) dem modernen Zeitgeist anpassen wollen. Wenn Sie als Religionslehrer Widerstand erfahren haben, dann nicht deshalb, weil Sie ein wahrhaft katholische Gesinnung hätten, sondern weil Sie zu den konservativen bzw. gemäßigten Modernisten gehören und nicht zu den progressiven bzw. radikalen Modernisten. Meine Haltung zu Folter und Töten entspricht der beständigen Lehre der Kirche.
Isidoro Matamoros
@Klaus Elmar Müller : Doch, ich verstehe Sie schon. Und ich sage, es gibt sie entweder nur jetzt nicht, oder vom Talmud inspirierte Menschen lassen eben durch den Islam morden, weil das Mohammedanertum schon immer eine Waffe der Juden gegen das Abendland gewesen ist. Den Leuten, die übrigens mit Daesh zu tun gehabt haben, fallen auch bestimmte Dinge auf, die für den Islam dieser Terrororganisati…More
@Klaus Elmar Müller : Doch, ich verstehe Sie schon. Und ich sage, es gibt sie entweder nur jetzt nicht, oder vom Talmud inspirierte Menschen lassen eben durch den Islam morden, weil das Mohammedanertum schon immer eine Waffe der Juden gegen das Abendland gewesen ist. Den Leuten, die übrigens mit Daesh zu tun gehabt haben, fallen auch bestimmte Dinge auf, die für den Islam dieser Terrororganisation sehr eigen sind. Dazu gehört die systematische Zerstörung der historischen Stätten des Islam. Daesh macht sich aus wie ein Moaïsmus für Goyim, instrumentalisiert durch die Welt des Talmud. Wie praktisch!
An @Isidoro Matamoros: Sie verstehen mich nicht? 1. Es gibt keine vom Talmud motivierten Morde in Deutschland. 2. Es gibt vom Koran motivierte Morde in Deutschland.
Stelzer likes this.
Isidoro Matamoros
@Klaus Elmar Müller : Einen wunderschönen guten Morgen! Da unter den Juden der Talmud der weitaus wichtigere Text ist, verstehe ich Ihre Einlassungen nicht. Christen sind nach talmudischer Lehre zu töten, wo immer es den Juden keine Nachteile bringt.
An @Isidoro Matamoros: Es geht beim Koran nicht um historische "pastorale Handreichungen" irgendeiner theologischen Richtung, die keinen einzigen Juden in Deutschland zu einem Mord an den goyim veranlassen (!), sondern um klare Mordbefehle an jeden Moslem, die im heutigen Deutschland tatsächlich ausgeführt werden - Bei Christen und Juden unerfreuliche Texte zu finden, wird dem Problemfall "…More
An @Isidoro Matamoros: Es geht beim Koran nicht um historische "pastorale Handreichungen" irgendeiner theologischen Richtung, die keinen einzigen Juden in Deutschland zu einem Mord an den goyim veranlassen (!), sondern um klare Mordbefehle an jeden Moslem, die im heutigen Deutschland tatsächlich ausgeführt werden - Bei Christen und Juden unerfreuliche Texte zu finden, wird dem Problemfall "Koran" in keiner Weise gerecht.
Isidoro Matamoros
@Klaus Elmar Müller : Mein Gutster, wie man in Sachsen sagt, haben Sie sich schon einmal mit den Talmud-Gesetzen hinsichtlich der Frage befaßt, ob es erlaubt ist Goyim (wörtlich: Vieh) einfach zu töten?

Ich empfehle Ihnen daher die israelische Seite "DaatEmet.org", welche dem Talmud spinnefeind ist. Da wird z.B. auf die oben Frage gestellte eingegangen. Ausgangspunkt ist die Frage, ob man …More
@Klaus Elmar Müller : Mein Gutster, wie man in Sachsen sagt, haben Sie sich schon einmal mit den Talmud-Gesetzen hinsichtlich der Frage befaßt, ob es erlaubt ist Goyim (wörtlich: Vieh) einfach zu töten?

Ich empfehle Ihnen daher die israelische Seite "DaatEmet.org", welche dem Talmud spinnefeind ist. Da wird z.B. auf die oben Frage gestellte eingegangen. Ausgangspunkt ist die Frage, ob man überhaupt einen Goy heilen dürfe. Die Antwort auf die Frage wird gegeben ausgehend von der Problematik der Tötung:

1) darf man einen noachitischen Goy töten und was ist die Strafe?
2) darf man einen Goy töten, der die noachitischen Gebote nicht hält?
3) darf man einen götzendienerischen Goy töten?

