Die geistliche Bedeutung der Blutgruppe Christi

Eucharistische Wunder zeigen zusammen mit den Reliquien Christi, dass jedes Mal dieselbe Blutgruppe AB+ vorlag, schreibt UCatholic.com (7. Februar). Als Beispiele nennt die Webseite das eucharistisch…
Tina 13
🙏
Mir vsjem
Zu: "Mutmaßliche Nebenwirkungen von QA"
Die Neue Piusbruderschaft gibt Zeugnis genug, dass sie schon oft den Gläubigen so einiges verkauft hat. Doch diese Gläubigen haben sich auch oft verkaufen lassen! Die Bruderschaft bedenkt aber nicht, dass Franziskus mit ausgefuchster Schlauheit weiss was er tut. Alles was man schwierig duchsetzen kann, wird zuerst verboten. Irgend wann hat sich das …More
Zu: "Mutmaßliche Nebenwirkungen von QA"
Die Neue Piusbruderschaft gibt Zeugnis genug, dass sie schon oft den Gläubigen so einiges verkauft hat. Doch diese Gläubigen haben sich auch oft verkaufen lassen! Die Bruderschaft bedenkt aber nicht, dass Franziskus mit ausgefuchster Schlauheit weiss was er tut. Alles was man schwierig duchsetzen kann, wird zuerst verboten. Irgend wann hat sich das Volk daran gewöhnt - so wie man sich an Amoris laetitia gewöhnt hat und niemand mehr sich erhebt - um dann erneut Scheibchen für Scheibchen ans Werk zu gehen. Ähnlich nach der enthüllten Methode nach Jean-Claude Juncker: Schauen was passiert:
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Wären die Priester der FSSPX standhaft geblieben, hätten sie den Neuen Kurs niemals akzeptiert und wären nicht hinter der falschen Fahne einhermarschiert.
Wer standhaft blieb sind jene, die schweren Herzens die Bruderschaft genau aus diesem Grund verlassen haben. Weil wir den Untergang der FSSPX nicht wollen, deswegen erheben wir die Stimme, auch dann, wenn es hundert Mal als "Hetze" ausgelegt wird.
Sascha2801
@sudetus Wo kann man mehr über die beiden von Ihnen erwähnten eucharistischen Wunder lesen?
sudetus
also vom Blutwunder in Maria Rain/ Allgäu gab es früher im Christiana Verlag in der Schweiz ein kleines Büchlein, ich denke das ist aber schon lange vergriffen. Über Steffeshausen gibt es ein Video bei YouTube, wo Pfr. Schoonbrodt selbst berichtet, aber leider ist es nur in französisch. Vom Blutwunder in Straning hatte HW. Kaplan Gottfried Melzer in Bad Hall / Österreich Postkarten mit Text …More
also vom Blutwunder in Maria Rain/ Allgäu gab es früher im Christiana Verlag in der Schweiz ein kleines Büchlein, ich denke das ist aber schon lange vergriffen. Über Steffeshausen gibt es ein Video bei YouTube, wo Pfr. Schoonbrodt selbst berichtet, aber leider ist es nur in französisch. Vom Blutwunder in Straning hatte HW. Kaplan Gottfried Melzer in Bad Hall / Österreich Postkarten mit Text drucken lassen, aber er ist ja auch schon verstorben, ich denke da gibt es nichts mehr.
Joseph Franziskus
Wirklich schade. Allerdings trägt diese Verschleierungstaktik, bereits schon noch viel weitergehende Früchte. So werden selbst so bedeutende Botschaften des Himmels, wie Fatima und Lourdes, heutzutage von der modernistischen Vll Kirche, regelrecht totgeschwiegen. So wird den Katholiken heute ein gnadenvoller Weg aus der großen Not, den Gott für das Gottesvolk gnädig aufgezeigt hat, bößwillig …More
Wirklich schade. Allerdings trägt diese Verschleierungstaktik, bereits schon noch viel weitergehende Früchte. So werden selbst so bedeutende Botschaften des Himmels, wie Fatima und Lourdes, heutzutage von der modernistischen Vll Kirche, regelrecht totgeschwiegen. So wird den Katholiken heute ein gnadenvoller Weg aus der großen Not, den Gott für das Gottesvolk gnädig aufgezeigt hat, bößwillig geraubt. Hier kommt mir der Engel Gottes in den Sinn, der oder wieder eindringlich wiederholte, Buße, Buße, Buße....
