Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
04:26

Gloria Global am 6. Februar 2020

Die destruktiven Inhalte des Suizidalen Wegs Die Webseite SynodalerWeg.de veröffentlichte nach der ersten Session des Suizidalen Weges – wie Kardinal Müller ihn nennt - sämtliche Reden und Arbeitspap…More
Die destruktiven Inhalte des Suizidalen Wegs
Die Webseite SynodalerWeg.de veröffentlichte nach der ersten Session des Suizidalen Weges – wie Kardinal Müller ihn nennt - sämtliche Reden und Arbeitspapiere. Dessen Ergebnisse werden in vier Foren mit handverlesenen Mitgliedern abgesegnet. Gloria.tv hat die vier wortreichen Dokumente durchkämmt.
Ständig grüßt der Homo-Sex
Das Papier zum Sexualismus beruht auf einem Vortrag des pro-homosexuellen Moraltheologen Eberhard Schockenhoff. Aus katholischer Sicht ist es jenseits von Gut und Böse. Seite für Seite weicht es die – Zitat: „Vorstellung“ auf, dass legitime Sexualität nur in die Ehe gehört. Dafür wird eine Schockenhoff-Unmoral angepriesen, die sich mit sogenannt „wissenschaftlichen Erkenntnissen“ schmückt und der sogenannten „Lebenswirklichkeit“ anpasst. Es sei – Zitat – „zu eng“, die Homosexualität, wie Paulus, als naturwidrig zu bezeichnen. Auch die Tatsache der in sich schlechten Handlungen müsse – Zitat: „im Hinblick auf gleichgesch…More
alfredus
Im Land der Reformation, spukt immer noch der Geist Luthers durch einige Köpfe ! Diese haben nicht besseres zu zun, als unseren schönen, katholische Glauben zu zerstückeln. Bezogen auf Kardinal Marx, kann man sagen, dass Reichtum, Wohlergehen, ihm das Gefühl geben, über alles erhaben zu sein ! Er fühlt sich durch Hochmut und Ungehorsam beflügelt, als ein Reformator und großer Erneuerer !More
Im Land der Reformation, spukt immer noch der Geist Luthers durch einige Köpfe ! Diese haben nicht besseres zu zun, als unseren schönen, katholische Glauben zu zerstückeln. Bezogen auf Kardinal Marx, kann man sagen, dass Reichtum, Wohlergehen, ihm das Gefühl geben, über alles erhaben zu sein ! Er fühlt sich durch Hochmut und Ungehorsam beflügelt, als ein Reformator und großer Erneuerer ! der Kirche. Nicht der kleinste Anflug von Unsicherheit ist bei ihm zu erkennen, nein er fühlt sich absolut sicher. Gerade diese scheinbare Sicherheit, ist ein Zeichen des Ungeistes .. ! 😇 😈 😈
geringstes Rädchen
alfredus
Die Christen, wenn sie klug sind, halten ihre Lampen des Glaubens am Brennen ! Nur der Gottlose denkt wie ein Narr, es wird schon nicht so schlimm werden, denn es gibt ja noch die Allerlösung .. ? 🤦 🤫 😲
Tina 13
alfredus
Maria, Königin des Himmels und der Erde .. ! Alleluja ! 🙏 🙏 🙏
gennen
Der Sturm ist bei uns angekommen, es fliegen schon mal Eimer, das Vogelhäuschen, aber es soll nächste Nacht noch schlimmer kommen. Warten wir ab und beten.
Joseph Franziskus
Bei uns ist alles völlig ruhig. Kein lüftchen.
gennen
@Joseph Franziskus in Bayern? Kommt vielleicht noch.
Joseph Franziskus
Ja, in Bayern, Nähe Regensburg.
nujaas Nachschlag
Bei uns gibt es seit sieben Uhr immer mal heftige Böen, dann Pause bis zur nächsten Böe.
gennen
Ich sehe auf der Livecam von Altötting, da ist auch noch alles ruhig.
Tina 13
Tina 13
🙏
alfredus
Die Marien-Verehrung liegt im Argen, nachdem man sie nach dem Konzil wegen der Ökumene zurück geschraubt hatte. Erst Papst Johannes Paul II. hat ihr wieder Geltung verschafft, aber nicht zu einer neuen Blüte verholfen. So ist die Muttergottes nicht zu alten Verehrung gekommen und führt in der Kirche, leider ein Schatten-Dasein, ohne Feuer ! 🙏 🙏 🙏
P.Freeman
(VIDEO)

Abstimmung am 9. Februar 2020 in der Schweiz

DRINGEND:Stimme NEIN zum Zensurgesetz! JA=Todesstrafe für Gerechte die gegen Homosexualität aufstehn

Link zum Video: DRINGEND:Stimme NEIN zum Zensurgesetz! JA=Todesstrafe für Gerechte die gegen Homosexualität aufstehn
alfredus
Die Dämonen bekommen immer mehr Macht, bedingt durch die gottlosen Regierungen. Deshalb werden diese unchristlichen und unmoralischen Gesetze weiterhin zunehmen, bis hin zur Gender- Ideologie und NWO ! ✍️ 😲 🤫
geringstes Rädchen
alfredus
Deshalb ist die AfD so verhasst : .. sie berichtet von Vorgängen in der Regierung und den Parteien, die man sonst nie erfahren würde .. ! Besonders wenn es um Migranten und Flüchtlngen geht, wird der Bundesbürger total belogen. Selbst Seehofer spielt auf mehreren Geigen und vermeidet konkrete Aussagen, alles bleibt so im Trüben. Selbst das Fernsehen mit seinen Nachrichten vermittelt nur …More
Deshalb ist die AfD so verhasst : .. sie berichtet von Vorgängen in der Regierung und den Parteien, die man sonst nie erfahren würde .. ! Besonders wenn es um Migranten und Flüchtlngen geht, wird der Bundesbürger total belogen. Selbst Seehofer spielt auf mehreren Geigen und vermeidet konkrete Aussagen, alles bleibt so im Trüben. Selbst das Fernsehen mit seinen Nachrichten vermittelt nur Halbwahrheiten. Die Interviews bei den Nachrichten werden so eingestellt, wie es den Regierenden genehm ist. Deshalb werden die AfD und ihre Mitglieder wie Aussätzige behandelt und verteufelt. Aber das wird den etablierten Parteien bei der nächsten Wahl Stimmen kosten. ✍️ 🤬 😲
One more comment from Tina 13
alfredus
Das Gebet am Herz-Jesu-Freitag sollte eure Sorge sein, nicht irgenwelche Differenzen und nicht irgenwelche Wortklaubereien ! Haltet Frieden, damit ihr selber Frieden findet ! 🙏 🙏 🙏
Faustine 15
👏 🙏 🙏 Habe auch gerade gebetet.
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Faustine 15
Da propaterpio meine Kommentare gelöscht hat und mir dies per Pn mitgeteilt hat schreibe ich hier.
Faustine 15
Ich hatte geschrieben.Ist es die Christliche Nächstenliebe??? Den Menschen in Ständigen aufdringlichen Wiederholungen etwas eindeutig nicht Gottgefälliges aufzuzwingen.Sicher nicht!!!
Faustine 15
propaterpio Unterlassen sie die Verläumdungen die sie mir per Pn geschrieben haben.Ich würde Gutes in Böses verdrehen das ist eine glatte Lüge!
One more comment from Faustine 15
Faustine 15
Es ist zum 🤮 🤮 🤮
propaterpio+
Was die Dame Faustine oben nicht erwähnt: Meine Worte an sie waren: "Habe Ihr untenstehenden Kommentar soeben gelöscht aufgrund der "Ko*zereien". Mein Thread ist kein "Ko*zkübel". Falls erwünscht, ändern Sie diesen Ihren Kommentar und deponieren Sie diesen erneut." -- D.h. habe Ihnen ja die Möglichkeit gegeben, auf meinem Thread Ihre Kommentare zu deponieren, jedoch bitte nicht Ihre primitiven "…More
Was die Dame Faustine oben nicht erwähnt: Meine Worte an sie waren: "Habe Ihr untenstehenden Kommentar soeben gelöscht aufgrund der "Ko*zereien". Mein Thread ist kein "Ko*zkübel". Falls erwünscht, ändern Sie diesen Ihren Kommentar und deponieren Sie diesen erneut." -- D.h. habe Ihnen ja die Möglichkeit gegeben, auf meinem Thread Ihre Kommentare zu deponieren, jedoch bitte nicht Ihre primitiven "Ko*zbildchen" in Zusammenhang mit diesem gottgefälligen Gottvaterbild. Siehe hier: Das aktuelle gottgefällige GOTTVATERBILD – Was sagt die Bibel?
