michael7 likes this.
Il Calmo
Gut - rein theoretisch mag die E-Mobilität funktionieren, aber es gibt so viele Faktoren die heute kaum bedacht werden, wenn allzu leichtfertig die allgemeine Elektromobilität gefordert wird. Hier nur ein paar ganz praktische Gedanken:
Man denke nur mal an die Haltbarkeit der Fahrzeuge, ein Dieselauto wird in Deutschland gerne bis zu 20 Jahren gefahren (man denke nur an die Einkommen schwachen …More
Gut - rein theoretisch mag die E-Mobilität funktionieren, aber es gibt so viele Faktoren die heute kaum bedacht werden, wenn allzu leichtfertig die allgemeine Elektromobilität gefordert wird. Hier nur ein paar ganz praktische Gedanken:
Man denke nur mal an die Haltbarkeit der Fahrzeuge, ein Dieselauto wird in Deutschland gerne bis zu 20 Jahren gefahren (man denke nur an die Einkommen schwachen Bevölkerungsschichten) und danach weiter verkauft nach Osteuropa, wo diese Autos nochmals einige Jahre laufen. Wie viele Sätze Akkupacks sind hier für ein Elektroauto nötig, damit dieses die gleiche Laufleistung bzw. das gleiche Alter wie ein Dieselfahrzeug erreichen kann?
In Deutschland fährt man ja heutzutage nur mehr Neuwagen die für eine gewisse Zeit geleast werden und dann weitergegeben werden. Haltbarkeit und Langlebigkeit sind daher vielfach zu Fremdwörtern in der Autobranche geworden.
Folglich muss man bei den E-Autos nicht nur von einem Akkupaket pro E-Auto ausgehen, sondern von vielen. Diese Akkus müssen auch alle irgendwann mal entsorgt werden. Spätestens dann wenn sie keine Kapazität mehr halten. Die gängige Praxis zur Akkuentsorgung ist aber nur in Deutschland wirklich umweltfreundlich. (Ähnliches gilt aber für alle Maschinen die mit einem Akku betrieben werden.)
Ein E-Auto mag gut sein in Ballungsräumen wo auch die entsprechende Infrastruktur vorhanden ist, aber in den ländlichen Regionen würde dies unweigerlich zu vielen Engpässen führen. Man denke hierbei nur an die katholischen Priester die einem sterbenden kaum mehr die Sterbesakramente spenden könnten, weil der Akku des E-Autos gerade leer ist und keine Öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen. Sollten diese dann für diesen Fall ein zweites Auto bereit halten?
Auch wird in vielen Diskussionen immer nur von Idealfällen ausgegangen, aber mir konnte bisher noch keiner erklären: Wie man mit einem Elektroauto (heute!) einen Anhänger ziehen soll in bergigen Gebieten ohne dass der Akku nach nur wenigen Kilometern gleich leer ist und man dann unweigerlich in der Pampa steht. ... usw.
Das E-Auto ist nach heutigen Gegebenheiten ein Wunschtraum vieler Ökoaktivisten, das im realen Leben tatsächlich doch nur ein Nischenprodukt darstellt.
Roland Wolf
@Il Calmo Zumindests für den KfZ-Betrieb optimierte Batterien scheinen zwischen 300.000 und 500.000 Kilometer zu schaffen. Im Moment werden in diesem Bereich erhebliche Fortschritte erziehlt.
Tertius gaudens
E- Autos sind ein verhängnisvoller Irrweg.
intersoz.org/die-orientierun…
Roland Wolf
@Tertius gaudens Ich glaube nicht das der Text in Ihrem Link das aussagt was die meisten hier möchten: Das sie ihren Diesel ruhig weiterfahren können. Winfried Wolf möchte uns wesentlich lieber alle ÖNPV fahren lassen und viel weniger Autos haben, elektrisch wie anderweitig. Ansonsten sind ein paar der Grundannahmen kurz vor dem veralten oder sind es schon.
Tertius gaudens
Ihr Namensvetter hat in seiner Einschätzung, daß mit E- Autos auf Dauer nichts anzufangen ist recht und nennt hierfür einige brauchbare Aspekte. Dass im städtischen Bereich, wie beispielsweise München, die Leute auf Fahrrad oder ÖNPV umsteigen sollten, falls Sie dort im Einzugsgebiet arbeiten wäre normal und wünschenswert. Wer jedoch jeden Tag weite Strecken übers Land pendelt und überdies …More
Ihr Namensvetter hat in seiner Einschätzung, daß mit E- Autos auf Dauer nichts anzufangen ist recht und nennt hierfür einige brauchbare Aspekte. Dass im städtischen Bereich, wie beispielsweise München, die Leute auf Fahrrad oder ÖNPV umsteigen sollten, falls Sie dort im Einzugsgebiet arbeiten wäre normal und wünschenswert. Wer jedoch jeden Tag weite Strecken übers Land pendelt und überdies berufliche Fahrten zu leisten hat braucht den "unreinen" Diesel allemal und keine Akkuschleuder.
Roland Wolf
@Tertius gaudens Diejenigen, die seit längerer Zeit brauchbare Elektroautos fahren würden Ihrer Einschätzung wiedersprechen. Die mitlerweile erzielbaren Reichweiten und die Möglichkeit des Schnelladens haben da mittlerweile ein deutlich breiteres Nutzungsprofil ermöglicht. Viele von Wolfs "Reboundeffekten" sind reine Spekulation und nicht durch harte Daten belegbar. Als Beispiel mag dienen das …More
@Tertius gaudens Diejenigen, die seit längerer Zeit brauchbare Elektroautos fahren würden Ihrer Einschätzung wiedersprechen. Die mitlerweile erzielbaren Reichweiten und die Möglichkeit des Schnelladens haben da mittlerweile ein deutlich breiteres Nutzungsprofil ermöglicht. Viele von Wolfs "Reboundeffekten" sind reine Spekulation und nicht durch harte Daten belegbar. Als Beispiel mag dienen das Wolf mehr SUV weegen Eletroautos sieht. Nicht nur das die angebotenen und geplanten Autos dies nicht wiederspiegeln, es ist reines raten.

