Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations

Diözese zwingt Kardinal Burke, eine Alte Messe zu annullieren

Kardinal Raymond Burke sollte am 15. Februar eine alte Lateinische Messe in der Kathedrale von Ostuni in Süditalien feiern. Dann begann die örtliche Diözese Brindisi mit Intrigen, berichtete LaNuovaB…
simeon f.
@Mk 16,16 Das, was Sie hier schreiben ist einfach infam. Die Sedisvakantisten pauschal als 'einfach gestrickte Leute' hinzustellen und damit als nichtdiskutable Zeitgenossen in die Schmuddelecke zu stellen, ist genau die Methode, mit welcher in der medialen Landschaft jede abweichende Meinung mit dem Nazi-Etikett versehen wird. Würden Sie sich einmal "auf Augenhöhe" einer ernsthaften Auseinander…More
@Mk 16,16 Das, was Sie hier schreiben ist einfach infam. Die Sedisvakantisten pauschal als 'einfach gestrickte Leute' hinzustellen und damit als nichtdiskutable Zeitgenossen in die Schmuddelecke zu stellen, ist genau die Methode, mit welcher in der medialen Landschaft jede abweichende Meinung mit dem Nazi-Etikett versehen wird. Würden Sie sich einmal "auf Augenhöhe" einer ernsthaften Auseinandersetzung stellen, wäre recht schnell klar, dass Ihre gesamte Argumentation ins Leere läuft. Das aber wollen Sie verhindern, indem Sie ganz einfach Kommentare meinerseits blockieren.

Ich werde jetzt nur einen Artikel herausgreifen, um exemplarisch zu zeigen, dass Ihre Argumente nicht greifen. Nicht wir, sondern im Gegenteil Sie machen Jesus Christus mit seiner Aussage

Mt 16

18 Und ich sage dir: Du bist Petrus. Auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. *

zum Lügner.

Die Kirchenväter sind sich weitgehend darin einig, wenn von den "Pforten der Hölle" oder wie Sie schreiben "die Mächte der Unterwelt" die Rede ist, dass damit die Häresie, also der Irrglaube gemeint ist. Die Prophezeihung Jesu besagt also, dass die Kirche niemals durch die Häresie in den Glaubensabfall geführt werden kann. Wären aber die Konzilspäpste echte Päpste und die Konzilskirche die echte Kirche, dann wäre diese Prophezeihung bereits widerlegt, denn die Konzilskirche ist ja mitsamt ihren Bischöfen, Klerikern und Gläubigen längst im Sumpf der Häresien versunken. Wer also meint, dass die Häretiker Roncalli, Montini ff. echte Päpste seien, der bezichtigt Jesus des Irrtums. Daher muss die wahre Kirche wo anders sein, als dort wo Bergoglio, Marx und Konsorten ihr Unwesen treiben.

In ähnlicher Weise sagt Leo XIII, dass derjenige, der einen Papst des Irrtums bezichtigt, den Heiligen Geist als Lügner beschuldigt. Da nun aber die "Konzilspäpste" ständig Irrtümer lehren, beschuldigen genau diejenigen, die diese "Päpste" als wahre Päpste verehren, den Heiligen Geist als Lügner. Damit aber sind sie gemeinsam mit der "Konzilskirche" in die Apostasie gefallen. Die einzige rechtgläubige Erkenntnis besteht also darin, sich von diesen Scheinpäpsten zu distanzieren.

Im übrigen bestimmen nicht die Sedisvakantisten, wo die wahre Kirche ist, sondern die Kirche selbst lehrt es uns. Wir befolgen lediglich deren Lehre in Treue und Ergebung. Die Kirche ist dort, wo der Glaube der Kirche vollumfänglich angenommen und bekannt wird. Wer auch immer von der katholischen Lehre auch nur in einem einzigen Punkt abweicht, ist nicht mehr deren Glied. Wie aber könnte jemand Haupt der Kirche sein, der nicht einmal Glied ist?

Wir sogenannten "Sedisvakantisten" denken die katholische Lehre nur konsequent, mit der ihr innewohnenden Logik zu Ende und lassen uns nicht vom Geist des Relativismus verführen. Relativisten mögen das nicht. Sie denken immer dialektisch im Sinne der gottlosen Aufklärung und relativieren dadurch die Wahrheit der Offenbarung.
Mk 16,16
Ich habe in allen Kommentaren wiederholt gesagt, daß die Modernisten nicht die Kirche sind. Die "Sedisvakantisten" ignorieren das leider und unterstellen immerzu, das Gegenteil. Das ist leider absurd und unlogisch.

"Die Prophezeihung Jesu besagt also, dass die Kirche niemals durch die Häresie in den Glaubensabfall geführt werden kann."

Das ist ja richtig, was Sie da anführen. Aber nur weil Sie …More
Ich habe in allen Kommentaren wiederholt gesagt, daß die Modernisten nicht die Kirche sind. Die "Sedisvakantisten" ignorieren das leider und unterstellen immerzu, das Gegenteil. Das ist leider absurd und unlogisch.

"Die Prophezeihung Jesu besagt also, dass die Kirche niemals durch die Häresie in den Glaubensabfall geführt werden kann."

Das ist ja richtig, was Sie da anführen. Aber nur weil Sie in diesem Punkt die Wahrheit sagen, bedeutet das keineswegs, daß Ihre anderen Aussagen ebenfalls wahr sind.

"Wären aber die Konzilspäpste echte Päpste und die Konzilskirche die echte Kirche, dann wäre diese Prophezeihung bereits widerlegt, denn die Konzilskirche ist ja mitsamt ihren Bischöfen, Klerikern und Gläubigen längst im Sumpf der Häresien versunken."

