Nachrichten
235.8K

Wien: Homo-Pfarrgemeinderat bestätigt

(gloria.tv/ PEW) Am heutigen Freitag hat der Bischofsrat der Erzdiözese Wien – dem neben dem Erzbischof die Weihbischöfe, der Generalvikar, die Bischofsvikare, der Ordinariatskanzler und die …
Adventus
"Sankt Michael — 2.4.2012 14:42:07:
Er ist zu Höherem berufen: Schönborn als Nuntius in den Nordsudan!"

Und Dich auf den Mond!
Shuca
Immer diese Buchmacher. Die wetten auf alles.
www.news.at/…/wer-papst-schoe…
Per Mariam ad Christum.
Latina
Nordsudan,also wirklich...der ärmste.lach!!!
Sankt Michael
Er ist zu Höherem berufen: Schönborn als Nuntius in den Nordsudan!
Leoncio
Was mich eigentlich wundert ist die Tatsache, dass Verantwortliche in der Kirche erst vehementer in dieser Angelegenheit auftreten, wenn das Sakrament der Ehe zerstört werden soll. Bei dem Thema Homosexualität an sich geht man ja viel liberaler um. Z.B. www.kath.net/detail.php

Solche Sprüche „langsam wird man wach ... hoffentlich nicht zuspät.“ ????

Na ja, was soll man dazu sagen, wenn es 5 …More
Was mich eigentlich wundert ist die Tatsache, dass Verantwortliche in der Kirche erst vehementer in dieser Angelegenheit auftreten, wenn das Sakrament der Ehe zerstört werden soll. Bei dem Thema Homosexualität an sich geht man ja viel liberaler um. Z.B. www.kath.net/detail.php

Solche Sprüche „langsam wird man wach ... hoffentlich nicht zuspät.“ ????

Na ja, was soll man dazu sagen, wenn es 5 Minuten vor 12 ist?

Wie hat man denn agiert, als der italienische katholische EU Abgeordneter Prof. Buttigloni (?) nicht EU Kommissar werden konnte, als er sagte, dass Homosexualität eine schwere Sünde sei?

Ich kann mich nicht erinnern, dass hier in Deutschland ein Bischof ganz klar und deutlich zu dieser schweren Sünde Stellung bezogen hat und klar darauf hingewiesen hat, dass die Menschen, die diese Sünde praktizieren nicht im Stande der Gnade sind, was im Todesfall äußerst schwerwiegende Konsequenzen für die Ewigkeit haben kann.
philosopher
@Carolus_Astriae, a.t.m. unt Raphael,

Vielen Dank für den Rekord rechts. Er ist wirklich nicht orthodox oder konservativ. Es ist schön zu sehen, dass einige unserer Bruder Katholiken in Europa, dass sie orthodox sind ... und auch treu zum Heiligen Vater und Magisterium.

Pax unt Grüß Gott
Raphael
Unmöglich!Ein Kardinal sollte soviel Verstand haben,dass er sich seiner seelsorgerlichen Verantwortung der Gesamtgemeinde,dem kirchlichen Lehramt gegenüber bewusst ist und deutlich macht,dass Homosexualität Sünde ist!Sein Verhalten hat für mich nichts mit Menschlichkeit zu tun,sondern ist Schwäche,Verrat an seinem Auftrag!
a.t.m
++++Watikan News++++++
1 April 2012

Xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Rom Kongregation für die Glaubenslehre:

Mir Großer Freude gibt diese sich Blind, Taub und Stumm stellende Kongregation bekannt, das unter Leitung des Wieners Erzbischofs und Vorsitzenden der ÖBK (Österreichischen Berufskatholiken Konferenz) Christoph SCH. 2 neue Gebetsnovenen eine an den „Seligen“ Papst Johannes Paul II erstellt …More
++++Watikan News++++++
1 April 2012

Xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Rom Kongregation für die Glaubenslehre:

Mir Großer Freude gibt diese sich Blind, Taub und Stumm stellende Kongregation bekannt, das unter Leitung des Wieners Erzbischofs und Vorsitzenden der ÖBK (Österreichischen Berufskatholiken Konferenz) Christoph SCH. 2 neue Gebetsnovenen eine an den „Seligen“ Papst Johannes Paul II erstellt wurden, der genau Wortlaut dieser „Novena Synkretismus“ wird morgen, zur
„ Novena Homo PGR“ übermorgen mehr bekannt gegeben. Der Wiener Erzbischof und Mitglied dieser Kongregation, empfiehlt aber für ein würdevolles Betens dieser Novene folgende Gegenstände anzuschaffen.

