POS
@IZAAC

Lieber IZAAC, ich würde ohne Zögern eine "Einigung mit Rom" bis auf Weiteres hinausschieben. Wenn die FSSPX sich damit auch allein dem jetzigen Papst direkt unterstellen würde und vorgeblich "völlige Freiheit in ihrem Wirken" genösse, wäre sie ab dem Zeitpunkt einer solchen "Eingliederung" (per Prälatur) in Wirklichkeit nicht mehr gleich frei und unabhängig wie bisher. Ihre oberste …More
@IZAAC

Lieber IZAAC, ich würde ohne Zögern eine "Einigung mit Rom" bis auf Weiteres hinausschieben. Wenn die FSSPX sich damit auch allein dem jetzigen Papst direkt unterstellen würde und vorgeblich "völlige Freiheit in ihrem Wirken" genösse, wäre sie ab dem Zeitpunkt einer solchen "Eingliederung" (per Prälatur) in Wirklichkeit nicht mehr gleich frei und unabhängig wie bisher. Ihre oberste Leitungsautorität wäre eben dann der Papst. Und der heißt Benedikt XVI. Und dieser ist ein Verfechter des II. Vatikanischen Konzils und all seiner Errungenschaften und nicht ein "Zugpferd" der Tradition, wenn er auch anerkennenswerterweise die eine oder andere wichtige Konzession an die "Altgläubigen" zustandegebracht hat.
Monika Elisabeth
Vor Pfingsten nochmal einen Endspurt beim Rosenkranz-Kreuzzug einlegen - das erscheint mir das Wichtigste und Nützlichste, was wir als einfache Gläubige jetzt machen können. Ich beginne ab heute wieder damit.

Der Himmel soll entscheiden, wie es weiter geht. Der Heilige Geist muss um so mehr angebetet werden!
POS
@Laudate

Aber, aber LAUDATE! Diese 3 Bischöfe der FSSPX heißen Sie "Intriganten". Sind Sie sich bewußt, welche Art von Sünde das ist: üble Nachrede, Verleumdung. Ziemlich schwerwiegend!
Nein, eben, dieser Brief vom 7. April 2012 der 3 Bischöfe darf der interessierten Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden, jetzt da der Brief des Generalobern Mgr. Fellay an sie publik ist. (Und es ist gut, …More
@Laudate