Die Konzilskirche ist nicht die echte Kirche, das habe ich nie behauptet - und was ist schon die Konzilskirche? Das sind die Modernisten, die sich weigern, die Tradition fortzuführen und die vom Glauben abgefallen sind. Das bedeutet aber nicht, daß man deshalb sämtliche Priester der katholischen Kirche und alle Gläubigen pauschal verurteilen darf. Erstens hat die Masse der Gläubigen die ganze Problematik gar nicht verstanden, zweitens sind diese Gläubigen also nicht voll verantwortlich für den offiziellen Kurs der Modernisten, drittens gibt es eine große Zahl von Priestern, die keine Modernisten sind und es nie sein werden. Diese Leute werden aber von Ihnen pauschal alle abgeurteilt als : "...die Konzilskirche ist ja mitsamt ihren Bischöfen, Klerikern und Gläubigen längst im Sumpf der Häresien versunken." Das sind leider ganz billige, lieblose und pauschale Verurteilungen die niemandem wirklich nützen außer den Sedisvakantisten. Diese Pauschalurteile spalten die Kirche und richten einen riesigen Schaden an. Jeder, der die Theorien des Sedisvakantismus ablehnt, der steht doch nach Ihrer internen Logik außerhalb der Heiligen Kirche. Ja, dann gründen Sie doch meinetwegen Ihre Sedisvakantisten-Kirche und werden Sie damit glücklich! Ich möchte einer solchen von Menschenhand gemachten Kirche nicht angehören! Wenn Sie es für richtig halten, sich von Rom zu trennen - dann tun Sie es doch! Niemand wird Sie aufhalten! ROM ist nicht untrennbar mit der Ketzerklique verbunden. Und Rom ist nicht der Modernismus, nur weil die Modernisten derzeit den Vatikan besetzt haben.

Richtig ist, daß die Modernisten im Sumpf der Häresien versunken sind, darin sind wir uns alle einig.

Auch hier wieder diese unsinnige Unterstellung, was soll das? Die "Konzilskirche" besteht doch nur aus den Modernisten, aber die Modernisten sind genauso wenig die Kirche wie die guten, treuen Priester die Kirche sind. Die echte Kirche bleibt bestehen, auch wenn die Modernisten im Vatikan kurzzeitig an der Macht sind. Die Priester sind, solange sie echt katholisch sind, ein Teil der Kirche, aber sie sind nicht die Kirche an sich. Und die Priester, die nicht mehr katholisch sind, die stehen automatisch außerhalb der Kirche.

Und genauso verhält es sich auch mit dem Papst. Die Katholiken verehren den Papst aufgrund seines Amtes das ihm vom Herrn verliehen wurde. Übt der jeweilige Papst sein Amt schlecht aus, etwa weil er Häresien verkündet, dann kann er nur aus dem Amt entfernt werden, solange es eine Mehrheit unter den Kardinälen und Bischöfen gibt, die ihn absetzen, etwa durch ein Konzil oder Konklave. Aber kein echter Christ verehrt den Papst weil er Häresien verkündet. Das ist eine dumme und bewußt bösartige Unterstellung von Ihnen. Ich verehre den jeweiligen Papst in erster Linie wegen des Amtes das jedem Papst vom Herrn verliehen wurde. Wenn mir ein Papst sympathisch ist, weil er der Wahrheit treu ergeben ist, dann finde ich ihn maximal sympathisch deswegen. Aber solange der Herr seiner Kirche keinen anderen Papst schenkt, habe ich als Katholik den jeweiligen Papst zu akzeptieren, ob er mir persönlichh paßt oder wegen offenkundiger Häresien nicht paßt, das spielt keine Rolle.

Villeicht haben Sie es auch schon bemerkt, wir leben im Endstadium der Endzeit. Und diese Zeit ist der einmalige Sonderfall in der Geschichte der Kirche. Für diesen Sonderfall wurden uns Prophezeihungen verkündet, die aussagen, daß die Apostasie von der Spitze der Hierarchie der Kirche ausgeht! Ob und wie das nun im Widerspruch zu Mt 16 18 stehen soll, das erklären Sie uns erst einmal. Gerade trotz der Tatsache und Prophezeihung, daß nämlich die Apostasie von der Hierarchie ausgeht, wird die Kirche dennoch nicht von den Mächten der Unterwelt überwältigt werden. Der Herr wird schon eingreifen wenn ER es für richtig hält.Er läßt die Modernisten solange gewähren, wie Er es will! Das bedeutet noch lange nicht, daß deshalb die Kirche insgesamt schon von den Mächten der Unterwelt überwunden worden ist.

Wernn Sie das Gegenteil glauben und meinen die "wahre" Kirche irgendwo sonst zu finden, dann gehen Sie bitte dorthin oder gründen Sie sich Ihre eigene Kirche.

Die ganzen Häresien kamen immer in ganz kleinen Schritten, und laufen in unserer Zeit auf einen Höhepunkt zu. Ist deshalb die Kirche an sich schon überwunden? NEIN! Ist sie nicht. Der Höhepunkt der Häresien scheint erreicht zu sein, aber wer weiß das schon genau? Vielleicht kommt noch schlimmeres auf uns zu.

Der Kampf, der auch innerhalb der Kirche tobt, ist noch lange nicht zu Ende. Wenn Sie also glauben, daß die Konzilskirche das Ende der Kirche sei, dann irren Sie sich lediglich und machen den Herrn zum Lügner, der das Gegenteil versprochen hat.

Wenn Sie glauben, daß jede "winzige" Häresie innerhalb der Kirchenmauern das jeweilige Ende der Kirche sei, dann sind Sie unrealistisch. Es hat zu allen Zeiten Häresien gegeben und die Kirche hat dann Konzilien einberufen und alle Häresien verurteilt und die Kirche wieder auf den rechten Kurs gebracht. Und genau so wird es auch jetzt kommen.

"Wie aber könnte jemand Haupt der Kirche sein, der nicht einmal Glied ist?"

Das Haupt der Kirche ist Jesus Christus und sonst niemand. Auch ein Papst ist nie das Haupt der Kirche.

Die Kirche ist überall dort, wo die Wahrheit ist. Und die Wahrheit ist Jesus Christus. Überall wo Jesus Christus ist, da ist die Kirche. Das bedeutet, daß die Kirche überall dort ist, wo der Herr ist.

Wir sollten einmal darüber nachdenken, wie wir dem Herrn und SEINER Kirche auch in dieser schweren Zeit die Treue halten und ihm am besten dienen können.
Mk 16,16
@simeon f.:

Nicht Rom ist abgefallen vom katholischen Glauben, sondern die Modernisten sind abgefallen. Und die Verwalter des Weinberges sind nicht der Weinberg. Und den Verwaltern gehört auch nicht der Weinberg! Der Weinberg, das ist die Heilige Kirche, gehört alleine Jesus Christus.

"Die wahre Kirche lebt nur in den Katakomben der sogenannten Sedisvakanz weiter."

Was die wahre Kirche ist, …More
@simeon f.:

Nicht Rom ist abgefallen vom katholischen Glauben, sondern die Modernisten sind abgefallen. Und die Verwalter des Weinberges sind nicht der Weinberg. Und den Verwaltern gehört auch nicht der Weinberg! Der Weinberg, das ist die Heilige Kirche, gehört alleine Jesus Christus.

