de.news
1512.2K

Modernistischer Kardinal ist „zornig“ und kann nicht akzeptieren, dass der Vatikan die Protestanten…

Der modernistische Kardinal Walter Kasper ist „zornig“, dass der Brief der Glaubenskongregation, der die Protestanten-Kommunion in Deutschland verbietet, an Medien wie kath.net weitergegeben wurde, …
Hildegard51
Die Bärin
@de.news: "Kasper ist nicht bereit, die vatikanische Entscheidung zu akzeptieren." Was hat denn der Vatikan entschieden? Bergoglio will doch lediglich abwarten, bis alle Bistümer die sakrilegische Protestanten-Kommunion einführen. Er schrieb doch, dass die Zeit noch nicht "reif" sei. Irgendwann wird sie es schon noch sein!
HerzMariae
Guido Horst kommentierte so: "Für die Deutsche Bischofskonferenz endet ein Weg, der bereits in der zweiten Hälfte der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts mit internen Beratungen begonnen hatte: Die Frage der Zulassung eines nicht-katholischen Ehepartners zur Kommunion ist seit Anfang dieser Woche entschieden."
Carlus
1. Nachdem Kardinal Lehmann vor seinem Richter gestanden hat, ist Kasper vor Bergoglio der größte Übeltäter;
2. Bergoglio ist wie er selbst sagte nach der Amtsaneignung nur das ausführende Organ derer die ihm das Amt angeeignet haben.
Pater Jonas
@Svizzero Gott sei Dank! Die Bilderberger sind alles andere harmlos....
luna1 likes this.
Pater Jonas
@Svizzero Das ist mehr als zutreffend
2 more comments from Pater Jonas
Pater Jonas
@Svizzero Eine Frage bitte, Sie wissen nicht wer die Bilderberger sind?
Pater Jonas
Kardinal Walter Kasper (Freimaurer) kann gerne zornig sein wenn es Ihm gefällt, die Tatsache aber bleibt bestehen, was in der Bibel sowie im KKK steht....Gott sei es gedankt, dass die Protestanten-Kommunion vorerst verhindert wurde. Beten wir, sein Volk weiter ....
simeon f.
Kasperle wechelt die Rolle und tritt als Rumpelstilzchen auf.
Tabitha1956
Alle lieben ihn! Nur ihr nicht.
Josephus
Es ist eine alte Erfahrung, dass manche Dinge im Graubereich gut funktionieren, aber Probleme über Probleme auftauchen, sobald jemand an das Thema rührt, mit teutonischen Eifer noch dazu.
Magee
Ist er nun aus seinem selbstgebastelten Ökumenehimmel auf den harten Boden theologischer Realität aufgeschlagen, unser schwäbelner Ruhestandsgeistlicher. Er liebte doch von jeher so sehr die Zustände in den christlichen Urgemeinden. Weiss er denn nicht mehr, wie dort der Zugang zu den Sakramenten geregelt war? Ein Jahr mussten Bekehrungswillige sich in der Gemeinde unterweisen lassen und Buße …More
Ist er nun aus seinem selbstgebastelten Ökumenehimmel auf den harten Boden theologischer Realität aufgeschlagen, unser schwäbelner Ruhestandsgeistlicher. Er liebte doch von jeher so sehr die Zustände in den christlichen Urgemeinden. Weiss er denn nicht mehr, wie dort der Zugang zu den Sakramenten geregelt war? Ein Jahr mussten Bekehrungswillige sich in der Gemeinde unterweisen lassen und Buße für ihre Sünden tun, bevor sie zur Taufe zugelassen wurden. Hätte jemand gefordert, Ungläubige zur Eucharistiefeier zuzulassen, geschweige denn, ihnen den Leib des Herrn zu reichen, er wäre als Häretiker gebrandmarkt und zwecks Umkehr und Buße aus der Gemeinde ausgestoßen worden. Dass dies heute nicht mehr der Fall ist, zeigt, wie weit sich die Kirche von ihren Ursprüngen entfernt hat und wie sehr sie in Leib und Gliedern, bis hinauf zum Papst, reformbedürftig ist. Nicht wahr, Herr Kardinal emeritus!?
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Santiago74 likes this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
Wolff
Es hat den Anschein, als ob "dr Pappscht" dieses Mal nicht, jedenfalls vorläufig, nicht tut, was ihm sein Ohrenbläser eigentlich ständig einflüstern möchte! Obwohl sein "Kaschpr" doch von ihm so gelobt wird.
Wolff
Die Bärin and one more user like this.
Die Bärin likes this.
Usambara likes this.
Carlus
1. das Kasperle wird zornig, owei - owei, da lacht die ganze Hölle, diese kennt das Spiel aus dem, FF
2. dann wird aber Bergoglio bald wieder auf Kurs kommen, hat ihn doch Kasperle als erster auserkoren Gegenpapst zu werden, noch vor Lehmann,
3. Kasperle das gehört aber nur zum Schauspiel, damit die gutgläubigen auch umfallen und die Interkommunion innerhalb Besetzter Raum zum Gesetz wird.
4. …More
1. das Kasperle wird zornig, owei - owei, da lacht die ganze Hölle, diese kennt das Spiel aus dem, FF
2. dann wird aber Bergoglio bald wieder auf Kurs kommen, hat ihn doch Kasperle als erster auserkoren Gegenpapst zu werden, noch vor Lehmann,
3. Kasperle das gehört aber nur zum Schauspiel, damit die gutgläubigen auch umfallen und die Interkommunion innerhalb Besetzter Raum zum Gesetz wird.
4. Kasperle an dem Ort wo Du einmal wirst landenden, da darfst du zum Chef nicht böse werden, der ist nämlich das Böse in sich selbst.
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Frage: Jeder Protestant, der die Heilige Kommunion empfangen will, ist frei, katholisch zu werden. Wie kann er sich weigern, das zu tun, aber gleichzeitig empfangen wollen, was das Herz der katholischen Kirche ist?
Antwort: Kindischer Trotz.
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
CollarUri likes this.