Presse: "Jesus sah wohl aus wie ein Taugenichts"

Ungeheuerliches liest man derzeit über Jesus, der angeblich "ein etwas zerlumpter Geselle mit dunkler Haut"... twitter.com/…/118368260827567…
Jeder Christ und jede Christin sollte bereit sein, die eigene Religion auch aus geschichtlicher Perspektive zu betrachten. Natürlich gab es zu der Zeit als sich die Ereignisse der christlichen Mythologie zugetragen haben (sollen) weder Fotoapperate noch wurden genaue Zeichnungen oder Bilder angefertigt. Es ist also völlig einleuchtend, dass die Darstellungen von Jesus wie wir sie kennen, stets …More
Jeder Christ und jede Christin sollte bereit sein, die eigene Religion auch aus geschichtlicher Perspektive zu betrachten. Natürlich gab es zu der Zeit als sich die Ereignisse der christlichen Mythologie zugetragen haben (sollen) weder Fotoapperate noch wurden genaue Zeichnungen oder Bilder angefertigt. Es ist also völlig einleuchtend, dass die Darstellungen von Jesus wie wir sie kennen, stets vom kulturellen Umfeld des Künstlers und dem jeweiligen Zeitgeist in dessen Stilepoche geprägt sind. Dass ein syrischer Sohn eines Tischlers, der als Wanderprediger herumzieht und von Almosen lebt kein hellhäutiger, blauäugiger und gepflegter Mann in strahlend sauberer Gewandung gewesen sein kann sollte eigentlich klar sein.
Gottes Sohn aber schon. Von wem Sie reden ist mir schleierhaft.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
bellis perennis likes this.
Siehe hierzu den Kommentar von @Eugenia-Sarto :
"Jesus ist der schönste aller Menschenkinder, edel an Gestalt.

Er übertrifft mit seinem Geist alle Weisen der Welt, seine Worte sind Wahrheit und Liebe.

Wer ihn ansehen darf, sieht Gottes Sohn."

____
So sieht es aus, Herr @Oliver Gruber
Mit dem Neandertaler dieser Darstellung hat der HERR nicht das Geringste gemein..
Gestas likes this.
Sieglinde
Und GOTT sagt basta. Das wird wohl bald geschehen, wegen der vielen Sakrilegien und Häresien. Der VATER hat sehr lange Geduld geübt und die Frevler ihre schändlichen Taten machen lassen. ER hat uns schon einige Folgen dieses Treibens gezeigt, aber der Mensche will noch immer nicht hören, also werden wir die Ernte unserer Saat annehmen (müssen).
Maria Katharina likes this.
Antiquas
Siehe dazu auch:
Im Altertum bewohnten Völker, die semitische Sprachen sprachen, wohl zunächst die Arabische Halbinsel. Völkerwanderungen brachten sie nach Mesopotamien, Syrien und Kanaan, Ägypten, Eritrea, Äthiopien und mit der phönizischen Kolonisierung bis an die Küsten des westlichen Mittelmeers. Es wird vermutet, dass sie ursprünglich aus Nordost-Afrika kamen, wo auch die …More
Siehe dazu auch:
Im Altertum bewohnten Völker, die semitische Sprachen sprachen, wohl zunächst die Arabische Halbinsel. Völkerwanderungen brachten sie nach Mesopotamien, Syrien und Kanaan, Ägypten, Eritrea, Äthiopien und mit der phönizischen Kolonisierung bis an die Küsten des westlichen Mittelmeers. Es wird vermutet, dass sie ursprünglich aus Nordost-Afrika kamen, wo auch die anderen Zweige der afroasiatischen Sprachfamilie beheimatet waren, die in der älteren Sprachwissenschaft als hamitische Sprachen bezeichnet werden.
Susi 47
Die welt verliert frede den verstand
Gestas likes this.
Mir vsjem
Christus, Gottes Sohn, wahrer Gott vom wahren Gott als Geselle zu bezeichnen ist eine Gotteslästerung! Das wenn von Mohammed ausgesagt worden wäre!! Die Medien würden sich an Eilfertigkeit überschlagen, würde man Mohammed in bezug eines Taugenichts bringen. Zerlumpt an der Seele sind diese Gottesschänder!

Pfarrer Handwercher aus Bayern, der begnadete Seher, soll ihnen das Entsetzen lehren:

"...…More
Christus, Gottes Sohn, wahrer Gott vom wahren Gott als Geselle zu bezeichnen ist eine Gotteslästerung! Das wenn von Mohammed ausgesagt worden wäre!! Die Medien würden sich an Eilfertigkeit überschlagen, würde man Mohammed in bezug eines Taugenichts bringen. Zerlumpt an der Seele sind diese Gottesschänder!

