Ganz konnte er vom Amt nicht lassen Schon als Benedikt und seine Entourage damals, in den ersten Wochen nach dem Rücktritt, die Äußerlichkeiten regelten, hätten einem Zweifel kommen können: „Papa …More
Ganz konnte er vom Amt nicht lassen
Schon als Benedikt und seine Entourage damals, in den ersten Wochen nach dem Rücktritt, die Äußerlichkeiten regelten, hätten einem Zweifel kommen können: „Papa emeritus“ wollte der Alt-Papst fortan genannt werden, gerne auch mit der Anrede „Eure Heiligkeit“. Das weiße Gewand, das Markenzeichen schlechthin für den Pontifex, wollte Benedikt auch nicht ablegen. Und dann faselte Erzbischof Georg Gänswein, sein engster Mitarbeiter, auch noch etwas von einem „erweiterten Papstamt – mit einem aktiven und einem kontemplativen Teilhaber“. So als ob es ein Papstamt mit zwei Körpern gäbe – oder eben doch noch zwei Päpste.
Die Wahrheit ist: dieser „kontemplative Teilhaber“, wenn man ihn denn so nennen will, macht seinem Nachfolger Franziskus als eine Art Nebenpapst das Leben schwer. Denn es ist nicht bei der stillen Kontemplation geblieben.
deutschlandfunkkultur.de

Kritik am Verhalten Benedikts XVI

Beitrag hören Podcast abonnieren Papst Franziskus beim Treffen mit seinem emeritierten Vorgänger Benedikt XVI. (picture alliance / abaca) Ein Text …
Gestas likes this.