Bildnis der Jungfrau Maria auf der Medaille ihrer Unbefleckten Empfängnis

1830 erschien Maria der Ordensfrau Katharina Labouré in Paris, Rue du Bac, und gab ihr den Auftrag, eine Medaille mit der Inschrift O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere…More
1830 erschien Maria der Ordensfrau Katharina Labouré in Paris, Rue du Bac, und gab ihr den Auftrag, eine Medaille mit der Inschrift
O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen
prägen zu lassen.
Durch vertrauensvollen Gebrauch sind bis auf den heutigen Tag unzählige Wunder damit geschehen, so dass sie vom Volk zu Recht die "wunderbare" gar "wundertätige" Medaille genannt wird.
Bibiana
Möge sowohl vom Klerus als auch den Laien diese Medaille auch in unserer Zeit verbreitet werden.
Gestas likes this.