Faustine 15
Wie ich ihnen schon geschrieben habe schreibe nur noch hier.Sie haben die Verleumdungen die sie per Pn geschrieben haben vergessen zu erwähnen.Ich werde jetzt nicht weiter schreiben.Habe jetzt wichtigeres zu tun .
propaterpio+
Hab's ja grad oben zitiert.
Faustine 15
Verleumdungen ich würde Gutes in Böses verdrehen haben sie mir per Pn geschrieben.Ist eine glatte Lüge!
Faustine 15
Habe den User(propaterpio) wegen Verleumdung per Pn gemeldet.
alfredus
Deutsche Kirche von außen .. ? Kardinal Marx kennt die Stimmen im Innland und Ausland, die sich gegen den synodalen Weg empören ! Das läßt ihn kalt, denn er ist davon beseelt, die Kirche zu zerstören und ihr Schaden zuzufügen. Mit Franziskus hat er einen Gleichgesinnten, der aber einen anderen Weg geht, den Weg des Geisterkultes ! Nach dem Motto : getrennt marschieren und vereint zuschlage…More
Deutsche Kirche von außen .. ? Kardinal Marx kennt die Stimmen im Innland und Ausland, die sich gegen den synodalen Weg empören ! Das läßt ihn kalt, denn er ist davon beseelt, die Kirche zu zerstören und ihr Schaden zuzufügen. Mit Franziskus hat er einen Gleichgesinnten, der aber einen anderen Weg geht, den Weg des Geisterkultes ! Nach dem Motto : getrennt marschieren und vereint zuschlagen, ist ihr gemeinsames Ziel ! Diabolisch ist die Tatsache, dass der Widerstand weltweit eher gering ist und oft als Zustimmung gesehen werden kann. Dabei braucht niemand um sein Leben zu fürchten, denn Religion und Glaube, bringt keinen so schnell auf die Barrikaden. Dazu sind wir Christen seit fünfzig Jahren protastantiert worden und sehen darin keinen Nachteil und die Bischöfe und Priester exerzieren es uns vor ! 🤗 😈 😇 😈 👍
propaterpio+
Das aktuelle gottgefällige GOTTVATERBILD – Was sagt die Bibel?
Wohlgemerkt: Wie das Gottvaterbild in Zusammenhang mit der Bibel steht, ist eine wichtige Frage, die obenstehend (Link) gut erklärt ist. (Die Thematik trat ja bei gewissen Kommentatoren bereits in der Vergangenheit mehrmalig auf.)
Untenstehend finden sich einige unschöne Attacken gegen das Gottvaterbild. Somit sei hier meinerseits …More
Das aktuelle gottgefällige GOTTVATERBILD – Was sagt die Bibel?
Wohlgemerkt: Wie das Gottvaterbild in Zusammenhang mit der Bibel steht, ist eine wichtige Frage, die obenstehend (Link) gut erklärt ist. (Die Thematik trat ja bei gewissen Kommentatoren bereits in der Vergangenheit mehrmalig auf.)
Untenstehend finden sich einige unschöne Attacken gegen das Gottvaterbild. Somit sei hier meinerseits dieser Kommentar deponiert.
Melchiades
Vielleicht wäre auch dies ( frauenundkirche.wordpress.com/…/mann-und-frau-u… ) für einige lesenswert.
Tina 13
alfredus
Wer die Muttergottes beleidigt, der beleidigt Christus .. ! 🤫 🙏 🙏
propaterpio+
Aufgrund des untenstehenden Kommentars Waagerls eine Bemerkung meinerseits: Waagerl verschweigt, dass sie diejenige war, die mich zuallererst gesperrt hat (und zwar bereits vor langer Zeit). Ausserdem verschweigt Waagerl, dass ich ausser Waagerl aktuell keine einzige Person hier auf G-tv gesperrt habe. Warum wurde Waagerl von mir gesperrt? Man lese Waagerls Kommentare, etwa den aktuellen, in dem …More
Aufgrund des untenstehenden Kommentars Waagerls eine Bemerkung meinerseits: Waagerl verschweigt, dass sie diejenige war, die mich zuallererst gesperrt hat (und zwar bereits vor langer Zeit). Ausserdem verschweigt Waagerl, dass ich ausser Waagerl aktuell keine einzige Person hier auf G-tv gesperrt habe. Warum wurde Waagerl von mir gesperrt? Man lese Waagerls Kommentare, etwa den aktuellen, in dem ohne Skrupel Unwahrheit verbreitet wird. Wahr ist hingegen:
das-haus-lazarus.ch/gv_bild/erklaerung.html
das-haus-lazarus.ch/gv_bild/gottvaterbild.html
das-haus-lazarus.ch/gv_bild/verlauf.html


Man bilde sich eine Meinung.
Waagerl
Da ich bei @propaterpio+ gesperrt bin. Ich kann nur sagen! Ihr habt das Haus meines Vaters zu einer Räuberhöhle gemacht! Vermarktet ein Bild als gottgefällig, das ich nicht beauftragt habe!! Nehmt Geld dafür und bereichert euch!! Damit mein Name veruntreut wird!
Eugenia-Sarto
"Suizidaler Weg" ist ein sehr treffender Ausdruck. (Besser als: sie werden sich gegenseitig umbringen auf ihrem mörderischen Weg).
Marie M.
Wörtlich sprach Kardinal Müller wohl von einem "Suizidalen Prozess".
SvataHora
Wer inmitten dieser niederschmetternden Nachrichten etwas wahrhaft Katholisches sehen möchte, klicke bitte dieses Video an: www.youtube.com . Es handelt sich um die Einkleidung einer Schwester der Congregatio Mater Dei in Nebraska (USA) mit HH Bischof Mark Pivarunas. (Sie versagen "Papst Franziskus" die Gefolgtschaft: sede vacante)
Vered Lavan
SvataHora
@Vered Lavan - Oh! Vergelt's Gott! Super!
Vered Lavan
👍 👏 🙏
Jan-Erik Stuhldreier
@SvataHora @Vered Lavan Die CMRI ist auch nicht wirklich katholisch. Jene leugnen ebenso das Heilsdogma, wie die SSPV oder der besonders aggressive Bischof Daniel Dolan. Die CMRI hat ja auch mal eine Liste von ,,Argumenten“ für die ,,Begierdetaufe“ gemacht. Da waren die typischen ,,Argumente“ wie die falsche Übersetzung vom Konzil von Trient, fehlbare Katechismen usw. dabei. Es können nur …More
@SvataHora @Vered Lavan Die CMRI ist auch nicht wirklich katholisch. Jene leugnen ebenso das Heilsdogma, wie die SSPV oder der besonders aggressive Bischof Daniel Dolan. Die CMRI hat ja auch mal eine Liste von ,,Argumenten“ für die ,,Begierdetaufe“ gemacht. Da waren die typischen ,,Argumente“ wie die falsche Übersetzung vom Konzil von Trient, fehlbare Katechismen usw. dabei. Es können nur Katholiken gerettet werden und niemand anderes. Über jemanden der außerhalb der katholischen Kirche gestorben ist dürfen wir sehr wohl urteilen, das hat man bis in das 19.Jahrhundert so gemacht z.B. sagt der Heilige Robert Bellarmin das die Donatisten in der Hölle sind. Bitte lasst euch nicht von Leuten wie Pivarunas in die Irre führen. Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil und ohne die Wassertaufe kann man unmöglich ein Mitglied sein und basta.
SvataHora
Diese Gruppen als "nicht katholisch" zu bezeichnen ist eine Unterstellung und Rechthaberei, die gerade in unserer Zeit fehl am Platz ist, wo wir doch an anderen Fronten zu kämpfen haben.