Antwort zu 1), man soll diesen Goy nicht töten, aber der jüdische Täter soll nicht die Todesstrafe erleiden, sondern er soll von der Hand Gottes sterben.

Antwort zu 2), der Jude kann diesen Goy töten oder auch nicht. Eine Verpflichtung ihn zu töten gibt es nicht.

Antwort zu 3), der götzendienerische Goy, und jeder Christ ist ein Götzendiener, muß getötet werden. Anderswo wird auf "DaatEmet.org" deutlich, daß dieses Gebot nur dann gilt, wenn der Jude keine Nachteile zu erwarten hat.

daatemet.org.il/…/does-halacha-pe…

Die Heilung von Christen, die jüdische Ärzte bisweilen vornahmen wird damit begründet, daß dieses entweder geschah um Nachteile zu vermeiden, oder die Christen wurden als Versuchskanninchen für die Entwicklung jüdischer Heilkunst angesehen.
Isidoro Matamoros
@Klaus Elmar Müller : Ähm, tja, also mein Lieber, wie könnten denn im AT Phrasen stehen, wie: "Tötet alle Nichtchristen, wo immer ihr sie trefft!" oder "Habt keinen Nichtchristen zum Freund", wenn es damals noch kein Christentum gegeben hatte? Aber lesen Sie doch mal den Talmud diesbezüglich! Und was die IRA angeht, von der Sie folgendes schreiben: "Die IRA kämpfte mit Gewalt gegen protestanti…More
@Klaus Elmar Müller : Ähm, tja, also mein Lieber, wie könnten denn im AT Phrasen stehen, wie: "Tötet alle Nichtchristen, wo immer ihr sie trefft!" oder "Habt keinen Nichtchristen zum Freund", wenn es damals noch kein Christentum gegeben hatte? Aber lesen Sie doch mal den Talmud diesbezüglich! Und was die IRA angeht, von der Sie folgendes schreiben: "Die IRA kämpfte mit Gewalt gegen protestantische Unterdrückung; man nennt das "Befreiungskrieg""; nun ja, die IRA bestand mindestens während der Zeit des kalten Krieges hauptsächlich aus Kommunisten. Und natürlich gab es im Kirchenrecht, nämlich im Corpus Iuris Canonicus, der bis zum Codex von 1917 gültig gewesen war, die Regel, daß Katholiken, die mit Juden freundschaftlichen Umgang hatten, mit ihnen aßen und die geschächtetes Fleisch kauften, exkommuniziert waren. Lesen Sie doch einmal den Brief Benedikts XIV. an die polnische Nation.
Mit Ihrem menschenfreundlichen Koran-Zitat 5, 32 sind Sie, @Roland Wolf, nun leider auch unter die Heuchler gegangen, denn unmittelbar nach dieser Stelle wird den Juden unterstellt, solche Menschenfreundlichkeit nicht zu haben, und darum müssten die Juden bestraft werden: Gliedmaßen ab! Oder Kreuzigung! Töten! Oder in die Sklaverei!- Mit den frommen Kreuzfahrern brachen Abenteurer auf, die …More
Mit Ihrem menschenfreundlichen Koran-Zitat 5, 32 sind Sie, @Roland Wolf, nun leider auch unter die Heuchler gegangen, denn unmittelbar nach dieser Stelle wird den Juden unterstellt, solche Menschenfreundlichkeit nicht zu haben, und darum müssten die Juden bestraft werden: Gliedmaßen ab! Oder Kreuzigung! Töten! Oder in die Sklaverei!- Mit den frommen Kreuzfahrern brachen Abenteurer auf, die unsere Juden am Rhein verfolgten bis in den Palast des Mainzer Erzbischofs hinein, der den Juden Schutz gewähren wollte. Der Papst beabsichtigte eine Verteidigung der Christen im Hl. Land, der christlichen Wallfahrer und den Schutz der heiligen Stätten - die Muslime hatten nicht nur die Kirchen zerstört, sondern sogar begonnen, das Felsengrab Jesu Christi niederzumeißeln. Die Kreuzzüge waren eine längst fällige Reaktion auf das, was dem Islam immanent ist: Gewalt, Mord, Eroberung.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Mordbrennende Christen: Meinen Sie damit vieleicht Papst Urban II, den mit Deus Vult und dem ersten Kreuzzug, der in Deutschland durchaus auch gegen die Juden unternommen wurde? Oder Innozenz III, der hatte mit dem 2. Kreuzzug zu tun. Oder vieleicht Urban VIII der den Mord an den Zivilisten Magdeburgs als "Vernichtung eines Ketzernestes" bezeichnete. Klar, Päpste sind dafür …More
@Klaus Elmar Müller Mordbrennende Christen: Meinen Sie damit vieleicht Papst Urban II, den mit Deus Vult und dem ersten Kreuzzug, der in Deutschland durchaus auch gegen die Juden unternommen wurde? Oder Innozenz III, der hatte mit dem 2. Kreuzzug zu tun. Oder vieleicht Urban VIII der den Mord an den Zivilisten Magdeburgs als "Vernichtung eines Ketzernestes" bezeichnete. Klar, Päpste sind dafür bekannt wahllos Stellen aus der Bibel zusammenzuklauben. Na ja, bei mir nicht, aber bei Ihnen mag das etwas anderes sein.

