Umfrage behauptet: Merkel ist beliebter als Söder!

Gerade kann man lesen, dass Merkel auch in Bayern deutlich beliebter ist als Söder. Bevor man solchen Umfragen glaubt, die von der Presse gierig verbreitet werden, sollte man das lesen: twitter.com/……
CollarUri
@Tabitha1956 Warum nicht Seehofer?
RellümKath
Nach der Zusammenlegung von Betreuungsgeld und Landeserziehungsgeld hat Söder wahrscheinlich schon Massen an Familien verloren. Vom 1.-3. Kind gehen je Kind monatlich 75€ weg, ab dem 3. Kind sogar fast 100€ im Monat. Alleinerziehende Mütter und Großfamilien danken ihm schon jetzt! Dafür erhalten das Geld jetzt auch die Familien/Eltern, die mehr als 100 000 € im Jahr verdienen und deshalb bisher …More
Nach der Zusammenlegung von Betreuungsgeld und Landeserziehungsgeld hat Söder wahrscheinlich schon Massen an Familien verloren. Vom 1.-3. Kind gehen je Kind monatlich 75€ weg, ab dem 3. Kind sogar fast 100€ im Monat. Alleinerziehende Mütter und Großfamilien danken ihm schon jetzt! Dafür erhalten das Geld jetzt auch die Familien/Eltern, die mehr als 100 000 € im Jahr verdienen und deshalb bisher von den Sozialleistungen ausgeschlossen ware. Seehover war ein dauernder Meinungswechselpolitiker, aber den Bedürftigen hat er nix weggenommen und den Reichen umverteilt.
Weg mit Söder und seiner Abtreibungs CSU!
simeon f.
Die Redakteuer hatten die Frage einfach nicht richtig gelesen. Sie lautete: "Würden Sie lieber Frau Merkel den Löwen zum Fraß vorwerfen, oder Herrn Söder?"
Nachdem die meisten "Merkel" geantwortet hatten, lasen sie einfach nur "lieber" und jetzt schreiben sie, dass die meisten Merkel lieber haben. So was kann schon mal passieren.
CollarUri likes this.
Sofia M
Die Katholische Kirche in der Europäischen Union: www.comece.eu/site/de/home

Migration und Asyl: Schwerpunkt auf Neufassung der Dublin-Verordnung

Die COMECE-Arbeitsgruppe für Migration und Asyl setzte sich in ihrer letzten Sitzung mit dem Status der Verhandlungen über die Neufassung der Dublin-Verordnung, die Ende Juni 2018 vom Rat angenommen werden soll, auseinander. Die Veranstaltung …More
Die Katholische Kirche in der Europäischen Union: www.comece.eu/site/de/home

Migration und Asyl: Schwerpunkt auf Neufassung der Dublin-Verordnung

Die COMECE-Arbeitsgruppe für Migration und Asyl setzte sich in ihrer letzten Sitzung mit dem Status der Verhandlungen über die Neufassung der Dublin-Verordnung, die Ende Juni 2018 vom Rat angenommen werden soll, auseinander. Die Veranstaltung fand letzte Woche statt: Experten der Bischofskonferenzen, Vertreter katholischer Organisationen und EU- wie UN-Mitarbeiter nahmen daran teil.

Die Arbeitsgruppe disskutierte auch die Kriminalisierung humanitärer Hilfe für irreguläre Migrantinnen und Migranten sowie den Stand der Verhandlungen im Zusammenhang mit dem „UN Global Compact for Migration” und jenem zu Flüchtlingen.

Die COMECE unterstützt eine aktivere Rolle der EU und ihrer Mitgliedstaaten bei stärkeren Bemühungen zur Überwindung der Ursachen von Zwangsmigration. Insbesondere Förderung von Rechtsstaatlichkeit, Schutz der Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger, Stärkung von Friedensstrukturen und Stabilität sowie ambitioniertere Investitionen in den Herkunfts- und Transitländern sollten hier zu den europäischen Prioritäten gehören.

Die Neufassung der Dublin-Verordnung wird die für Asylverfahren zuständigen Staaten neu bestimmen und einen Verteilungsmechanismus zur Umsiedlung von Flüchtlingen einführen. Aktuelle Meinungsverschiedenheiten zwischen den EU-Mitgliedstaaten bestehen insbesondere bezüglich der Verbindlichkeit des Mechanismus und der vorgeschriebenen Aufenthaltsdauer (in Jahren), welche für den Geflüchteten im zuständigen Land gelten soll.

