Katholikentag "Warum wird nicht das Naheliegende gezeigt, ein Kreuz? Haben die Veranstalter etwa die Befürchtung, das Kreuz könnte zu eindeutig, gar diskriminierend sein?"
faz.net
Tesa
11

Katholikentag: Katholische Variante von Multikulti

Der Katholikentag in Münster war so politisch wie selten. Das liegt vor allem an einem Protestanten aus Bayern.
Stelzer
Ja zum fremdschämen, wenn selbst Decker leichte Kritik übt, so macht sich noch viel besser die Bild darüber lustig
aufwachen
@Svizzero und @Carlus : Swizzero, Sie sagen die Wahrheit. Nicht M.J: Bergoglio hat Ministrantinnen eingeführt, die gibt´s bei uns schon so lange, dass ich gar nicht mehr weiß, wann das angefangen hat.
Der "besetzte Raum" ist schon viel länger besetzt.
Bergoglio ist nur der Endpunkt der Abfallkirche, das ist meine Meinung. Passt auch mit der Malachiasprophetie zusammen.
Carlus
wie das Bild zeigt handelt es sich nicht um eine katholische Veranstaltung, voran schreiten die Damen. Es handelt sich um die neu heidnische Gruppe Besetzter Raum, dort wird für den Menschendienst und das Auge der Welt der Frauenklerus benötigt. wer sollte sonst die aufreizenden Tänze verrichten? ein männlicher Körper? Wer sollte in die Sakristei Leben bringen, nur ein männlicher Priester mit …More
wie das Bild zeigt handelt es sich nicht um eine katholische Veranstaltung, voran schreiten die Damen. Es handelt sich um die neu heidnische Gruppe Besetzter Raum, dort wird für den Menschendienst und das Auge der Welt der Frauenklerus benötigt. wer sollte sonst die aufreizenden Tänze verrichten? ein männlicher Körper? Wer sollte in die Sakristei Leben bringen, nur ein männlicher Priester mit männlichen Altardiener, die sich bei der Ankleidung bekreuzigen und bei jedem Kleidungsstück ein eigenes Gebet verrichten.
Nein so geht das nicht wir brauchen Femen die in der Sakristei bereits eine kirchliche Pipschau verrichten zur Belustigung viler.
Gestas likes this.
Rosario
@Die Bärin
ja, das ist er, der Daniel Deckers.
Doch diesmal gefällt er mir in seinem Bericht.
Da trifft er doch einen Nagel zumindest auf den Kopf,
dass das Kreuz fehlt, als allerwichtigstes Symbol.
Die Bärin and one more user like this.
Die Bärin likes this.
Carlus likes this.
Dr. Johannes Hartl @DrJohannesHartl twitter.com/…/995951048572506…

„Du sollst der Menge nicht folgen zum Bösen, (...) indem du dich nach der Mehrheit richtest und so das Recht beugst.“ (Die Bibel. Ex 23,2)
Carlus likes this.
<<Meine uneingeschränkte Bewunderung gilt dagegen dem Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki, der dem karnevalistischen Treiben entgegentrat und versuchte, dem Eventpublikum zu erklären, dass für gläubige Katholiken die Eucharistie tatsächlich etwas anderes ist als irgendein Keks.<<denken-erwuenscht.com/ich-habe-keine-…
Bibiana
Hier wird wieder mal verlinkt

und auf entsprechender Seite angekommen, muss man dann den Adblocker deaktivieren, um den Artikel lesen zu können.

Das empfinde ich als sehr störend und breche dann ab.
Auch BILD wird hier oft verlinkt, die FAZ etc. - das Geschehen kann man doch auf gloria berichten.
Schweizergardist
Multikulti will das Gegenteil von vielen Völkern und Kulturen. Es will EIN Weltvolk und EINE Weltkultur. Letztlich ist die Zerstörung der Menschheit das erklärte Ziel.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Die Bärin
Ist der Artikelschreiber d e r Daniel Deckers, der seine Exzellenz Dr. Tebartz-van Elst übelst verfolgt hat?
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Rosario likes this.
Maria Franziska
Ich habe nur kurz in den Schlußgottesdienst hineingeschaut, weil ich nicht viel von diesen modernen Mätzchen - wie liturgischen Tanz - vertrage. Leider habe ich gesehen, dass - obwohl soviele Priester und Bischöfe anwesend waren - viele Laien die hl. Kommunion austeilten! Nie würde ich zu so einem Kirchenspektakel hinfahren! Zeitverschwendung!
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Rosario likes this.
Gestas likes this.
Traurig!
Carlus likes this.