Pfarrer Handwercher aus Bayern, der begnadete Seher, soll ihnen das Entsetzen lehren:

".....Eins der Enden von dem Balken
Hat ein Kronenreif umfangen
doch am andern Ende sah man
EINE GEISSEL GOTTES HANGEN.

Lange sah man diesen Balken
Waagerecht am Himmel glühen
Und die Geißel hochgeschwungen
FEUERFUNKEN niedersprühen.

Endlich sah man noch den Balken
IN EIN SCHLACHTSCHWERT SICH VERÄNDERN
Welches blutrot aufgehoben
Über Städte hing und Ländern.

In des Jammers Hause sah ich
Über tausend erdenfarb'ne
Schmerzverzerrte Menschen stehen
In dem weiten Krankensaale.

Mitten in dem Saale sah ich
Einen Mann zu Stuhle sitzen
Dessen Augen gleich der Sonne
Voll erhab'ner Würde blitzen.

In der Stirne tiefen Falten
Schien ein Adlerzorn zu liegen
Ernst und Strenge schien die Milde
Seines Herzens zu besiegen.

Auf das Knie gesenket wagt' ich
Seine Knie zu umklammern
Seine Füße sanft zu küssen
Und zu Ihm hinauf zu jammern:

"O erbarme Dich, ERBARMER!
Sieh des Elends ganze Größe
O erbarme Dich, ERBARMER
O errette, o erlöse!"

Aber langsam neigt der Hehre
Sein erhab'nes Haupt beiseiten
Durch den Wink des Auges sah ich
Mein GEBET MIT »NEIN« bescheiden.

Nochmals wag ich meine Bitte
Aber mit der Hand zurücke
Weist der Hohe majestätisch
Und ER sprach mit ernstem Blicke:

"Meine Rechte hab' ich zürnend
Auf die Länder ausgestrecket
EIN GERICHT IST ANGESETZET
DAS DIE ERDENVÖLKER SCHRECKET.

Meinen Weizen will ich worfeln
Säubern will ich meine Tenne
Doch die Meinen will ich sammeln
Wie die Küchlein lockt die Henne.

Will ein neues Reich mir stiften
Und darein die TREUEN setzen
Die in Buße meiner harren
UND DEN GLAUBEN NICHT VERLETZEN..."

Während ich am Farbenschmelze
Hochentzückt mein Aug' erbaue
Neigt der Blume Haupt sich plötzlich
Wie berührt von gift'gem Taue.

Und es welkt die Blumenkrone
Dorrt wie Heu und sinkt zur Erden
Wird zu Staub und wenig Erde
Und ich hörte: DAS SOLL WERDEN.

Jetzo werd' ich abberufen
Und ich ging zum Hospitale
Und ich stand im Priesterkleide
Mitten in dem Krankensaale.

Jammer spricht hier aus dem Auge
Von den Hunderten Elenden
Ach an Wärtern fehlt's und Priestern
Allen Hilf' und Trost zu spenden.

Viele kämpfen ihren Tod'skampf
Mit verzerrtem Blick und Leibe
Rollen in des Schmerzes Zucken
Ihren Körper gleich der Scheibe.

Schaurig rasseln durch die Straßen
Unablässig schwarze Karren
Und man wirft hinab die Leichen
Ehe sie noch ganz erstarren.

Und bei fernen Leichenzügen
Singen dumpf die Grabgefährten:
Miserere mei DEUS!
Und ich hörte: DAS SOLL WERDEN!"
matermisericordia and one more user like this.
matermisericordia likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Herr, bitte dich, verzeih allen, die nicht würdig sind, Deinen Allerheiligsten Namen überhaupt auszusprechen. Amen
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Bei uns stehen zwei Kreuze mit der wunderbaren Aufschrift:

Im schönen Tempel der Natur

siehst Du des grossen Gottes Spur.

Doch willst Du ihn noch schöner sehen,

so bleib vor seinem Kreuze stehen.
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.
Liberanosamalo likes this.
Das ist dummes Geschreibsel der Feinde des HERRN.
Gut, dass sich ihre Zeit dem Ende zuneigt!!
Gestas likes this.
"Schön bist du wie keiner unter den Menschen, ausgegossen auf deinen Lippen ist Anmut: So hat dich Gott gesegnet auf ewig." Das könnte euch so passen, aus Gott einen Halbaffen machen zu wollen.
Maria Katharina and 4 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Vered Lavan likes this.
Mir vsjem likes this.
Wer diese Angriffe auf den HERRN gestartet hat, ist ja unschwer zu erkennen.
Wahrscheinlich hat der Verfasser des Artikels beim Schreiben in den Spiegel geschaut.
Riecht jedenfalls nach Schwefel!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
bellis perennis likes this.
bellis perennis likes this.
Jesus ist der schönste aller Menschenkinder, edel an Gestalt.

