14:17
Eva
1819.1K

Leider nicht gemeinsam am Altar

Duetschsprachige Predigt von Papst Benedikt beim Besuch der deutschen lutherischen Gemeinde in Rom am 14. März 2010.
Santiago74
Santiago74 likes this.
Hier fühlt sich Benedikt sichtlich wohl; auf einer richtigen Kanzel...wie in vorkonziliaren Zeiten!!!
»Es gäbe die Möglichkeit, mit der Luther-Dekade ernst zu machen. Wir könnten fragen: Was erbrachte die Reformation, was nicht? Dazu wäre es erforderlich, die damals geäußerte Theologie neu zu erarbeiten. Dafür könnten wir bei Luther anfangen: „Wenn unser Herr und Meister Jesus Christus sagt: ‚Tut Buße’, dann will er, dass das ganze Leben seiner Gläubigen auf Erden eine stete Buße sein soll.“ So …More
»Es gäbe die Möglichkeit, mit der Luther-Dekade ernst zu machen. Wir könnten fragen: Was erbrachte die Reformation, was nicht? Dazu wäre es erforderlich, die damals geäußerte Theologie neu zu erarbeiten. Dafür könnten wir bei Luther anfangen: „Wenn unser Herr und Meister Jesus Christus sagt: ‚Tut Buße’, dann will er, dass das ganze Leben seiner Gläubigen auf Erden eine stete Buße sein soll.“ So die erste der 95 Thesen Luthers über den Ablass vom Oktober 1517. Also Umkehr wird von Jesus Christus gefordert, denn nichts anderes ist Buße. Sätze der Reformatoren wie diese sind der Anlass für das Luther-Gedenken 2017 – eigentlich.«
invenimus.blogspot.co.at
One more comment from elisabethvonthüringen
Kardinal Joseph Ratzinger, Papst Benedikt XVI., ist am 16. April 1927 (einem Karsamstag) in Marktl am Inn in der Diözese Passau (Deutschland) geboren und noch am selben Tag getauft worden.

Sein Pontifikat gleicht zur Zeit der Karwoche "live"...aus Palmen wurden Ruten...Hoffentlich erlebt er auch den "Ostermorgen der Kirche"...

Danke, Misi, für diesen Dienst, vielleicht schließen sich noch …More
Kardinal Joseph Ratzinger, Papst Benedikt XVI., ist am 16. April 1927 (einem Karsamstag) in Marktl am Inn in der Diözese Passau (Deutschland) geboren und noch am selben Tag getauft worden.

Sein Pontifikat gleicht zur Zeit der Karwoche "live"...aus Palmen wurden Ruten...Hoffentlich erlebt er auch den "Ostermorgen der Kirche"...

Danke, Misi, für diesen Dienst, vielleicht schließen sich noch mehrere Beter an...
Misericordia
Die Pfarrei von Dominikus startet am 15. April zusammen mit einigen Traunsteiner Marienverehrern eine Novene für den Heiligen Vater!

Wir bitten Unsere Liebe Frau von Traunstein um ihre Fürsprache für Schutz und Hilfe für den Heiligen Vater, um eine stabile Gesundheit und ein langes, weiterhin segensreiches Pontifikat.
Die Vorbereitungen vor Ort (Verteilen von Faltblättern) sind bereits im Gang…
More
Die Pfarrei von Dominikus startet am 15. April zusammen mit einigen Traunsteiner Marienverehrern eine Novene für den Heiligen Vater!

Wir bitten Unsere Liebe Frau von Traunstein um ihre Fürsprache für Schutz und Hilfe für den Heiligen Vater, um eine stabile Gesundheit und ein langes, weiterhin segensreiches Pontifikat.
Die Vorbereitungen vor Ort (Verteilen von Faltblättern) sind bereits im Gange.
@elisabethvonthüringen
Wer ist dieser Seher?In welchem Zusammenhang kam es zu dieser visionären Schau?
Topaktuelle Botschaft eines "Sehenden"aus dem Jahre 2008

Ich sage Dir: Beschützt den Papst in den kommenden drei Jahren besonders! Die Gefahr um ihn steigt. Viele trachten danach, ihm Böses zu tun und den Thron des Apostelfürsten Petrus zu vernichten. Aus eigenen Kreisen wird sich der Böse Feind erheben! Beschützt den Papst! Er muss die kommenden drei Jahre überstehen, denn er führt die Braut…More
Topaktuelle Botschaft eines "Sehenden"aus dem Jahre 2008

