Journalismus bedeutet, ein gutes Parteimitglied zu sein.
katholisch.de
Tesa
4

Standpunkt: Wie Pseudo-Fragen die Amazonas-Synode in Verruf bringen sollen

Ein Kommentar von Gudrun Sailer
Blaubeere
Stellt euch vor irgendein Heiliger, Ein Märtyrer würde mitten unter ihnen erscheinen. Die Märtyrer -ich hoffe Märtyrer ist richtig geschrieben- blieben selbst bei den Stärksten Schmerzen und Leiden Gott treu. Viele von ihnen wurden ausführlich gemartert, sie wurden zerstückelt, vergiftet, in unglaublich dreckigen „Gefängnissen“ gehalten- Und Jetzt? Ich meine, etwas mehr Verständnis und Dialog …More
Stellt euch vor irgendein Heiliger, Ein Märtyrer würde mitten unter ihnen erscheinen. Die Märtyrer -ich hoffe Märtyrer ist richtig geschrieben- blieben selbst bei den Stärksten Schmerzen und Leiden Gott treu. Viele von ihnen wurden ausführlich gemartert, sie wurden zerstückelt, vergiftet, in unglaublich dreckigen „Gefängnissen“ gehalten- Und Jetzt? Ich meine, etwas mehr Verständnis und Dialog gegenüber dem Märtyrern würde wirklich gut tun.

Dialog ist Zuhören, Aufpassen, Unterscheiden.
Gudrun Sailer hat selbst in einem Artikel bei "katholischDE" zuzugeben,
daß sie vom Papst bezahlt wird.
Damit ist eigentlich alles gesagt.
Alexander VI. and 3 more users like this.
Alexander VI. likes this.
Susi 47 likes this.
Stelzer likes this.
Gestas likes this.
Mir vsjem
Fakten offenbaren unerwünscht. Fakten lassen aber keine fadenscheinigen Argumente zu!
Man soll also Respekt, Anerkennung, Hochschätzung gegenüber dieser dämonischen Synode haben, weil sie so erhaben ist?
Wie bei den Dubia:
Wer Fragen partout nicht beantworten will (kann), der verunglimpft den Fragesteller!
Sankt Bonifaz hat zur Entsorgung von heidnischem Material zur Axt gegriffen.
MMB16 likes this.