Auch der Koran enthält reichlich Stellen die zum Frieden mit andersgläubigen aufrufen wird. Nehmen wir mal 5.32

Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben.

Auch ein Muslim hat die Wahl sich zum Frieden oder Krieg zu erklären, der Koran wird ihm für beides das nötige Rüstzeug mitgeben.
agafangel likes this.
@Roland Wolf: Zum historischen Wesen des Islam gehört seit Mohammed die Ausbreitung mit Gewalt und die Unterdrückung von Nicht-Muslimen, begründet vom Koran; es ist nicht so, dass einzelne Muslime sich dazu willkürlich einzelne Koranstellen herauspicken müssten! Demgegenüber ist Ihre "Liste Christlicher Terrorgruppen" geradezu lächerlich (mit beispielsweise Ku-Klux-Klan oder den Esoterikern "…More
@Roland Wolf: Zum historischen Wesen des Islam gehört seit Mohammed die Ausbreitung mit Gewalt und die Unterdrückung von Nicht-Muslimen, begründet vom Koran; es ist nicht so, dass einzelne Muslime sich dazu willkürlich einzelne Koranstellen herauspicken müssten! Demgegenüber ist Ihre "Liste Christlicher Terrorgruppen" geradezu lächerlich (mit beispielsweise Ku-Klux-Klan oder den Esoterikern "Lord`s Resistance-Army"); mordbrennende Christen müssen sich willkürlich einzelne Bibelstellen aus dem Alten Testament herauspicken und als Willen Gottes für heutige Christen fehlinterpretieren. - Historische Beispiele für ungerechte Gewalt und ungerechten Krieg werden von Christen schamvoll als Sünde der Vorfahren bereut. Mord der Muslime an Nichtmuslimen gilt wegen deren voluntaristischen Gottesbildes als einziges sicheres Mittel für Muslime, ins Paradies zu kommen! - Da Sie immer wieder Dr. Curio (AfD) kritisieren: Haben die CDU/CSU-MdB`s wie bei der "EURO-Rettung" auch in der Migrations-Frage diese düstere Wahrheit über die Religion der Migranten verschlafen? Nein, es ist anders: Ohne Rückgrat läuft der Karrierist an Merkels Schnürchen. - Sehr geehrter Herr @Roland Wolf! Sie schreiben, ich müsse den Muslimen die exegetische oder aufklärerische Textarbeit zutrauen. Fragen Sie muslimische Professoren, die aufgrund solcher Textarbeit einen humanisierten Islam und eine symbolische Koran-Interpretation vertreten, wo diese gebildeten Muslime mit ihren Ergebnissen ankommen: in toleranten, aufgeschlossenen christlichen Instituten, aber nicht in muslimischen Gemeinden und Moscheen. Da droht die Fatwa. Warum braucht erste Imamin in Berlin Personenschutz?
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Zunächst einmal eine Liste Christlicher Terrorgruppen:

en.wikipedia.org/wiki/Christian_terrorism

Soviel sei verraten, es waren mehr als ich gedacht habe und sie sind auch heute noch aktiv.

Ihre Art mit dem Alten Testament umzugehen ist etwas irritierend. wenn es Ihnen passt ist es gültig, hoffe ich jedenfalls. (10 Gebote Schöpfungsgeschichte und so)
Wenn es Ihnen nicht …More
@Klaus Elmar Müller Zunächst einmal eine Liste Christlicher Terrorgruppen:

en.wikipedia.org/wiki/Christian_terrorism

Soviel sei verraten, es waren mehr als ich gedacht habe und sie sind auch heute noch aktiv.