Während der Sitzung der COMECE-Arbeitsgruppe wiesen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Herausforderungen hin, vor denen lokale Behörden bei der Umsetzung der EU-Rechtsvorschriften stehen. Diese kriminalisieren die illegale Einreise, Durchreise und illegale Unterbringung von Migrantinnen und Migranten. In einigen EU-Mitgliedstaaten schreckt eine Atmosphäre der Einschüchterung die Menschen davon ab, ihre moralische und, in einigen Fällen, auch rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, irregulären Migranten eine helfende Hand zu reichen.

Bei einem kürzlichen Besuch im COMECE-Sekretariat erklärte P. Fabio Baggio cs, Unterstaatssekretär für Migration und Flüchtlinge des Heiligen Stuhls, dass der „UN Global Compact on Migration” und jener zu Flüchtlingen den Rahmen für ein internationales Management von Migrationszuströmen und einen besseren Schutz von Asylbewerbern auf der Grundlage eines Menschenrechtsansatzes, der die Menschen in den Mittelpunkt dieser Politik stellt, stärken könnten, obwohl sie keine verbindlichen Instrumente sind.

Die für Migration zuständige Abteilung des Heiligen Stuhls hat 20 Handlungsempfehlungen veröffentlicht, in denen grundlegende Fragen diskutiert werden, welche die UN Global Compacts enthalten sollten.
Link:
www.comece.eu/migration-und-a…
Tabitha1956
Bis die AfD geeignete Kandidaten hervorgebracht hat, halte ich Söder für einen guten Übergangskandidaten als Merkel-Nachfolger.
Sieglinde
Wer,s glaubt ? ist wohl selber schuld.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
welli
Das wird von der linksgrünen Kohorde gestreut und der von Soros finanzierten Presse verkündet.
luna1
Das haben die Staatsmedien auch berichtet, wer glaubt das den
Gestas likes this.
CollarUri
Umfrage behauptet: Der Teufel hat mehr Wählerstimmen als Osama bin Laden! 100% glaubwürdig!
TOMAC likes this.
schorsch60
Ja es gibt viele solche Multikulti-Träumer, die bis Heute noch nicht kapieren wollen wo der Zug in Deutschland hin rollt, wenn weiterhin so viele Muslime ins Land kommen. Die denken gar nicht an die hohen Kosten der Unterbringung und das sich die Muslime gar nicht Anpassen wollen. Die Deutschtürken haben es ja jetzt wieder Bewiesen bei der Wahl in der Türkei wie sie Denken. Sie wollen aus …More
Ja es gibt viele solche Multikulti-Träumer, die bis Heute noch nicht kapieren wollen wo der Zug in Deutschland hin rollt, wenn weiterhin so viele Muslime ins Land kommen. Die denken gar nicht an die hohen Kosten der Unterbringung und das sich die Muslime gar nicht Anpassen wollen. Die Deutschtürken haben es ja jetzt wieder Bewiesen bei der Wahl in der Türkei wie sie Denken. Sie wollen aus Deutschland einen Islamischen Staat machen. Das Multikulti wird in einen Bürgerkrieg enden.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
TOMAC likes this.
Feanor
Man muß nur an den richtigen Orten, unter den richtigen Leuten umfragen und schon hat man traumhafte Ergebnisse.

Hier wurde vielleicht in 1000 ausgesuchten Altersheimen in der bayerischen Provinz umgefragt, in den ländlichen Rosenzüchtergegenden, die von verrenteten Staatangestellten und Pensionsbeziehern bewohnt werden und nicht zuletzt in den kümmerlichen Resten des sogen. kirchentreuen …More
Man muß nur an den richtigen Orten, unter den richtigen Leuten umfragen und schon hat man traumhafte Ergebnisse.

Hier wurde vielleicht in 1000 ausgesuchten Altersheimen in der bayerischen Provinz umgefragt, in den ländlichen Rosenzüchtergegenden, die von verrenteten Staatangestellten und Pensionsbeziehern bewohnt werden und nicht zuletzt in den kümmerlichen Resten des sogen. kirchentreuen Lagers; dieses ist der cdu trotz flächendeckender Einführung der Frühsexualisierung, der sogen. "Ehe-für-alle", der Förderung der sogn. antifa nach wie vor in Nibelungentreue fest verbunden. Offenbar pflegt dieses fromme Milieu eine Art Polit-Voodoo: man muß nur immer feste und unbeirrt cdu wählen und irgendwann kommt der Onkel Adenauer aus dem Grab zurück mit einem dicken Sack voller DM und läutet das neue Wirtschaftswunder ein ... so ein Söder ist da bloß ein fieser Quertreiber.

Ungefähr so muß man sich die Wahnvorstellung solcher Endsiegswähler*nnen der Altparteien vorstellen.
TOMAC and 2 more users like this.
TOMAC likes this.
CollarUri likes this.
Boni likes this.