Ich wundere mich auch über die Quelle, es ist ein reichlich linker und Kapitalismuskritischer Verein. Wenn die belegbare Daten hätten würde ich das ja für weniger beachtenswert halten, aber die Kombination von veralteten Daten und Spekulation macht es dann doch weniger glaubwürdig.

Sehen wir es mal so: niemand zwingt Sie ein Elektroauto zu fahren , anders als es manche andre Länder planen. Und wenn viele Ihrer Mitmenschen dann Elektroautos fahren wird Ihnen das vieleicht sogar das fahren eines Verbrenners erleichtern, ob gesunkener Spritpreise.
Caruso
Da ist scheint's einiges durcheinander gekommen. Jetzt nur soviel:
CO2 ist keinesfalls verdoppelt. Ist lediglich von 280 ppm vorindustriell auf jetzt ca. 410 ppm angestiegen.
E-Autos erhöhen zusätzlich den Leistungsbedarf elektrisch von jetzt schon bis ca. 80 Gigawatt. Die versorgungslücke bei Dunkelflaute ist dann noch größer.
nujaasNachschlag
Von 0 auf 100 geht gar nichts. Aber im Ruhrgebiet setzen Telecom und Amazon für ihre Paketauslieferung von der Telecom selbst entwickelte Lieferwagen ein, weil die deutsche Automobilindustrie vor ein paar Jahren noch nicht liefern konnte oder wollte.
Heilwasser and one more user like this.
Heilwasser likes this.
a.t.m likes this.
Heilwasser
@Roland Wolf
Es geht darum, dass die Grünen ihr CO2-Märchen mit dem
wenigen CO2-Ausstoß der Dieselmotoren so überbetonen,
dass sie, wenn sie genau hinschauen würden, beim Elektro-
auto erst mal mit Ungerechtigkeit aufräumen müssten.

CO2 schadet noch nicht einmal, schon gar nicht in sooooo
geringen Mengen. Also hat die AfD recht. Darum geht es!
Brazos
Ich hoffe, sie nehmen es mir nicht übel, dass ich den Großteil der Wissenschaftler mehr glaube als ihnen und ihrer AfD.
nujaasNachschlag
Der Ärger mit dem Diesel ist doch nicht das CO2, da liegen die Autos sogar etwas besser als die Benziner, sondern der Feinstaub und dass die Hersteller betrogen haben.
Fischl likes this.
Heilwasser
@nujaasNachschlag
Sagen Sie das bitte den Grünen.