Ihre Art mit dem Alten Testament umzugehen ist etwas irritierend. wenn es Ihnen passt ist es gültig, hoffe ich jedenfalls. (10 Gebote Schöpfungsgeschichte und so)
Wenn es Ihnen nicht passt sind das Geschichten aus alten schlechten Zeiten. (Genozid rsp Sexsklaverei bei den Midianiten, Gesetze die den Tod von Zauberern, ungehörigen Kindern
und Ehebrecherinnen fordern oder den Besitzern von Sklaven Straffreiheit zusprechen wenn der von ihnen misshandelte Sklave erst nach drei Tagen stirbt).

Christen haben diese Teile der Bibel im Laufe der Jahrhunderte immer wieder für gültig gehalten und danach gelebt. Ich weis sehr wohl das viele Beschreibungen der Inquisition übertrieben sind, aber das was übrig bleibt ist immer noch schlimm genug. Ein Papst nahm das Gebot gegen Zauberei so ernst das er in einer Bulle Inquisitoren benannte die dann ihre Opfer folterten. (Ich weis, sie folterten besonders sanft im Vergleich. Wem hätte denn Jesus die Daumenschrauben angelegt oder "aufgezogen")

Die Frage welche dieser Teile immer noch gültig sind hat gute Christen lange beschäftigt, tut es noch immer. Sie kommen immer wieder zu anderen Resultaten, fragen Sie mal @CSc.

Genau diese Arbeit mit dem Koran trauen sie scheinbar Moslems nicht zu, obwohl bedeutende islamische Rechtsgelehrte genau das tun. Sie haben einige der üblen Stellen aus dem Koran gezogen und erklärt das sei nun immer und für alle verbindlich. Es gibt nun genug Moslems die glaubhaft erklären das sei nicht so und durch ihr Handeln erkennen lassen das sie sich davon leiten lassen.

Und hier kommt das Kernproblem auf: Curio (und offenbar auch Sie) wollen Moslems anders als Christen oder Buddisten behandeln. Das gibt unsere Verfassung einfach nicht her und auf diese Verfassung hat Curio einen Eid abgelegt.
SUCH-AUFGABE: Finde ähnliche Textstellen in der Hl. Schrift zu folgenden "goldenen" Worten des Koran: www.gam-online.de/text-Zitate,koran.html
Danke, @Roland Wolf, für den etwas bemühten Ausflug ins Alte Testament! Leider konnten Sie mir keine Stelle bieten, die lauten würde: "Tötet alle Nichtchristen, wo immer ihr sie trefft!" oder "Habt keinen Nichtchristen zum Freund" usw. Gerne möchten Sie eine exegetische Argumentationskette und die lehramtliche, ja nur bedingte Rechtfertigung des (gerechten) Krieges auf eine Ebene mit den …More
Danke, @Roland Wolf, für den etwas bemühten Ausflug ins Alte Testament! Leider konnten Sie mir keine Stelle bieten, die lauten würde: "Tötet alle Nichtchristen, wo immer ihr sie trefft!" oder "Habt keinen Nichtchristen zum Freund" usw. Gerne möchten Sie eine exegetische Argumentationskette und die lehramtliche, ja nur bedingte Rechtfertigung des (gerechten) Krieges auf eine Ebene mit den direkten und vielfachen Mordaufrufen des Koran stellen. Noch einmal frage ich: Welche Terrorakte der letzten Jahre gehen auf Bibelgläubige, welche auf Korangläubige zurück?
One more comment from Klaus Elmar Müller
An @Roland Wolf: Von den Einwanderern müssten wir "schlicht verlangen", dass sie sich "wie alle anderen an die Gesetze dieses Landes halten". Ich denke, von vielen Flüchtlinge aus Syrien oder Christen aus Eritrea müssen wir das gar nicht verlangen; die wissen das aus ihrem Herzen von ganz alleine! Bei jenen Einwanderern, von denen wir das verlangen müssen, wird es über Ihr und unser Verlangen …More
An @Roland Wolf: Von den Einwanderern müssten wir "schlicht verlangen", dass sie sich "wie alle anderen an die Gesetze dieses Landes halten". Ich denke, von vielen Flüchtlinge aus Syrien oder Christen aus Eritrea müssen wir das gar nicht verlangen; die wissen das aus ihrem Herzen von ganz alleine! Bei jenen Einwanderern, von denen wir das verlangen müssen, wird es über Ihr und unser Verlangen nicht groß hinauskommen.
Roland Wolf
@Tabitha1956 Danke für ihre Erläuterung. Es gibt in diesem Forum leider Mitglieder, die Menschen anderen Glaubens absprechen wollen deutsche sein zu können.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Das sehr ich ein bißchen anders, die Bibel auch:

