Rita 3
unglaublich
Rita 3 and 3 more users like this.
Rita 3 likes this.
jim2018 likes this.
Carlus likes this.
Nicky41 likes this.
Waagerl
Muss da gerade an die Werbung und das staatl. rechtl. Fernsehen denken. Warum wohl?
Da wird auch was vorgetäuscht, was einer genauen Begutachtung nicht standhält.
Carlus and 4 more users like this.
Carlus likes this.
Eremitin likes this.
Pelekna likes this.
Vered Lavan likes this.
Waagerl likes this.
Gestas likes this.
Pelekna
Jetzt bin ich ganz durcheinander geworden, weil ich allzugenau hingeschaut habe
Elista and one more user like this.
Elista likes this.
RupertvonSalzburg likes this.
Pelekna likes this.
Elista
Es kommt immer auf die Perspektive an - sehe ich bei diesem Bild die junge Frau oder die Alte?

Es gibt Menschen, die in allen Nachrichten was Gutes sehen (zu sehen meine) oder auch das genaue Gegenteil. Die Wahrheit liegt oft in der Mitte.
Pelekna
@Elista
Ich sehe leider die alte Frau, aber ich schaue jetzt solange, bis ich die junge Frau sehe, das kannst du mir glauben.
@Pelekna Die Nase der Alten ist das Kinn der Jungen.
Carlus likes this.
Waagerl
Ich sehe einen Vogel mit spitzem Schnabel im unteren Teil, eine Frau mit Schleier und ein Blatt über dem Kopf, wenn man das Bild in voller Größe betrachtet.
Waagerl
Bei dem Schleier bin ich mir nicht sicher. Kann auch ein Hand sein, ettwas knöchrig.
bert likes this.
Pelekna
@Rupert von Salzburg

Ich habe die junge Frau kurz gesehen, mein Mann hat sie mir gezeigt und dann war die Alte wieder im Vordergrund.

Das Auge der Alten ist wohl das Ohr der Jungen.
@Pelekna Männern gefallen halt die Jungen besser
Pelekna likes this.
Pelekna
Ja, jetzt kristallisiert sich die junge Frau immer mehr heraus, man muss nur beständig sein im Schauen, was man sehen will
Pelekna
Und die Warzel auf der Nase der Alten, ist das kleine Stupsnäschen der Jungen.
@Pelekna Ich hab sie sofort gesehen!
Pelekna
@RupertvonSalzburg

Ich nicht, leider habe ich nur die Alte mit der Warze auf der Nase gesehen.

Psychologisch sehr aufschlussreich, ich weiß
Waagerl
Ich habe gerade gehört, man muss das Bild drehen um eine alte Frau zu erkennen, Kann ich jetzt nicht hier machen.
Pelekna
@Waagerl

Da muss man nichts drehen.

Sie sehen : einen Kopf im Seitenprofil, nach links gerichtet.

Das Weiße ist ein großes Kopftuch.Das Schwarze darunter sind Haare. Dann kommt eine wahrlich Riesennase mit einer kleinen Warze. Ein halbes Auge ist zu sehen, ganz unten rechts, das Schwarze, ist ein Schal um den Hals.
RupertvonSalzburg likes this.
Waagerl
So sehr ich mich anstrenge, ich kann das nicht erkennen!
Pelekna
@Waagerl
Ich habe die Junge erst gesehen, als ich mich nicht mehr so sehr angestrengt habe, mein Mann hat sie mir beschrieben und jetzt kann ich beide, die Alte und die Junge abrufen, gerade so wie ich es wünsche.

Nicht verkrampfen, ganz locker rangehen.

Rupert war mir auch eine Hilfe mit dem Kinn, das ich aber leider immer nur als große Nase gesehen habe.

Die Alte ist im Profil etwas nach …More
@Waagerl
Ich habe die Junge erst gesehen, als ich mich nicht mehr so sehr angestrengt habe, mein Mann hat sie mir beschrieben und jetzt kann ich beide, die Alte und die Junge abrufen, gerade so wie ich es wünsche.

Nicht verkrampfen, ganz locker rangehen.

Rupert war mir auch eine Hilfe mit dem Kinn, das ich aber leider immer nur als große Nase gesehen habe.

Die Alte ist im Profil etwas nach der linken Seite, also ins Bild hinein Seite und die Junge nach rechtts drehend , aus dem Bild heraus gesehen.
So, mehr weiß ich jetzt auch nicht, wie ich es erklären soll.
Waagerl
Das Ohr, soll das das halbe Auge sein?
Pelekna
Waagerl
Ok, mit viel Phantasie, lasse ich das mal durchgehen. Genau wie den angeblichen Schal.
Pelekna
@Waagerl
Es ist ganz klar zu sehen.

