Franziskus rechtfertigt seine interreligiösen Häresien mit dem Zweiten Vatikanum

Bei seinem heutigen Rückflug von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Rom verteidigte Papst Franziskus seine historische Abu Dhabi-Erklärung über die menschliche Brüderlichkeit. Die Erklärung …
Cicero aber sagt: „Wie lange noch, Catilina, wirst du unsere Geduld missbrauchen?“
Ministrant1961 likes this.
wo er recht hat hat er recht
Das Gift des zweiten Vatikanum wird nun noch giftiger. Gott habe Religionen gewollt, die die seiner, der Katholischen, widersprechen. Das ist ein Hohn, denn Gott kann sich nicht widersprechen. Demnächst wird vielleicht behauptet, dass Gott die falschen Religionen geschaffen habe. Merken denn nicht langsam alle, wohin die Talfahrt geht?
Gott hat viel Geduld. Er erleuchtet jeden Menschen, auch die …More
Das Gift des zweiten Vatikanum wird nun noch giftiger. Gott habe Religionen gewollt, die die seiner, der Katholischen, widersprechen. Das ist ein Hohn, denn Gott kann sich nicht widersprechen. Demnächst wird vielleicht behauptet, dass Gott die falschen Religionen geschaffen habe. Merken denn nicht langsam alle, wohin die Talfahrt geht?
Gott hat viel Geduld. Er erleuchtet jeden Menschen, auch die langsamen, denn er will alle retten, wenn möglich.
Die Katholiken müssen endlich lernen, sich an keine (päpstliche ) Person zu hängen mit ihren Gefühlen. Es gibt jetzt keine Geborgenheit in der offiziellen Kirche. Das einzige Rettungsmittel ist die Wahrheit. Die Wahrheit aber ist die von Christus verkündete und von den Aposteln weitergegebene Lehre der katholischen Kirche.
Wer die mit Füssen tritt, wer sie verändern will, wer sich einer verändern…More
Die Katholiken müssen endlich lernen, sich an keine (päpstliche ) Person zu hängen mit ihren Gefühlen. Es gibt jetzt keine Geborgenheit in der offiziellen Kirche. Das einzige Rettungsmittel ist die Wahrheit. Die Wahrheit aber ist die von Christus verkündete und von den Aposteln weitergegebene Lehre der katholischen Kirche.
Wer die mit Füssen tritt, wer sie verändern will, wer sich einer verändernden Sprache bedient, ist keiner, dem wir anhängen dürfen.
heidrichberlin and 3 more users like this.
heidrichberlin likes this.
Mk 16,16 likes this.
Raffi2211 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Hier hat Papst Franziskus den Nagel auf den Kopf getroffen. Seine Erklärung haucht eindeutig den geist des zweiten vatikanischen Konzils. Vor dem zweiten vatikanischen Konzil, hätte ein Erklärung, wie diese, zur Exkommunikation, oder zumindest zum Entzug der Lehrerlaubnis geführt.
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
CollarUri likes this.
Die Lehren der Religionsgemeinschaften behandeln letztlich die Wirklichkeit Gottes, den Sinn des Lebens und das gemeinsame Ziel der Menschheit, also all das, was uns am heiligsten und am kostbarsten ist.
BXVI
CollarUri likes this.
Bibiana
Habe als Kind gelernt, Du sollst keine fremden Götter neben mir haben!
Überlegte damals schon, was das denn bedeutet, denn ich wusste nichts von anderen Religionen oder Anhänglichkeiten, die uns heute so in Beschlag nehmen wollen oder sollen.
- Geht hinaus in alle Welt und verkündet das Evangelium und tauft Sie im Namen des Vaters, des Sohnes und des hl. Geistes.
- 1. Gebot von den 10 Geboten: Du sollst keine Götter nehmen mir haben!
Das sagt schon alles aus, was richtig ist.
Eugenia-Sarto and 3 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Petrus Zimmermann likes this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
Nach dem Ende dieses Papstes
werden wir den katholischen Glauben kaum noch wiedererkennen,
fürchte ich.
Petrus Zimmermann and 2 more users like this.
Petrus Zimmermann likes this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