Aber, aber LAUDATE! Diese 3 Bischöfe der FSSPX heißen Sie "Intriganten". Sind Sie sich bewußt, welche Art von Sünde das ist: üble Nachrede, Verleumdung. Ziemlich schwerwiegend!
Nein, eben, dieser Brief vom 7. April 2012 der 3 Bischöfe darf der interessierten Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden, jetzt da der Brief des Generalobern Mgr. Fellay an sie publik ist. (Und es ist gut, dass er veröffentlicht wurde!) Übrigens finde ich diesen seinen Antwort-Brief vom 14. April 2012 an die Drei inakzeptabel despektierlich. Statt als Einzelner, Alleiniger die Mehrheit (der FSSPX-Bischöfe) zurechtzuweisen und ihre Position zu verunglimpfen, sollte Mgr. Fellay jetzt auf alle Fälle zur Rettung der Einheit der Piusbruderschaft auf sie ernsthaft hören und jedenfalls die Unterstellung der FSSPX unter Papst Benedikt XVI. (auch bei besten Bedingungen) vorerst suspendieren, bis innerhalb der Piusbruderschaft unter Einbezug aller Betroffenen Klarheit darüber herrscht, welcher Weg unter welchen Bedingungen (bis auf Weiteres) beschritten werden soll. Ohnehin hat Bischof Fellay, auch wenn er rechtens der Generalobere ist, nicht allein das Entscheidungsrecht über Einigung oder Nicht-Einigung, über Unterstellung oder Nicht-Unterstellung.
POS
Der Brief (in Italienisch und Französisch) vom 7. April 2012 der 3 Bischöfe (Mgr. Alfonso de Galarreta, Mgr. Bernard Tissier de Mallerais und Mgr. Richard Williamson) an den Generalrat der Priesterbruderschaft St. Pius X., an den Generalobern Mgr. Bernard Fellay, den ersten Assistenten, Pater Niklaus Pfluger und den zweiten Assistenten, P. Alain-Marc Nély) ist vollständig einzusehen unter:
nullap…More
Der Brief (in Italienisch und Französisch) vom 7. April 2012 der 3 Bischöfe (Mgr. Alfonso de Galarreta, Mgr. Bernard Tissier de Mallerais und Mgr. Richard Williamson) an den Generalrat der Priesterbruderschaft St. Pius X., an den Generalobern Mgr. Bernard Fellay, den ersten Assistenten, Pater Niklaus Pfluger und den zweiten Assistenten, P. Alain-Marc Nély) ist vollständig einzusehen unter:
nullapossiamocontrolaverita.blogspot.com
Conde_Barroco
@ EvT: Auch ich finde diese Aussage von alipius sehr treffend. Es zeigt nämlich dass die Bischöfe der FSSPX nicht so handeln, wie ihnen manchmal unterstellt wird. Weder die Gläubigen noch ihre Priester und Bischöfe sind, trotz aller Kritik, gegen eine Einigung. Im Gegenteil. Die meisten wollen einfach katholisch leben und so handeln. Leider haben uns die letzten Jahrzehnte gezeigt, dass das in …More
@ EvT: Auch ich finde diese Aussage von alipius sehr treffend. Es zeigt nämlich dass die Bischöfe der FSSPX nicht so handeln, wie ihnen manchmal unterstellt wird. Weder die Gläubigen noch ihre Priester und Bischöfe sind, trotz aller Kritik, gegen eine Einigung. Im Gegenteil. Die meisten wollen einfach katholisch leben und so handeln. Leider haben uns die letzten Jahrzehnte gezeigt, dass das in der "normalen" Gemeinde gar nicht oder nur begrenzt möglich ist. In der FSSPX hingegen schon, weil sie eben, und das muss man sagen, vor dem Konzil einfach stehengeblieben sind und diese "Neuerungen" nicht angenommen haben.
Auch ich schließe mich a.t.m. an. Ich bin sehr für eine Einigung, aber auch nicht unter der Bedingung, dass die FSSPX in einen Käfig gesperrt wird, wo ihnen ab und an ein Leckerli zugeworfen wird. Ein Korsett ist das letzte, was die Bruderschaft gebrauchen kann. Und manche Punkte des Konzils erkennt die FSSPX so oder so nicht an. Genau darin wird eben der Kompromiss stattfinden müssen. Wir werden sehen, was noch bei den Gesprächen entsteht.
a.t.m
Sehr geehrte/r Conde Barroco und EvT: Danke auch ich sehe es so, "Der Mensch denkt- Gott lenkt" und ich finde es traurig das internes von der Priesterbruderschaft St. PIUS X an die Öffentlichkeit getragen wird, den den Brief an die Generalleitung kann zumindest ich nicht finden. Und so sehe ich diese Geschmacklosigkeit nur als Versuch des Widersacher Gottes unseres Herrn zu verhindern, das die …More
Sehr geehrte/r Conde Barroco und EvT: Danke auch ich sehe es so, "Der Mensch denkt- Gott lenkt" und ich finde es traurig das internes von der Priesterbruderschaft St. PIUS X an die Öffentlichkeit getragen wird, den den Brief an die Generalleitung kann zumindest ich nicht finden. Und so sehe ich diese Geschmacklosigkeit nur als Versuch des Widersacher Gottes unseres Herrn zu verhindern, das die Priesterbruderschaft St. PIUS X den kanonischen Status doch nicht zurückerhält. Und wenn es schon nicht auf der Seite der PKK gelingt, dann eben auf der anderen Seite. Und ich bete dennoch dafür das die Priesterbruderschaft St. PIUS X den kanonischen Status zurückerhält und nicht in den Sedisvakantismus, vor dem seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre immer warnte, abgleitet. Denn die Kirche Gottes unseres Herrn und seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI, braucht jede verfügbare Hilfe, um zu verhindern das diese noch mehr von innen heraus unterhöllt wird.

Gott zum Gruße
@Conde...am schönsten finde ich die Beschreibung dieser "Causa" durch Alipius:

"Interessant ist die Art, wie Fellay sich ausdrückt. Ich kann mich nicht entsinnen, in den letzten Jahren einen Brief von einem deutschsprachigen Bischof gelesen zu haben (wenn man mal vom Bischof von Rom absieht), in dem der Schreiber ein solches Vertrauen in den Heiligen Geist, die göttliche Vorsehung und die …More
@Conde...am schönsten finde ich die Beschreibung dieser "Causa" durch Alipius:

"Interessant ist die Art, wie Fellay sich ausdrückt. Ich kann mich nicht entsinnen, in den letzten Jahren einen Brief von einem deutschsprachigen Bischof gelesen zu haben (wenn man mal vom Bischof von Rom absieht), in dem der Schreiber ein solches Vertrauen in den Heiligen Geist, die göttliche Vorsehung und die Wirksamkeit des Gebetes zum Ausdruck bringt. Aber ich habe auch nicht alle Briefe aller deutschsprachigen Bischöfe der letzten Jahre gelesen, also sei's drum..."
Conde_Barroco
Interessant, dass sich hier unter diesem Video über die inneren Diskussionen der FSSPX aufgehangen wird. Wir haben es doch alle kommen sehen, oder etwa nicht? Gott wird uns schon helfen. Und wenn die Einigung eben nicht kommt, so sei es drumm. Es bleibt dann eben wie bisher.

Ich danke jedenfalls seiner Exzellenz Bischof Fellay für seinen mutigen und selbstlosen Einsatz. Er kennt seine Gläubigen …More
Interessant, dass sich hier unter diesem Video über die inneren Diskussionen der FSSPX aufgehangen wird. Wir haben es doch alle kommen sehen, oder etwa nicht? Gott wird uns schon helfen. Und wenn die Einigung eben nicht kommt, so sei es drumm. Es bleibt dann eben wie bisher.

Ich danke jedenfalls seiner Exzellenz Bischof Fellay für seinen mutigen und selbstlosen Einsatz. Er kennt seine Gläubigen sehr gut und wir seine Herde leiten. Ein wahrlich beeindruckender Mann.
cyprian
@Keby - Ich mag +.net auch nicht - eine Sprache wie im Schweinestall. Kranke, psychothische Gehirne!
"DIE" Piusbruderschaft existiert also nicht...

Bischof Fellay schreibt einen Brief an die Bischöfe Tissier de Mallerais, Williamson und de Galarreta. Der ursprünglich französischsprachige Brief wurde nun in englischer Sprache bei Rorate Caeli veröffentlicht, wo man für die Authentizität des Schreibens die Hand ins Feuer legt. Ich selbst habe grade keinen Bock auf Übersetzung, also hier …More
"DIE" Piusbruderschaft existiert also nicht...

Bischof Fellay schreibt einen Brief an die Bischöfe Tissier de Mallerais, Williamson und de Galarreta. Der ursprünglich französischsprachige Brief wurde nun in englischer Sprache bei Rorate Caeli veröffentlicht, wo man für die Authentizität des Schreibens die Hand ins Feuer legt. Ich selbst habe grade keinen Bock auf Übersetzung, also hier lediglich die Zusammenfassung, wie sie sich mir aufdrängt: Fellay sieht die Kirche nur als von den Schuhsohlen bis zum Kopf entsetzlich entstellt, die drei Anderen sehen es offenbar noch ärger und äußerten es ihm gegenüber in einem Brief offenbar auch drastischer, so daß Fellay ihnen nun einen ziemlich deutlichen Rüffel verpaßt.

Interessant ist die Art, wie Fellay sich ausdrückt. Ich kann mich nicht entsinnen, in den letzten Jahren einen Brief von einem deutschsprachigen Bischof gelesen zu haben (wenn man mal vom Bischof von Rom absieht), in dem der Schreiber ein solches Vertrauen in den Heiligen Geist, die göttliche Vorsehung und die Wirksamkeit des Gebetes zum Ausdruck bringt. Aber ich habe auch nicht alle Briefe aller deutschsprachigen Bischöfe der letzten Jahre gelesen, also sei's drum...

Eingestellt von Alipius um 16:41 1 Kommentare
Keby
und kreuz.net ist für mich undiskutabel als Katholik!

Ich lese es, aber mag die Art der Sprache alleine nicht!
Keby
Ich kann wohl nicht über Heiligkeit mitreden, aber ich liebe die Heiligkeit! Und auf meinem Grabstein wird wohl nur stehen, er war stets bemüht, so sollte aber für Viele die Einladung an Alle mehr als für mich Alleine Bedeutung haben und auch wenn es nur Einige sind...

Ich danke für die Heiligkeit! Und da diskutiere ich nicht über Details!
Huch...ja...danke auch für diese Information...