@Brazos
Das wird insofern schwierig, weil gerade die AfD
den höchsten Akademisierungsgrad im Bundestag
aufweist, d.h. die sind am ehesten fachwissenschaft-
lich unterwegs, aber jeder wie er meint.
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
CollarUri likes this.
Carlus likes this.
Carlus likes this.
Roland Wolf
@Heilwasser Welche Ungerechtigkeiten von Elektroautos meinen Sie denn? Niemand mit mehr als zwei Hirnzellen meint das Elektroautos überhaupt keine Umweltschäden verursachen. Sie können jedoch, anders als Verbrenner, mit regenerativen Energien betrieben werde sind lokal emissionsfrei. Wenn sich in den sog. Schwellenländern eine größere Mittelklasse so Auto fahren will wie wir ist es auch die …More
@Heilwasser Welche Ungerechtigkeiten von Elektroautos meinen Sie denn? Niemand mit mehr als zwei Hirnzellen meint das Elektroautos überhaupt keine Umweltschäden verursachen. Sie können jedoch, anders als Verbrenner, mit regenerativen Energien betrieben werde sind lokal emissionsfrei. Wenn sich in den sog. Schwellenländern eine größere Mittelklasse so Auto fahren will wie wir ist es auch die einzige Art weiter Auto zu fahren da ansonsten die entsprechenden Rohstoffe schnell knapp werden.

Auch ohne deutsche Grüne sind deutsche Autohersteller gut damit beraten Elektroautos zu bauen. In einigen unserer Nachbarstaaten werden absehbar reine Verbrenner verboten, in China muss demnächst ein hoher (20%) am gesamten Absatz eines Herstellers als Elektroauto verkauft werden. Klar können die Autohersteller ihre wichtigsten Absatzmärkte vernachlässigen, aber sinnvoll ist es nicht.

Der Diesel ist in Ungnade gefallen weil viele Fahrzeuge deutlich mehr Stickoxyde und Feinstaub ausstoßen als zulässig. Schon die als "viel zu niedrig" verschrienen Werte für NOX liegen um das doppelte über der WHO-Empfehlung, da muss was passieren. Unter hohem Druck bauen die Hersteller jetzt wohl saubere Diesel, aber da ist der Zug wohl abgefahren. Es kommt noch dazu das Elektroautos tendenziell immer billiger werden, Verbrenner aufgrund der neuen Abgasreinigung immer teurer. VW wird nächstes Jahr den ID3 zum Preis eines Diesel-Golfs anbieten. Kraft"stoof"kosten sind ca. 50% des Diesels, wartungskosten 70% geringer. Wenn es das Fahrprofil des Besitzers zulässt ist das das deutlich bessere Auto. Spaß beim fahren machen solche Autos auch noch.