Jan-Erik Stuhldreier
@SvataHora Das wäre so wenn nicht jene Gruppen von CMRI bis SSPV und das betrifft besonders Bischof Daniel Dolan, Bischof Sanborn und Pater Cekada sich nicht unmöglich verhalten würden. Jene verweigern sich einer Debatte mit Bruder Peter Dimond und ziehen es vor jene mit dreck zu bewerfen und jeden der den Blödsinn der ,,Begierdetaufe‘‘ ablehnt die Sakramente zu verweigern z.B. indem …More
@SvataHora Das wäre so wenn nicht jene Gruppen von CMRI bis SSPV und das betrifft besonders Bischof Daniel Dolan, Bischof Sanborn und Pater Cekada sich nicht unmöglich verhalten würden. Jene verweigern sich einer Debatte mit Bruder Peter Dimond und ziehen es vor jene mit dreck zu bewerfen und jeden der den Blödsinn der ,,Begierdetaufe‘‘ ablehnt die Sakramente zu verweigern z.B. indem Seminaristen rausgeschmissen werden oder sterbenden Personen (dafür habe ich beweise) die Sterbesakramente verweigert werden und als ,,Feeneyiten‘‘ beschimpft werden auf der Basis unhaltbarer Argumente. Deswegen bezeichne ich jene als nicht katholisch. Jene Leute sind ja auch öffentlich der Meinung das Zitat:,, Juden die Jesus zurückweisen gerettet werden können‘‘.
Jan-Erik Stuhldreier
@SvataHora PUNKT 1 - Die Gnade, die durch das Sakrament der Taufe verliehen wird, ist im Wesentlichen definiert als: • eine Gnade, die jede Sünde und alle vorübergehenden Strafen aufgrund von Sünde zur Folge hat ZU HIMMELN, WENN SIE FÄLLEN, NACHDEM SIE ES ERHALTEN HABEN Die Gnade der Taufe, die die Seele vollständig regeneriert, wird auch als Wiedergeburt oder Wiedergeburt bezeichnet. Die …More
@SvataHora PUNKT 1 - Die Gnade, die durch das Sakrament der Taufe verliehen wird, ist im Wesentlichen definiert als: • eine Gnade, die jede Sünde und alle vorübergehenden Strafen aufgrund von Sünde zur Folge hat ZU HIMMELN, WENN SIE FÄLLEN, NACHDEM SIE ES ERHALTEN HABEN Die Gnade der Taufe, die die Seele vollständig regeneriert, wird auch als Wiedergeburt oder Wiedergeburt bezeichnet. Die Wirkung dieser Gnade ist die Vergebung jeder Sünde und jede zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde (de fide definita: siehe Florenz und Trient unten). Da die Gnade der Taufe nicht nur alle Sünden, sondern auch alle zeitlichen Strafen aufgrund der Sünde vergibt und die Person zu einer neuen Schöpfung macht (2 Kor 5,17; Eph 4,24), ist es sicher, dass jemand sterben wird Unmittelbar nach Erhalt der Gnade der Taufe würde direkt in den Himmel gehen. Jemand, der in diesem Zustand stirbt, muss nicht zum Fegefeuer gehen oder für vergangene Sünden bestraft werden. Das wurde von den Konzilen von Florenz und Trient ausdrücklich festgelegt. Papst Eugen IV., Das Konzil von Florenz, „Exultate Deo“, 22. November 1439: „Die heilige Taufe, die das Tor zum spirituellen Leben darstellt… Die Wirkung dieses Sakraments ist die Beseitigung aller ursprünglichen und tatsächlichen Fehler auch von jeder Strafe, die für das Verschulden selbst geschuldet wird. Daher ist für die Getauften keine Befriedigung für vergangene Sünden vorzuschreiben; Aber im Sterben erreichen sie, bevor sie irgendeine Schuld begehen, sofort das Himmelreich und die Vision Gottes. “
Lateinisch - “… sanctum baptisma, quod vitae spiritualis ianua est. Propterea baptizatis nulla pro peccatis praeteritis iniungenda est satisfactio: Antequam culpam aliquam committant, statim ad regnum coelorum und Dei visionem perveniunt. " Konzil von Trient, Sess. 5, Erbsünde, Nr. 5, ex cathedra: „Wenn jemand bestreitet, dass durch die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die in der Taufe verliehen wird, die Schuld der Erbsünde erlassen wird; oder behauptet sogar, dass das Ganze von dem, was die wahre und richtige Natur der Sünde hat, nicht weggenommen wird; aber sagt, dass es nur gelöscht oder nicht unterstellt wird; lass ihn ein Gräuel sein. Denn in denen, die wiedergeboren sind, gibt es nichts, was Gott hasst. denn es gibt keine Verurteilung für diejenigen, die wirklich zusammen mit Christus durch die Taufe in den Tod begraben wurden; Wer nicht nach dem Fleisch wandelt, sondern den Alten abschreckt und den Neuen anzieht, der nach Gott geschaffen ist, der wird unschuldig, makellos, rein, schuldlos und geliebt von Gott, Erben von Gott, aber gemeinsam Erben mit Christus; auf solche Weise, dass sie absolut nichts vom Eintritt in den Himmel abhalten kann. “ Wie wir sehen können, erklärt das Konzil von Florenz, dass die Gnade der Taufe alle Sünden und alle Strafen aufgrund der Sünde beseitigt, mit dem Ergebnis, dass eine Person, die in einem solchen Zustand stirbt, sofort in den Himmel kommen würde. Er würde für vergangene Sünden überhaupt nicht leiden müssen. In ähnlicher Weise legt das Dekret des Rates von Trient über die Erbsünde fest, dass all diejenigen, die "wiedergeboren" sind, die Schuld und die Strafe für die Sünde erlassen haben. Diese Gnade des „Wiedergeborenen“, die in der Taufe verliehen wird, macht die Empfänger „makellos“. Nachdem sie diese Gnade erhalten haben, befinden sie sich in einem Zustand, in dem absolut nichts ihren Eintritt in den Himmel verzögern oder verzögern könnte.
