Katholisch - Abtreibung - Exkommunikation - was viele nicht hören wollen

Anstoß zu Umkehr und Buße Soll einem katholischen Politiker, der für das Recht auf Abtreibung eintritt, die Kommunion verweigert werden? Man könnte die Frage mit Hinweis auf 1 Korinther 11,27–29 …
Ein Abtreiber wird exkommuniziert. Das besagt, dass er eine schwere Sünde begangen hat und sich von Gott getrennt hat. Durch Reue und Busse könnte er in den Gnadenstand zurückkehren. Bleibt er unbussfertig, wird Gott ihn eines Tages verwerfen.
Darum ist es notwendig, dass er zu Lebzeiten bestraft wird, um zu erkennen, was er getan hat, und damit andere vor dieser Todsünde zurückschrecken.
Gestas likes this.
Komisch, Häretiker werden Hochgejubelt und getreue Christen werden Exkommuniziert, welch eine Falschheit.
Stelzer likes this.
Kardinal Arinze hat das 2008 bestens kommentiert:
www.youtube.com/watch
Die Novus Ordo Kirche ist ein Ersatzkollektiv. Natürlich müssten alle Politiker, die nicht ausdrücklich gegen Abtreibung sind, exkommuniziert werden. Das wird nicht passieren. Ihre Vertreter sind zu lieb. Der Traum vom Herrn des Kollektivs
Ja und nochmals Ja!
Stelzer likes this.
a.t.m likes this.
Tina 13
Abtreibung ist Kindermord!!!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Stelzer likes this.
Eremitin likes this.
Tina 13 likes this.
ich denke das wäre ihm egal, denn sein Katholisch steht nur auf dem Papier.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
CollarUri likes this.