"Die wahre Kirche lebt nur in den Katakomben der sogenannten Sedisvakanz weiter."

Was die wahre Kirche ist, das bestimmen also neuerdings die Sedisvakantisten? Wenn das so einfach wäre wie sich diese einfach gestrickten Leute das gerne vorstellen, dann könnte man jetzt ohne jeden Zweifel sagen, daß die Mächte der Finsternis die Heilige Kirche schon längst überwunden haben! Damit machen die Sedisvakantisten jedoch Jesus Christus mit seiner Aussage

Mt 16

18 Und ich sage dir: Du bist Petrus. Auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. *

zum Lügner.

Und auch die ganzen Botschaften der Muttergottes aus La Salette, Fatima, Garabandal und die Visionen von Anna Katherina Emmerich, die alle vom Heiligen Vater sprechen bis zum Ende der Zeiten...die wären ja dann auch verlogen nach der Logik der Sedisvakantisten!

Jeder Katholik ist immer an Rom gebunden! Wer sich von Rom abtrennt, der ist ein Separatist und auf keinen Fall mehr katholisch. Die Altkatholiken bilden sich auch ein katholisch zu sein. Rom ist nicht der Modernismus. Und die Modernisten sind nicht die Heilige Kirche - wie oft soll man das denn noch wiederholen? Es nützt ja auch wenig, wenn die Separatisten das nicht begreifen können.

Alles, was die Sedisvakantisten anbieten können, ist eine selbstgebastelte, neue "Kirche" die sie sich selber gründen und mit einem 100%-igen "katholischen" Parteiprogramm ausstatten.

Diese Leute verstehen in ihrem Eifer nicht, daß kein Mensch, das Recht hat, sich eine eigene Kirche zu gründen! Und die katholische Kirche ist und bleibt eine übernatürliche Erscheinung. Das ist kein Menschenmachwerk wie in den protestantischen "Kirchen". Und nur ein 100%-iges katholisches Parteiprogramm macht noch lange keine heilige Kirche!

Eine solche Neugründung ist eine ungeheure Anmaßung des Menschen, der sich einbildet es besser machen zu können als der Heiland selber.

Wer sich eine neue "Kirche" gründet, der ist nicht mehr katholisch und wird deshalb auch nicht gerettet werden können.

Die Separatisten schlagen mit ihrer Anmaßung nicht nur Jesus Christus ins Gesicht sondern alle jene Katholiken ebenfalls, die trotz der abgefallenen Priesterschaft der Modernisten treu in der Kirche bleiben und das Kreuz der Kirche tapfer mittragen.

Wer sich eine neue Kirche gründet, der steht nicht nur außerhalb der Kirche sondern schüttet mit einem Schlag sofort das Kind mit dem Bade aus. Das bedeutet, daß mindestens 95% aller Katholiken für den Größenwahn der Separatisten geopfert und fallen gelassen werden. Das gesamte katholische Leben in Europa und der ganzen Welt würde dann sofort zusammenbrechen wenn die Aussagen der Separatisten wahr wären, daß sich die wahre katholische Kirche in deren Separatistenkirche befinden würde.

Die Separatisten können so gut wie keine Messfeiern anbieten, es gibt so gut wie keine Kirchenräume, es gibt keinerlei nennenswerte Priesterausbildungen, es gibt nur den Separatisten Williamson, der der Heiligen Kirche bereits genug Schaden zugefügt hat.

Der Separatismus ist größenwahnsinnig und anmaßend.

Papst Franziskus ist in meinen Augen ein Ketzer und Häretiker, aber er ist nun einmal der Amtsinhaber für kurze Zeit. Und solange die Kardinäle und Bischöfe ihm seine Ketzereien und Häresien nicht nachweisen können, es also keine Mehrheit unter den Kardinälen und Bischöfen gibt, die ihn absetzen wollen, solange bleibt Papst Franz im Amt. Und als Amtsinhaber wird dieser Mann "derzeit" von Gott geduldet damit sich alle Prophezeiungen erfüllen. Deshalb hat kein Katholik das Recht sich eine eigene Kirche zu basteln! Wenn Gott es will, wird er Papst Franz aus dem Amt verscheuchen. Solange Gott dies nicht tut, haben wir Katholiken dies zu ertragen.