<<Hat mich eh gewundert, dass auf GTv überhaupt noch nichts gekommen ist. +net und auch auf www.kreuzgang.org, sowie www.rorate-caeli.blogspot.com berichten schon seit heute Vormittag. Schon ein starkes Stück, was sich da einige geleistet haben.<<
cyprian
Um Bischof Williamson würde ich nicht weinen. Er ist im Herzen schon längst ein Sedisvakantist. Und die Sedis würden sich über Zuwachs freuen. - Kummer bereitet mir der Verdacht, dass nur S.Ex. Fellay für einen kanonischen Status ist, und die anderen beiden Weihbischöfe das nicht mittragen wollen. Eine Spaltung der FSSPX wäre ein mega Triumph für den grösstenteils modernistischen Teil der Kirche.…More
Um Bischof Williamson würde ich nicht weinen. Er ist im Herzen schon längst ein Sedisvakantist. Und die Sedis würden sich über Zuwachs freuen. - Kummer bereitet mir der Verdacht, dass nur S.Ex. Fellay für einen kanonischen Status ist, und die anderen beiden Weihbischöfe das nicht mittragen wollen. Eine Spaltung der FSSPX wäre ein mega Triumph für den grösstenteils modernistischen Teil der Kirche. Diese Uneinigkeit in der Bruderschaft ist das Letzte, was wir jetzt gebrauchen können.
a.t.m
Liebe EvT. Es sind dies vermutlich die verzweifelten Versuche des Unruhestifters, des Verwirrers also Satans, zu verhindern das die Priesterbruderschaft St. PIUS X den kanonischen Status zurückerhält, weil Satan weis das diese seinen Plan die Kirche noch mehr von innen zu unterhöllen massivst im Wege stehen würden. Und sollten die 3 Bischöfe in den Sedisvakantismus abgleiten, wobei ich das …More
Liebe EvT. Es sind dies vermutlich die verzweifelten Versuche des Unruhestifters, des Verwirrers also Satans, zu verhindern das die Priesterbruderschaft St. PIUS X den kanonischen Status zurückerhält, weil Satan weis das diese seinen Plan die Kirche noch mehr von innen zu unterhöllen massivst im Wege stehen würden. Und sollten die 3 Bischöfe in den Sedisvakantismus abgleiten, wobei ich das eigentlich nur von einen befürchte, so sei es so, aber damit würden diese Beweisen das sie von ihren Lehrer den höchstehrenwerden Erzbischof Lefebvre nur sehr wenig übernommen haben. Aber es gibt nicht umsonst den Spruch "Reisende soll man nicht aufhalten", denn was geschieht wenn doch ist ja am ZUSTAND der Ablasshandel betreibenden "Amtskirchen und Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" zu erkennen.

Gott zum Gruße
Waldgaenger
Ja wo denn, wenn nicht auf kreuz.net, geht denn schon die Post ab...


Hallo Elisabeth, in Sachen FSSPX geht jetzt auf kreuz.net die Post ab. Beide Seiten, auf der einen Seite diejenigen, die Fellay gehorsam sind und andererseits diejenigen, die zusammen mit den drei restlichen Bischöfen gegen eine Einigung sind, behaupten, dass es so kommen musste. Wieder mal ist es der Insider Michael van Laack, der ganz entscheidende Infos hat:

More


Hallo Elisabeth, in Sachen FSSPX geht jetzt auf kreuz.net die Post ab. Beide Seiten, auf der einen Seite diejenigen, die Fellay gehorsam sind und andererseits diejenigen, die zusammen mit den drei restlichen Bischöfen gegen eine Einigung sind, behaupten, dass es so kommen musste. Wieder mal ist es der Insider Michael van Laack, der ganz entscheidende Infos hat:

Soeben eingetroffen! Kommuniquée des Generalhauses der Priesterbruderschaft St. Pius X – 11. Mai 2012

Ein privater Briefwechsel zwischen dem Generaloberen der Priesterbruderschaft St. Pius X. und den drei Bischöfen wurde am 9. Mai im Internet veröffentlicht. Dieses Vorgehen ist verurteilenswert. Derjenige, der die Vertraulichkeit dieser internen Post gebrochen hat, hat eine schwere Sünde begangen.
Die Veröffentlichung dieser Dokumente wird die Unruhestifter der Spaltung weiter bestärken. Die Priesterbruderschaft St. Pius X. lädt alle Priester und Gläubigen ein, darauf mit verdoppeltem Gebet zu antworten, damit allein Gottes Wille geschehe, für das Wohl der Kirche und das Heil der Seelen.

- ENDE der Stellungnahme.


Langsam wird's spannend!
Tiberias Magnus
Wurde die Messe auch am Stück festgehalten? Na logo. Im gesamten wäre es noch toller
tradi_mb
Das macht Lust auf nächstes Jahr... könnte klappen! Vergelt's Gott P. Steiner!
Sascha2801
Wunderbar! Danke!