Nach dem Ende dieser Person werden wir aus dem Alptraum aufwachen und wieder katholische Menschen werden können.
heidrichberlin and one more user like this.
heidrichberlin likes this.
Ministrant1961 likes this.
Ja: Getäuscht und beraubt und verführt und eingeschläfert, narkotisiert mit dem Gift der alten Schlange. Aber eines wissen wir auch: Der Teufel macht immer auch Fehler. Daran kann man ihn erkennen.
Ministrant1961 likes this.
Es stimmt, daß Papst Franziskus, indem er ohne Selbstzweifel, bei völliger Ausserachtlassung der Empfindungen beim gläubigen Volk, Häresien verkündet, die verbliebenen Katholiken zum nachdenken bringt. Er trägt seine antikatholische Gesinnung ja offen zur Schau, was ihm den Beifall, der Welt und der mächtigen einbringt, wodurch er sich möglicherweise auch als unangreifbar empfindet, aber bei den …More
Es stimmt, daß Papst Franziskus, indem er ohne Selbstzweifel, bei völliger Ausserachtlassung der Empfindungen beim gläubigen Volk, Häresien verkündet, die verbliebenen Katholiken zum nachdenken bringt. Er trägt seine antikatholische Gesinnung ja offen zur Schau, was ihm den Beifall, der Welt und der mächtigen einbringt, wodurch er sich möglicherweise auch als unangreifbar empfindet, aber bei den wirklichen Katholiken, kann man ein Abrücken, von der Person dieses Papstes, spüren, was sich auch bei seinen schwach frequentierten Audienzen und Ansprachen, z. B. auf d. Petersplatz, bemerkbar macht. Das ist die einzige positive Seite der Medaille. Zumindest herrscht nun Klarheit und bei den, nach 45 Jahren Verwässerung des Glaubens, hervorgerufen durch ein völlig missglücktes Konzil, verbliebenen gläubigen Katholiken, kann man nun die wahre Ursache der Krise endlich auch ansprechen, und wird dabei immer mehr auf offene Ohren treffen. Die andere Seite der Medaille, sind die vielen, die durch diese Jahrzehnte lange Krise, ihren Glauben und ihr Seelenheil verloren haben und die schwierigen Wiederaufbauarbeiten, die auf die hl. Katholische Kirche zukommen werden, um die einst blühenden Missionen, Bildungsstätten, Kirchenbauten wieder herzustellen. Vor allem der große geistige Schatz, Liturgie und frömmigkeitsübungen, müssen den Gläubigen wieder zugänglich gemacht werden und beigebracht werden. Es ist so viel ohne Not aufgegeben worden, was nun mühsam zurück geholt werden muss.
heidrichberlin and one more user like this.
heidrichberlin likes this.
Mk 16,16 likes this.
heidrichberlin likes this.
Der derzeitige Papst verbreitet Irrlehren!
Jesus hat gesagt "ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben!"
Natürlich soll man Menschen mit anderer Religion aus Nächstenliebe
respektieren, aber der Papst irrt, wenn er es so darstellt, als seien
alle Religionen irgendwie vor Gott gleich!
Eugenia-Sarto and 4 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Amazing grace likes this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
bellis perennis likes this.
"Die Erklärung besagt, dass alle Religionen „von Gott gewollt“ seien." - Franziskus verbreitet Häresien!!! Dafür wird er in der Hölle schmoren, wenn er sich nicht bekehrt, bereut und Buße tut.
So ist es
heidrichberlin likes this.
b
bitte vergessen Sie nicht, der ist ein Jesuit, ein von der Kirche früher verbotener Orden.
Tina 13
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
matermisericordia likes this.
Ministrant1961 likes this.
diana 1 likes this.
Wenn man das alles mit der Gleichheit und der Gottgewolltheit u.s.w. der Religionen zu Ende denkt, stellt sich die Frage: Warum hat Gott seinen einzigen Sohn gesandt und dieser hat sich als Opfer hingegeben? Dann war das eigentlich sinnlos. Dann hätte sich Jesus doch zu ihrem König machen lassen können wie es das Volk nach der Brotvermehrung ja wollte.....Wozu hat Christus sich dann dem Leiden …More
