Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations

Hildegard von Bingen

Der Mensch sollte alle seine Werke zunächst einmal in seinem Herzen erwägen, bevor er sie ausführt.
Nicky41
Aquila
@ProVita, In der Seitenleiste auf Hochladen klicken, danach auf Artikel erstellen. Dann Titel erstellen und unten Text erstellen und evtl. ein Foto einfügen. Zum Schluss auf Veröffentlichen klicken! Allerdings hat es mit dem Text in letzter Zeit bei mir einmal Probleme gegeben mit dem Text. Der ist dann ganz klein erschienen. Ich weiß bis heute nicht, warum.
Gottes Segen!
ProVita
Frage an alle: Wenn ich eine Frage als Thema einstellen will in Gloria, wie muss ich dann vorgen? Ich habe immer nur die Funktion des Kommentierens... :-( Einen schönen und gesegneten Sonntag allen. PV
1. Hochladen 2. Artikel erstellen 3. Veröffentlichen (grüner Button) 😇
Nicky41
“Die Kräuter bieten einander den Duft ihrer Blüten an, ein Stein strahlt seinen Glanz auf die anderen. Alles was lebt hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung. Auch steht die ganze Natur dem Menschen zu Diensten, und in diesem Liebesdienst legt sie ihm freudig ihre Güter ans Herz.”

Liber Vitae meritorum S.34
SCIVIAS+
Das ist zu schön um es nur mit einem Like zu würdigen, gut gemacht !!!
Urteile nicht nach der Unscheinbarkeit des Anfangs! Lieber erst mal in Ruhe erwägen.
Nicky41
Passt 👍
Kloster Sénanque in Südfrankreich.
Nicky41
Ui wie schön...
Da müsste ich schon mal gewesen sein. Herrliche Aussicht vom Berg oben auf das Kloster unten auf einer wunderschönen Wiese. Einfach malerisch. Im Kloster hab ich Devotionalien gekauft. 😁 😇
Nicky41
Malerisch, das glaub ich gerne.
Elista
Und den Duft von Lavendel meint man gerade zu riechen 😉
@Elista Ja wenn meine Nase nicht so enge Gänge hätte, hätt ich es sicher schon gerochen. Aber gut, ich war ja dort. 😉
Elista
Ich war mal im Sommer auf der Insel Hvar (In der Nähe von Split). Dort wird auch Lavendel angebaut. Er wurde gerade geerntet. Überall lag das ausgedroschene Lavendelkraut und die Insel war erfüllt von einem unglaublich intensiven Lavendelduft. Das werde ich nie vergessen.
Nicky41
“Die Kräuter bieten einander den Duft ihrer Blüten an, ein Stein strahlt seinen Glanz auf die anderen. Alles was lebt hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung. Auch steht die ganze Natur dem Menschen zu Diensten, und in diesem Liebesdienst legt sie ihm freudig ihre Güter ans Herz.”

Liber Vitae meritorum S.34
Elista
Deshalb mag ich auch lieber Natürliches als künstlich Hergestelltes
Nicky41
@Elista das geht mit auch so.
@Elista @Nicky41 Mir auch, weil im Künstlichen "kein Leben" mehr ist. Es kann dem Leib vielleicht nur wenig helfen und der Seele gar nicht. 🤗 In den natürlichen Pflanzen ist auch Leben für die Seele drin, die Naturstoffe bieten nat. Verbindungspunkte zu seelischen Wirkungen und zu Tugenden, die den Menschen stärken würden. Seit Hildegard ist mir einiges an Licht aufgegangen. Auch der Glaube …More
@Elista @Nicky41 Mir auch, weil im Künstlichen "kein Leben" mehr ist. Es kann dem Leib vielleicht nur wenig helfen und der Seele gar nicht. 🤗 In den natürlichen Pflanzen ist auch Leben für die Seele drin, die Naturstoffe bieten nat. Verbindungspunkte zu seelischen Wirkungen und zu Tugenden, die den Menschen stärken würden. Seit Hildegard ist mir einiges an Licht aufgegangen. Auch der Glaube hängt daran. Viele glauben ja an Tabletten, Tablettenglaube, der niemandem hilft. Alles weitgehend künstlich und schadet sogar Leib und Seele. Helfen tut es letztlich wenig. Wenn ein Problem gelöst ist, tritt das nächste auf, weil künstliche Mittel den Körper immer mehr ins Ungleichgewicht bringen können. Die Natur ist so herrlich, da kann die menschliche Intelligenz nur träumen davon. Die menschliche Wissenschaft ist dumm gegen die Wissenschaft Gottvaters bei Hildegard.
Nicky41
Die Natur ist so herrlich, da kann die menschliche Intelligenz nur träumen davon. Die menschliche Wissenschaft ist dumm gegen die Wissenschaft Gottvaters bei Hildegard.

@Heilwasser das haben Sie aber sehr schön beschrieben. 😉
Geht so. 🧐
Nicky41
Ach die hl. Hildegard ist einfach wunderbar. Ich kann gar nicht genug von ihr und über sie lesen.