Das Anteil des "wenigen CO²" in der Atmosohäre ist seit Beginn der Instrialisierung nahezu verdoppelt, Deutschland ist einer der wichtigsten Emittenden. Wenn Sie nicht davon ausgehen das die Endzeit ziemlich bald ansteht können wir uns es nicht leisten das zu ignorieren.
Brazos likes this.
Brazos
Wer ist denn da ein kompetenter, akademischer Klimawissenschaftler?
Ich bin eigentlich immer aufgeschlossen für neue Ideen und bei der Fehlersuche in Politik und Gesellschaft. Aber das die guten Wissenschaftler in der Afd sitzen und der absolute Großteil der anderen Wissenschaftler dumm, oder einer Verschwörungstheorie anhängen ist für mich nicht nachvollziehbar. Zumindest in der Klimapolitik …More
Wer ist denn da ein kompetenter, akademischer Klimawissenschaftler?
Ich bin eigentlich immer aufgeschlossen für neue Ideen und bei der Fehlersuche in Politik und Gesellschaft. Aber das die guten Wissenschaftler in der Afd sitzen und der absolute Großteil der anderen Wissenschaftler dumm, oder einer Verschwörungstheorie anhängen ist für mich nicht nachvollziehbar. Zumindest in der Klimapolitik betreibt die Afd Scheinwissenschaft.
Heilwasser
@Roland Wolf
Diskutieren nützt da nicht viel, da Sie ziemlich NWO- und
WHO- hörig sind, wie es aussieht. Für mich bleibt die CO2-
Sache eindeutig ein Märchen und die Autobranche ist so-
wieso total unterwandert von Fremdinteressen. Nennen
wir es mal so. Gesegneten Abend. Wahr ist, dass
sich das Universum dauernd selbstreinigt, sonst würden
wir die Chemtrails schon längst nicht mehr …More
@Roland Wolf
Diskutieren nützt da nicht viel, da Sie ziemlich NWO- und
WHO- hörig sind, wie es aussieht. Für mich bleibt die CO2-
Sache eindeutig ein Märchen und die Autobranche ist so-
wieso total unterwandert von Fremdinteressen. Nennen
wir es mal so. Gesegneten Abend. Wahr ist, dass
sich das Universum dauernd selbstreinigt, sonst würden
wir die Chemtrails schon längst nicht mehr überlebt
haben. Man spricht über Mücken und den Elefanten
vertuscht man. Übrigens typisch grüne Logik.
Liberanosamalo likes this.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Peter987 likes this.
CollarUri
@Brazos Die 97% oder meinetwegen 99% Wissenschaftler, die sagen, dass ich beim Ausatmen die Atmosphäre vergifte, gehören in die Klapsmühle.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Liberanosamalo likes this.
Melchiades likes this.
Heilwasser
@CollarUri
Bei denen ist atmen wahrscheinlich schlimmer als rauchen,
v.a. Cannabis, was laut Grüne zum neuen Trend werden
sollte - zwangsweise, damit man kein CO2 in die Luft
bläst, sondern was anderes. Ja das ist die leidvolle Schul-
abbrecherpolitik.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
CollarUri likes this.
Brazos
@CollarUri
Nicht nur das, sie sind sogar ein Verbrennungsmotor und heizen ständig die Atmosphäre auf
Aber sie und der Herr @Heilwasser brauchen eigentlich gar nicht darüber nachzudenken, pflegen sie einfach nur die katholischen Tugenden Bescheidenheit und Verzicht und sie werden ganz von alleine immer weniger Klimasdchädling
Roland Wolf
@Heilwasser Was Sie NWO nennen ist für andere Faktenlage und Wissenschaft. Die folgenden Institute haben allein aus Deutschland die Erklärung des G20-Gipfels zum Klimawandel mit getragen: www.de-ipcc.de, www.dmg-ev.de, www.dwd.de/DE/Home/home_node.html, www.deutsches-klima-konsortium.de/de/startseite.html, www.hamburg.de/bue/, International Association of Broadcast Meteorology…More
@Heilwasser Was Sie NWO nennen ist für andere Faktenlage und Wissenschaft. Die folgenden Institute haben allein aus Deutschland die Erklärung des G20-Gipfels zum Klimawandel mit getragen: www.de-ipcc.de, www.dmg-ev.de, www.dwd.de/DE/Home/home_node.html, www.deutsches-klima-konsortium.de/de/startseite.html, www.hamburg.de/bue/, International Association of Broadcast Meteorology (IABM), www.wetterbote.de, klimfakten.de und Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Münchner Rück)

Der Anteil der Fachwissenschaftler die der Theorie des menschengemachten Klimawandels zustimmten war über die Jahre wie folgt:

Die Wahrscheinlichkeit das es sich bei all diesen Menschen um Lügner und Irregeleitete handelt ist sehr viel geringer als das die tatsächlich Daten haben die diese Theorie stützt.