Gastleser
Nicht zu vergessen: Das Blutwunder von Rodalben 1952 im Hause der Anneliese Wafzig. Mit einem Tuch, ähnlich einem Korporale hat sie in Gegenwart von rund 60 Personen das Blut des Gekreuzigten Christus aufgefangen. Nur sie hatte die Vision, aber die Gläubigen haben das Fließen des Blutes gehört, es strömte aus der Luft auf das Tuch und es bildete sich ein Zeichen: Hostie, ein Herz aus dem ein …More
Nicht zu vergessen: Das Blutwunder von Rodalben 1952 im Hause der Anneliese Wafzig. Mit einem Tuch, ähnlich einem Korporale hat sie in Gegenwart von rund 60 Personen das Blut des Gekreuzigten Christus aufgefangen. Nur sie hatte die Vision, aber die Gläubigen haben das Fließen des Blutes gehört, es strömte aus der Luft auf das Tuch und es bildete sich ein Zeichen: Hostie, ein Herz aus dem ein Blutstrom in einen Kelch fließt. Noch heute wird das Tuch in einem Tresor aufbewahrt und vier Mal im Jahr von treuen Gläubigen verehrt. Der damalige Pfarrer hat gegen Anneliese Wafzig gehetzt und die Gemeinde aufgewiegelt. Sie wurde verfolgt, verprügelt und bespuckt. Am Tag es Blutwunders hat eine große Meute versucht das Haus zu stürmen. Augenzeugen berichten: Die Hölle hat getobt. Das Tuch wurde am gerichtsmedizinischen Institut in Bonn untersucht. Blutgruppe 0 oder nicht nachweisbar wurde seinerzeit gesagt. Wobei es auch Blut und Wasser sein könnten. Anneliese Wafzig hatte danach unruhige Jahr, immer auf Wanderschaft, weil immer verfolgt. Zuletzt war sie meines Wissens bei Pfarrer Leutenegger, ist auch dort verstorben. Sie ruht im Familiengrab in Pirmasens. Das Bistum Speyer hat alle die daran festhielten exkommuniziert, ohne Begründung, später klammheimlich das Ganze wieder aufgehoben. Das Wunder wird totgeschwiegen.
Gastleser
Auch bei Anna Henle in Aichstetten hat sich 1897 ein Blutwunder ereignet. Ihr geistlicher Seelenführer Pfarrer Josef Busert war bei einer Weihnachtsvision dabei. Christus brachte Anna Henle seinen heiligen Leib. Die Hostie schwebte im Raum, rund 20 Zeugen waren dabei. Pfr. Busert bat darum die Hostie Annerle zu reichen. Der Herr erlaubte es. Als er sie in Händen hielt, bekam er Zweifel, …More
Auch bei Anna Henle in Aichstetten hat sich 1897 ein Blutwunder ereignet. Ihr geistlicher Seelenführer Pfarrer Josef Busert war bei einer Weihnachtsvision dabei. Christus brachte Anna Henle seinen heiligen Leib. Die Hostie schwebte im Raum, rund 20 Zeugen waren dabei. Pfr. Busert bat darum die Hostie Annerle zu reichen. Der Herr erlaubte es. Als er sie in Händen hielt, bekam er Zweifel, daraufhin fing die Hostie an zu bluten, das Blut rann an seinen fingern entlang auf seine Stola. Ob diese noch existiert ist nicht bekannt. Anna Henle wurde verboten Besuch zu empfangen. Sie lebte bis zu Ihrem Tod 1950 im Verborgenen. Dem Vernehmen nach liegt sie unverwest im Grab auf dem Aichstettener Friedhof, was aber streng geheim gehalten wird. Rottenburg hat jede Verehrung oder Erinnerung verboten. Ein Gebetskreis und die Stiftung Anna Henle denken weiterhin an sie. Das Haus in dem dieses und viele weitere Wunder passierten steht noch. Man kann es besuchen.
CSc
Mir vsjem
Gibt es eben nicht und kann es nicht geben, auch wenn Bischof Williamson das noch so oft beteuert. Seine "Wunder" kann er noch so oft vorbeten, so ist es dennoch gegen jede Doktrin und Vernunft.
Mir vsjem
Sie können noch so viele Link hier einstellen, besagt deswegen gar nichts. Auch der Teufel wirkt in Medjugorje Scheinwunder und anderswo.
Die große Verführung hat CHRISTUS vorausgesagt:
"Denn es werden falsche Messiase aufstehen und falsche Propheten und große Zeichen und Wunder wirken um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen." (Mt 24,24)

