10:55
Irapuato
751.2K

15. September Die Sieben Schmerzen Mariens

Himmlischer Vater Gedächtnis der Schmerzen Mariens Die Erinnerung an die Schmerzen Mariens am heutigen Tag ist in Verbindung mit dem Fest Kreuzerhöhung zu verstehen (ebenso wie das frühere Fest …More
Himmlischer Vater Gedächtnis der Schmerzen Mariens
Die Erinnerung an die Schmerzen Mariens am heutigen Tag ist in Verbindung mit dem Fest Kreuzerhöhung zu verstehen (ebenso wie das frühere Fest der Schmerzen Mariens am Freitag vor dem Palmsonntag). Die Verehrung der „Sieben Schmerzen Mariens“ ist im Mittelalter aufgekommen. In Deutschland wurde das entsprechende Fest vereinzelt (Köln, Erfurt) im 15. Jahrhundert gefeiert. 1667 wurde das Fest dem Servitenorden gestattet; 1814 wurde es von Pius VII. allgemein eingeführt. - Die „Sieben Schmerzen Mariens“, nach den liturgischen Texten: 1. die Weissagung Simeons (Lk 2, 34-35); 2. die Flucht nach Ägypten (Mt 2, 13-15); 3. das dreitägige Suchen nach Jesus bei der Wallfahrt zum Tempel (Lk 2, 41-52); 4. der Weg nach Golgota; 5. die Kreuzigung Jesu; 6. die Abnahme Jesu vom Kreuz; 7. die Grablegung Jesu.
Sequenz
Christi Mutter stand mit Schmerzen / bei dem Kreuz und weint‘ von Herzen, / als ihr lieber Sohn da hing.
Durch die Seele voller Traue…More
Simeon sagte zu Maria, der Mutter Jesu:
Dieser ist dazu bestimmt,
dass viele in Israel durch ihn zu Fall kommen
und viele aufgerichtet werden;
er wird ein Zeichen sein, dem widersprochen wird.
Dir selbst aber wird ein Schwert durch die Seele dringen.
Irapuato likes this.
MiRitter72
Man betrachte, dass dieses Fest am Oktavtag von Maria Geburt gefeiert wird.
Oh wie aufschlussreich ist die traditionelle Liturgie!
Irapuato likes this.
Theresia Katharina
Die Gottesmutter ist durch das Leid gegangen wie keine und kann daher unser Leiden in den Prüfungen der irdischen Zeit mitempfinden. Daher soll man in den Zeiten schwerer Prüfungen sich neben die Gottesmutter auf Golgotha stellen. Sie ist die beste Fürsprecherin und hilft durch das Leiden hindurch, auch wenn man so angegriffen ist, dass man kaum noch beten kann. Etwas von ihrer mütterlichen …More
Die Gottesmutter ist durch das Leid gegangen wie keine und kann daher unser Leiden in den Prüfungen der irdischen Zeit mitempfinden. Daher soll man in den Zeiten schwerer Prüfungen sich neben die Gottesmutter auf Golgotha stellen. Sie ist die beste Fürsprecherin und hilft durch das Leiden hindurch, auch wenn man so angegriffen ist, dass man kaum noch beten kann. Etwas von ihrer mütterlichen Milde fließt dann herüber und das Kreuz wird leichter.
Weil das heute viele nicht mehr machen, sind sie hilflos, greifen zu Psychopharmaka und werden dann schnell abhängig, oft für immer. Dabei kann man mit dem Rosenkranz und der authentischen heiligen Messe alles bewältigen, man darf aber nie zu Surrogaten greifen!
RupertvonSalzburg likes this.
alfredus
Hier kommt in vollkommener Weise das Empfinden und das Leiden im Leben Mariens zum Ausdruck und zeigt die katholische Mentalität, die heute weitgehend, auch durch die Ökumene, verloren gegangen ist. Eingebetet im Kirchenjahr, stellt dieser Feiertag " Gedächtnis der 7 Schmerzen Mariens " den Teil dar, der nicht die Glorie sondern das Leiden Mariens zum Inhalt hat. Es zeigt an, dass Maria in ihrem …More
Hier kommt in vollkommener Weise das Empfinden und das Leiden im Leben Mariens zum Ausdruck und zeigt die katholische Mentalität, die heute weitgehend, auch durch die Ökumene, verloren gegangen ist. Eingebetet im Kirchenjahr, stellt dieser Feiertag " Gedächtnis der 7 Schmerzen Mariens " den Teil dar, der nicht die Glorie sondern das Leiden Mariens zum Inhalt hat. Es zeigt an, dass Maria in ihrem Leben nicht nur Freuden hatte, sondern wie andere Menschen auch, Schwierigkeiten und Schmerzen, die sich durch das Stehen unter dem Kreuz ins Unerträgliche steigerten. Dadurch weis Maria wie kein anderer um die Not der Menschen. Dadurch und auch deshalb, dass sie uns zur Mutter gegeben wurde, ist sie die beste und hilfreichste Fürsprecherin der Menschheit.
Vered Lavan likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Irapuato
Rest Armee likes this.
Lutz Matthias and one more user like this.
Lutz Matthias likes this.
Rest Armee likes this.
Jede Mutter ist eine Tür, die zum Leben führt
Maria ist die Pforte, durch die Jesus in unsere Welt treten wollte. Ohne Schmerzen hat sie den geboren, der gekommen ist, um alles Leid auf sich zu nehmen und den alten Fluch der Stammeltern zu brechen (Gen 3, 16).
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Irapuato likes this.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Irapuato
Gedächtnis der Schmerzen Mariens