4 more comments from Jan-Erik Stuhldreier
Jan-Erik Stuhldreier
PUNKT 2 - „TAUFE DES WUNSCHES“, WIE VON THEOLOGEN FESTGELEGT, DIE IHNEN NACHRICHTEN: • ENTFERNT NICHT DIE VORÜBERGEHENDE STRAFE DURCH DIE SÜNDE GEWÄHRT NICHT DIE GNADE DER REGENERATION / TAUFE / WIEDER GEBOREN WERDEN Bei dem Versuch, die Idee der "Taufe des Begehrens" (die das Lehramt nie gelehrt hat) zu erklären, lehrte der heilige Thomas von Aquin, dass der ungetaufte …More
PUNKT 2 - „TAUFE DES WUNSCHES“, WIE VON THEOLOGEN FESTGELEGT, DIE IHNEN NACHRICHTEN: • ENTFERNT NICHT DIE VORÜBERGEHENDE STRAFE DURCH DIE SÜNDE GEWÄHRT NICHT DIE GNADE DER REGENERATION / TAUFE / WIEDER GEBOREN WERDEN Bei dem Versuch, die Idee der "Taufe des Begehrens" (die das Lehramt nie gelehrt hat) zu erklären, lehrte der heilige Thomas von Aquin, dass der ungetaufte Katechumene, der mit der sogenannten "Taufe des Begehrens" stirbt, möglicherweise noch eine Bestrafung für die Vergangenheit erleiden muss Sünden (pro peccatis praeteritis). Er sagte auch ausdrücklich, dass eine solche Person nicht sofort ewiges Leben erlangt (non statim pervenit). Aber wir haben nur gezeigt, dass es ein Dogma ist, dass die Gnade der Taufe einen Menschen in einem Zustand zurücklässt, in dem er sofort (statim) in den Himmel gehen würde und sicherlich keine Strafe für vergangene Sünden erleiden müsste. Es ist daher eine Tatsache, dass nach der Lehre des heiligen Thomas die "Taufe des Begehrens" nicht die Gnade des Sakraments der Taufe gewährt. Beachten Sie in der Tat die erstaunliche Besonderheit, mit der die Aussage des heiligen Thomas über die sogenannte "Taufe des Begehrens" direkt der dogmatischen Lehre des Konzils von Florenz über die Wirkung oder Gnade der Taufe widerspricht. Die Besonderheit des Widerspruchs im ursprünglichen Latein ist auffällig: Es ist im Grunde Wort für Wort. Ich werde diesen Widerspruch im Folgenden zusammenfassen.Der heilige Thomas von Aquin über die Taufe des Begehrens Papst Eugen IV. (In Florenz) definiert die Gnade der Taufe Latin- “Si quis ergo catechumenus sit habens desiderium Taufe… decedens non statim pervenit ad vitam aeternam. III. " Thomas von Aquin, Summa Theologiae, Pt. III, Q. 68, A. 2, Reply to Obj. 2: „Wenn also ein Katechumene den Wunsch nach Taufe hat… dann erreicht ein solcher, der abreist (oder stirbt), nicht sofort das ewige Leben, sondern wird für vergangene Sünden bestraft. Trotzdem wird er selbst auf diese Weise wie durch Feuer gerettet, wie in 1 Kor. III. " Lateinisch - “… sanctum baptisma, quod vitae spiritualis ianua est… Huius sacramenti effectus est remissio omnis culpae originalis et actualis, omnis quoque poenae, quae pro ipsa culpa debetur. Propterea baptizatis nulla pro peccatis praeteritis iniungenda est satisfactio: Antequam culpam aliquam committant, statim ad regnum coelorum und Dei visionem perveniunt. " Papst Eugen IV., Das Konzil von Florenz, „Exultate Deo“, 22. November 1439: „Die heilige Taufe, die das Tor zum spirituellen Leben darstellt… Die Wirkung dieses Sakraments ist die Beseitigung aller ursprünglichen und tatsächlichen Fehler auch von jeder Strafe, die für das Verschulden selbst geschuldet wird. Daher ist für die Getauften keine Befriedigung für vergangene Sünden vorzuschreiben; Aber im Sterben, bevor sie etwas begehen, erreichen sie sofort das Himmelreich und die Vision Gottes. “Im Lateinischen verwenden Florence und St. Thomas genau dasselbe Verb pervenire. Dieses Verb bedeutet "erreichen" oder "durchkommen". Florence benutzte Perversität, die dritte Person Plural von Perversität. Pervers bedeutet: "sie erreichen". Florenz hat pervers erklärt, dass die Empfänger der Gnade der Taufe sofort das ewige Leben und die Vision Gottes erlangen, wenn sie in diesem Zustand sterben. St. Thomas verwendete Pervenit, die dritte Person, die für Pervenire steht (genau dasselbe Verb, das Florence verwendete). Der heilige Thomas hat pervers behauptet, dass ein Mensch, der an der sogenannten „Taufe des Begehrens“ stirbt, das ewige Leben nicht sofort erreicht oder erreicht. In lateinischer Sprache benutzte Florence statim, was "sofort" bedeutet. Florence benutzte statim, um zu erklären, dass der Empfänger der Gnade der Taufe, wenn er in diesem Zustand stirbt, sofort (statim) die Vision Gottes erreicht, ohne das Fegefeuer zu erleiden oder irgendeine Verzögerung. Der heilige Thomas benutzte auch statim, das gleiche Wort, das Florenz benutzte. Der heilige Thomas hat das Wort jedoch nicht vorangestellt. Der heilige Thomas hat mit den Worten nicht statim betont, dass derjenige, der an der sogenannten „Taufe des Begehrens“ stirbt, nicht unverzüglich (nicht statim) die Vision Gottes erreicht. In lateinischer Sprache benutzte Florence die Wörter pro peccatis praeteritis. Pro Peccatis Praeteritis bedeutet „für vergangene Sünden“. Florence benutzte pro peccatis praeteritis, um zu erklären, dass der Empfänger der Gnade der Taufe, nachdem er vollständig wiedergeboren und erneuert wurde, keine Befriedigung oder Bestrafung für vergangene Sünden zu leisten braucht. Solch eine Person würde direkt in den Himmel kommen, wenn sie in diesem Zustand sterben würde. Der heilige Thomas benutzte auch die Pro-Peccatis-Präteritis, genau die gleichen Worte, die Florenz benutzte. Der heilige Thomas benutzte jedoch die Worte pro peccatis praeteritis, um zu erklären, dass die Person, die an der sogenannten „Taufe des Begehrens“ stirbt, für frühere Sünden bestraft werden muss (patietur poenam).Es ist unbestreitbar: Der heilige Thomas lehrte, dass die sogenannte „Taufe des Begehrens“ NICHT die Gnade des Sakraments der Taufe verleiht. Seine Lehre über das, was "Taufe des Begehrens" angeblich verleiht, ist genau das Gegenteil dessen, was das Konzil von Florenz und die katholische Kirche für die Gnade der Taufe erklären. Die Erklärung des heiligen Thomas zur angeblichen "Taufe des Begehrens" widerspricht der Lehre der katholischen Kirche über die Gnade der Taufe im Grunde genommen Wort für Wort. (Denken Sie daran, dass die Lehre des hl. Thomas nicht unfehlbar ist, während die Lehre des Lehramtes unfehlbar ist.) Die erstaunliche Besonderheit, mit der die Erklärung des hl nur ein Zufall. Es war vorsehend: Gott erlaubte, dass der Widerspruch direkt und im Wesentlichen wörtlich war, um zu demonstrieren, dass die angebliche „Gnade“, die in Theorien für die „Taufe des Begehrens“ vorgetragen wird, nicht die Gnade der Taufe ist. Und darin liegt, wie wir sehen werden, sein fataler Fehler. ST. ALPHONSUS FOLGT ST. THOMAS HAT AUCH BEKANNTGEMACHT, DASS "TAUFE DES WUNSCHES" KEINE TAUFE GEWÄHRT, UND DASS DIE EMPFÄNGER VON "TAUFE DES WUNSCHES" VERGANGENE SÜNDEN ERLEIDEN KÖNNTEN St. Alphonsus: „Die Taufe des Blasens ist die vollkommene Bekehrung zu Gott durch Reue oder durch die Liebe Gottes über alle Dinge, mit dem ausdrücklichen oder impliziten Wunsch des wahren Flusses der Taufe, dessen Platz er liefert (iuxta Trid. Sess. 14) c. 4) in Bezug auf den Erlass der Schuld, aber nicht in Bezug auf den zu prägenden Charakter, noch in Bezug auf die volle Haftung für die zu entfernende Strafe: es wird von Blasen gesprochen, weil es durch das gemacht wird Impuls des Heiligen Geistes, der ein Schlag genannt wird. “(Hl. Alfons, Moraltheologie, Band V, Band 6, Nr. 96) Latin- “Baptismus flaminis est perfecta conversio ad deum per contritionem, vel amorem Dei super omnia, cum voto explicito, vel implicito, veri baptismi fluminis autem quoad characterem imprimendum, nec quoad tollendum omnem reatum poenae: Dicitur flaminis, quia fit per impulsus Spiritus Sancti, qui flamen nuncupatur. " Beachten Sie, nach dem heiligen Alfons, dass die sogenannte Begehrens-Taufe die zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde nicht beseitigt. Wie der heilige Thomas war er der Meinung, dass jemand, der mit der Taufe des Begehrens gestorben war, möglicherweise zum Fegefeuer gehen musste. Ihm zufolge gewährt die "Taufe des Begehrens" nicht die Gnade der Taufe oder der geistigen Wiedergeburt.SPÄTERE THEOLOGEN ERLAUBEN NACH DER ERKLÄRUNG DER "BEGEISTERUNG" DURCH DEN MANN STÄNDIG, DASS "BEGEISTERUNG" NICHT DIE TAUFE ODER DIE REGENERIERUNG GEWÄHRLEISTET • DASS DIESE BESTIMMUNG DAFÜR BESTEHT, DASS SIE FÜR VERGANGENE SÜNDEN Nach früheren Erklärungen der Theorie lehrten spätere Theologen, die die "Taufe des Begehrens" akzeptierten, auch, dass sie die zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde nicht erlassen. Dies beweist, dass die „Taufe des Begehrens“ gemäß ihrer Lehre NICHT die Gnade der Taufe / Wiedergeburt verleiht. Adolphe Tanquerey (gest. 1932), Handbuch der dogmatischen Theologie. Vol. II., New York: Desclee Company, 1959, S. 227-229: „Perfekte Nächstenliebe vergibt in der Tat zusammen mit dem Wunsch nach Taufe Erbsünde und tatsächliche Sünden und verleiht auf ähnliche Weise heiligende Gnade; aber es prägt weder den Taufcharakter, noch von sich aus die gesamte zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde. Deshalb bleibt die Verpflichtung bestehen, die Wassertaufe zu empfangen, wenn die Gelegenheit dazu gegeben wird. “ Fr. Benedikt Henry Merkelbach, ‘O.P.’, Summa Theologiæ Moralis, Bd. III, nein. 135, Nr. 2, 1954: „Die Taufe der Flamme oder des Begehrens ist ein Akt vollkommener Nächstenliebe oder Reue. Es ist kein Sakrament, weil es kein äußeres Zeichen ist und daher den Charakter nicht prägt. Daher bleibt nach einer solchen Taufe die Verpflichtung bestehen, das Sakrament der Taufe zu empfangen. Es rechtfertigt ex opere operantis und ordnet gewöhnlich nicht jede Strafe für die Sünde an. “ Wie wir gezeigt haben, ist eine sogenannte "Gnade", die nicht die gesamte zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde überträgt, nicht die Gnade der Taufe / Wiedergeburt.
