Franziskus predigt "falsches Gottesbild"

Im Gegensatz zu den Verfolgungen früherer Zeiten, sollten wir jetzt nicht von einer Christenverfolgung sprechen, sondern über eine "Selbstverfolgung" durch Kirchenmänner. Roberto De Mattei schreibt …
SvataHora
Bergoglio ist ein Irrlehrer!
M.RAPHAEL
Im Winter gibt es mitten in Villach eine öffentliche Eislauffläche. Ischa ist auch immer auf dem Eis und dreht Kringel mit jedem Kommentar. Einmal so, dann so. Jetzt, doppelter Rittberger, dann Biellmann Pirouette. Es ist anstrengend und lieb zu gleich.
sudetus
Ischa schreibt diesen Schmalztext unter jede Meldung...Sinn völlig unklar !
Ischa
Ich bin ergriffen von der Begegnung eines alten Mannes, der einsam und demütig zu dem machtvollsten Gebet Zuflucht nimmt, dessen er mächtig ist. In einer besonderen Zeit greift der Papst zu einer Zusammenfassung aller Gnadenmittel, die zur Zeit den Gläubigen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Stille der Gegenwart Gottes auszuhalten, ist nicht immer einfach. Ein einsamer alter Mann, der …More
Ich bin ergriffen von der Begegnung eines alten Mannes, der einsam und demütig zu dem machtvollsten Gebet Zuflucht nimmt, dessen er mächtig ist. In einer besonderen Zeit greift der Papst zu einer Zusammenfassung aller Gnadenmittel, die zur Zeit den Gläubigen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Stille der Gegenwart Gottes auszuhalten, ist nicht immer einfach. Ein einsamer alter Mann, der zugleich der Stellvertreter Gottes ist, sitzt dem Herrn gegenüber im Tabernakel. "Wir beten dich an, oh Herr!"
M.RAPHAEL
Hat Bergoglio jemals die Bibel gelesen? Es gibt keine Schwammherzigkeit, weil diese eben genau keine Liebe wäre. Wer böse ist, wird Böses ernten. Immer, ohne Ausnahme. Ganz einfach. Die Liebe wird dem Menschen gerecht.
alfredus
Immer mehr wird erkannt, dass die Kirche vor dem Konzil auf ihrem Höhepunkt angelangt war ! Seit dem Konzil geht es rapide abwärts, erst langsam und dann immer schneller ! Das was ein Blinder mit Krückstock sieht, wollen die Bischöfe nicht wahr haben. Sie sind deshalb in einer Zwickmühle, denn wenn sie das eingestehen würden, müssten sie ihren Irrtum zugeben ! So suchen sie nach einem Ausweg und …More
Immer mehr wird erkannt, dass die Kirche vor dem Konzil auf ihrem Höhepunkt angelangt war ! Seit dem Konzil geht es rapide abwärts, erst langsam und dann immer schneller ! Das was ein Blinder mit Krückstock sieht, wollen die Bischöfe nicht wahr haben. Sie sind deshalb in einer Zwickmühle, denn wenn sie das eingestehen würden, müssten sie ihren Irrtum zugeben ! So suchen sie nach einem Ausweg und beissen sich am synodalen Weg fest. Sie sind schon so weit, dass sie den Götzendienst mit der Pachamama in Rom durch Franziskus, weder kommentieren noch zu erwähnen, sich trauen ! Da sie keine Gottesfurcht haben, haben sie auch keine noch so kleine Gewissensbisse ... !
Gaston Lagaffe
Das ist nicht die Kirche!