1 x Buddhastatue (um diese vor das Allerheiligste zu stellen)
1 x Koran (um diesen zu küssen)
1 x Hühnerstall (um genügend Hühner zu haben um diese auf einem Freimaurischen Volksaltar zu opfern)
1 x Aschebehälter (um den Inhalt im Zuge eines Götzendienstes in einen Wald auszustreuen (wird am Ende der Novene erklärt), für Personen im Stadtgebiet, kaufen sie sich einfach mehrere Bonsaibäumchen und simulieren sie so in ihrer eigenen Wohnung einen kleinen Wald)
1x Trauschein für „Gleichgeschlechtliche Partnerschaft“ vom Standesamt
1x Bestätigung dass die Kirchensteuer bezahlt wurde als Beichtersatz
1x Notarielle Beglaubigte Bestätigung das Mann/Frau Mitglied/erin eines häretisch- schismatischen Vereines wie zum Beispiel ZdK, WiSiKi, KFB, POA,KA Laien- Pfarrerinitiative , AKTION LEBEN ÖSTERREICH , oder ähnliches ist.

Näheres zu diesen Novenen wird morgen, ansonsten am 01 April 2013 bekannt gegeben.

xxxxxxxxxxxx
Rom:
In einer geheimen Kurien Audienz, hat seine Heiligkeit verkündet:
Das ab sofort alle Laien, Priester die einen der nachfolgenden häretisch- schismatischen Vereine und Organisationen angehören, ZdK, WiSiKi, KFB, POA, KA, Laien- Pfarrerinitiative oder dieser geistig nahestehen und in deren Sinne antikatholisches Gedankengut verbreiten, Exkommuniziert werden und alle Angehörigen im Klerikerstand, in den Laienstand zurückversetzt werden. Desweiteren werden alle Angehörigen der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen die eine „Veranstaltung“ (den in diesem Zusammenhang von einer „Heiligen Messe“ zu sprechen ist bereits Häresie und zieht die Tatstrafe der Exkommunikation nach sich), von einen in diesem Zusammenhange in den Laienstand zurückversetzten Priester, oder die einen so genannten „Ökumenischen Gottesdienst“ mit Austeilung von Brot und gegebenenfalls auch mit Wein besuchen, werden ebenso der Beugestrafe der Exkommunikation anheimfallen. Der Heilige Stuhl bittet hier darum, sofort und in Zukunft alle die einen der ob genannten Exkommunizierten kennt, diesen sofort dem neu errichteten Dikasterion „Congregatio Canossa transitionum“ zu melden welche neben den Heiligen Vater als einzige Vatikanische Behörde berechtigt sein wird, Exkommunikationen aufzuheben.

Xxxxxxxxx

Rom ---Econe:

Ab sofort erhält die hochlöbliche Priesterbruderschaft St. Pius X den kanonischen Status zurück.
Als Dank für ihr beharrliches Verharren und festhalten am Heiligen Willen Gottes unseres Herrn und der Heiligen Tradition, werden Personaländerungen in der Heiligen Kurie mit sofortiger Gültigkeit wirksam.

Gott zum Gruße, Fortsetzung folgt am 1 April 2013, falls uns der Himmel bis dorthin noch nicht auf den KOPF gefallen ist, also die Spinnen die Spinner.

Xxxxxxxxxxxxxxxxxx
a.t.m
Carolus_Austriae und alle anderen hier in diesen Forum: Könnten wir nicht gemeinsam eine Petition an den Heiligen Vater Papst Bendeikt XVI starten und diesen so Mitteilen das wir Katholiken uns von den örtlichen Bischöfen Großteils in Stich gelassen füllen??

Gott zum Gruße

Ps.Beispiel: 'Für Änderungen und Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.

Sehr geehrter Heiliger Vater Papst Benedi…More
Carolus_Austriae und alle anderen hier in diesen Forum: Könnten wir nicht gemeinsam eine Petition an den Heiligen Vater Papst Bendeikt XVI starten und diesen so Mitteilen das wir Katholiken uns von den örtlichen Bischöfen Großteils in Stich gelassen füllen??

Gott zum Gruße

Ps.Beispiel: 'Für Änderungen und Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.

