Wäre der Zölibat für katholische Geistliche nicht verpflichtend, würde "diese Lebensform verschwinden".
swr.de

Bischof Ackermann für Festhalten am Zölibat

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat sich dafür ausgesprochen, an der verpflichtenden Ehelosigkeit bei katholischen Priestern festzuhalten. Er …
Anerkennung für Exzellenz Bischof Ackermann! Still und fern eines großen Aufhebens zeigte er auch des öfteren ein Herz für jene Katholiken, die dem vorkonziliaren Messritus anhangen. Man würde ihm also großes Unrecht tun, ihn in die allgemeine Mainstream-Schublade zu schieben!
Demut and 2 more users like this.
Demut likes this.
Plaisch likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
SvataHora
Er hat auch zugelassen, dass sich das Nonnenkloster vom Institut Christus König in Maria Engelport ansiedeln durfte. Bange Frage jedoch: was wird nach Bischof Ackermann?! www.kloster-engelport.de
Klaus Elmar Müller likes this.
Mal sehen, wie seine Stellungnahme ausfällt, wenn der Pflichtzölibat für Priester fällt! Meistens ducken sich dann solche Leute!
Wenn der Pflichtzölibat fällt, hängt leider nichts mehr von seiner Stellungnahme ab. Und wieso "solche Leute"? Lasst uns doch diesen Bischof ermutigen, statt ihm sogleich die kalte Schulter zu zeigen!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
viatorem likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Donnerwetter, das hätte ich ausgerechnet ihm nicht zugetraut.
Bischofskollege Kohlgraf wird ihm das sicher übelnehmen
und der große Vorsitzende Marx wird sich das merken...
Aber was bezweckt Ackermann damit?
Bitte keinen (bösen) "Zweck" vermuten! Denn karrierefördernd ist seine Festlegung gewiss nicht!
Ackermann sagte der "Südwest Presse", er halte die Ehelosigkeit "für eine wertvolle Lebensform". Wäre der Zölibat für katholische Geistliche nicht verpflichtend, würde "diese Lebensform verschwinden". Wer ehelos lebe, komme dann schnell in den Verdacht, "dass bei ihm etwas nicht stimmt", sagte Ackermann, der auch Missbrauchsbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz ist - Ja was ist denn …More
Ackermann sagte der "Südwest Presse", er halte die Ehelosigkeit "für eine wertvolle Lebensform". Wäre der Zölibat für katholische Geistliche nicht verpflichtend, würde "diese Lebensform verschwinden". Wer ehelos lebe, komme dann schnell in den Verdacht, "dass bei ihm etwas nicht stimmt", sagte Ackermann, der auch Missbrauchsbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz ist - Ja was ist denn das für ein Schmarrn!!! Da denkt man die Blödheit der Aussagen unserer Bischöfe kann nicht übertroffen werden, dann kommt der Bischof Ackermann um die Ecke und setzt noch einen drauf. ZÖLIBAT hat also den Sinn sonstige ehelos Lebende zu schützen vor bösen Verdächtigungen. Herr Bischof Ackermann lassen sie die Finger besser vom Moselwein - man sieht ja wie das endet!!!
Bischöfe gegen Bischöfe
Santiago74 likes this.