"Viele falsche Propheten werden aufstehen …
More
Sie können noch so viele Link hier einstellen, besagt deswegen gar nichts. Auch der Teufel wirkt in Medjugorje Scheinwunder und anderswo.
Die große Verführung hat CHRISTUS vorausgesagt:
"Denn es werden falsche Messiase aufstehen und falsche Propheten und große Zeichen und Wunder wirken um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen." (Mt 24,24)

"Viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen." (Mt 24,11)


"Wer aber ausharrt bis ans Ende wird gerettet werden."
CSc
@Mir vsjem
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es sich nicht um scheinbare, sondern um wirkliche Wunder handelt.
Mir vsjem
Es zählt nicht die "Wissenschaft" bei GOTT, sondern die WAHRHEIT, die CHRISTUS ist.
Oder wollen Sie damit die Neue Messe verteidigen? Wegen dieser erfolgt ja die Rache GOTTES!
CSc
@Mir vsjem
Da der NOM gültig gefeiert werden kann, sofern ein gültig geweihter Priester die rechte Materie und Form in der korrekten Intention setzt, können sich im NOM auch Eucharistische Wunder vollziehen. Liest man die alten Berichte über Eucharistische Wunder, so fällt auf, dass sie meist dort geschahen, wo am Altarsakrament gezweifelt wurde, wo gegen das Altarsakrament gefrevelt wurde, wo …More
@Mir vsjem
Da der NOM gültig gefeiert werden kann, sofern ein gültig geweihter Priester die rechte Materie und Form in der korrekten Intention setzt, können sich im NOM auch Eucharistische Wunder vollziehen. Liest man die alten Berichte über Eucharistische Wunder, so fällt auf, dass sie meist dort geschahen, wo am Altarsakrament gezweifelt wurde, wo gegen das Altarsakrament gefrevelt wurde, wo mit dem Altarsakrament unsorgfältig umgegangen wurde, wo die Liebe zum Altarsakrament erkaltet war. Schließlich sollen derartige Wunder einen heilsamen Schrecken bei den lauen Priestern und Gläubigen bewirken, damit sie umkehren und das Allerheiligste mit all ihrer Liebe, Ehrfurcht und Sorgfalt umgeben. Es ist also keineswegs überraschend, dass derartige Wunder gerade im NOM geschehen.
Vates
Mutmaßliche Nebenwirkung von QA

Das Ausbleiben der erwarteten Zustimmung zur Zölibatsaufweichung und zur Diakoninnenweihe in QA könnte jetzt von der FSSPX ihren Gläubigen als "Bekehrung" von Franziskus verkauft werden, dem man sich jetzt als "Kerntruppe" im Kampf gegen den "Synodalen Weg" der dt. Bischöfe zur Verfügung stellen müsse. Daher solle man jetzt sein Angebot zu einer kanonischen …More
Mutmaßliche Nebenwirkung von QA

Das Ausbleiben der erwarteten Zustimmung zur Zölibatsaufweichung und zur Diakoninnenweihe in QA könnte jetzt von der FSSPX ihren Gläubigen als "Bekehrung" von Franziskus verkauft werden, dem man sich jetzt als "Kerntruppe" im Kampf gegen den "Synodalen Weg" der dt. Bischöfe zur Verfügung stellen müsse. Daher solle man jetzt sein Angebot zu einer kanonischen Regulierung endlich annehmen; und zwar in Form der Errichtung eines gemeinsamen Instituts für alle altrituellen Gemeinschaften, das nur Rom unterstehe und deshalb von ihm beschützt werde.

Dieser Wahn einer jetzt erfolgten "Bekehrung" des doch überaus raffinierten Bergoglio könnte also nunmehr zur Schaffung von Fellays bereits 2016 angekündigter "Superdiözese" führen, d. h. in Wahrheit eines "Tradireservats" unter direkter Kontrolle durch einen römischen "Oberkommissar". Dieser würde aber doch dafür sorgen, daß nach einer Schamfrist zügig damit begonnen würde, eine Mischmesse von altem und neuem Ritus zu kreieren!