Brief an die Hebräer 5,7-9.


00:00
00:00
00:32

Als Christus auf Erden lebte, hat er mit lautem Schreien und unter Tränen Gebete und Bitten vor den gebracht, der ihn aus dem Tod retten konnte, und er ist erhört und aus seiner Angst befreit worden.
Obwohl er der Sohn war, hat er durch Leiden den Gehorsam gelernt;
zur Vollendung gelangt, ist er für alle…More
Gedächtnis der Schmerzen Mariens

Brief an die Hebräer 5,7-9.


00:00
00:00
00:32

Als Christus auf Erden lebte, hat er mit lautem Schreien und unter Tränen Gebete und Bitten vor den gebracht, der ihn aus dem Tod retten konnte, und er ist erhört und aus seiner Angst befreit worden.
Obwohl er der Sohn war, hat er durch Leiden den Gehorsam gelernt;
zur Vollendung gelangt, ist er für alle, die ihm gehorchen, der Urheber des ewigen Heils geworden.

Psalm 31(30),2-3a.3b-4.5-6.15-16.20.
Bei dir, Herr, suche ich Zuflucht,
lass mich nie zugrunde gehen;
in deiner Gerechtigkeit rette mich!
Wende dein Ohr mir zu,
erlöse mich bald!

Sei mir ein schützender Fels,
eine feste Burg, die mich rettet.
Denn du bist mein Fels und meine Burg;
um deines Namens willen wirst du mich führen und leiten.

Du wirst mich befreien aus dem Netz, das sie mir heimlich legten;
denn du bist meine Zuflucht.
In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist;
du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott.

Herr, ich vertraue dir
ich sage: «Du bist mein Gott.»
In deiner Hand liegt mein Geschick;
entreiß mich der Hand meiner Feinde und Verfolger!

Wie groß ist deine Güte, Herr,
die du bereithältst für alle, die dich fürchten und ehren;
du erweist sie allen,
die sich vor den Menschen zu dir flüchten.

Evangelium nach Lukas 2,33-35.

00:00
00:00
00:39

In jener Zeit staunten sein Vater und seine Mutter über die Worte, die über Jesus gesagt wurden.
Und Simeon segnete sie und sagte zu Maria, der Mutter Jesu: Dieser ist dazu bestimmt, dass in Israel viele durch ihn zu Fall kommen und viele aufgerichtet werden, und er wird ein Zeichen sein, dem widersprochen wird.
Dadurch sollen die Gedanken vieler Menschen offenbar werden. Dir selbst aber wird ein Schwert durch die Seele dringen.

Kommentar zum heutigen Evangelium : Hl. Romanos Melodos
„Dir selbst aber wird ein Schwert durch die Seele dringen“
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Vered Lavan likes this.