5. Mose 20:16-17 erklärt: “Wenn sie aber in dem Land liegt, das der HERR, euer Gott, euch geben wird, dürft ihr niemand am Leben lassen. An allen Völkern im Land müsst ihr den Bann vollstrecken, wie der HERR, euer Gott, es befohlen hat....“ 1. Samuel 15:18 sagt: “Er hat dich zu den Amalekitern geschickt und dir befohlen: “…More
@Klaus Elmar Müller Das sehr ich ein bißchen anders, die Bibel auch:

5. Mose 20:16-17 erklärt: “Wenn sie aber in dem Land liegt, das der HERR, euer Gott, euch geben wird, dürft ihr niemand am Leben lassen. An allen Völkern im Land müsst ihr den Bann vollstrecken, wie der HERR, euer Gott, es befohlen hat....“ 1. Samuel 15:18 sagt: “Er hat dich zu den Amalekitern geschickt und dir befohlen: “Kämpfe gegen sie, bis du sie vernichtet hast. Vollstrecke den Bann an ihnen, denn sie haben sich gegen mich gestellt.”

Offensichtlich ist Gott nicht gegen jeden Krieg. Jesus ist immer in volkommener Übereinstimmung mit dem Vater (Johannes 10:30), deswegen können wir nicht dem widersprechen, daß Krieg Gottes Wille im Alten Testament war. Gott ändert sich nicht (Maleachi 3:6; Jakobus 1:17).

Prediger 3:8: “Das Lieben hat seine Zeit und auch das Hassen, der Krieg und der Frieden.”

Und ja, diese Stellen der Bibel sind wieder und wieder genutzt worden um Krieg und Mord zu rechtfertigen, leider auch durch die katholische Kirche. So bezeichnet der Papst das Massaker in Magdeburg als "Vernichtung eines Ketzernests."

Christen hatten zu aller Zeit die Möglichkeit Krieg und Gemetzel mit der Bibel zu rechtfertigen und haben, historisch gut belegt, dies auch getan. Zur selben Zeit haben viele Menschen große Taten der Hilfsbereitschaft und der Mission vollbracht und die Kraft dazu aus der Bibel gezogen. Es lässt sich beides bewerkstelligen, mit dem Koran ebenfalls.
Tabitha1956
@Roland Wolf Wenn sie das wollen, sollen sie gerne Deutsche sein! Wahre Deutsche gibt es nicht. Katholiken sind keine besseren Menschen. Ich bin übrigens kein solcher. Deutsche Vorfahren sind nützlich fürs Deutsch sein.
An @Roland Wolf: Wenn Christen "aus christlicher Motivation" morden, dann widersprechen sie dem Evangelium und können sich auf keinen einzigen Vers berufen. Wenn Muslime aus muslimischer Motivation morden, dann befolgen sie den Koran und viele einzelne Verse.
Roland Wolf
@Tabitha1956 Muslime mit deutscher Staatsangehörigkeit können und sollen keine Deutschen werden, aber dieses Land und seine Menschen achten!

Mich würde wirklich interessieren wie sie das meinen. Können Menschen muslimischen Glaubens keine Deutschen sein? In welchem Sinne meinen Sie das? Sind wahre Deutsche nur Christen, am besten Katholiken? Oder nur solche mit deutschen Vorfahren?
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Wollen Sie wirklich so weit zurück in die Vergangenheit um die Verdienste der verschiedenen Religionen zu prüfen? Der christliche Glaube hat die wichtigste Triebfeder für den 30-jährigen Krieg geliefert, die Mörder die Leopold 2 in den Kongo schickte waren gute Christen. Der heute so unruhige Südrand des Mittelmeers war jahrhundertelang von diversen christlichen Staaten …More
@Klaus Elmar Müller Wollen Sie wirklich so weit zurück in die Vergangenheit um die Verdienste der verschiedenen Religionen zu prüfen? Der christliche Glaube hat die wichtigste Triebfeder für den 30-jährigen Krieg geliefert, die Mörder die Leopold 2 in den Kongo schickte waren gute Christen. Der heute so unruhige Südrand des Mittelmeers war jahrhundertelang von diversen christlichen Staaten kolonisiert, von Südamerika reden wir jetzt nicht. Ach ja, die Koppelschlösser der Wehrmacht hatten "Gott mit uns" eingeprägt. Warum auch immer, die Lord's Resistance Army, eine christlich geprägte Terrorgruppe die sich problemlos mit dem IS messen kann und auch heute noch unterwegs ist haben Sie leider nicht erwähnt.