Jan-Erik Stuhldreier
PUNKT 3 - ES IST EIN HUND (UND DAS KLARE UNTERRICHT VON SCHRIFTEN), DASS MAN DIE GRADE DER ERNEUERUNG / TAUFE / WIEDERGEBOREN SEIN MUSS (WAS ALLE VORÜBERGEHENDE BESTRAFUNG DURCH SÜNDE ERHÄLT), UM GERICHTET UND GESETZT ZU WERDEN BEWÄHRT ÜBER ALLE ZWEIFEL HINAUS, DASS "TAUFE DES WUNSCHES" (WIE VON THEOLOGEN FESTGELEGT) NICHT GERICHTET WERDEN KANN Das …More
PUNKT 3 - ES IST EIN HUND (UND DAS KLARE UNTERRICHT VON SCHRIFTEN), DASS MAN DIE GRADE DER ERNEUERUNG / TAUFE / WIEDERGEBOREN SEIN MUSS (WAS ALLE VORÜBERGEHENDE BESTRAFUNG DURCH SÜNDE ERHÄLT), UM GERICHTET UND GESETZT ZU WERDEN BEWÄHRT ÜBER ALLE ZWEIFEL HINAUS, DASS "TAUFE DES WUNSCHES" (WIE VON THEOLOGEN FESTGELEGT) NICHT GERICHTET WERDEN KANN Das Konzil von Trient definierte dogmatisch, dass man neu geboren werden muss, um gerechtfertigt zu sein. Konzil von Trient, Sess. 6, Kap. 3: „Obwohl er für alle gestorben ist, erhalten doch alle nicht den Nutzen seines Todes, sondern nur diejenigen, denen der Verdienst seiner Leidenschaft mitgeteilt wird; denn so wahrhaftig die Menschen nicht ungerecht geboren würden, wenn sie nicht durch die Ausbreitung des Samens Adams geboren würden, da sie sich durch diese Ausbreitung durch ihn zusammenziehen, wenn sie empfangen werden, Ungerechtigkeit als ihre eigene, SO WENN SIE NICHT WIEDER GEBOREN WURDEN CHRISTUS SIE WÜRDEN NIE GERECHTIGT WERDEN, denn durch diese neue Geburt wird ihnen durch das Verdienst Seiner Leidenschaft die Gnade verliehen, mit der sie gerecht werden. “ Das bedeutet, dass Sie nicht einmal in den Zustand der Gnade versetzt werden können, ohne die Wiedergeburt Jesu Christi zu empfangen. Und die Wiedergeburt nimmt, wie wir gezeigt haben und das Konzil von Trient wiederholt lehrt, alles weg: die Schuld der Sünde und die ganze Bestrafung wegen der Sünde. Konzil von Trient, Sess. 5, Erbsünde, Nr. 5, ex cathedra: „IN DENEN, DIE WIEDER GEBOREN SIND, gibt es nichts, was Gott hasst; denn es gibt keine Verurteilung für diejenigen, die wirklich zusammen mit Christus durch die Taufe in den Tod begraben wurden; Wer nicht nach dem Fleisch wandelt, sondern den Alten abschreckt und den Neuen anzieht, der nach Gott geschaffen ist, der wird unschuldig, makellos, rein, schuldlos und von Gott geliebt, Erben von Gott, aber gemeinsam Erben mit Christus; auf solche Weise, dass sie absolut nichts vom Eintritt in den Himmel abhalten kann. “Hier sind zwei weitere interessante Aussagen über die Notwendigkeit der Regeneration (oder der Wiedergeburt) zur Erlösung. Der Katalog oder die maßgeblichen Erklärungen der früheren Bischöfe des Heiligen Stuhls über die Gnade Gottes unter Papst St. Celestine: „… Der selige Papst Inmocence in seinem Brief * an das Konzil von Karthago verkündet und hat gesagt: * 'Für ihn [der Mensch], der einmal allen Konsequenzen der freien Wahl getrotzt hatte, während er seine Güter zu rücksichtslos benutzte, fiel und war in der Tiefe seiner Übertretung überwältigt und fand keinen Weg, sich daraus zu erheben; und für immer von seiner eigenen Freiheit verführt, hätte er sich niedergeworfen von der Last dieses Verderbens, wenn das Kommen Christi ihn nicht später durch seine Gnade auferweckt hätte, die durch die Reinigung einer neuen Regeneration im Bad von ... weggespült worden wäre Seine Taufe jede vergangene Sünde. "(Denz. 130) Der Katalog oder die maßgeblichen Aussagen der früheren Bischöfe des Heiligen Stuhls über die Gnade Gottes unter Papst St. Celestine: „Derselbe Lehrer [Papst Innozenz] im Brief an den Rat von Mileum * erklärt, dass niemand seine Freiheit nutzt wird wohl behaupten, es sei denn durch Christus: * Beachten Sie schließlich, oh perverse Doktrin der am meisten verzerrten Meinungen, dass die Freiheit selbst den ersten Mann so täuschte, dass er, während er sein Zaumzeug zu nachsichtig benutzte, durch Vermutung in Übertretung fiel. Auch hätte er sich nicht retten können, hätte ihm das Kommen Christi, des Herrn, nicht durch die Vorsehung der Wiedergeburt den Zustand der unberührten Freiheit wiederhergestellt. “(Denz. 133.) Nach Ansicht der katholischen Kirche kann der Mensch nur durch „Reinigung einer neuen Regeneration“ (per novae regenerationis purificationem) und „durch die Vorsehung der Regeneration“ (providentia regenerationis) aus dem Zustand Adams gerettet werden. Trent definierte dies als ein Dogma.DIE STELLUNGNAHME, DIE OHNE ERNEUERUNG GESPEICHERT WERDEN KANN (ZB TAUFE DES WUNSCHES), STEHT AUCH DIREKT GEGEN DIE UNTERRICHTUNG DES NEUEN TESTAMENTS ÜBER BEGRÜNDUNG UND ERRETTUNG Es ist die klare Lehre der Schrift, dass der Mensch wiedergeboren werden muss, um gerechtfertigt und gerettet zu werden. Johannes 3: 3-5- „Jesus antwortete ihm: Wahrlich, ich sage dir, wenn einer nicht wiedergeboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ Nikodemus sagte zu ihm: „Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn? er ist alt? Kann er ein zweites Mal in den Leib seiner Mutter eintreten und geboren werden? "Jesus antwortete:" Wahrlich, ich sage Ihnen, wenn einer nicht aus Wasser und Geist geboren ist, kann er nicht in das Reich Gottes eintreten. " 1. Johannes 5: 1- “Jeder, der glaubt [Πᾶς ὁ πιστεύων - Partizip Präsens], dass Jesus der Christus ist, wurde geboren [γεγέννηται - perfektes angespanntes Verb] von Gott…” Die erste Rechtfertigung ist „von Gott geboren“. Diese Erneuerung oder Neugeburt von Gott, die man rechtfertigen muss, wird durch das Sakrament gegeben, das Christus eingesetzt hat. Es kann nicht durch Nächstenliebe, Reue, Verlangen, Blutvergießen usw. als "Taufe des Verlangens" und "Blut" -Position hervorgerufen werden. Tatsächlich lehrt die Schrift ausdrücklich, dass die Wiedergeburt, die man haben muss, nicht aus dem Willen oder Blut des Menschen stammt (Johannes 1:13)! Titus 3: 5- „Er hat uns gerettet, nicht aufgrund von Werken, die wir in Gerechtigkeit getan haben, sondern gemäß seiner eigenen Barmherzigkeit, durch das Waschen der Erneuerung und Erneuerung des Heiligen Geistes.“ 1 Peter 1: 3-4- „Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Nach seiner großen Barmherzigkeit hat er uns durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten zu einer lebendigen Hoffnung wiedergeboren, zu einem Erbe, das unvergänglich, unversehrt und unvergänglich ist und für Sie im Himmel aufbewahrt wird. “ Johannes 1: 12-13- „Allen aber, die ihn aufgenommen hatten und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, die geboren wurden, weder aus Blut noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen vom Menschen, aber von Gott. “ Zu lehren, dass man gerettet werden kann, ohne wiedergeboren zu werden, wie es die „Taufe des Begehrens“ tut, bedeutet, eine falsche Lehre zu lehren. Es soll dem Neuen Testament und der dogmatischen Lehre der Kirche widersprechen. Wie Jesus sagte: „Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe, dass du wiedergeboren sein musst“ (Johannes 3: 7).