Jesus Christus ist das Haupt der Kirche. Er weiß wann es Zeit ist, die Ketzerklique zu vernichten.
Herzlichen Dank für ihren hervorragenden, von einem katholischen Geist der Unterscheidung getragenen Kommentar.
DJP
Wenn man unter den Röcken der römischen NOM-Sekte sitzt, muss man auch deren Flatulenzen aushalten.
traun1
Leider !
Ischa
Jetzt kommt der Kampf - und das macht Mut. Natürlich werden die Angriffe des Teufels stärker, wenn sich das Gute, Wahre und Schöne zeigt. Aber das kann doch allen Mut machen, dass es einen Teil der Kirche gibt, die sich auf dem richtigen Weg befindet.
Die hl. Messe aller Zeiten, wird weder überall, immer stärker bekämpft. Die Gegner werden mmer mutiger und angriffslustiger, da sie den "Papst", an Herr Seite wissen. Die alleinige Schuld von Bergoglio und Konsorten. 🤬 😡
simeon f.
Solange man denkt, dass die Konzilskirche mit der wahren katholischen Kirche identisch sei, ist dieses Verhalten skandalös. Wer aber vollständig mit seiner Tradition gebrochen hat, will natürlich auch nicht ständig den Spiegel seines Frevels vorgehalten bekommen. Der überliefete Ritus ist ein Framdkörper in der Konzilskirche und wird logischerweise von deren Immunkräften wie ein Krankheitserreger…More
Solange man denkt, dass die Konzilskirche mit der wahren katholischen Kirche identisch sei, ist dieses Verhalten skandalös. Wer aber vollständig mit seiner Tradition gebrochen hat, will natürlich auch nicht ständig den Spiegel seines Frevels vorgehalten bekommen. Der überliefete Ritus ist ein Framdkörper in der Konzilskirche und wird logischerweise von deren Immunkräften wie ein Krankheitserreger bekämpft. Burke und die Tradikons müssen endlich einsehen, dass Rom vollständig und unwiderbringlich vom katholischen Glauben abgefallen ist. Wer sich an diesen Verein bindet, steuert auf den Abgrund zu. Das gilt für die ecclesia dei Gemeinschaften nicht weniger, wie für die FSSPX. Die wahre Kirche lebt nur in den Katakomben der sogenannten Sedisvakanz weiter. Der überlieferte Ritus ist im Rahmen der Menschenmachwerkskirche nur nostalgischer Firlefanz und wird irgendwann endgültig entsorgt werden.
Aber solange kann man sich schon noch an die FSSPX halten!!
Was tun @simeon f. wenn bei uns keine Katakomben der Sedisvakanz vorhanden sind?Ist eine sehr ernst gemeinte Frage! Würde mich über eine Antwort sehr freuen auch von anderen.
Meine Frage scheint niemand beantworten zu können.Die Sedisvakantisten schreiben immer nur und haben keine Antworten.
Mir vsjem
Wurde längst beantwortet und immer wieder beantwortet. Wenn Sie zur Piusbruderschaft gehen, dann sollen Sie den Glauben verteidigen! Dann sollen Sie sich deren neuen Kurs erklären lassen und dort Ihre ernstgemeinten Fragen stellen! So z.B. die Aufnahme von von Franziskus gesandten "Bischöfen" zur Kontrolle der Piusbruderschaft oder andere Priester aus der Konzilskirche mit zweifelhaften Weihen. …More
Wurde längst beantwortet und immer wieder beantwortet. Wenn Sie zur Piusbruderschaft gehen, dann sollen Sie den Glauben verteidigen! Dann sollen Sie sich deren neuen Kurs erklären lassen und dort Ihre ernstgemeinten Fragen stellen! So z.B. die Aufnahme von von Franziskus gesandten "Bischöfen" zur Kontrolle der Piusbruderschaft oder andere Priester aus der Konzilskirche mit zweifelhaften Weihen. Dann die Änderung ihrer Messe auf Konzilsneveau mit Singen, Stehen, Sitzen, Übernahme der speziellen konziliaren Segnungen, Ablassordnung und dergleichen aus der Konzilssekte und überhaupt das Lesen nicht der Tridentinischen Messe, sondern der 1962-Roncalli-Messe. Und eben die Übernahme des ungültigen Neuen Kirchenrechts etc. etc. Das ist Ihre Aufgabe, nicht unbedingt das Wechseln Ihres Standortes.
simeon f.
@Theresia Katharina Zur FSSPX gehe ich nicht mehr, obwohl ich dort freundliche und gute Priester kenne. Da diese Priester jedoch vom Orden her verpflichtet sind, im Kanon der Heiligen Messe den aktuellen "Papst" zu nennen, wird die Messe quasi blasphemisch in ihr Gegenteil verkehrt.

Laut den Vorgaben zur Heiligen Messe, dürfen nicht einmal die Messzuwendungen für Nichtkatholiken entgegengenom…More
@Theresia Katharina Zur FSSPX gehe ich nicht mehr, obwohl ich dort freundliche und gute Priester kenne. Da diese Priester jedoch vom Orden her verpflichtet sind, im Kanon der Heiligen Messe den aktuellen "Papst" zu nennen, wird die Messe quasi blasphemisch in ihr Gegenteil verkehrt.

Laut den Vorgaben zur Heiligen Messe, dürfen nicht einmal die Messzuwendungen für Nichtkatholiken entgegengenommen werden. Und hier wird nicht nur ein Häretiker, sondern auch noch ein Apostat und Kirchenzerstörer mitten im Herzzentrum des Ordo Missae genannt. Nicht nur genannt, sondern es heißt dort, dass dieses Opfer in Gemeinschaft mit diesem Häretiker und Apostaten dargebracht wird. Das aber bedeutet, dass das gesamte Messopfer nicht in Gemeinschaft mit der katholischen Kirche dargebracht wird, denn Franziskus ist ja nicht Teil dieser Gemeinschaft. Dadurch wird aber das Heilige Messopfer sakrilegisch missbraucht. Daran kann ich als Katholik nicht teilnehmen.
In Rom sitzen schon zwei Päpste und hier tummeln sich noch viel mehr selbst ermächtigte Päpste! O tempora, o mores!
simeon f.
@Faustine 15 Welche Fragen haben Sie denn? Wenn es mir möglich ist, werde ich gerne darauf antworten. Auf Ihre Frage, was man tun könne, wenn es kein katholisches "Katakomben"messzentrum in der Nähe gibt, kann ich schon mal antworten.

1. Vielleicht gibt es doch eines, und sie wissen einfach nicht davon. Ich selbst hatte keine Ahnung, dass es schon seit über 20 Jahren einen Messort in meiner …More
@Faustine 15 Welche Fragen haben Sie denn? Wenn es mir möglich ist, werde ich gerne darauf antworten. Auf Ihre Frage, was man tun könne, wenn es kein katholisches "Katakomben"messzentrum in der Nähe gibt, kann ich schon mal antworten.

1. Vielleicht gibt es doch eines, und sie wissen einfach nicht davon. Ich selbst hatte keine Ahnung, dass es schon seit über 20 Jahren einen Messort in meiner Nähe gibt. Ich kenne selbst nicht allzuviele Messzentren, aber ich kenne Leute, die sich da besser auskennen und die Ihnen vielleicht weiterhelfen können. Dazu müsste ich lediglich wissen, wo Sie wohnen.

2. Es gibt Messandachten, die man dann anstelle einer Hl. Messe beten kann, wenn man zu weit entfernt von einem Messzentrum wohnt. Ein entsprechendes Andachtsbuch erhalten Sie gegen Spende hier: www.hochschwarzwald.de/Attraktionen/Kloster-Marienberg

Kloster Marienberg
Haselwies 10
79837 Häusern
Telefon +49(0)7672/328

3. Beten Sie einfach anstelle des Messbesuches den ganzen Psalter, mit der Intention sich dabei mit allen gültigen Hl. Messen die an diesem Tag gelesen werden, zu verbinden.

4. Manche Messzentren bieten auch die Möglichkeit einer Unterkunft, für ein paar Tage an. Siehe oben im Kloster Marienberg. Dort gibt es auch hin und wieder die Möglichkeit, an Exerzitien teilzunehmen.
Das war meine Frage @simeon f. Danke das sie mir geantwortet haben.
simeon f.
@Faustine 15 Gerne. (haben Sie ein wenig Geduld, wenn ich nicht sofort antworte. Manchmal komme ich einfach nicht sofort dazu)
Mk 16,16
@simeon f.: "Die wahre Kirche lebt nur in den Katakomben der sogenannten Sedisvakanz weiter."