Ich bin mir fast sicher das sie jetzt damit argumentieren werden das die Muslime im Namen ihres Glaubens mordeten, während all diese Staaten natürlich nur weltlich motiviert waren. Ab da würde es schwierig, wobei ich gerne zu bedenken gebe das die Kirche zu allen Zeiten gern ihren Segen zu diesen Kriegen gegeben hat.

de.wikipedia.org/wiki/Lord%E2%80%99s_…

Um all das geht es nicht. Es geht darum on die Bundesregierung den Koran zensieren oder verbieten sollte. Das verbiete schlicht unsere Verfassung. Ob das christliche Wurzeln hat mag ich stark bezweifeln, die ersten Staaten die Religionsfreiheit praktizierten ware solche der Aufklärung, z.B. das Preussen Friedrichs des Großen. Muslime sind hier keine Gäste oder Bürger 2. Klasse, sondern schlicht Ausländer in deutschland rsp. Bürger wie sie und ich. Und gegen die müssen wir wirklich nicht diskriminieren sondern schlicht von ihnen verlangen das sie sich wie alle anderen an die Gesetze dieses Landes halten.

Womit Dr. Curio scheints Probleme hat.
Tabitha1956
@Klaus Elmar Müller Ich bin da viel optimistischer als Sie!
Sehr geehrte @Tabitha1956: Was Sie sagen, ist alles vollkommen richtig, aber kann meines Erachtens leider nicht mehr zur Wirklichkeit werden. Dafür ist es zu spät. Wir haben zu viele ungebärdige, arrogante, gewalttätige "Gäste" im Land. Nicht alle sind das, aber: zu viele dieser Art und immer mehr.
Tabitha1956
Die Reformierung des Islam ist nötig und wichtig. Aber bitte dort, wo die Muslime zuhause sind, nicht in Deutschland, nicht in Europa. Wir hatten blutige Religionskriege in Europa genug, als das wir uns nun zur Zivilisierung des Islam in unserem Land gegenseitig die Köpfe einschlagen müssten. Wir haben ganz andere Probleme! In Deutschland herrscht Religionsfreiheit im Rahmen der bestehenden …More
Die Reformierung des Islam ist nötig und wichtig. Aber bitte dort, wo die Muslime zuhause sind, nicht in Deutschland, nicht in Europa. Wir hatten blutige Religionskriege in Europa genug, als das wir uns nun zur Zivilisierung des Islam in unserem Land gegenseitig die Köpfe einschlagen müssten. Wir haben ganz andere Probleme! In Deutschland herrscht Religionsfreiheit im Rahmen der bestehenden Sitten und Gebräuche. Diese sind jüdisch-christlich geprägt und unsere arabischen Gäste sind eingeladen, diese mindestens zu respektieren. Menschen muslimischen oder eines anderen Glaubens, die ihr Gastrecht missbrauchen, müssen die Konsequenzen tragen. Muslime mit deutscher Staatsangehörigkeit können und sollen keine Deutschen werden, aber dieses Land und seine Menschen achten! Der Großteil der muslimischen Mitbewohner tut das. Die neu hinzugekommenen haben ausreichend Gelegenheit die Großzügigkeit und Unterstützungswilligkeit der Deutschen kennzulernen und sich dessen würdig zu erweisen.
Sehr geehrter @Roland Wolf: Die IRA kämpfte mit Gewalt gegen protestantische Unterdrückung; man nennt das "Befreiungskrieg". Aber für diesen gewaltvollen Kampf unterdrückter Katholiken finde ich keine rechtfertigende Stelle im Neuen Testament und natürlich nicht im Alten, das von Juden handelt. Demgegenüber ist die Unterdrückung und Ermordung von Christen durch Muslime ist vielfaches, klares …More
Sehr geehrter @Roland Wolf: Die IRA kämpfte mit Gewalt gegen protestantische Unterdrückung; man nennt das "Befreiungskrieg". Aber für diesen gewaltvollen Kampf unterdrückter Katholiken finde ich keine rechtfertigende Stelle im Neuen Testament und natürlich nicht im Alten, das von Juden handelt. Demgegenüber ist die Unterdrückung und Ermordung von Christen durch Muslime ist vielfaches, klares Gebot des Koran. - Die gegenwärtige muslimische Blutspur in Europa ist ja auch nichts Neues: Genozid an den Aramäern, Belagerung Wiens, Zerstörung christlicher Kirchen in Konstantinopel und Jerusalem, Eroberung Spaniens, Schlacht bei Poitiers, gewaltsame Muslimisierung Nordafrikas. Zurück zur Gegenwart: Was geschah mit afrikanischen, evangelikalen Gastarbeitern in Saudi-Arabien, die im Hotel heimlich die Bibel lasen: Hände abgehackt! Erdogan konfisziert gegenwärtig christliche Kirchen. Muslime in Afrika brennen christliche Dörfer nieder. Und das alles soll ein Missverständnis des "verfassungskonformen" Koran sein?
Sonia Chrisye
Curio zum Islam - "Merkel gehört nicht zu Deutschland!"
Um der biblischen Kommentare willen habe ich das Video noch einmal eingestellt.
Klaus Elmar Müller likes this.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Warum sollte ich das Gespräch aufgeben, es ist höflich und ertragreich. Ich bin sogar mit Dr. Curio wenn er von den Gefahren eines schlechten, eventuall auch aus dem Ausland gesteuerten Koranunterricht warnt. Ich bin sehr für einen stattlichen Koranunterricht an den Schulen an denen es geboten scheint. um hier ein Gegengewicht zu schaffen.