Aber "Summorum pontificum" von Benedikt XVI. würde sofort aufgehoben!!!

Der Preis für den Eintritt in diese Falle müßte auch noch mit der Anerkennung aller konziliaren und nachkonziliaren Lehramtsaussagen "nach dem Grad ihrer Verbindlichkeit" (Kardinal Müller 2017) und mit der Anerkennung der Rechtmäßigkeit des NOM (Benedikt XVI. 2012) bezahlt werden; und zwar alles "im Lichte der Tradition gelesen" (Kardinal Ratzinger 1988).

Aber gerade im Lichte der Tradition sind Irrtümer in einigen dieser fehlbaren Lehramtsäußerungen zu erkennen, die niemals akzeptiert werden dürfen, und die Einführung des NOM durch Paul VI. 1969 ist und bleibt unrechtmäßig; und zwar durch seine gravierenden Fehler und Mängel gegenüber dem alten Ritus, trotz seiner Gültigkeit an sich.

Keine noch so spitzfindige Semantik kann an diesen Feststellungen etwas ändern!

Videant consules!
hoka hey
….könnte jetzt von der FSSPX. ……………könnte nunmehr zur Schaffung...…….. dieser würde..……. . Ihr Kommentar könnte durchaus einen Sack Reis in China zum umfallen gebracht haben. Wie viele Jahre hoffen sie schon dass die FSSPX gegen eine Wand fährt damit sie (und andere hier) sagen können : "ich hatte schon immer recht" ? Beten wir für die FSSPX und alle noch wirklichen Priester dass sie standhaft …More
….könnte jetzt von der FSSPX. ……………könnte nunmehr zur Schaffung...…….. dieser würde..……. . Ihr Kommentar könnte durchaus einen Sack Reis in China zum umfallen gebracht haben. Wie viele Jahre hoffen sie schon dass die FSSPX gegen eine Wand fährt damit sie (und andere hier) sagen können : "ich hatte schon immer recht" ? Beten wir für die FSSPX und alle noch wirklichen Priester dass sie standhaft bleiben- ist sinnvoller als ständig auf deren Untergang zu warten oder zu hoffen. GOTT schütze sie.
Joseph Franziskus
Sehr geehrte (r) @hoka hey, sie sprechen mir wahrlich aus der Seele. 🤗
Klaus Elmar Müller
Wenn an Novus-Ordo-Orten, wo man bisher problemlos die Mundkommunion empfangen konnte, nun laut DBK nur mehr die Handkommunion gespendet wird, muss und darf man Gott sei Dank zu den hl. Messen der Priesterbruderschaft St. Pius X. gehen.
Vates
Quod scripsi, scripsi! On verra........
sudetus
genau die Blutgruppe wie beim Blutwunder von Maria Rain 1970 bei Pfr. Leutenegger , da hört man heute nichts mehr davon, alles totgeschwiegen von der Diözese Augsburg. Blutwunder bei der trid. hl. Messe ereigneten sich auch in Steffeshausen bei Hw. Pfr. Schoonbrodt und in Straning/Österreich bei Hw. Kanonikus Brock- ein Zeichen, das der Himmel nur die wahre hl. Messe will.
hoka hey
Schön hier von Pfr. Leutenegger zu lesen. Durfte ihn als kleiner Bub sehr oft live erleben- war auch bei seiner Beerdigung in Gossau. Was Maria Rain für Zweifler glaubwürdiger machen könnte ist dass Pfr. Leuteneggers Haushälterin (Schwester Martha) bei Wandlungen öfters Übernartürliches gesehen hat. Dieses lies sie erst nach ihrem Tod zur Verlautbarung zu!
Theresia Katharina
AB+ ist Universalempfänger bei Bluttransfusionen, kann also jede Blutgruppe transfundiert bekommen, ohne dass Probleme enstehen! Der Hinweis, dass unser Herr Jesus Christus mit seiner Blutgruppe AB+ auch jeden in sein Herz aufnimmt, der das will, ist sehr erfreulich!!
Theresia Katharina
Blutgruppe AB+ ist selten, auch in Deutschland und Europa!!
Gerhard 46
Auch beim Eucharistischen Wunder in Lanciano wurde die Blutgruppe AB festgestellt.
Boni
Interessant, dass die Blutgruppe Christi nicht die Universalspender-Blutgruppe ist.
Theresia Katharina
Stimmt mit den Grabtuch von Turin überein!!