Sehr geehrter Heiliger Vater Papst Benedikt XVI, es fällt uns nicht leicht diese Petition an sie zu richten, aber wir sehen leider keine andere Möglichkeit um den katholischen Glauben in Österreich zu retten, weil leider unsere Hirten Großteils durch ihr Verhalten, der von ihnen erhofften "Neuevangelisierung" und somit den "Jahr des Glaubens" schweren Schaden zufügen könnten.

1. Leider wird es durch dem Ö- Episkopat ungestraft geduldet, das Vereine die Häresien und Schismatisches Gedankengut verbreiten und zum Ungehorsam gegen Sie eure Heiligkeit auffrufen, eng in und mit der "Amtskirche" zusammenabreiten. Als Beispiel möchten wir hier die Vereine WiSiKi, KFB, POA, Laieninitiative nennen.

2. Auch nach fasst 10 Monaten dürfen die Priester der "Pfarrerinitiative" die sich ja formell mit ihren öffentlichen "Aufruf zum Ungehorsam" von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche getrennt haben, in ihren Gemeinden als "katholische?" Priester wirken.

3. Desweiteren wird auch gemeldetet schwerster Liturgischer Missbrauch, von der Obrigkeit der "Amtskirche" entweder gar nicht oder nur halbherzig nach dem gültigen Kirchenrecht geahndet. Als Beispiele wäre hier der OÖ Pfarrer Bad iwschl zu nennen, der nach mehrmaliger Anzeige beim Ortsbischof einfach nur in die Nachbargemeinde versetzt wurde und dort neuerlich Liturgischen Missbrauch begeht.

4. Hier könnte ja zum Beispiel ja auch noch stehen, was der ehrenwerte Carolus-Austriae über seine Eminenz KArdinal Schönborn geschrieben hat uusw. oder vieleicht könnt auch ihr etwas anfügen. Zum Beispiel eigene Erlebnisse.

ich möchte aber dennoc heine Petition starten um zumindest seine heiligkeit über schwächen unserer Hirten zu informieren.

Gtot zum Gruße
Carolus_Austriae
Wieder einmal mehr unser lieber Christoph Kardinal von Homoborn.

Kleine Erinnerungen aus dem Leben eines Kardinals (Auszug):

Dez. 2006: Schönborn arrangiert sich mit der Fristenlösung - er fordert lediglich "flankierende Maßnahmen"

April 2008: Domaustellung mit blasphemischer Homodarstellung (Folterknecht vergeht sich an Christus)

Juni 2008: Schönborn verleiht der sozialistischen Abtreibungs…More
Wieder einmal mehr unser lieber Christoph Kardinal von Homoborn.

Kleine Erinnerungen aus dem Leben eines Kardinals (Auszug):

Dez. 2006: Schönborn arrangiert sich mit der Fristenlösung - er fordert lediglich "flankierende Maßnahmen"

April 2008: Domaustellung mit blasphemischer Homodarstellung (Folterknecht vergeht sich an Christus)

Juni 2008: Schönborn verleiht der sozialistischen Abtreibungskämpferin Renate Brauner den päpstlichen Gregoriusorden

Mai 2009: im Dom wird eine barbusige Hexe - anscheinend Sr. Restituta Kafka - aufgehängt

Sep. 2009: Schönborn verbietet Bischof Laun an einer Demo gegen eine Ehrung von Kinderabtreiber im Wiener Rathaus teilzunehmen

März 2010: Klage- und Bußgottesdienst im Stephansdom mit dem Unterhosenverein "Wir sind Kirche"

August 2011: Der Kardinal habe keine Probleme mit den Forderungen der Pfarrerinitiative, nur mit den Formulierungen.

Sommer 2011 bis heute: Kardinal sitzt die Probleme der Pfarrerinitiative einfach aus

März 2012: Der Kardinal hat auch keine Probleme mit homo-praktizierene Pfarrgemeinderäte, weswegen er sie pärchenweise empfängt.

Usw. usw.