Der Koran selbst scheint bei den …More
@Klaus Elmar Müller Warum sollte ich das Gespräch aufgeben, es ist höflich und ertragreich. Ich bin sogar mit Dr. Curio wenn er von den Gefahren eines schlechten, eventuall auch aus dem Ausland gesteuerten Koranunterricht warnt. Ich bin sehr für einen stattlichen Koranunterricht an den Schulen an denen es geboten scheint. um hier ein Gegengewicht zu schaffen.

Der Koran selbst scheint bei den Terrorgruppen die sich auf den Koran berufen in den seltensten Fällen die eigentliche Ursache zu sein. Bei einer Befragung von gefangenen IS-Mitgliedern hatten diese oft gravierende Lücken in ihrer Kenntniss des Islam. Dies spricht dafür das sie von Imanen indoktriniert wurden die bewusst Teile des Koran aussparten.

Gleichzeitig arbeite ich mit zwei Kollegen zusammen die beide Mulime sind. Beide weisen sicher keine Tendenzen zu gefährlichem Terror auf, beide tun sich mit bestimmten Aspekten ihres Glaubens schwer. (Die Kollegin z.B. mit der Rolle der Frau)
Diese Menschen mit den Schlächtern des IS über einen Leisten zu ziehen, und das tut der Angriff auf den Koran, ist nicht redlich.

Curio hätte gegen DTIB reden können, von Wahabiten gesponsorte Moscheen, gegen die Gefahren die vom bald in den Untergrund gehenden IS ausgehen. Das hat er alles nicht getan, er hat die Grundlage jedes Moslems angegriffen, aus parteipolitschen Gründen.