Wenn man das alles mit der Gleichheit und der Gottgewolltheit u.s.w. der Religionen zu Ende denkt, stellt sich die Frage: Warum hat Gott seinen einzigen Sohn gesandt und dieser hat sich als Opfer hingegeben? Dann war das eigentlich sinnlos. Dann hätte sich Jesus doch zu ihrem König machen lassen können wie es das Volk nach der Brotvermehrung ja wollte.....Wozu hat Christus sich dann dem Leiden unterworfen.....Wozu dann noch ein Heiliges Messopfer feiern? Ist eh alles wurscht.
Amazing grace and 2 more users like this.
Amazing grace likes this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
Waagerl
PF wird den Islam nicht mit der Bergpredigt erreichen. Weil die Bergpredigt nicht im Koran steht! Und es ist auch so, es gibt gemäßigte und nicht gemäßigte Muslime. Genau wie es liberale und konservative Christen gibt, welche unterschiedliche Meinung zum Kirchenoberhaupt haben. Für die Muslime gilt zuerst was im Koran steht und nicht der Vertrag den ein PF in der Abu Dhabi- Erklärung besieglt …More
PF wird den Islam nicht mit der Bergpredigt erreichen. Weil die Bergpredigt nicht im Koran steht! Und es ist auch so, es gibt gemäßigte und nicht gemäßigte Muslime. Genau wie es liberale und konservative Christen gibt, welche unterschiedliche Meinung zum Kirchenoberhaupt haben. Für die Muslime gilt zuerst was im Koran steht und nicht der Vertrag den ein PF in der Abu Dhabi- Erklärung besieglt hat.
Ministrant1961 likes this.
Waagerl
@Pie Jesus Jetzt werden die Verfolgungen erst recht zunehmen. Denn diese haben ja nun den Päpstlichen Segen erhalten. Alles was jetzt geschieht hat er auch mit einem Kuss besiegelt.
Deshalb ist es richtig wenn einige hier vom Judaskuss schreiben.
Pie Jesus likes this.
Tesa. katholische Sicht? Ist es etwa die katholische Sicht, dass Gott will, dass Menschen nicht an Christus, sondern lieber an Krishna, Vishnu oder Muhammed glauben? Was bedeuet heute noch das Wort katholisch? Der Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils hat mehr Verwirrung als Glaube hervorgebracht. Sie können sich auf die Seite von Franziskus stellen und Jesus zum Lügner machen und das noch als …More
Tesa. katholische Sicht? Ist es etwa die katholische Sicht, dass Gott will, dass Menschen nicht an Christus, sondern lieber an Krishna, Vishnu oder Muhammed glauben? Was bedeuet heute noch das Wort katholisch? Der Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils hat mehr Verwirrung als Glaube hervorgebracht. Sie können sich auf die Seite von Franziskus stellen und Jesus zum Lügner machen und das noch als KATHOLISCH bezeichnen, aber ihr Seelenheil wird es nicht gut tun.
@Waagerl indirekt erklärt Franziskus die verfolgte Christen für fanatische und verbohrte Hardlinern, denn laut Papst ist es doch eh WURSHT, PIEPEGAL ob man an Christus, Vishnu, Krishna, Buddha oder Mohammad glaubt. Warum soll man in einem islamischen Land überhaupt Christ bleiben, wenn Islam genauso zu Gott führt und Mohammed auch toll ist? Der Papst hat auch den verfolgten chinesischen …More
@Waagerl indirekt erklärt Franziskus die verfolgte Christen für fanatische und verbohrte Hardlinern, denn laut Papst ist es doch eh WURSHT, PIEPEGAL ob man an Christus, Vishnu, Krishna, Buddha oder Mohammad glaubt. Warum soll man in einem islamischen Land überhaupt Christ bleiben, wenn Islam genauso zu Gott führt und Mohammed auch toll ist? Der Papst hat auch den verfolgten chinesischen Christen gesagt sie sollten bitte mehr Respekt für den Unrechtstaat China zeigen. Warum überhaupt für Jesus leiden? Was sich dieser Papst immer wieder leistet ist unfassbar.
Mk 16,16 and 4 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Petrus Zimmermann likes this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
Waagerl likes this.
Tesa
Hier nochmal der ganze Absatz

