de.news
113.4K

Papst verpasst Kardinal Müller einen Maulkorb

Am 21. Juni veröffentlichte Edward Pentin ein Interview mit Kardinal Gerhard Ludwig Müller, dem Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre. Twitter-User "F M Shyanguya" fragte Pentin, warum er …
CollarUri
@simeon f. Caffarra thematisiert es, dass Fraziskus der rechtmässige Papst sei. Anschliessend bringt er das Anliegen der vier erneut vor. Was soll die Thematisierung in diesem Zusammenhang denn anderes sein als ein Wink mit dem Zaunpfahl? Wenn ein Freund von mir stiehlt, wenn die Leute sich von ihm abzuwenden beginnen, und wenn ich ihn nun ermahnen will, dann vergleichen Sie die beiden Aussagen,…More
@simeon f. Caffarra thematisiert es, dass Fraziskus der rechtmässige Papst sei. Anschliessend bringt er das Anliegen der vier erneut vor. Was soll die Thematisierung in diesem Zusammenhang denn anderes sein als ein Wink mit dem Zaunpfahl? Wenn ein Freund von mir stiehlt, wenn die Leute sich von ihm abzuwenden beginnen, und wenn ich ihn nun ermahnen will, dann vergleichen Sie die beiden Aussagen, von denen ich ihm gegenüber eine verwende: a) Ich würde sagen "Du scheinst ein Dieb zu sein, hör auf damit." b) Ich sage: "Du bist doch mein Freund. Kann es da sein, dass du ein Dieb bist? Hör auf damit." In diesem Fall beschwöre ich unsere Freundschaft und lege sie auf die Waagschale, und der Freund hat dabei die Gelegenheit zum Heraushören, dass die Beziehung zwischen mir und ihm durch sein Verhalten nicht unberührt bleibt, wie der Status eines Papstes eben nicht völlig davon losgelöst ist, ob er Häresien verzapft.
simeon f. likes this.
simeon f.
@CollarUri Ich vermag die von Ihnen genannte Aussage (zwischen den Zeilen) nirgends erkennen.
alfredus
Der Stand von Kardinal Müller ist ein schwieriger und wird noch schwieriger werden. Das zwingt ihn zu Aussagen, die so auch nicht klar und eindeutig sind. Aber es ist immer noch besser einen halben Progressisten als einen Bergoglio als Präfekten in der Glaubens-Kongregation zu haben. Man muss in der heutigen Situation kleinere Brötchen backen, was Rom betrifft. Leider ist das für die Gesamtkirche…More
Der Stand von Kardinal Müller ist ein schwieriger und wird noch schwieriger werden. Das zwingt ihn zu Aussagen, die so auch nicht klar und eindeutig sind. Aber es ist immer noch besser einen halben Progressisten als einen Bergoglio als Präfekten in der Glaubens-Kongregation zu haben. Man muss in der heutigen Situation kleinere Brötchen backen, was Rom betrifft. Leider ist das für die Gesamtkirche ein Schaden, weil man einen Bruch immer wieder kitten kann, aber irgendwann kommt es dann doch zum Bruch.
Tradition und Kontinuität likes this.
CollarUri
@DrMartinBachmaier Schauen Sie das halbvolle Glas an. Die Sache wurde im Schreiben immerhin thematisiert. Man lese zwischen den Zeilen in etwa: "Wenn Sie beharrlich die Auflöslichkeit der Ehe behaupten werden, untersuchen wir näher, ob Sie Papst sind."
alfredus likes this.
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Ich habe nichts gegen die Dubia-Kardinäle, achte auch ihre Einwände, nur empfinde ich es als Kriecherei, Kardinal Bergoglio über sein angeblich alleiniges Papstamt die Unwahrheit zu sagen. Das alleinige Papstamt hat Benedikt XVI., und wenn dieser Kardinal Bergoglio gewisse päpstliche Aufgaben gezwungenermaßen überlassen haben sollte und jenem sich vielleicht sogar Papst im Sinne …More
@Fantasticmax: Ich habe nichts gegen die Dubia-Kardinäle, achte auch ihre Einwände, nur empfinde ich es als Kriecherei, Kardinal Bergoglio über sein angeblich alleiniges Papstamt die Unwahrheit zu sagen. Das alleinige Papstamt hat Benedikt XVI., und wenn dieser Kardinal Bergoglio gewisse päpstliche Aufgaben gezwungenermaßen überlassen haben sollte und jenem sich vielleicht sogar Papst im Sinne von Unterpapst zu nennen erlaubt hat, so doch nie Papst im Sinne von Kirchenoberhaupt.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Hätte hätte Fahrradkette. Gottlob genießen die tapferen Dubianer mehr Aufmerksamkeit als so manche Hobby-Kirchenlenker welche über fruchtloses Schimpfen hinaus nichts stemmen. Die Dubia ist genau das probate Mittel, welches die Kirche empfiehlt. Als Katholik schimpft man nämlich gewöhnlich nicht über jemanden, wenn sich dieser nicht wehren kann (der Hl. Vater hat kein Profil …More
@DrMartinBachmaier Hätte hätte Fahrradkette. Gottlob genießen die tapferen Dubianer mehr Aufmerksamkeit als so manche Hobby-Kirchenlenker welche über fruchtloses Schimpfen hinaus nichts stemmen. Die Dubia ist genau das probate Mittel, welches die Kirche empfiehlt. Als Katholik schimpft man nämlich gewöhnlich nicht über jemanden, wenn sich dieser nicht wehren kann (der Hl. Vater hat kein Profil auf diesem Portal) sondern sucht brüderlich den Disput.
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Ich hätte mich folgender Kriecherei der Dubia-Kardinäle nicht angeschlossen:

In Ihnen (gemeint ist Kardinal Bergoglio) erkennen wir den Nachfolger Petri und den Stellvertreter Christi, den "süssen Christus auf Erden", wie die hl. Katharina von Siena gerne sagte. Wir stimmen in keiner Weise mit jenen überein, die den Stuhl Petri für vakant halten, noch mit denen, die auch anderen die …More
@a.t.m: Ich hätte mich folgender Kriecherei der Dubia-Kardinäle nicht angeschlossen:

In Ihnen (gemeint ist Kardinal Bergoglio) erkennen wir den Nachfolger Petri und den Stellvertreter Christi, den "süssen Christus auf Erden", wie die hl. Katharina von Siena gerne sagte. Wir stimmen in keiner Weise mit jenen überein, die den Stuhl Petri für vakant halten, noch mit denen, die auch anderen die doch unteilbare Verantwortung des Petrusamtes zusprechen wollen (aus diesem Artikel).
Carlus
1. wie der Herr so seine Helfer und alle laufen in die Richtung in die sie der Blinde führt.
2. Jesus Christus hat uns aber darauf hingewiesen was geschehen wird, wenn ein Glaubensblinder den anderen Glaubensblinden führt.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
CollarUri likes this.
PaulK
Alles Müller oder was?
Absolutismus, wie er im Buche steht!
Gestas likes this.
a.t.m
Es ist ja auch nicht die Aufgabe von Kardinal Müller eine an den Papst gerichtete "Dubia" der er sich aus Glaubensgründen als Kardinal anschließen hätte müssen, zu beantworten. Und außerdem hätte er als Präfekt der "Kongregation für die Glaubenslehre" die ja nach dem Unseligen VK II in ein "Dikasterion für den Glaubensverrat und Schutzkongregation für innerkirchliche antikatholische Irrlehrer …More
Es ist ja auch nicht die Aufgabe von Kardinal Müller eine an den Papst gerichtete "Dubia" der er sich aus Glaubensgründen als Kardinal anschließen hätte müssen, zu beantworten. Und außerdem hätte er als Präfekt der "Kongregation für die Glaubenslehre" die ja nach dem Unseligen VK II in ein "Dikasterion für den Glaubensverrat und Schutzkongregation für innerkirchliche antikatholische Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" mutierte, mehr als genug zu tun, siehe .
Österreichische Kirche segnet Homo-Pseudo-Ehe ,
Fronleichnam: Eine Frau trägt die Monstranz
Kardinal Tobin weigert sich, die Homosexualität als Sünde zu bezeichnen
Wandlungsworte: Webseite der deutschen Bischofskonferenz verbreitet Häresien usw. usw. usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
CollarUri likes this.