Auf die rein wirtschftlichen Argumente zum Elektroauto sind Sie, warum auch immer nicht eingegangen. Auch alles der NWO zuzuschreiben?
Liberanosamalo
@Roland Wolf Informieren Sie sich doch mal bei den Wissenschaftlern, die aus der Lügendiktatur z. B. des ipcc ausgestiegen sind, weil sie die Machenschaften satt hatten.
Tertius gaudens likes this.
Roland Wolf
@CollarUri Wie immer, nur die Dosis macht das Gift. Zuwenig CO² würde unser Umwelt genausowenig gut tun wie zuviel, wir sind derzeit auf dem Weg in das zuviel.
CollarUri
@Roland Wolf Nein, sind wir nicht.
Es ist weder bewiesen noch auch nur wirklich wahrscheinlich.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Heilwasser likes this.
Roland Wolf
@Liberanosamalo Ich nehme diese Wissenschaftler dann ernst wenn sie mit eigenen Messergebnissen kommen oder grobe Fehler bei Studien aufweisen. Das ist in der Vergangenheit teilweise passiert, so funktioniert Wissenschaft. Das hat zu erheblich verbesserten Klimamodellen geführt, jedoch nicht zu einer generellen Ablehnung der menschengemachten Klimaerwärmung. Einige andere Stimmen haben dann …More
@Liberanosamalo Ich nehme diese Wissenschaftler dann ernst wenn sie mit eigenen Messergebnissen kommen oder grobe Fehler bei Studien aufweisen. Das ist in der Vergangenheit teilweise passiert, so funktioniert Wissenschaft. Das hat zu erheblich verbesserten Klimamodellen geführt, jedoch nicht zu einer generellen Ablehnung der menschengemachten Klimaerwärmung. Einige andere Stimmen haben dann eher Rosinenpickerei bei den Daten betrieben, das kam dann ziemlich zügig raus.
Heilwasser
@Roland Wolf
Wir sind mit Sicherheit schon längst auf dem Weg
des zuviel Sündigens. Vielleicht kann sich die WHO
auch mal damit beschäftigen. Aber leider werden
im Namen der Gesundheit aktuell Abtreibungskli-
niken geführt ("Gesundheitszentrum") und das stört
die WHO offensichtlich null. Finden Sie das nicht
zynisch ?
Roland Wolf
@CollarUri Die Zunahme des CO² oder die allgemeine Erwärmung des Klimas sollte ziemlich unstrittig sein, das sind schlichte Messergebnisse. Interessant ist die Frage ob das menschengemacht und vermeidbar ist. Ich meine die dazu vorliegenden Daten und Theorien luzide sind und mir das Risiko zu hoch ist einafch abzuwarten. Ich verweise an dieser Stelle gern an das Massensterben an der Perm-Trias-…More
@CollarUri Die Zunahme des CO² oder die allgemeine Erwärmung des Klimas sollte ziemlich unstrittig sein, das sind schlichte Messergebnisse. Interessant ist die Frage ob das menschengemacht und vermeidbar ist. Ich meine die dazu vorliegenden Daten und Theorien luzide sind und mir das Risiko zu hoch ist einafch abzuwarten. Ich verweise an dieser Stelle gern an das Massensterben an der Perm-Trias-Schranke. Wenn die Wissxenschftler recht haben und wir nichts ändern sind wir auf dem Weg dahin.

de.wikipedia.org/wiki/Perm-Trias-Grenze
Brazos likes this.
CollarUri
@Roland Wolf Die Zunahme des CO2 und die allgemeine Erwärmung des Klimas sind bereits 2 verschiedene Dinge!
Schon in diesem Ihrem ersten Satz gehen Sie also neben der Realität vorbei.
Ein Messergebnis haben wir bei der "Durchschnittstemperatur" der Erde, wobei bereits äusserst strittig ist, was das überhaupt sei. Dieses Messergebnis allerdings sagt gemäss den meisten Quellen aus, es gebe eine …More
@Roland Wolf Die Zunahme des CO2 und die allgemeine Erwärmung des Klimas sind bereits 2 verschiedene Dinge!
Schon in diesem Ihrem ersten Satz gehen Sie also neben der Realität vorbei.
Ein Messergebnis haben wir bei der "Durchschnittstemperatur" der Erde, wobei bereits äusserst strittig ist, was das überhaupt sei. Dieses Messergebnis allerdings sagt gemäss den meisten Quellen aus, es gebe eine globale Erwärmung, eine solche aber hat es in der Naturgeschichte schon X Mal gegeben. Wobei auch anzumerken ist, dass dieses Messergebnis nicht aus allen Quellen kommt, ich habe Ihnen kürzlich eine genannt, die ebenso seriös ist wie die andern und die demgegenüber sagt, die globale Durchschnittstemperatur sei zwischen 2000 und 2010 um 0,5°C gefallen.
Liberanosamalo likes this.
Roland Wolf
@Heilwasser Ein Zusammenhang zwischen Sünden und Erderwärmung ist mir bislang eher nicht bekannt. Die Jahre in denen ich eine hohe Konzentration an "Sünde" verorten würden, wie z.B. die Stalin-Diktatur gehörten zu den kältesten der modernen Zeit. Abtreibung ist nun wirklich keine neue Erscheinung, sie ist nur offenbar geworden.
Heilwasser
@Roland Wolf
5. Gebot: Du sollst nicht töten. Der Zusammenhang zwischen
Sünde und Abtreibung springt sofort ins Auge. Wer sich nicht
bedingungslos für das Leben einsetzt, wird sich auch in Klimafragen
nicht sonderlich für das Leben einsetzen, sondern eher für verzweckte
Pseudoprogramme.
Roland Wolf
@CollarUri Ich gebe zu ich finde die Daten der meterologischen Institute glaubhafter da diese das engmaschigere Netz an Messtationen haben. Die Daten sind da leider sehr eindeutig.