Aus katholischer Sicht weicht das Dokument nicht einen Millimeter vom Zweiten Vatikanischen Konzil ab, das sogar mehrmals erwähnt wird. Das Dokument wurde im Geiste des Zweiten Vatikanischen Konzils verfasst. Ich wollte, bevor ich die Entscheidung traf, es für gut heißen und unterschreiben, zumindest von meiner Seite, [deshalb] ließ ich einige Theologen das …More
Hier nochmal der ganze Absatz

Aus katholischer Sicht weicht das Dokument nicht einen Millimeter vom Zweiten Vatikanischen Konzil ab, das sogar mehrmals erwähnt wird. Das Dokument wurde im Geiste des Zweiten Vatikanischen Konzils verfasst. Ich wollte, bevor ich die Entscheidung traf, es für gut heißen und unterschreiben, zumindest von meiner Seite, [deshalb] ließ ich einige Theologen das Dokument lesen und sogar offiziell vom Theologen des Päpstlichen Hauses, das ist ein Dominikaner [Pater Wojciech Giertych], und in der schönen Tradition der Dominikaner, nicht auf Hexenjagd zu gehen, sondern zu sehen, wo das Richtige ist... und er genehmigte es.
Waagerl
Sicherlich ging es PF darum den Christen in den aribischen Ländern das Leben zu erleichtern.

Aber ich glaube nicht das dies gelingen wird. Denn man kann nicht mit einer Lüge die Christenheit retten! Denn wenn er erklärt oder unterzeichnet das diese Religionen so von Gott gewollt waren oder sind, bestätigt er ja auch das der Islam seine Daseinsberechtigung hat mit allen Konsequenzen diese …
More
Sicherlich ging es PF darum den Christen in den aribischen Ländern das Leben zu erleichtern.

Aber ich glaube nicht das dies gelingen wird. Denn man kann nicht mit einer Lüge die Christenheit retten! Denn wenn er erklärt oder unterzeichnet das diese Religionen so von Gott gewollt waren oder sind, bestätigt er ja auch das der Islam seine Daseinsberechtigung hat mit allen Konsequenzen diese auszuleben. Damit bestätigt er zugleich das er den Koran mit seinem Inhalt akzeptiert. Und was im Koran steht, das weiß man.
Pie Jesus likes this.
Gott wollte also den Baals- Kult, den Opferkult der Azteken, das Kastensystem im Hinduismus.
Franziskus behauptet, dass Gott in seiner Weisheit Pluralismus, Vielfalt der Religionen will.

Im Umkehrschluss wollte Gott auch, dass die Kanaaniter an Baal glaubten und ihm Kinder als Opfer darboten.

Damit sagt der Papst, dass die Religion der Azteken, die verlangt, dass Menschen lebendig das Herz …More
Gott wollte also den Baals- Kult, den Opferkult der Azteken, das Kastensystem im Hinduismus.
Franziskus behauptet, dass Gott in seiner Weisheit Pluralismus, Vielfalt der Religionen will.

Im Umkehrschluss wollte Gott auch, dass die Kanaaniter an Baal glaubten und ihm Kinder als Opfer darboten.

Damit sagt der Papst, dass die Religion der Azteken, die verlangt, dass Menschen lebendig das Herz herausgerissen werden musst um die Götter zu befriedigen, gottgewollt ist.

Im Hinduismus gibt es keine Gleichheit der Menschen, sondern Kastensysteme, wo eine ganze Gruppe, Millionen von Menschen als Unberührbare gelten.
Im Hinduismus wird Karma gelehrt und ein Mensch, der leidet darf nicht geholfen werden, da er sein Karma abtragen muss.

Franziskus kann nicht sagen, Gott will nichtchristliche Religionen um dann den anderen Religionen einen christlichen Anstrich zu geben. Er kann nicht selbst bestimmen, was diese Religionen über Gewalt oder Gleichheit der Menschen zu denken und zu lehren haben. Wenn der Papst sagt Gott will Hinduismus, dann will Gott Karma statt Nächstenliebe.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Amazing grace likes this.
Waagerl likes this.
@PieJesus: er ist nicht Papst
Jedesmal wenn ich glaube der Tiefpunkt ist erreicht, werde ich von Franziskus eines Besseren gelehrt. Er verhhält sich wie ein Feind Christi und des Evangeliums. Franziskus sagt Pluralismus, Buntheit seien wichtiger als Christus und Erlösung.

