Nachrichten
92.1K

Piusbruderschaft: Bischof Williamson muss mit Ausschluss rechnen

(gloria.tv/ Piusbruderschaft.de) Heute veröffentlichte der Generalsekretär der Piusbruderschaft, Pater Christian Thouvenot, ein Pressekommuniqué des Generalhauses in Menzingen: "Der Generalobere Bisc…
HUTCHEN
Die Puisbruderschaft zerbröckelt, in Frankreich spürrt man wie die Kleriker unter sich umgehen das ist es nicht nach dem Motto "liebe deinen Nähsten" obendrein sthet die Piusbruderschaft in Frankreich unter schwerem Verdacht:
Anhänger der rechtsradikelen die sie ständig unterstürzen, und negationnismus.
Willamson würde in Frankreich problemlos und mit Freude empfangen werden.
Jana, das ist ja ein furchtbares Szenario...wenn mit einem Male ein Viertel oder die Hälfte wegbricht...Schon aus diesem Grunde muss die Annäherung bezw. Heimkehr schnell "vollzogen" werden.
Der Papst muss das nächste Konsistorium dann schon mit einigen "Piuslern" versehen!!
Jana
ATM: Brauchen tut die FSSPX jeden ihrer Bischöfe in dem Sinn, dass z.B. Firmungen und andere Aufgaben weltweit abgedeckt werden können.
Wenn einer wegbricht, ist schon 1/4 der Bischöfe weg und die Seelsorge erschwert. Wenn einem zweiten etwas zustößt, was jederzeit passieren kann, wird es richtig schwierig.

Die Piusbruderschaft kann es sich nicht leisten, Bischöfe zu verlieren, sonst droht bald …More
ATM: Brauchen tut die FSSPX jeden ihrer Bischöfe in dem Sinn, dass z.B. Firmungen und andere Aufgaben weltweit abgedeckt werden können.
Wenn einer wegbricht, ist schon 1/4 der Bischöfe weg und die Seelsorge erschwert. Wenn einem zweiten etwas zustößt, was jederzeit passieren kann, wird es richtig schwierig.

Die Piusbruderschaft kann es sich nicht leisten, Bischöfe zu verlieren, sonst droht bald eine erneute Notlage wie 1988.
Auch Tissier de Mallerais ist ein möglicher Kandidat für einen Wegbruch. Er ist wohl der größte Gegner einer Annäherung mit Rom, während der Generalobere sich hier bemüht.
Gregorius Braun
Sollte Rothkranz doch Recht gehabt haben und Williamson ist Freimaurer würde dies Rothkranz nicht besser dastehen lassen, weil Rothkranz Aussage nur paranoid begründet war. Aber es kommt mir fast so vor als wenn etwas derartiges dahinter stecken könnte.

Aber würde vielleicht eine Trennung von Williamson die Gespräche mit Rom so oder so befruchten?
a.t.m
Jana: Sicher braucht die Bruderschaft jeden Bischof in ihren Reihen, aber braucht sie wirklich einen Bischof der mit allen Mitteln versucht die Verhandlungen mit dem Vatikan zu sabotieren? Denn Willamson hält sich ja auch nicht an die Weisungen seines Generaloberen seiner Exzellenz Bischof Fallay, das er keine Aussagen und Äußerungen veröffentlichen soll, siehe seine regelmäßigen E- Mail …More
Jana: Sicher braucht die Bruderschaft jeden Bischof in ihren Reihen, aber braucht sie wirklich einen Bischof der mit allen Mitteln versucht die Verhandlungen mit dem Vatikan zu sabotieren? Denn Willamson hält sich ja auch nicht an die Weisungen seines Generaloberen seiner Exzellenz Bischof Fallay, das er keine Aussagen und Äußerungen veröffentlichen soll, siehe seine regelmäßigen E- Mail aussendungen. In meinen Augen baute oder baut Williamson in der Bruderschaft ein eigenes Netzwerk auf, das mit vehemenz die Rückkehr in die HRKK verhindert. Die Verhandlungen die die Piuse derzeit führen sind ja so auch schon so schwer genug dann braucht nicht auch noch Personen in der Bruderschaft die diese ständig in ein schlechtes Licht rücken.

Gott zum Gruße.
Jana
@Atm

Egal, ob Williamson sich umentscheiden wird. (Größer gewordener) Schaden bliebe in jedem Fall.
Die Bruderschaft braucht jeden Bischof. Er würde fehlen. So konnte er erstmal Einiges anstellen, bis der Rauswurf tatsächlich nahe rückt und sich die Türchen offen halten.

Es kommt mir immer mehr vor, als hätte er einen Plan. Seine Holocaust-Mission scheint wichtiger zu sein, als die FSSPX, …More
@Atm

Egal, ob Williamson sich umentscheiden wird. (Größer gewordener) Schaden bliebe in jedem Fall.
Die Bruderschaft braucht jeden Bischof. Er würde fehlen. So konnte er erstmal Einiges anstellen, bis der Rauswurf tatsächlich nahe rückt und sich die Türchen offen halten.

Es kommt mir immer mehr vor, als hätte er einen Plan. Seine Holocaust-Mission scheint wichtiger zu sein, als die FSSPX, zumal Holocaustanalysen nicht seine Aufgabe sind. Vielleicht will er ohnehin nicht mehr mit der Bruderschaft mitziehen bzw. eine Annäherung mit Rom in größere Ferne rücken.
cantate
@ Izaac

Sie können froh sein, dass die Redaktion so lange Geduld mit Ihnen hatte!

Es reicht!

Tschüss!
IZAAC...Ihnen bleibt ja noch kreuz.net... ..*freu*...
a.t.m
Kann nur hoffen das sich Bischof Williamson nicht an diese Weisung seines Generaloberen seiner Exzellenz Bischof Fallay hält, und dieser daher keine andere Wahl hat als diesen aus der Priesterbruderschaft St. PIUS X zu entfernen, den dieser hat der Priesterbruderschaft wahrlich mehr geschadet als geholfen (durch seine aussendungen obwohl im auch dies untersagt wurde) besonders nicht bei den …More
Kann nur hoffen das sich Bischof Williamson nicht an diese Weisung seines Generaloberen seiner Exzellenz Bischof Fallay hält, und dieser daher keine andere Wahl hat als diesen aus der Priesterbruderschaft St. PIUS X zu entfernen, den dieser hat der Priesterbruderschaft wahrlich mehr geschadet als geholfen (durch seine aussendungen obwohl im auch dies untersagt wurde) besonders nicht bei den Verhandlungen im Vatikan.

Gott zum Gruße.