Was die wahre Kirche ist, das bestimmen also neuerdings die Sedisvakantisten? Wenn das so einfach wäre wie sich diese einfach gestrickten Leute das gerne vorstellen, dann könnte man jetzt ohne jeden Zweifel sagen, daß die Mächte der Finsternis die Heilige Kirche schon längst überwunden haben! Damit …More
@simeon f.: "Die wahre Kirche lebt nur in den Katakomben der sogenannten Sedisvakanz weiter."

Was die wahre Kirche ist, das bestimmen also neuerdings die Sedisvakantisten? Wenn das so einfach wäre wie sich diese einfach gestrickten Leute das gerne vorstellen, dann könnte man jetzt ohne jeden Zweifel sagen, daß die Mächte der Finsternis die Heilige Kirche schon längst überwunden haben! Damit machen die Sedisvakantisten jedoch Jesus Christus mit seiner Aussage

Mt 16

18 Und ich sage dir: Du bist Petrus. Auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. *

zum Lügner.

Und auch die ganzen Botschaften der Muttergottes aus La Salette, Fatima, Garabandal und die Visionen von Anna Katherina Emmerich, die alle vom Heiligen Vater sprechen bis zum Ende der Zeiten...die wären ja dann auch verlogen nach der Logik der Sedisvakantisten!

Jeder Katholik ist immer an Rom gebunden! Wer sich von Rom abtrennt, der ist ein Separatist und auf keinen Fall mehr katholisch. Die Altkatholiken bilden sich auch ein katholisch zu sein. Rom ist nicht der Modernismus. Und die Modernisten sind nicht die Heilige Kirche - wie oft soll man das denn noch wiederholen? Es nützt ja auch wenig, wenn die Separatisten das nicht begreifen können.

Alles, was die Sedisvakantisten anbieten können, ist eine selbstgebastelte, neue "Kirche" die sie sich selber gründen und mit einem 100%-igen "katholischen" Parteiprogramm ausstatten.

Diese Leute verstehen in ihrem Eifer nicht, daß kein Mensch, das Recht hat, sich eine eigene Kirche zu gründen! Und die katholische Kirche ist und bleibt eine übernatürliche Erscheinung. Das ist kein Menschenmachwerk wie in den protestantischen "Kirchen". Und nur ein 100%-iges katholisches Parteiprogramm macht noch lange keine heilige Kirche!

Eine solche Neugründung ist eine ungeheure Anmaßung des Menschen, der sich einbildet es besser machen zu können als der Heiland selber.

Wer sich eine neue "Kirche" gründet, der ist nicht mehr katholisch und wird deshalb auch nicht gerettet werden können.

Die Separatisten schlagen mit ihrer Anmaßung nicht nur Jesus Christus ins Gesicht sondern alle jene Katholiken ebenfalls, die trotz der abgefallenen Priesterschaft der Modernisten treu in der Kirche bleiben und das Kreuz der Kirche tapfer mittragen.

Wer sich eine neue Kirche gründet, der steht nicht nur außerhalb der Kirche sondern schüttet mit einem Schlag sofort das Kind mit dem Bade aus. Das bedeutet, daß mindestens 95% aller Katholiken für den Größenwahn der Separatisten geopfert und fallen gelassen werden. Das gesamte katholische Leben in Europa und der ganzen Welt würde dann sofort zusammenbrechen wenn die Aussagen der Separatisten wahr wären, daß sich die wahre katholische Kirche in deren Separatistenkirche befinden würde.

Die Separatisten können so gut wie keine Messfeiern anbieten, es gibt so gut wie keine Kirchenräume, es gibt keinerlei nennenswerte Priesterausbildungen, es gibt nur den Separatisten Williamson, der der Heiligen Kirche bereits genug Schaden zugefügt hat.

Der Separatismus ist größenwahnsinnig und anmaßend.

Papst Franziskus ist in meinen Augen ein Ketzer und Häretiker, aber er ist nun einmal der Amtsinhaber für kurze Zeit. Und solange die Kardinäle und Bischöfe ihm seine Ketzereien und Häresien nicht nachweisen können, es also keine Mehrheit unter den Kardinälen und Bischöfen gibt, die ihn absetzen wollen, solange bleibt Papst Franz im Amt. Und als Amtsinhaber wird dieser Mann "derzeit" von Gott geduldet damit sich alle Prophezeiungen erfüllen. Deshalb hat kein Katholik das Recht sich eine eigene Kirche zu basteln! Wenn Gott es will, wird er Papst Franz aus dem Amt verscheuchen. Solange Gott dies nicht tut, haben wir Katholiken dies zu ertragen.

Jesus Christus ist das Haupt der Kirche. Er weiß wann es Zeit ist, die Ketzerklique zu vernichten.
Das ist das Handeln der Afterkirche des PF, des Falschen Propheten der Bibel! Latein war ihm von Anfang an verhasst, weil das die Sprache des Exorzismus ist! Wenige Wochen nach Amtsantritt hat er die Lateinische Messe verboten in Santa Maria Maggiore (Groß-Marien Basilika) in Rom, der Mutterkirche aller Marienkirchen weltweit, nachdem sie schon wieder jahrelang auf aufgrund der Förderung …More
Das ist das Handeln der Afterkirche des PF, des Falschen Propheten der Bibel! Latein war ihm von Anfang an verhasst, weil das die Sprache des Exorzismus ist! Wenige Wochen nach Amtsantritt hat er die Lateinische Messe verboten in Santa Maria Maggiore (Groß-Marien Basilika) in Rom, der Mutterkirche aller Marienkirchen weltweit, nachdem sie schon wieder jahrelang auf aufgrund der Förderung von P. Benedikt VXI wieder eingeführt worden war!!
Als echter Heuchler hatte PF davor, wenige Tage nach seinem Amtsantritt am 19.März 2013 (Wahl war am 13.03.2013) der Gottesmutter noch Blumen nach Santa Maria Maggiore gebracht!
Mir vsjem
@Theresia Katharina:

"Das ist das Handeln der Afterkirche des PF, des Falschen Propheten der Bibel!

Wenige Wochen nach Amtsantritt hat er die Lateinische Messe verboten in Santa Maria Maggiore .... nachdem sie schon wieder jahrelang auf aufgrund der Förderung von P. Benedikt VXI wieder eingeführt worden war!!..."

