01:53
Sokrates
1610.4K

Papst zu Boden gestürzt

In der Christmette attackierte eine Frau den Papst. Sie wurde abgefangen - doch der Papst stürzte zu Boden.
Xiramel
Rot ist die Farbe des Teufels. Die Angreiferin wurde vom Widersacher gesendet.
Maria Katharina likes this.
ndnap1
That crazy woman deserves a whoopin from the papal gaurds!
justtina
Pope stands tall and strong
Frère Philippe
Prions aussi pour elle et implorons le pardon. Sa Sainteté Benoît XVI l'a déjà fait.
Prions aussi pour le rétablissement de Monseigneur Etchegaray qui s'est blessé lors de ce pénible événement.

In Christo.
holyrope1
SATAN DOING HIS WORK!!!
Philippe31
Personnellement je la trouve bien agile pour franchire les barrières,oui une déséquilibre,la vrais raison,moi je dit non.
C'est quelqu'un qui n'aime pas la sainte EGLISE CATHOLIQUE .
Ni le Pape ,est encore moin ,le Seigneur Jésus.
Quel geste tous de même,faire tombé le saint père.
A enfermé immédiatement.
Avec des bonnes prières qui l'accompagne.

Philippe
Frère Philippe
Puisqu'il parait que ce n'est pas sa première tentative à cette femme, pourquoi, si elle est vraiment malade, est-elle en liberté? Sa place est dans un asile.
Monika Elisabeth
Für mich stellt sich diese Frau nicht als böswillig dar, auch wenn leider etwas Schlimmes dabei geschehen ist und noch Schlimmeres hätte passieren können.

Sie soll eine Wiederholungstäterin sein - ja - aber angeblich ist sie geistig verwirrt und vielleicht noch schlimmer: Besessen. Wer von uns hier weiß das schon?

Es ist eine Möglichkeit von vielen und ich möchte sie nicht ausschließen.

Ich …More
Für mich stellt sich diese Frau nicht als böswillig dar, auch wenn leider etwas Schlimmes dabei geschehen ist und noch Schlimmeres hätte passieren können.

Sie soll eine Wiederholungstäterin sein - ja - aber angeblich ist sie geistig verwirrt und vielleicht noch schlimmer: Besessen. Wer von uns hier weiß das schon?

Es ist eine Möglichkeit von vielen und ich möchte sie nicht ausschließen.

Ich denke der Papst wird dieser Frau bereits verziehen haben und vielleicht kann ihre Seele auch geheilt werden.
pina
habt ihr mal an den älteren kardinal gedacht, der nun im krankenhaus liegt--oberschenkelhalsbruch habe ich gehört---übrigens die frau soll wiederholungstäterin sein--für mich unverständlich das alles--
Bibiana likes this.
Czapla
Die Sicherheitsvorkehrungen für den Petersdom sind gemeinhin derart streng, dass ich mich wundere, wie überhaupt eine Frau mit einer derart auffälligen Kluft dort hineingelangen konnte. Leider leben wir in einer Zeit, da immer weniger Rücksicht auf die Gesundheit und Unversehrtheit anderer Menschen genommen wird. Dass man fotografiert, statt einzugreifen und zu helfen, ist bezeichnend. Das …More
Die Sicherheitsvorkehrungen für den Petersdom sind gemeinhin derart streng, dass ich mich wundere, wie überhaupt eine Frau mit einer derart auffälligen Kluft dort hineingelangen konnte. Leider leben wir in einer Zeit, da immer weniger Rücksicht auf die Gesundheit und Unversehrtheit anderer Menschen genommen wird. Dass man fotografiert, statt einzugreifen und zu helfen, ist bezeichnend. Das Medienzeitalter hat uns auf solch ein Verhalten ja getrimmt. Man sollte Gottesdiensten, auch wenn sie von prominenten Vertretern der Kirche zelebriert werden, als gläubiger Mensch beiwohnen, nicht als Voyeur auf der Suche nach veräußerbaren Sensationen.
Bibiana likes this.
Misericordia
Die ganze Welt wird erfahren wer diese Frau ist und welche schwere Kindheit sie hatte. Ihr Terminkalender wird voll sein mit Interviewterminen, vielleicht schreibt sie ein Buch oder es wird einen Film geben. Der Rubel wird rollen; jedenfalls war es ihr den Versuch wert.
Hatzenstein
Ich lasse immer, wenn ich einem so großen Menschen begegne, die Kamera einstecken und nehme das Bild lieber in mein Herz auf. Ich denke, dass auch der Papst dankbar dafür ist, wenn er nicht immer einem Blitzlichtgewitter ins Auge sehen muss. Ich finde diese Blitzerei eine Qual...
Monika Elisabeth
Das versteh ich nicht.... was wollte diese Frau damit erreichen?

MrAdam39
was da gestern passiert ist, ist für mich unfassbar und nicht nachvollziehbar - ich bezeuge großen Respekt gegenüber den Papst, der dann den Gottesdienst weiter zelebrierte. Er hatte einen großen Schutzengel - ja, die Selbstdisziplin war und ist beeindruckend!
wiener
gott sei dank ist nichts schlimmeres passiert!
und die selbstdisziplin des papstes ist beeindruckend.

aber irgendwie ist die reaktion der leute bezeichnend: hauptsache man hat freien blick für die kameras und das foto-handy ...