Sie finden dort auch Ihren "Spike" um 2000 rum, der generelle Trend zeigt aber keine Abkühlung, leider. Das war auch was ich mit Rosinenpickerei meinte, von einem Peak auf ein anderes Tal eione Gerade zeichnen ohne …More
@CollarUri Ich gebe zu ich finde die Daten der meterologischen Institute glaubhafter da diese das engmaschigere Netz an Messtationen haben. Die Daten sind da leider sehr eindeutig.

Sie finden dort auch Ihren "Spike" um 2000 rum, der generelle Trend zeigt aber keine Abkühlung, leider. Das war auch was ich mit Rosinenpickerei meinte, von einem Peak auf ein anderes Tal eione Gerade zeichnen ohne den Tren mitzunehmen ist keine Statistik.
Roland Wolf
@Heilwasser Meinen Sie denn sie heutigen Zeiten seien Sündenbehafteter als unter Hitler/Mao/Stalin?
Heilwasser
@Roland Wolf
Man kann Abtreibung mit keinem Vergleich beschönigen.
Daher steige ich aus der Diskussion aus. Mir ist das ein viel
zu leidiges Thema.
CollarUri
@Roland Wolf Sie haben nicht belegt, dass bzw. wie CO2 und Ihre Kurve zusammenhängen. Grob gesagt kann man den Al Gore-Film als Quelle zu diesem Problem hinzuziehen, der ist den Linken und Grünen relativ unverdächtig.
Im Al Gore-Film wird eindeutig dargelegt, anhand zweier fast gleicher Kurven, dass sich streckenweise die global gemessene CO2-Menge und Temperaturverlauf kongruent verhalten.
Der …More
@Roland Wolf Sie haben nicht belegt, dass bzw. wie CO2 und Ihre Kurve zusammenhängen. Grob gesagt kann man den Al Gore-Film als Quelle zu diesem Problem hinzuziehen, der ist den Linken und Grünen relativ unverdächtig.
Im Al Gore-Film wird eindeutig dargelegt, anhand zweier fast gleicher Kurven, dass sich streckenweise die global gemessene CO2-Menge und Temperaturverlauf kongruent verhalten.
Der springende Punkt ist nun: Wenn man die beiden Kurven heranzoomt, sieht man, dass im ganzen Verlauf der Kurve, ausnahmslos, zuerst die Temperatur sich ändert, dann die CO2-Menge. Damit ist bereits dargestellt, worum es im Grossen und Ganzen geht: Um eine Ursache-Folge-Verwechslung. Diese zu leugnen, ist die erste und trotz ihrer Kleinheit bedeutendste Lüge innerhalb der Klimakampagne.
Roland Wolf
@CollarUri Das ist nicht das erste Mal das ich diese Behauptung lese. Sie ist allerdings mehrfach wiederlegt, rsp der Effekt der Klimaerwärmung durch CO² mittlerweile experimentell bewiesen.

www.focus.de/…/endlich-bewiese…

www.sciencedirect.com/…/S02773791090032…

www.nature.com/articles/ngeo1327

www.pnas.org/content/103/39/14288

blog.zeit.de/…/klimawandel-wet…
CollarUri
@Roland Wolf Das geht schon wieder an der Sache vorbei.
Damit ist weder etwas gesagt über die relevanten Mengen an CO2, noch über die Massnahmen, die dieses ändern könnten. Warum werden, wenn es so einfach ist, nicht einfach CO2-Absorber eingesetzt?

Herrlich ist dafür das Bild im ersten Link: Die Kamine zeigen AKW, die Wasserdampf in die Luft pusten, also im Gegensatz zur Behauptung keine …More
@Roland Wolf Das geht schon wieder an der Sache vorbei.
Damit ist weder etwas gesagt über die relevanten Mengen an CO2, noch über die Massnahmen, die dieses ändern könnten. Warum werden, wenn es so einfach ist, nicht einfach CO2-Absorber eingesetzt?