Nur nebenbei: Diese Messe, von der Sie sprechen, ist durch P. Benedikt XVI. …More
@Theresia Katharina:

"Das ist das Handeln der Afterkirche des PF, des Falschen Propheten der Bibel!

Wenige Wochen nach Amtsantritt hat er die Lateinische Messe verboten in Santa Maria Maggiore .... nachdem sie schon wieder jahrelang auf aufgrund der Förderung von P. Benedikt VXI wieder eingeführt worden war!!..."

Nur nebenbei: Diese Messe, von der Sie sprechen, ist durch P. Benedikt XVI. beileibe nicht wieder eingeführt worden, denn die Überlieferte Messe war nicht abgeschafft und konnte nicht abgeschafft werden und konnte somit auch nicht wieder eingeführt werden. Dafür hat der heilige Papst Pius V. vorgesorgt.

Und wieder einmal haben wir den "FALSCHEN PROPHETEN DER BIBEL". Wir warten immer noch auf die Bestätigung, warum ausgerechnet Bergoglio dieser falsche Prophet der Bibel sein soll.

"Das bestätigt, dass PF der Falsche Prophet der Bibel ist und bestätigt auch die Visionen des heiligen Franziskus von Assisi und der Seligen Anna Katharina Emmerick!"

Warum soll die Vision des heiligen Franziskus von Assisi bestätigen, dass Bergoglio der falsche Prophet der Bibel ist? Jeder, der die Aussagen des Heiligen kennt, findet darin rein gar nichts bezüglich "Falscher Prophet der Bibel". Auch Anna Katharina Emmerick, die dafür herhalten muss, spricht nichts im Zusammenhang mit einem falschen Papst, der zugleich der "Falsche Prophet der Bibel" sein soll.

Warum pochen Sie gerade auf diesen einen Punkt so sehr? Es genügt zu wissen, dass Bergoglio kein rechtmäßiger Papst ist. Das sagt uns die Kirche. Ob er der falsche Prophet ist, hat bisher noch niemand bestätigen können. Eine eigene Meinung ist noch lange nicht ein Beweismittel. In bezug auf welche Stelle der Bibel genau soll er das denn sein? Geben Sie uns genau die Stelle der Bibel an und aus welchem Nachweis dies zu erkennen ist. Wenn jemand für sich privat diese Meinung hat, soll er sie haben. Aber dann muss er das hier auch so wiedergeben, dass das seine Ansicht ist, seine Meinung! Dann ist es eben eine Vorstellung, eine Annahme. Die kann jeder haben. Aber diese Meinung anderen aufdrängen, wie das gegenüber @Eugenia-Sarto geschah, geht entschieden zu weit.

Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
Dieser Mann aus Kalifornien, womit soll dieser uns bewiesen haben, dass Bergoglio der falsche Prophet der Bibel ist?
Welche Beweismittel hat dieser Brian Murphy denn angeführt?
Beweismittel eines Rücktritts?

"Deshalb gibt uns die Kirche das kanonische Gesetz, um uns zu sagen, wann und unter welchen Bedingungen ein Mensch zum wahren Papst wird, sowohl wann und unter welchen Bedingungen ein wahrer Papst zurücktritt."

Bitte schön, hier ist bereits alles enthüllt. Welche Kirche soll das sein, die uns hier Weisung gibt? Er hängt am "heiligen" Johannes Paul II., der ebenso ein Nichtpapst ist wie Bergoglio! Von ihm nimmt er den Neuen Kodex an, den ein Katholik nicht akzeptieren darf! Die Katholische Kirche hat uns nicht den Neuen Kodex gegeben, dass das mal klar ist!

"Wie der Mann, der der gegenwärtige Papst zu sein scheint, gotteslästerliche Kommunionen, Förderung heidnischer Gottesdienste.."
Nun all dies haben seine Vorgänger nach dem Konzil auch getan? Was unterscheidet ihn also von ihnen? Von welchem Kanonischen Recht spricht er wenn er sagt: Aus dem Kanonischen Recht ginge hervor, dass Benedikt XVI. sein Amt nicht rechtskräftig niedergelegt hat. Nun bezieht er sich genau auf den Kodex von 1983, den ein Katholik nicht annehmen darf.
Er bleibt bei irgend einem Zeitpunkt stehen, der für ihn wichtig ist, begreift nicht, dass das Unheil zurückgeht bis auf die ersten Tage des Konzils, ja bis auf die Verweigerung, das Dritte Geheimnis von Fatima im Jahre 1960 bekanntzumachen.
Wenn Benedikt aber dieses Leben verlässt, dann ist immer noch für die Scheinkatholiken ja sogar für die Piusgemeinschaft Bergoglio der "Papst", der "wahre Papst", der "wahre Papst der wahren Katholischen Kirche". Und wer ist für die Anhänger von Benedikt XVI. dann der wahre Papst?

"Kodex von Papst Johannes Paul II. kodifiziert! " Eben nicht! Denn Johannes Paul II. kann als Ketzer nichts kodifizieren:

Hier gelten die Worte Lefebvres, die natürlich auch für alle künftigen "Reformen" der Sekte anzuwenden sind:
"Wir betrachten daher alles, was von diesem Geist der Verleugnung inspiriert ist, als null und nichtig. Alle nachkonziliaren Reformen und sämtliche Akte Roms, die in dieser frevlerischen Haltung vollzogen wurden."
Und darunter fällt auch der Kodex von 1983 von Wojtyla, alias Johannes Paul II.

"Es obliegt einem, dem wahren Papst die Treue zu halten"

Die Treue halten? Wem die Treue halten? Schon im nächsten Satz sagt er doch selbst:
"Die Treue zu einem Ketzer und einem Schismatiker macht einen zu einem Ketzer und einem Schismatiker."
Das genügt uns!
BRIAN MURPHY - irgend ein Mann von irgendwo her will uns belehren, "dem wahren Papst", der sich ebenso als Ketzer erwies, die Treue zu halten?
Mir vsjem
Es muss einfach verstanden werden, dass wir nicht erst mit BERGOGLIO die Zustände haben. Sie begannen mit Johannes XXIII., der kein Heiliger ist und noch viel weniger Montini. So ist auch Wojtyla niemals ein Heiliger vor Gott. Unter ihm war Joseph Ratzinger "Kardinal" - Präfekt der Glaubenskongregation (die es in der Katholischen Kirche nicht gegeben hat), sondern nannte sich DAS HEILIGE …More
Es muss einfach verstanden werden, dass wir nicht erst mit BERGOGLIO die Zustände haben. Sie begannen mit Johannes XXIII., der kein Heiliger ist und noch viel weniger Montini. So ist auch Wojtyla niemals ein Heiliger vor Gott. Unter ihm war Joseph Ratzinger "Kardinal" - Präfekt der Glaubenskongregation (die es in der Katholischen Kirche nicht gegeben hat), sondern nannte sich DAS HEILIGE OFFIZIUM! So war das Unheil immer gegenwärtig und ist nicht erst gekommen unter Bergoglio.
Was diese Abschaffung des Heiligen Offiziums bedeutet, haben die meisten nicht begriffen und das war nicht erst unter Bergoglio!