Er übertrifft mit seinem Geist alle Weisen der Welt, seine Worte sind Wahrheit und Liebe.

Wer ihn ansehen darf, sieht Gottes Sohn.
Kleines Licht and 6 more users like this.
Kleines Licht likes this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.
Alexander VI. likes this.
Mir vsjem likes this.
Liberanosamalo likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Das Grabtuch von Turin beweist Jesu edles Aussehen. Der verschlagene Halb-Neandertaler der "Rekonstruktion" ist eine Beleidigung aller Juden! Laut der Seherin Valtorta legte Jesus Wert auf gute Kleidung. Schon der Heilige Rock, von der Muttergottes ohne Naht gefertigt (Joh 19,24), beweist das Gegenteil von "zerlumpt". Dass Jesus das Schöne erkannte und schätzte, zeigt sein Vergleich vom "Gewand" …More
Das Grabtuch von Turin beweist Jesu edles Aussehen. Der verschlagene Halb-Neandertaler der "Rekonstruktion" ist eine Beleidigung aller Juden! Laut der Seherin Valtorta legte Jesus Wert auf gute Kleidung. Schon der Heilige Rock, von der Muttergottes ohne Naht gefertigt (Joh 19,24), beweist das Gegenteil von "zerlumpt". Dass Jesus das Schöne erkannte und schätzte, zeigt sein Vergleich vom "Gewand" der Lilien und dem Salomons (Matth 6,28 f).
Alexander VI. and 3 more users like this.
Alexander VI. likes this.
Mir vsjem likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Liberanosamalo likes this.
Ich erinnere mich an eine Aussage eines unserer Professoren der sagte, Christus war auch gut angezogen und trug nichts "von der Stange", denn sein Leibrock war ohne Naht.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Timotheus
Josef war ein angesehener Handwerker, bei dem Jesus jahrelang
mitzog. Der war garantiert nicht zerlumpt und dreckig.
Im Gleichnis vom Hochzeitsmahl wird ausdrücklich ein reines Gewand gefordert.
Wer Fotos von Leuten aus Israel kennt, weiß auch, dass sie keine dunkel Haut haben.
Als Wanderprediger und Rabbi achtete Jesus garantiert auf ordentliches Äußeres,
zumal er oft bei Freunden übernachtete. …More
Josef war ein angesehener Handwerker, bei dem Jesus jahrelang
mitzog. Der war garantiert nicht zerlumpt und dreckig.
Im Gleichnis vom Hochzeitsmahl wird ausdrücklich ein reines Gewand gefordert.
Wer Fotos von Leuten aus Israel kennt, weiß auch, dass sie keine dunkel Haut haben.
Als Wanderprediger und Rabbi achtete Jesus garantiert auf ordentliches Äußeres,
zumal er oft bei Freunden übernachtete. Hautfarbe:
etg-ruemlang.ch/sermon/der-rabbi-jesus/
Antiquas
Sicher ähnelte er viel eher den heutigen nordafrikanischen oder syrischen Flüchtlingen als irgendeinem Europäer.
Oliver Gruber likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
An @Antiquas: Israel hat vor einigen Jahren die Nachkommen aus der Verbindung von Salomon und der Königin Saba aus Äthiopien nach Israel gebracht. Äthiopier sind schöne Menschen, die Syrer hellhäutig. Die rassischen Merkmale Jesu sind unwichtig, aber wichtig ist: Er sah nicht aus wie der verschlagene Trunkenbold der oben im Link zu Twitter gezeigten Pseudo-Rekonstruktion.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Maria Katharina likes this.
Was ist denn falsch an dem Artikel? Die Menschen aus der Region und zu der Zeit sahen nunmal so aus.
Gratuliere Ihnen zu Ihrer Zeitreise ins Neandertal!
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Maria Katharina likes this.
Jesus sah mit Sicherheit nicht so aus.
CrimsonKing wird so aussehen...
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Liberanosamalo likes this.
Diejenigen Schreiberlinge sollten sich was schämen!
Hätte man sich auch getraut, solch einen Unsinn über Mohammed zu schreiben?
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Wie komme ich bloß darauf, jetzt an "Lügenpresse" zu denken...?!
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Weil manche Menschen dazu neigen, Informationen die ihnen nicht gefallen einfach als Lügen abzutun.
Antiquas likes this.