Jan-Erik Stuhldreier
@SvataHora @Vered Lavan DAS UNÜBERWINDBARE PROBLEM FÜR "TAUFE DES WUNSCHES" Sehen Sie das Problem für die Taufe des Begehrens? Das Konzil von Trient lehrt dogmatisch (basierend auf der Schrift und der apostolischen Tradition), dass man ohne die Wiedergeburt in Christus nicht einmal in einen Gnadenzustand versetzt werden kann, und die Wiedergeburt in Christus beseitigt alles: die Schuld der …More
@SvataHora @Vered Lavan DAS UNÜBERWINDBARE PROBLEM FÜR "TAUFE DES WUNSCHES" Sehen Sie das Problem für die Taufe des Begehrens? Das Konzil von Trient lehrt dogmatisch (basierend auf der Schrift und der apostolischen Tradition), dass man ohne die Wiedergeburt in Christus nicht einmal in einen Gnadenzustand versetzt werden kann, und die Wiedergeburt in Christus beseitigt alles: die Schuld der Sünde und die zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde . Aber gemäß der Definition von "Taufe des Begehrens", die von seinen berühmtesten Verteidigern geliefert und von Theologen im 20. Jahrhundert, die es lehrten, konsequent erklärt wurde, bietet es nicht die Gnade der Wiedergeburt, weil es das Zeitliche nicht wegnimmt Strafe wegen Sünde. Die Taufe des Begehrens ist daher unfehlbar falsch. Es muss abgelehnt werden. Es ist eine falsche Menschentheorie. Sie leugnet die katholische und die biblische Lehre von der absoluten Notwendigkeit, wiedergeboren zu werden, um gerettet zu werden. Deshalb hat die Kirche es nie gelehrt. Wenn Menschen Lehren von Gott erhalten, wie sie von der Kirche unfehlbar gelehrt werden, sind diese Lehren wahr und konsequent. Wenn jedoch eine theologische Sichtweise das Produkt der Meinungen und Spekulationen von Männern ist, wie es die „Taufe des Begehrens“ war, wird sie Mängel und Unstimmigkeiten aufweisen. Bei der Taufe des Begehrens, die nur eine Lehre der Menschen ist, keine Lehre der Kirche oder Gottes, gibt es ein riesiges, massives, klaffendes Loch im Herzen der Theorie. Es ist das, was wir gerade gezeigt haben. Damit der Gedanke der „Taufe des Begehrens“ überhaupt mit der katholischen Lehre in Einklang zu stehen beginnt, müsste angenommen werden, dass die Taufe des Begehrens die Gnade der Taufe und der Wiedergeburt gewährt. Aber das lehrt es nicht, wie die Erklärung des heiligen Thomas, des heiligen Alphonsus und anderer in dieser Angelegenheit beweist. Gott erlaubte der falschen Idee der Taufe des Begehrens, dieses massive Problem und die Inkonsistenz in seinem Kern zu enthalten, damit die Menschen es schließlich als das sehen konnten, was es ist: eine falsche Lehre. Die Fakten, die wir betrachtet haben, beweisen, dass die Theorie der Taufe des Begehrens vorbei ist. Es ist falsch.
Jan-Erik Stuhldreier
@SvataHora @Vered Lavan (Für die Zukunft als ,,kopieren und verbreiten’‘ Antwort falls Ihr Probleme mit Leugnern des Heilsdogmas habt) BEENDEN SIE MIT DIESEM ARGUMENT SCHNELL JEDE DEBATTE ÜBER „TAUFE DES WUNSCHES“ So beenden Sie jede Debatte über die Taufe des Begehrens innerhalb von ein oder zwei Minuten mit einer Frage. Wenn ich sage: "Beende jede Debatte", bleibt dein Gegner in der Tat …More
@SvataHora @Vered Lavan (Für die Zukunft als ,,kopieren und verbreiten’‘ Antwort falls Ihr Probleme mit Leugnern des Heilsdogmas habt) BEENDEN SIE MIT DIESEM ARGUMENT SCHNELL JEDE DEBATTE ÜBER „TAUFE DES WUNSCHES“ So beenden Sie jede Debatte über die Taufe des Begehrens innerhalb von ein oder zwei Minuten mit einer Frage. Wenn ich sage: "Beende jede Debatte", bleibt dein Gegner in der Tat dabei, Lüge und Unsinn auszuspucken. Aber sobald dieses Argument verwendet wird, werden seine Kernannahmen und Argumente pulverisiert, seine gesamte Argumentationslinie wird verschwinden und muss geändert werden, und er wird in einen grundlegenden Widerspruch geraten. Fragen Sie den Unterstützer der Begehrens-Taufe einfach nach: Frage: Gewährt die sogenannte "Taufe des Begehrens" die Gnade der Taufe / geistigen Wiedergeburt, ja oder nein? Wenn sie nicht wissen, was die Gnade der Taufe / geistlichen Wiedergeburt ist, erklären Sie, dass es nach katholischer Lehre die Gnade ist, die alle Sünden, alle Strafen aufgrund der Sünde vergibt und eine Person in einem Zustand zurücklässt, in dem sie sich befindet Direkt in den Himmel, wenn du in diesem Zustand stirbst (es ist kein Fegefeuer notwendig). Gibt die Taufe des Begehrens einem Menschen diesen Zustand, ja oder nein? Wenn sie Nein wählen, bietet es nicht die Gnade der Taufe / geistlichen Wiedergeburt, sondern nur den Gnadenzustand und die Befreiung von der Schuld der Sünde, aber nicht die Befreiung von der zeitlichen Bestrafung aufgrund der Sünde. Sie haben das gerade bewiesen Die Taufe des Begehrens ist falsch und kann niemanden retten. Das liegt daran, dass das Konzil von Trient erklärt hat, dass niemand gerechtfertigt (d. H. In einen Gnadenzustand versetzt) werden kann, ohne in Christus wiedergeboren zu sein (Sess. 6, Kap. 3). Tatsächlich wird der Zustand der ersten Rechtfertigung im gesamten Rechtfertigungsdekret als Zustand der Wiedergeburt oder der Wiedergeburt identifiziert. Zum Beispiel in Sess. 6, Kap. 4 von Trient erklärt, dass der Übergang zur Rechtfertigung nicht nur ein Übergang zum Gnadenzustand, sondern zum Gnadenzustand und zur „Adoption als Söhne“ ist, in denen ein Mann wiedergeboren wird. Mit der Antwort "Nein, die Taufe des Begehrens bietet nicht die Gnade einer geistigen Wiedergeburt oder Taufe" haben sie die Theorie der Taufe des Begehrens einfach demoliert. Sie haben bewiesen, dass niemand jemals damit gerechtfertigt oder gerettet werden kann.