Lefebvre: "Ich erfinde das nicht, sondern in habe Kardinal Browne, der lange am Heiligen Offizium war, persönlich die Frage gestellt: 'Ist die Veränderung des Heiligen Offiziums zur Heiligen Kongregation für die Glaubenslehre eine akzidentielle, oberflächliche Veränderung, nur ein Etikettenwechsel, oder ist es eine tiefgreifende, radikale Veränderung?' Der Kardinal antwortete: 'Eine wesentliche Änderung, das ist klar.' In der Tat wurde das Glaubenstribunal ersetzt durch ein Amt für theologische Forschung...Das ist ein radikal anderer Geist, ein freimaurerischer Geist...Man verurteilt praktisch nicht mehr, man kennzeichnet die verworfenen Lehren nicht mehr, man brandmarkt die Häretiker nicht mehr mit dem roten Brandmal der Infamie.."

Und genau das finden wir im Neuen Kirchenrecht: Es verurteilt nicht mehr, was die Kirche immer verurteilt hat.
Wer sich auf das Neue Kirchenrecht bezieht ist nicht mehr katholisch. Schluß! Das macht aber dieser Mann aus Kalifornien!

Was sagt Lefebvre zum Neuen Kirchenrecht?
"..Ebenso ist der Neue Kodex des Kirchenrechtes an mehreren Stellen von vorrangiger Bedeutung aufgrund seines Gegensatzes zu dem, was die Kirche in ihrem Lehramt als endgültig definiert hat, unannehmbar." ("Damit die Kirche fortbestehe", S. 562)

Wer jetzt nur über Bergoglio aufgebracht ist, kennt nicht die ganzen Zusammenhänge und spricht ins Leere. Der Synkretismus hat seinen Ausgangspunkt vom Konzil (Nostra aetate!) und setzt sich fort durch alle falschen Konzilspäpste, zu denen eben Ratzinger auch gehört und der diesen Synkretismus offiziell und öffentlich gefördert und selbst praktiziert hat.

Lefebvre: Vorträge und Rundbriefe S. 537:
"Es ist unglaublich! Kardinal Ratzinger macht sich heran an die Enzyklika Pascendi dominici gregis, an Quanta cura und an den Syllabus, an die Enzyklika des hl. Papstes Pius X. im Dekret Lamentabili und an die Entscheidungen der Bibelkommission derselben Zeit. Was der hl. Papst Pius X. approbiert hat, wird ebenfalls provisorische Verfügung. Sehr schwerwiegend ist das, wenn der Kardinal sagt: "Diese antimodernistischen Entscheidungen hatten einen sehr großen Dienst geleistet, aber nachdem sie in ihrer speziellen Determiniertheit in ihrer Zeit ihren pastoralen Dienst geleistet hatten, sind sie jetzt überholt."

Also der Syllabus, Pascendi, Quanta cura - alles überholt!
Hier zeigt sich klar seine Distanzierung vom wahren Glauben - hier zeigt er sich als Häretiker, der den Glauben nicht mehr hat. Wer aber vor seiner Wahl zum Papst sich der Häresie schuldig gemacht hat, ist nach Papst Paul IV. in Cum ex apostolatus kein Papst, auch wenn er dazu gewählt wurde.

Lefebvre fährt weiter: "..zu Ende ist es mit der Enzyklika des hl. Pius X., mit den Entscheidungen der vorangegangenen Päpste. Aus ist es: das waren "provisorische pastorale Verfügungen"! Und das, wo es sich um dogmatische Enzykliken handelt, um Enzykliken, die wichtiger sind als das Zweite Vatikanische Konzil, das sich selbst als pastoral bezeichnet hat. Unerhört ist das!"

Warum wird das nicht zur Kenntnis genommen? Warum soll der Falsche Prophet der Bibel ausgerechnet Jorge Bergoglio sein?

"Zum 5. Mal in Folge begeht 2018 PF ein Sakrileg und wäscht Mohammedanern, also Götzendienern, die Füße an Gründonnerstag..."

Warum wird er dadurch zum "Falschen Propheten"?
Er bezeugt nur seine längst erfolgte Apostasie. Warum ab er wird er in Ihren Augen zum "Falschen Propheten". Im übrigen ist dieses "Waschen der Füße" zwar ein Vergehen, ein Verrat, jedoch kein Sakrileg!! Warum bleiben Sie nicht dabei, Bergoglio ist kein rechtmäßiger Papst, warum weichen Sie aus auf "Falscher Prophet"??
(Hervorhebungen hinzugefügt)

Keine korrekte Antwort bestätigt unseren Einwand!
One more comment from Mir vsjem
Mir vsjem
LEFEBVRE über den "wahren Papst" Benedikt XVI.:

Seite 415 "Rundbriefe"
Lefebvre (Vortrag 27.10. 1985 in Ecône): "Es genügt, das Buch von Kardinal Ratzinger zu lesen (»Zur Lage des Glaubens«), der ausdrücklich sagt: Das Konzil ist die Kirche von heute. Die abgelaufene Vergangenheit ist vorbei. Es kommt nicht mehr in Frage, zum Früheren zurückzukehren. Wenn Kardinal Ratzinger auch als Traditional…More
LEFEBVRE über den "wahren Papst" Benedikt XVI.:

Seite 415 "Rundbriefe"
Lefebvre (Vortrag 27.10. 1985 in Ecône): "Es genügt, das Buch von Kardinal Ratzinger zu lesen (»Zur Lage des Glaubens«), der ausdrücklich sagt: Das Konzil ist die Kirche von heute. Die abgelaufene Vergangenheit ist vorbei. Es kommt nicht mehr in Frage, zum Früheren zurückzukehren. Wenn Kardinal Ratzinger auch als Traditionalist gilt und manche über seine Kritiken erschrecken, müßten sie doch bedenken, daß er mindestens genauso liberal ist wie sie....Wir können nichs Großes erreichen, aber wir können zumindest sagen, daß wir gegen die Beschlüsse opponieren, die wahrscheinlich gefasst werden: Fortsetzung des Konzils, Fortsetzung der Religionsfreiheit, Fortsetzung des Ökumenismus, Aufrechterhaltung aller Reformen und vielleicht noch einige [andere] Reformen...
Zwanzig Jahre lang hat man jetzt diese Irrtümer ins Werk gesetzt, die zu Häresien führen.. Wir werden uns bald in einer noch weit verhängnisvolleren kirchlichen Lage befinden und deshalb werden wir nach meiner Überzeugung immer mehr verpflichtet sein, uns von diesen Leuten zu trennen, so ähnlich wie es die Katholiken tun mußten, die in der Zeit, wo England die anglikanische Religion annahm, katholisch bleiben wollten. Da war es eines Tages notwendig zu sagen: JETZT IST SCHLUSS!"

Lefebvre: "Was die Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils als Ganzes betrifft sind diese, schreibt der Kardinal, 'lehramtliche Texte, denen höchste lehramtliche Autorität zukommt.'"

"...und andererseits hatten wir diesen Indult auch gar nicht nötig, um ein Recht zu genießen, das uns bis zum Ende der Zeiten gewährt wurde."


Dasselbe gilt für das Motu Proprio Summorum Pontificum!
Warum hat die Priesterbruderschaft St. Pius X. es für nötig erachtet, in Summorum Pontificum sich ein Recht zu verschaffen, das schon bestanden hat?

Für die Piusbruderschaft gelten also die Worte von Benedikt XVI.:

Das Zweite Vatikanische Konzil ist nicht nur mit Vorbehalt, sondern voll und ganz als "lehramtlicher Text", dem höchste lehramtliche Autorität zukommt, zu akzeptieren und anzunehmen.
Die Karikatur ist sehr zutreffend!
michael7
Die wahre Liturgie der Kirche ist immer ein öffentlicher Akt der Gottesverehrung.
Niemals kann es Gesetzgebung der Kirche sein, Gläubige von der Mitfeier an der Liturgie der Kirche abzuhalten oder es ihnen zu verbieten!
🙏
alfredus
Kardinal Burke hat richtig gehandelt ! Entweder die Hl. Messe aller Zeiten würdig feiern, oder garnicht ! Die Konzil-Bischöfe haben in der Tat eine Art Angst vor dieser ehrwürdigen Hl. Messe, sie sehen sie als Abwerber und Konkurenz. So mussten in der Vergangenheit die FSSPX ihr Jahrestreffen in Fulda nicht im Dom abhalten, sondern in einem Hotel ! Ebenso ihre Hl.Messen ! Man wird sehen wie es …More
Kardinal Burke hat richtig gehandelt ! Entweder die Hl. Messe aller Zeiten würdig feiern, oder garnicht ! Die Konzil-Bischöfe haben in der Tat eine Art Angst vor dieser ehrwürdigen Hl. Messe, sie sehen sie als Abwerber und Konkurenz. So mussten in der Vergangenheit die FSSPX ihr Jahrestreffen in Fulda nicht im Dom abhalten, sondern in einem Hotel ! Ebenso ihre Hl.Messen ! Man wird sehen wie es der neue Bischof von Fulda, Bischof Dr. Gerber halten wird. Diese neue Barmherzigkeit der Kirche von Franziskus propagiert, gilt nur für Atheisten, Muslimen und alle die seinem unausgegorenem Wege folgen. Katholiken und alle Frommen, sind Pharisäer und sollen sich nicht wie Karnikel vermehren ? ! Deshalb trifft auch dieser Cartoon ins Schwarze ! 😇 👏 🙏
Bischof Gerber wird nicht anders handeln als sein Vorgänger Bischof Algermissen, da er vorher WB im Erzbistum Freiburg war, die sich durch Liberalismus bis zur Häresie hervorgetan haben! Vor einigen Jahren bedauerte ein Mitglied des Freiburger Generalvikariates öffentlich in einem Video, dass sie noch keinen Trauritus für entlaufene, lesbische Nonnen hätten, sie sich aber schleunigst darum …More
Bischof Gerber wird nicht anders handeln als sein Vorgänger Bischof Algermissen, da er vorher WB im Erzbistum Freiburg war, die sich durch Liberalismus bis zur Häresie hervorgetan haben! Vor einigen Jahren bedauerte ein Mitglied des Freiburger Generalvikariates öffentlich in einem Video, dass sie noch keinen Trauritus für entlaufene, lesbische Nonnen hätten, sie sich aber schleunigst darum kümmern würden! Kein Witz und keine Satire!! Wegen Protesten wurde dann das Video zurückgezogen!
Aquila
Erinnert irgendwie an Priester der Petrusbruderschaft, die im vergangenen Jahr in der Stiftskirche in Altötting hinter verschlossenen Türen zelebrieren mussten!

Aber man kann die Angst gewisser Kirchenfunktionäre ja verstehen: Gläubige, die den Tridentinischen Messritus miterleben, könnten auf den [natürlich richtigen!] Gedanken kommen, dass „Volksaltar” und Steh- und Handkommunion eine …
More
Erinnert irgendwie an Priester der Petrusbruderschaft, die im vergangenen Jahr in der Stiftskirche in Altötting hinter verschlossenen Türen zelebrieren mussten!

Aber man kann die Angst gewisser Kirchenfunktionäre ja verstehen: Gläubige, die den Tridentinischen Messritus miterleben, könnten auf den [natürlich richtigen!] Gedanken kommen, dass „Volksaltar” und Steh- und Handkommunion eine Fehlentwicklung waren!
CollarUri
Danke für die Information. Es sollte Recht über diesen Fall gesprochen werden.
Rita 3
schlimm, wie man die treuen Priester behandelt
Goldfisch
das ist erst der Anfang!
"Haben sie mich verfolgt, werden sie auch euch verfolgen."
Ottaviani
Da es das Privileg das Kardinäle überall zelebrieren dürfen nach denm CIC nicht mehr gibt
stellt sich die Frage was hat der Kardinal dem Rektor gesagt was er machen will
Pontifikalamt oder Privat Messe
Ottaviani
@DrMartinBachmaier eine sehr bequeme Art der Verfolgung