Die Geschichte wird sicher ein "spannendes" (Schönborns Lieblingswort) Ende nehmen.
philosopher
In Amerika denken die meisten Katholiken, dass Kardinal Schönborn sehr orthodox und konservativ ist? Aber jetzt bin ich beginne mich zu fragen? Ich glaube es nicht! Warum sagt er nicht, folgen Sie einfach den Katechismus und Lehren der Kirche?
jonatan
@pio molaioni koennten sie das scannen und online stellen? klingt echt gut getroffen
Josef O.
@MiraKabwoski
Ihren Kommentar finde ich sehr bemerkenswert, auch wenn ich ihn nicht auf Anhieb verstanden habe... oder vielleicht immer noch nicht ganz verstehe.
Klingt durchaus nicht unkatholisch und doch habe ich gewisse Schwierigkeiten.
Vielleicht zunächst ein paar Verständnisfragen: Kann ich davon ausgehen, dass Sie mit dem Himmlischen Jerusalem die röm.-kath. Kirche meinen?
"Seit Golgotha …More
@MiraKabwoski
Ihren Kommentar finde ich sehr bemerkenswert, auch wenn ich ihn nicht auf Anhieb verstanden habe... oder vielleicht immer noch nicht ganz verstehe.
Klingt durchaus nicht unkatholisch und doch habe ich gewisse Schwierigkeiten.
Vielleicht zunächst ein paar Verständnisfragen: Kann ich davon ausgehen, dass Sie mit dem Himmlischen Jerusalem die röm.-kath. Kirche meinen?
"Seit Golgotha ist Gott der Welt, der Materie, entzogen." - für mich eine nicht ganz unproblematische Aussage, da Christus in seinem mystischen Leib, der Kirche, fortlebt. Aber irgendwie scheinen Sie in diesem Punkt eine andere Anschauung zu haben... Sie haben wohl ein etwas anderes Bild vom Himmlischen Jerusalem als ich, das Ihnen vielleicht irgendwelche Freikirche oder dgl. nahegebracht hat.
Dieser Satz ist dann allerdings bemerkenswert:

Wer nicht daraus lebt, lebt überhaupt nicht... oder anders gesagt: wer nicht nach dorthin räuchert, wird selbst geräuchert - nämlich von dem Rauch Satans in der Welt. Eigentlich ganz einfach, und vorallem recht leicht verständlich, gesetzt, man ist dabei, also auf der Seite der Erlösten, auf der Wolke ... guter Überblick.

Haben Sie Pfingsten diesmal schon vor Ostern erlebt?
Sie sprechen von einer Wolke - sind Sie sonst schon noch hier auf Erden?

Wieso regt man sich darüber auf, wieso ist man empört, dass ein verwesender Leichnam zu stinken beginnt? Das Evangelium sei endlich mal ernst genommen...

Da kann ich Ihnen irgendwie auch zustimmen...
Aber: "Verwesender Leichnam" - auch da glaube ich, dass ich das anders interpretiere als Sie. Sie meinen wohl, dass die Menschheit am Verwesen ist, liege ich da richtig? Wenn ja, welche Aussichten haben wir dann Ihrer Meinung nach.
Ich stimme mit Ihnen überein, dass wir in einer sehr misslichen Lage sind. Gestern waren wir noch am Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter.

Wie wird das Ihrer Meinung nach ausgehen?
diana 1
Die Hirten sollen ihre Herde in den Himmel führen.
Die guten Hirten gehen mit ihren Schafen in den Himmel.
Die schlechten Hirten gehen mit ihren Schafen in die Hölle.

Gott der Herr hat dereinst die Städte Sodom und Gommorha vernichtet, nur weil in diesen Himmelschreiende Unzucht und Sünde betrieben wurde.

Maria, Mutter der Kirche bitte für uns.
Wer die Muttergottes nicht hat, hat auch Ihren …
More
Die Hirten sollen ihre Herde in den Himmel führen.
Die guten Hirten gehen mit ihren Schafen in den Himmel.
Die schlechten Hirten gehen mit ihren Schafen in die Hölle.

Gott der Herr hat dereinst die Städte Sodom und Gommorha vernichtet, nur weil in diesen Himmelschreiende Unzucht und Sünde betrieben wurde.