Wenn sie andererseits mit Ja antworten, dass die Taufe des Begehrens die Gnade der Taufe / geistigen Wiedergeburt darstellt, haben sie die gesamte Theorie der Taufe des Begehrens verworfen und bewiesen, dass sie falsch ist. Das liegt daran, dass die Taufe des Begehrens auf der Lehre des heiligen Thomas, des heiligen Alphonsus und anderer Theologen beruht. Diese Theologen lehren, dass die "Taufe des Begehrens" nicht die Gnade der Wiedergeburt bietet. Diese Definition und Erklärung der Theorie findet sich in der Tat in fehlbaren theologischen Handbüchern des 19. und 20. Jahrhunderts (wie oben gezeigt). Befürworter der Wunschtaufe zitieren gern solche Bücher, weil sie fälschlicherweise glauben, sie seien unfehlbar oder endgültig. Diese Theologen lehren jedoch, dass die sogenannte Sehnsuchtstaufe die zeitliche Bestrafung aufgrund der Sünde nicht aufhebt und daher nicht die Gnade der Taufe oder der geistigen Wiedergeburt bietet. Mit der Antwort „Ja, die Taufe des Begehrens bietet die Gnade der Wiedergeburt“ hat der Befürworter der Taufe des Begehrens die diesbezügliche Lehre des heiligen Thomas, des heiligen Alphons und anderer Theologen abgelehnt. Er hat ihre Lehre für falsch und falsch erklärt. Dabei hat er die Taufe des Begehrens abgelehnt, weil Argumente für die Taufe des Begehrens an die Erklärung der oben genannten Personen gebunden sind und auf dieser beruhen. Ob sie die Frage nun mit Ja oder mit Nein beantworten, beweisen sie die Taufe des Verlangens, falsch zu sein. Das liegt daran, dass es einfach eine Theorie des Menschen ist, die die Kirche niemals gelehrt hat. Es ist mit sich selbst unvereinbar und mit der katholischen Lehre unvereinbar, weil es eine falsche Lehre des Menschen ist.
Vered Lavan
@Jan-Erik Stuhldreier - Danke für Ihre Hinweise. Ich bin eh' nicht bei den Sedisvakantisten. Bin in meiner FSSPX-Kirche gut aufgehoben.
Jan-Erik Stuhldreier
@Vered Lavan Gerne, mir macht es ja Spaß mich mit dem Themen im Detail zu beschäftigen. Viele Sedisvakantisten verbreiten den Mythos das es verboten sei zu ,,una cum“ Messen zu gehen wo Antipapst Franziskus oder der ,,Ortsbischof“ erwähnt wird. Die Nennung des Papstes im Kanon wurde eingeführt um die Verbundenheit mit dem Papstamt darzustellen und nicht wie es viele Sedi Padres darstellen (…More
@Vered Lavan Gerne, mir macht es ja Spaß mich mit dem Themen im Detail zu beschäftigen. Viele Sedisvakantisten verbreiten den Mythos das es verboten sei zu ,,una cum“ Messen zu gehen wo Antipapst Franziskus oder der ,,Ortsbischof“ erwähnt wird. Die Nennung des Papstes im Kanon wurde eingeführt um die Verbundenheit mit dem Papstamt darzustellen und nicht wie es viele Sedi Padres darstellen (Wohlmöglich damit man nurnoch zu ihnen geht) man im Grunde eine Messe z.B. für Franziskus lesen würde. Die Zeit der Verfolgung in England wo Priester die Anglikanischen Brotscheiben für die Protestanten im ungültigen Ritus und Zeitgleich für die Katholiken im gültigen Sarum Ritus die gültigen Hostien bereitet haben zeigt daß man von unerklärten Häretikern bzw. von Leute die sie oder mich nicht als Häretiker bezeichnen würden sehr wohl Sakramente empfangen darf.
Jan-Erik Stuhldreier
Man muss bei der FSSP und FSSPX nur darauf achten das da kein ,,Hüpfer‘‘ zelebriert der im Novus Ordo ,,geweiht‘‘ wurde.
SvataHora
@Jan-Erik Stuhldreier Bruder Peter Dimond ist eben genau das: ein Bruder. Soviel ich weiß, hat sein MostHolyFamilyMonastery nicht mal einen Priester. Wie soll das gehen? Für mich stiftet dieser Dimond nur Unruhe und Verwirrung. Es würde vonseiten der Modernisten eh schon reichen!
Marie M.
Immer mehr deutsche Christen finden zur Orthodoxie. Das muss uns doch zu denken geben.
SvataHora
Wobei die "Orthodoxie" gar nicht so rechtgläubig ist, wie sie sich gibt. So sind Ehescheidung und Wiederheirat gang und gäbe, "Priesterehen" sowieso; geleugnet werden maßgebliche katholische Dogmen, die die katholische Kirche seit dem Schisma von 1054 als verbindlich zu glauben definiert hat. Und häufig unterstützen die orthodoxen Nationalkirchen die vorherrschenden ungerechten politischen …More
Wobei die "Orthodoxie" gar nicht so rechtgläubig ist, wie sie sich gibt. So sind Ehescheidung und Wiederheirat gang und gäbe, "Priesterehen" sowieso; geleugnet werden maßgebliche katholische Dogmen, die die katholische Kirche seit dem Schisma von 1054 als verbindlich zu glauben definiert hat. Und häufig unterstützen die orthodoxen Nationalkirchen die vorherrschenden ungerechten politischen Systeme, um im Gegenzug wieder deren Nutznießer zu sein. "Orthodoxie" - eine Alternative zum nachkonziliaren Verfall? Nur auf den ersten Blick ....
Ischa
Richtig, aber langsam muss man sich nach einer Alternative umsehen. Die Piusbruderschaft kommt ja nicht aus den Puschen! Und andere auch nicht.
Faustine 15
@Ischa Bitte geben sie mir bescheid, wenn sie die Alternative gefunden haben.
Faustine 15
@Ischa Ich sehe da keine Alternative die gefunden werden könnte.Das meinte ich mit dem bescheid geben.
Marie M.
@SvataHora @Ischa @Faustine 15 Diese Bewegung hin zur Orthodoxie zeigt uns doch, dass es eine große Sehnsucht nach Spiritualität, Echtheit und Beständigkeit gibt. Viele Gläubige fühlen sich von der kath. Kirche vernachlässigt und im Stich gelassen, und die FSSPX scheint eben auch keine wirkliche Alternative zu sein.
SvataHora
@Marie M - Die "Orthodoxen" sind überhaupt keine Alternative!! Es mag einige aufrichtige Christgläubige geben; aber das meiste davon ist Tradition und vielfach gepaart mit einem beängstigenden Nationalismus. Viele Russen z.B. ließen sich während der letzten Jahrzehnte taufen. Aber wieviele haben wirklich Glaubenswissen vermittelt bekommen?! Rührige Gesänge vor Ikonen mit viel Weihrauch können …More
@Marie M - Die "Orthodoxen" sind überhaupt keine Alternative!! Es mag einige aufrichtige Christgläubige geben; aber das meiste davon ist Tradition und vielfach gepaart mit einem beängstigenden Nationalismus. Viele Russen z.B. ließen sich während der letzten Jahrzehnte taufen. Aber wieviele haben wirklich Glaubenswissen vermittelt bekommen?! Rührige Gesänge vor Ikonen mit viel Weihrauch können das Gemüt ansprechen und können ein Anfang sein; aber daraus wird man noch lange kein Christ. Ein Neugetaufter wurde mal gefragt, wie er sich fühle: "Erst jetzt fühle ich mich wie ein richtiger Russe." Vor einigen Jahren gab es einen Popen, der die Leute zum Bibelstudium um sich sammelte und ihnen Glaubenswissen vermitteln wollte, weil es ihm ein Anliegen war, dass die Menschen mit dem Herzen glauben. Er wurde von den kirchlichen Autoritäten gemaßregelt: "Sprechen Sie nicht immer von Christus! Sprechen Sie von der Orthodoxie!" Er darauf: "Aber was ist die Orthodoxie ohne Christus?" - Nein nein, die sog. "Orthodoxie" ist ein Blendwerk! Aber sie sind nicht so blöd wie die modernen "Katholiken": sie haben feierliche Liturgien in herrlichen Kirchen (die sie heute noch so bauen!). sie wissen, was die Leute anspricht, während man im modernen "Katholizismus" innerlich vor Kälte erstarrt und verkümmert!