Unsere Religion verbindet uns mit den Mördern der Mafia, denen der IRA und den Schlächtern der Lord`s Resistance Army, von der Vergangenheit mal ganz abgesehen. Ist das die Schuld der Bibel (und ein Mitdiskutierender hat uns gerade schlagend vorgeführt wie die Bibel hierfür gebraucht werden kann)? Oder sollten wir uns nicht einfach daran erinnern das das Grundgesetz Religionsfreiheit gebietet und uns um die Menschen Sorge machen die tatsächlich Gewalt ausüben?
Lieber Herr @Roland Wolf! Danke, dass Sie das Gespräch mit mir nicht aufgeben! Wie die allermeisten Christen folgten auch die allermeisten Muslime nicht den auf Tötung zielenden Texten, schreiben Sie. Der Punkt ist aber der: Es gibt keine christliche Fundamentalistengruppe, die in Deutschland unter Berufung auf die Hl. Schrift mordet. Die Zahl der mörderisch gesonnenen gläubigen Muslime …More
Lieber Herr @Roland Wolf! Danke, dass Sie das Gespräch mit mir nicht aufgeben! Wie die allermeisten Christen folgten auch die allermeisten Muslime nicht den auf Tötung zielenden Texten, schreiben Sie. Der Punkt ist aber der: Es gibt keine christliche Fundamentalistengruppe, die in Deutschland unter Berufung auf die Hl. Schrift mordet. Die Zahl der mörderisch gesonnenen gläubigen Muslime hingegen wächst und zieht eine blutige Spur durch unser Land. Grund dafür ist der Koran. Den mit mir befreundeten Muslimen habe ich eine deutsche Koran-Ausgabe geschenkt; sie sagten mir abwehrend, den Koran dürften sie nur in der Originalsprache, auf Arabisch, lesen, das sie aber nicht könnten. Kein Wunder, dass solche Muslime ihrem natürlichen, menschlichen Empfinden folgen und Terror ablehnen. Aber mit Recht warnt Dr. Curio vor Koranunterricht, wo die Unkenntnis des Korans in Kenntnis verwandelt wird.
Isidoro Matamoros likes this.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Sehr geehrter Herr Müller, schauen Sie bitte in die Stellen der Bibel die ich aufgeführt habe.

Einiges davon, wie das Gebot Kinder oder Hexen zu steinigen sind Gesetze, angeblich mit dem Segen Gottes. In anderen Fällen spricht die Bibel davon dies sei der Wille Gottes. Das ist kein Geschichtsbericht, das ist etwas was lt. Bibel Gesetz und Willen Gottes ist.

Genauso wie …More
@Klaus Elmar Müller Sehr geehrter Herr Müller, schauen Sie bitte in die Stellen der Bibel die ich aufgeführt habe.

Einiges davon, wie das Gebot Kinder oder Hexen zu steinigen sind Gesetze, angeblich mit dem Segen Gottes. In anderen Fällen spricht die Bibel davon dies sei der Wille Gottes. Das ist kein Geschichtsbericht, das ist etwas was lt. Bibel Gesetz und Willen Gottes ist.

Genauso wie die allermeisten Christen diese Auslegung der Bibel ablehnen tun dies auch die allermeisten Muslime, die in Deutschland leben.

Die Bibel und der Koran sind beide von der Meinungs- und der Religionsfreiheit gedeckt, das ist auch gut so. Zumindest die Meinungsfreiheit deckt auch die anderen von ihnen genannten Werke ab und ich habe nirgendwo gefordert das eines dieser Werke zensiert wird. Ich spreche mich lediglich dagegen aus den Koran unter besondere Beobachtung zu stellen. Und das wird tatsächlich von der Verfassung, Art. 4, so gestützt. Curio hätte das wissen müssen und fordert nun den Bundestag und die Regierung auf etwas verfassungswiedriges zu tun. Sollte er damit durchkommen sehr ich tatsächlich nicht was die Bibel besser schützen sollte.
An @CSc: Es spricht für Sie, dass Sie sich durch das Wort "unseren" ausdrücklich von "Hochmut und Sinnlichkeit" nicht ausnehmen. Was mich verletzt: Sie nennen mich einen Modernisten. Dabei könnte ich ohne Zögern und ehrlichen Herzens jeden Punkt des Anti-Modernisten-Eides ablegen, habe in diesem Sinne Religionsunterricht erteilt und dafür jahrzehntelang schmerzlichen Widerstand von Vorgesetzten…More
An @CSc: Es spricht für Sie, dass Sie sich durch das Wort "unseren" ausdrücklich von "Hochmut und Sinnlichkeit" nicht ausnehmen. Was mich verletzt: Sie nennen mich einen Modernisten. Dabei könnte ich ohne Zögern und ehrlichen Herzens jeden Punkt des Anti-Modernisten-Eides ablegen, habe in diesem Sinne Religionsunterricht erteilt und dafür jahrzehntelang schmerzlichen Widerstand von Vorgesetzten, Kollegen, oft auch von Eltern und manchmal Schülern erfahren müssen. Was Sie, @CSc, als Ihr Unterscheidungsmerkmal zu mir konkret benennen, ist Ihre Anerkennung von Folter und Töten. Das lässt Sie in meinen Augen dunkel erscheinen.