Maria, Mutter der Kirche bitte für uns.
Wer die Muttergottes nicht hat, hat auch Ihren Sohn unseren Herrn Jesus Christus nicht.
MiraKabwoski
Was erwartet man denn? Seit Golgatha ist Gott der Welt, der Materie, entzogen. So denn, es ist doch ganz nach der Ordnung, dass die Materie, dass die Welt, in Selbstzerfleischung gerät ( Homofreundlichkeit, Relativismus, Gottlosigkeit, Unzucht, usf ). Wo Gott weg ist, da wird Chaos: denn wo Gott weg, da ist der Teufel. ... Die einzige Gegenwart ist die des Postmateriellen, ist der Himmel, ist …More
Was erwartet man denn? Seit Golgatha ist Gott der Welt, der Materie, entzogen. So denn, es ist doch ganz nach der Ordnung, dass die Materie, dass die Welt, in Selbstzerfleischung gerät ( Homofreundlichkeit, Relativismus, Gottlosigkeit, Unzucht, usf ). Wo Gott weg ist, da wird Chaos: denn wo Gott weg, da ist der Teufel. ... Die einzige Gegenwart ist die des Postmateriellen, ist der Himmel, ist das Himmlische Jerusalem. Wer nicht daraus lebt, lebt überhaupt nicht -, oder anders gesagt: wer nicht nach dorthin räuchert, wird selbst geräuchert (nämlich von dem Rauch Satans in der Welt ). Eigentlich ganz einfach, und vorallem recht leicht verständlich, gesetzt, man ist dabei, also auf der Seite der Erlösten, auf der Wolke ( guter Überblick ).

Wieso regt man sich darüber auf, wieso ist man empört, dass ein verwesender Leichnam zu stinken beginnt? Das Evangelium sei endlich mal ernst genommen...
charlemagne
Homosexualität an sich ist sittenwidrig. In gewissen Umfang bedroht sie auch die vorgegebene Ordnung in der staatlichen Gemeinschaft. Die Bischöfe sehen mit großer Besorgnis einem Zustand entgegen, in dem gerade durch die Änderung der Strafbestimmungen homosexuelles Verhalten zur Mode werden kann. []
Wir nehmen also gegen die weitgehende Straffreiheit der Homosexualität Stellung, wie wir …More
Homosexualität an sich ist sittenwidrig. In gewissen Umfang bedroht sie auch die vorgegebene Ordnung in der staatlichen Gemeinschaft. Die Bischöfe sehen mit großer Besorgnis einem Zustand entgegen, in dem gerade durch die Änderung der Strafbestimmungen homosexuelles Verhalten zur Mode werden kann. []
Wir nehmen also gegen die weitgehende Straffreiheit der Homosexualität Stellung, wie wir dies schon wiederholt getan haben.

Die Erzbischöfe und Bischöfe Österreichs 1970

(bis ca.1970 wurden öffentliche homosexuelle Handlungen mit einer unbedingten Freiheitsstrafe von mind. 6 Monaten geahndet)
Tina 13
Hat der Zeitgeist buhhhh gemacht?

(und wo wollt ihr jetzt hinrennen?)

Wie oft hat der Herr sich nach den Herzen der Liebe gesehnt, Herzen der Umkehr. Habt ihr euch in der Not an seine geliebte Mutter gewandt, an ihr Unbeflecktes Herz? Wenn ihr das getan hättet, wäret ihr nicht dem Zeitgeist ins Netz gegangen. Sie ist die Mutter der Kirche und für die Reinheit dieser Kirche zuständig.

1 Kor 13,…More
Hat der Zeitgeist buhhhh gemacht?

(und wo wollt ihr jetzt hinrennen?)

Wie oft hat der Herr sich nach den Herzen der Liebe gesehnt, Herzen der Umkehr. Habt ihr euch in der Not an seine geliebte Mutter gewandt, an ihr Unbeflecktes Herz? Wenn ihr das getan hättet, wäret ihr nicht dem Zeitgeist ins Netz gegangen. Sie ist die Mutter der Kirche und für die Reinheit dieser Kirche zuständig.

1 Kor 13,4-8 Die Liebe ist langmütig, / die Liebe ist gütig. / Sie ereifert sich nicht, / sie prahlt nicht, / sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, / sucht nicht ihren Vorteil, / lässt sich nicht zum Zorn reizen, / trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, / sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, / glaubt alles, / hofft alles, / hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. / Prophetisches Reden hat ein Ende, / Zungenrede verstummt, / Erkenntnis vergeht.

Phil 2,13 Denn Gott ist es, der in euch das Wollen und das Vollbringen bewirkt, noch über euren guten Willen hinaus
jonatan
kardinal graf von schönborn hat es geschafft, das haargenaue gegenteil der tugenden des seligen kardinal graf von galen zu verkoerpern - es waere beinahe schon eine leistung, waere es nicht so traurig.
Aquila





More







Falls dieses Pfarrgemeinderatsmitglied seine Homosexualität wirklich auslebt und das dem Herrn Kardinal bekannt ist, stehen wir vor einem himmelschreienden Skandal ersten Ranges!
Dann ist zu vermuten, dass der Himmel selbst diesen Würdenträger "von der Stelle rücken" wird!
Margit57
Aus der Kirchensteuerkirche