Faustine 15
Orthodox sehe ich nicht als Alternative.Ich bleibe und unterstütze die FSSPX so gut ich kann.
Nicolaus
Also ich finde die Moderatorin ist der reine Zucker! Wäre ich nicht Priester, würde ich ihr sofort einen Antrag machen.
rose3
@Nikolaus Sie sind Priester?das glaub ich nicht.
Nicolaus
@rose3 28. Okt. 1989 durch Bischof Pedro Reginaldo Lira in Salta mein süßestes kleines Rosilein!
Ischa
Ich finde es äusserst despektierlich, wie Sie sich Frauen gegenüber äussern. Sie sind ja ein kleines Trumpelchen!
SvataHora
@Nicolaus - "Priester" hin oder her: Sie sind ein sehr schmieriger Typ, Die Art und Weise, wie sie mit Frauen umgehen (siehe oben!) ist der Beweis. Und im Übrigen: Ihre "Zuckermoderatorin" ist längst mit einem alten Herrn verheiratet. Und Sie Priester? Also: Schluss mit dummen Sprüchen!
SvataHora
@Ischa - "ein kleines Trumpelchen"??? Wenn ich ein Frau wäre, würde ich ihn als Dreckskerl bezeichnen!
Ischa
Das bringt nichts. Er macht sich immer wieder über weibliche User lustig und wurde darauf verschiedentlich hingewiesen. Macht ihm nichts aus. Ich glaube, dass er trinkt und ab einem bestimmten Stadium die Kontrolle verliert.
Faustine 15
@Ischa Ihr Verhalten ist auch nicht besser .Jemanden als Trinker abzustempeln, wenn mann es nicht weis ist auch kein Christliches Verhalten.
Faustine 15
Nicolaus hat doch gesagt, wenn er nicht Priester wäre.Er kann ja nicht wissen, ob sie Verheiratet ist,müsste er sie ja erst fragen, erübrigt sich aber da er ja Priester sein soll.Er findet die Nachrichtensprecherin gut, wollte er damit sagen.Ich übrigens auch(Bin aber nicht vom anderen Ufer )Also keine Diskusion nötig.
Waagerl
@Nicolaus hat spanisches Blut, Temperament!! Und das äussert sich!
Vieleicht ist er der ganzen Showse überdrüssig?
Vieleicht will er sagen, Leute wenn ihr wüsstet was ich weiß?
SvataHora
@Faustine 15 @Ischa - Sie werden lachen: ich kam auf schon auf den Gedanken, dass Pfarrer Nicolaus manchmal etwas zu tief ins Glas schaut. Er ist jetzt schon einigemale mit Peinlichkeiten aufgefallen, die selbst ein Pfarrer modernen Schlags so nicht bringen würde.
Faustine 15
Also ich verstehe was @Nicolaus meint.Ist halt seine art von Humor.
Antiquas
Gelegentliche Provokationen und ein angemessener Umgang mit Frauen hier im Forum sind zwei paar Stiefel!
Joseph Franziskus
Die Verräter wollen nun entgültig Nägel mit Köpfen machen. Noch nie waren die Vorraussetzungen dafür günstiger und sie befürchten, daß sich das, trotz aller Maßnahmen des Ketzers in Rom, den Todesstoß unumkehrbar auszuführen, doch mit einen neuen Papst, nochmals verschlechtern könnte. Jedenfalls ist das dann keinesfalls mehr unsere katholische und apostolische hl. Kirche. Das mutiert alles zu …More
Die Verräter wollen nun entgültig Nägel mit Köpfen machen. Noch nie waren die Vorraussetzungen dafür günstiger und sie befürchten, daß sich das, trotz aller Maßnahmen des Ketzers in Rom, den Todesstoß unumkehrbar auszuführen, doch mit einen neuen Papst, nochmals verschlechtern könnte. Jedenfalls ist das dann keinesfalls mehr unsere katholische und apostolische hl. Kirche. Das mutiert alles zu einer supermodernistischen Protestanten Sekte. Einfach zum weinen. Aber was hilfts, wenden wir uns von den häretischen, Verrätern und Ketzern ab, ob nun aus Deutschland, oder aus Rom und bleiben einfach katholisch. Wichtig ist auch jetzt ganz besonders, für unsere Angehörigen zu beten, die durch diese Feinde Gottes und seiner hl. Kirche, zum Irrtum verleitet wurden.
CollarUri
100% richtig
alfredus
Die Gefahr dem Irrtum zu verfallen, ist natürlich für unsere Nächsten groß, aber noch größer ist die Gefahr für unsere Enkel. Diese müssen in einer gottlosen Umgebung aufwachsen und dazu auch noch bedroht von einem erstarkenden Islam ! 🤫 🤬 🙏
HerzMariae
alfredus
Geduld haben, das ist gut, aber gleichermaßen müssen wir uns wehren, wenn sich offensichtliche Irrlehren ausbreiten und immer mehr die Weltkirche erfassen ! Jetzt ist allergrößte Gefahr im Anzug, Christen wehr euch ! 😇 😈 😈
alfredus
Der synodale Weg geht in Richtung Laienkirche ! Nur ein Schelm kann meinen, dass dieser Prozess nicht schon von dem Konzil selber geplant war und zwar durch eine neue Stellung und Betonung der Laien ! Wie bei den meisten der neuen Themen waren die Konzilsväter nicht nur ahnungslos, sondern naiv und im guten Glauben. Inzwischen haben die Progressisten fleißig ihre Pläne eingebracht. Die …More
Der synodale Weg geht in Richtung Laienkirche ! Nur ein Schelm kann meinen, dass dieser Prozess nicht schon von dem Konzil selber geplant war und zwar durch eine neue Stellung und Betonung der Laien ! Wie bei den meisten der neuen Themen waren die Konzilsväter nicht nur ahnungslos, sondern naiv und im guten Glauben. Inzwischen haben die Progressisten fleißig ihre Pläne eingebracht. Die Ökumene wurde hervorgehoben und als Rückehr- Ökumene verkauft. Die Landessprachen dienten dazu, den ganzen Prozess zu beschleunigen, dazu kam eine nicht zu glaubende Euphorie der Gläubigen. Dass tausende Priester und Ordensleute gleich nach dem Konzil ihre Berufung aufgaben und in den Laienstand traten, wurde nicht weiter beachtet. Die eingerichteten Laienorganisationen, entwickelte sofort ein Eigenleben. Die Bischöfe übten sich darin, den Papst und seine Schreiben zu ignorieren. Die Protestantierung zeigte ihre negativen Früchte : .. das Schleifen der Beichte durch die Bußandachten, die Einführung und Duldung der Handkommunion, ökumenische Trauungen und vieles mehr ! Der Kampf gegen das Weihe- Priestertum war schon voll im Gange, so dass sich die Priesterseminaren leerten. Kein Bischof oder selbst der Papst unternahm nichts zum Gegensteuern, sondern die Wortgottesdienste wurden angelobt. Durch die Bischofskonferenzen wandelte sich der Glaube in Ansichten ! So ist jetzt der Höhepunkt einer Kirche der Beliebigkeit erreicht und wird mit viel Geld verbreitet, und manifestiert, mit dem Segen von unten : ... der synodale Weg ... ! 😇 😈 🤦 👍 😈 😜 🤬
Jan-Erik Stuhldreier
Die Menschen warten immer auf die Endzeit, die Weltreligion usw. Dabei leben wir bereits in der Endzeit und die Weltreligion gibt es bereits. Die Konzilssekte ist nicht die katholische Kirche sondern die prophezeite Gegenkirche der Endzeit und die Hure Babylons. Flieht aus ihr und geht nurnoch zu Gültig geweihten Priestern (Ukrainisch Katholische eingeschlossen).
byzantiner
Diese Art von Arbeitspapieren findet man zuhauf bei der EKD. Der Prozess der Umsetzung funtioniert dort seit vielen Jahren einwandfrei.
Moselanus
Der letzte Satz der Nachrichten stimmt so natürlich nicht. Aber die Zitate sind weit haarsträubender.