Ich habe ja auch lange gebraucht.
Nicky41 likes this.
Nicky41
Die Junge hat ihn als Stola um die Schultern, die Alte als Schal um den Hals.
Pelekna
@Nicky41
Ja, so habe ich es auch gesehen
Nicky41 likes this.
Nicky41
@Pelekna ich hatte Anfangs Schwierigkeiten die Alte zu erkennen. Sah immer nur eine elegante Dame.
Waagerl
Mein ästhetisches Gefühl schüttelt sich, aber was solls.
Pelekna
@Nicky41
Das hat vielleicht auch etwas mit dem Alter des Betrachters zu tun...nicht dass ich eine Warzel auf der Nase hätte, aber.....

Jedenfalls hat mein Mann sofort die Junge gesehen...oh warte nur
Nicky41 likes this.
Waagerl
Das ist das Ursprungsbild. Der Schal der Alten ist der Mund!
Pelekna
Jedenfalls sehe ich keine Alte mehr ,nein, die sehe ich nicht mehr nein auf gar keinen Fall....

Nur noch die schöne junge Frau.
Nicky41
Und was sehen sie hier?
Nicky41
@Waagerl die Kette der Jungen ist der Mund der Alten
Waagerl
Ja habs nochmal verglichen, jetzt sehe ich auch das ganze Gesicht der Alten, vorher habe ich nur die Nase und das Auge erkannt!
Pelekna
@Nicky41

"Und was sehen sie hier?"

Als Saarländerin um diese Uhrzeit?

E Flasch Urpils. Na ja ziemlich aus der Form geraten, aber das liegt etwas im Blickwinkel des Betrachters.
Nicky41 likes this.
Nicky41
@Pelekna ... okay, schauen sie morgen nochmal drauf. Ich geh jetzt auch gleich ins Bettle...
Pelekna likes this.
Saarländerin and one more user like this.
Saarländerin likes this.
Carlus likes this.
Elista and 2 more users like this.
Elista likes this.
Vered Lavan likes this.
Waagerl likes this.
PaulK
Danke, denn das hat meinem Glauben sehr geholfen. Es ist ja immer mein Anliegen, die Geister zu unterscheiden. Das kann man hier gut lernen, denn es ist nicht immer alles so wie es scheint.
gennen and one more user like this.
gennen likes this.
Vered Lavan likes this.
Elista
Vered Lavan likes this.
Copertino
Bei den beiden ersten geometrischen Figuren erkennt man gut, dass von einem Ende zum anderen die Bedeutung von Linien uminterpretiert wird. Je länger der Zwischenraum, desto leichter die Täuschung des Auges. Genau dasselbe Vorgehen wählen die Amazonier: man geht aus vom Prinzip des allgemeinen Priesterzölibats und deutet dann "unterwegs" einige Leitlinien sachte um, und je länger das Ganze …More
Bei den beiden ersten geometrischen Figuren erkennt man gut, dass von einem Ende zum anderen die Bedeutung von Linien uminterpretiert wird. Je länger der Zwischenraum, desto leichter die Täuschung des Auges. Genau dasselbe Vorgehen wählen die Amazonier: man geht aus vom Prinzip des allgemeinen Priesterzölibats und deutet dann "unterwegs" einige Leitlinien sachte um, und je länger das Ganze dauert, desto mehr werden die Leitlinien neu gedeutet, bis sich dann ein ganz neues Bild zusammensetzt. In der ersten Phase werden nicht Zölibatäre als lokale Ausnahme und nur für solche speziellen Situationen zugelassen. Dann unterwegs zum "anderen Ende" argumentiert man dann plötzlich wieder, dass die katholische Kirche eine weltumspannende Kirche sei und man Deutschland und der Schweiz nicht verbieten könne, was in Amazonien zugelassen wäre. Schliesslich gewöhnen sich die Katholiken daran. Wären die Leitlinien dazwischen ganz kurz, dann würde die Umdeutung sofort jedem Gläubigen ins Auge springen, weil man nicht ein X für ein U verkaufen kann. Aber bei einem sorgfältigen Schritt-für-Schritt-Vorgehen erscheint jeder Schritt in sich plausibel zu sein, bis man bei der Umkehrung der Werte gelandet ist. Vgl. "Tricks"
RupertvonSalzburg and 3 more users like this.
RupertvonSalzburg likes this.
PaulK likes this.
Elista likes this.
Waagerl likes this.
onda likes this.
PaulK likes this.