Herrlich ist dafür das Bild im ersten Link: Die Kamine zeigen AKW, die Wasserdampf in die Luft pusten, also im Gegensatz zur Behauptung keine Energie durch fossile Brennstoffe gewinnen noch CO2 produzieren. Ist jetzt aber bloss ein pikantes Detail.
Liberanosamalo
Die von der Politik und den "Eliten" gesponserten Wissenschaftler können mich mal. Wenn man nicht glauben will, dass es Einen gibt, der auch das Klima in der Hand hat, muss man sich eben vor Angst ins Ozonloch verkriechen, das Waldsterben beweinen und auf die nächste Eiszeit warten, das in den 70ern vorausgesagt wurde - alles, nach Bedarf. Dass vor allen Dingen Deutschland wieder das Klima …More
Die von der Politik und den "Eliten" gesponserten Wissenschaftler können mich mal. Wenn man nicht glauben will, dass es Einen gibt, der auch das Klima in der Hand hat, muss man sich eben vor Angst ins Ozonloch verkriechen, das Waldsterben beweinen und auf die nächste Eiszeit warten, das in den 70ern vorausgesagt wurde - alles, nach Bedarf. Dass vor allen Dingen Deutschland wieder das Klima retten soll, sagt doch genug. So ein Pups auf der Landkarte, im Gegensatz zu China und Co., die sich ums Klima überhaupt nicht scheren, womit sie recht haben.
Und wenn der Herrgott dereinst Feuer vom Himmel fallen lässt, weil er das überhebliche Gedöns des Menschen, der glaubt, über alles Herr zu sein leid ist, wird man vielleicht auch den Zusammenhang mit der Sünde erkennen.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Tertius gaudens likes this.
CollarUri
@Liberanosamalo Neben dem Einen, Der das Klima in der Hand hat, pfuschen die Zweibeiner auch schön selber damit herum: Der CO2-Gehalt der Luft soll jetzt künstlich durch sogenanntes Climate-Engineering verändert werden. Dann kann man am Ende tatsächlich von menschlichem Einfluss reden, solange man noch atmen kann.
Liberanosamalo
So ist es.
CollarUri likes this.
Brazos
@CollarUri und @Liberanosamalo
Ihr erinnert mich irgendwie an den armen Wicht, der sein Talent vergraben hatte.
Öh, wir können nichts tun, wenn der Herrgott es anders will, wird er es anders machen.
Liberanosamalo
@Brazos Dann seien Sie doch froh und dankbar, dass Sie wenigstens über das Talent sinnlose Kommentare zu verbreiten verfügen. Ob es allerdings nicht besser wäre, das zu vergraben?
CollarUri likes this.
Brazos
@Liberanosamalo
Und dass werd ich niemals vergraben, niemals
Liberanosamalo
@Brazos Gestatten? DAS. Dann hoffen wir mal, DASS Sie damit nicht als armer Wicht enden
Brazos
Na, arm bin ich, ganau wie du, ich in der Brieftasche, sie ---
Wolff likes this.
Roland Wolf
Ich hoffe sehr das Sie diese Nachricht nicht auf einem Laptop geschrieben haben, da sind dieselben Batterien drin. Oder ein Smartphone besitzen, vieleicht einen Akkubohrer oder Staubsauger? Ich finde es immer erstaunlich wie viele Menschen auf einmal Ihre Liebe zur Atacamawüste oder kongolesischen Kindern entdecken wenn es um E-Autos geht.

Ganz konkret enstammen ca. 10% des im Kongo geförderte…More
Ich hoffe sehr das Sie diese Nachricht nicht auf einem Laptop geschrieben haben, da sind dieselben Batterien drin. Oder ein Smartphone besitzen, vieleicht einen Akkubohrer oder Staubsauger? Ich finde es immer erstaunlich wie viele Menschen auf einmal Ihre Liebe zur Atacamawüste oder kongolesischen Kindern entdecken wenn es um E-Autos geht.

Ganz konkret enstammen ca. 10% des im Kongo geförderten Kobalts Kleinstminen, die Kinder beschäftigen. Es gibt schon länger zertifizierte Betriebe die Kobalt ohne solche Verbrechen fördern, in den USA börsennotierte Unternehmen müssen darüber auch jährlich Bericht abliefern. (Stichwort Conflict Minerals)
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Brazos likes this.