Ich sage Dir: Beschützt den Papst in den kommenden drei Jahren besonders! Die Gefahr um ihn steigt. Viele trachten danach, ihm Böses zu tun und den Thron des Apostelfürsten Petrus zu vernichten. Aus eigenen Kreisen wird sich der Böse Feind erheben! Beschützt den Papst! Er muss die kommenden drei Jahre überstehen, denn er führt die Braut durch das dämonische Tal der kommenden Zeit.
Tesa
Pastor Kruse vor Radio Vatikan:

"Das Wichtigste ist doch, dass wir gemeinsam Messe feiern können!"
Monika Elisabeth
Beeindruckend . Und seine Worte sind vor allem deswegen so beeindruckend, weil er das Gebet erwähnt und gleichzeitig mahnt, dass eine menschengemachte Einheit letztendlich genauso brüchig ist, wie alles andere, was der Mensch meint allein tun zu können. Einheit kann man nun mal nicht machen, sondern man muss sie erbeten.

Dieser Papst spricht vom Gebet und oft auch anderweitig vom …More
Beeindruckend . Und seine Worte sind vor allem deswegen so beeindruckend, weil er das Gebet erwähnt und gleichzeitig mahnt, dass eine menschengemachte Einheit letztendlich genauso brüchig ist, wie alles andere, was der Mensch meint allein tun zu können. Einheit kann man nun mal nicht machen, sondern man muss sie erbeten.

Dieser Papst spricht vom Gebet und oft auch anderweitig vom Heiligen Geist und nicht von menschlich durchdachten Strukturen. Wann kommt dieses Denken, dieses auf Gott Hören, Schauen und Befolgen bei uns an? Auch das muss erbetet werden.

Vergelts Gott.
Andreas NDH
Unglaublich, wie inhaltlich dicht der nun schon über 80jährige hl.Vater quasi ohne Verwendung seines Maniskriptes predigen kann!

Übrigens: Ich habe noch nie eine protestantische Kirche mit Volksaltar gesehen!!!
welli
Starke Worte unseres HL. Vaters!
DoctorAngelicus
Wohltuende Worte zur Ökumene.
Iacobus
Kein Volksaltar
...richtig vorkonziliar diese Protestanten.
Misericordia
In der größten Kapelle Europas, hier vor Ort, gibt's noch eine Kanzel und eine Sonntagsmesse in der ao Form, doch die Kanzel darf nicht betreten werden (aber nicht aus Sicherheitsgründen). Ja, die lieben Mitchristen sind oft garnicht so lieb, obwohl die doch davon überzeugt sind, dass nur die Liebe zählt und sonst garnichts.
pina
war ein sehr gelungener gottesdienst und eine ausgezeichnetet predigt unseres papstes--
Sankt Michael
Warum wurden die Kanzeln nur "abgeschafft". Jetzt hängen sie allerorten, wo sie nicht heruntergerissen wurden, nutzlos herum :(

Er predigt wirklich ausgezeichnet
Der dürfige Kommentar wie immer ORF...(=OrdentlichReligionsFeindlich)

Besuch in evangelischem Gotteshaus

Papst Benedikt XVI. besuchte am Sonntag in Rom auch erstmals in seiner Amtszeit als Pontifex ein evangelisches Gotteshaus. Benedikt feierte den Abendgottesdienst in der Christuskirche im Zentrum der Ewigen Stadt. "Es ist schön, gemeinsam zu beten", erklärte der Papst. Zudem forderte er, …More
Der dürfige Kommentar wie immer ORF...(=OrdentlichReligionsFeindlich)

Besuch in evangelischem Gotteshaus

Papst Benedikt XVI. besuchte am Sonntag in Rom auch erstmals in seiner Amtszeit als Pontifex ein evangelisches Gotteshaus. Benedikt feierte den Abendgottesdienst in der Christuskirche im Zentrum der Ewigen Stadt. "Es ist schön, gemeinsam zu beten", erklärte der Papst. Zudem forderte er, die Fortschritte im ökumenischen Dialog anzuerkennen. Katholiken wie Protestanten trügen gemeinsam "die Schuld für ihre Spaltung".

Auch bei dem Besuch der deutschen Christuskirche äußerte sich der Papst mit keinem Wort zu den aktuellen Missbrauchsfällen.
Wenn das kein Omen ist...der Papst auf einer lutherischen Kanzel...WOW...
Die nächste Predigt dann von einer "Pius-Kanzel"...

Bei Evas Titelbeschreibung fehlt das  !!!!!