A U S T R E T E N !!!
Brevierbeter
Wir befinden uns auf dem Weg von Sodom und Gomora
Beten wir dafür das sich die Welt bald Bekehrt sonst ist der Finger Gottes sehr fürchterlich
Galahad
Dialogbeitrag zum Vergleichen:

Aus der
Stellungnahme des Wiener Erzbischofs, S.Em. Kardinal Christoph Schönborn:
In ihrer Vielfalt spiegelt sich die Vielfalt heutiger Lebens- und Glaubenswege. So gibt es auch unter den Pfarrgemeinderäten viele, deren Lebensentwürfe nicht in allem den Idealen der Kirche entsprechen. Im Blick auf ihr jeweiliges Lebenszeugnis in seiner Gesamtheit und auf ihr …More
Dialogbeitrag zum Vergleichen:

Aus der
Stellungnahme des Wiener Erzbischofs, S.Em. Kardinal Christoph Schönborn:
In ihrer Vielfalt spiegelt sich die Vielfalt heutiger Lebens- und Glaubenswege. So gibt es auch unter den Pfarrgemeinderäten viele, deren Lebensentwürfe nicht in allem den Idealen der Kirche entsprechen. Im Blick auf ihr jeweiliges Lebenszeugnis in seiner Gesamtheit und auf ihr Bemühen um ein Leben aus dem Glauben freut sich die Kirche über ihr Engagement. Damit stellt sie die Ideale nicht in Frage.

(...)

Bei dem persönlichen Gespräch, das ich mit Herrn Stangl führen konnte, war ich von seiner gläubigen Haltung, seiner Bescheidenheit und seiner gelebten Dienstbereitschaft sehr beeindruckt. Ich verstehe daher, warum die Stützenhofener so eindeutig für seine Präsenz im Pfarrgemeinderat votiert haben.

Aussagen von katholischen Kirchenlehrern (guter Beitrag, den ich mal im Netz fand):
Contra naturam... (Thomas von Aquin, S.Th. II-II q.154 a.11)
„Die Sünde gegen die Natur ist sogar für die Dämonen unangenehm, nicht weil das Übel
ihnen mißfallen würde oder sie sich am Guten erfreuen, sondern weil ihre Natur engelsgleich
ist und darum abgestoßen wird, wenn sie sieht, wie eine solche enorme Sünde begangen wird.
-
Es ist wahr, daß es der Dämon ist, der den Sünder mit dem vergifteten Pfeil der Lust trifft,
aber sobald ein Mann eine solche sündhafte Tat begeht, sucht der Dämon das
Weite.“ Offbarung an Hl. Katharina v. Siena

Meine Frage zum besseren Glaubensverständnis:
Inwiefern decken sich die obengemachten Aussagen mit den Aussagen der untengenannten Kirchenlehrer? Wie sind die obengemachten Aussagen im Kontext zur Tradition der kath. Kirche für einen gläubigen, papst- und bischofstreuen und kath. Lehre verbundenen Laien zu verstehen.
a.t.m
Hat der Wegbereiter des Antichristen wieder zugeschlagen??????? Wird also doch stimmen, Kardinal Schönborn und Freimaurer , und seine Em. hat ja sogar einen bekannten Ö-Freimaurer und Politiker in einen feierlichen Requiem verabscheidet. Diese Entscheidung ist in meinen Augen nichts anderes als öffentliche Werbung für die Unzucht der Homosexualität, aber ist ja ganz im Sinne seiner "Moral des …More
Hat der Wegbereiter des Antichristen wieder zugeschlagen??????? Wird also doch stimmen, Kardinal Schönborn und Freimaurer , und seine Em. hat ja sogar einen bekannten Ö-Freimaurer und Politiker in einen feierlichen Requiem verabscheidet. Diese Entscheidung ist in meinen Augen nichts anderes als öffentliche Werbung für die Unzucht der Homosexualität, aber ist ja ganz im Sinne seiner "Moral des Glücks" www.kath.net/detail.php die in die Hölle führt, und Leugnung dieser Sünden:

Die neun Fremden Sünden:
1. Zur Sünde raten
2. andere sündigen heißen
3. in die Sünde anderer einwilligen
4. andere zur Sünde reizen
5. die Sünde anderer loben
6. zur Sünde stillschweigen
7. die Sünde nicht strafen
8. zur Sünde helfen
9. die Sünde anderer verteidigen.