Dieser Papst kann es einfach nicht sein lassen und verkauft das Evangelium für ein Linsengericht genannt Pluralismus.
Er redet wie ein linker Globalist, …More
Jedesmal wenn ich glaube der Tiefpunkt ist erreicht, werde ich von Franziskus eines Besseren gelehrt. Er verhhält sich wie ein Feind Christi und des Evangeliums. Franziskus sagt Pluralismus, Buntheit seien wichtiger als Christus und Erlösung.

Dieser Papst kann es einfach nicht sein lassen und verkauft das Evangelium für ein Linsengericht genannt Pluralismus.
Er redet wie ein linker Globalist, Politiker aber nicht wie ein Nachfolger Jesu. Franziskus macht sich zum Gott und erklärt, dass Gott WILL, dass viele Völker Jesus und das Evangelium ablehnen um sich mit Werke und ihren zusammengezimmerten Religionen selbst zu erlösen. Wie langweilig, wenn alle zur Erkenntnis kämen und sich zu Christus bekehren würden, da wäre es ja vorbei mit Pluralismus, Buntheit.

Der Papst sagt, dass die Welt Jesus, die rettende Botschaft nicht braucht, da Gott es SO WILL, weil ihm Vielfalt, Buntheit fauler Friede wichtiger seien als Erlösung der Seelen. Krass, so redet wahrhaftig ein Feind des Evangeliums. Totalen Frieden wird es in der Welt niemals geben auch wenn Franziskus das Evangelium einstampft und
den Absolutheitsanspruchs Christi wie er in dieser Rede bereits getan, preisgibt.
Sorry für mich ist Papst Franziskus als Papst nicht mehr tragbar, da er einen Frontalangriff auf alles, wofür Christus steht betreibt.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Amazing grace likes this.
One more comment from Pie Jesus
Franziskus macht Christus zum Lügner. Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. (Joh 14,6; EU) Kein Papst kann das ändern. Franziskus ist kein Papst, sondern ein linker Globalist und Politker. Jesus STEHT ÜBER DEN II VK und über den interreligiösen Dialog.
'Dialog' mit der Schlange im Garten Eden!
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961 likes this.
Pie Jesus likes this.
Interreligiöser Dialog erfordert im V-II zuallerest die Lehre Jesu Christi zu verkünden
Das vollständige Zitat aus der Rede lautet: (Link siehe unten):

"Freiheit ist ein Recht jedes Menschen: Jeder genießt die Freiheit des Glaubens, des Denkens, der Meinungsäußerung und des Handelns. Der Pluralismus und die Vielfalt von Religion, Hautfarbe, Geschlecht, Rasse und Sprache sind ein weiser …More
Interreligiöser Dialog erfordert im V-II zuallerest die Lehre Jesu Christi zu verkünden
Das vollständige Zitat aus der Rede lautet: (Link siehe unten):

"Freiheit ist ein Recht jedes Menschen: Jeder genießt die Freiheit des Glaubens, des Denkens, der Meinungsäußerung und des Handelns. Der Pluralismus und die Vielfalt von Religion, Hautfarbe, Geschlecht, Rasse und Sprache sind ein weiser göttlicher Wille, mit dem Gott die Menschen geschaffen hat. Diese göttliche Weisheit ist der Ursprung, aus dem sich das Recht auf Glaubensfreiheit und auf Freiheit, anders zu sein, ergibt." Zitatende.

Natürlich ist der der Mensch ein Abbild Gottes, egal welcher Hautfarbe, Geschlecht, Rasse und Sprache, im Christentum und mindestens ebenso im Islam, letzterer sagt das ja auch ebenso deutlich: entscheident vor Allah ist der Glaube des Menschen . Auch bei der Heirat sollte sich der Muslim laut Mohammed zuerst an dem Glauben der Frau bei der Partnerwahl orientieren und nicht an deren äusserlichen Erscheinung.
Das ganze aber in einem Satz mit der Vielfalt der Religionen und seiner unterschiedlichen Götter zu bringen ist meines Erachtens ausserordentlich problematisch, wenn man später gar nicht über Gottes Sohn Jesus Christus spricht und ihn auch nicht ein einziges Mal in der Rede siehe unten erwähnt, als dessen Stellvertreter er doch angereist ist.
Oder man stellt die Frage warum Gott viele Religionen und damit die Freiheit der Wahl wollte: siehe 5 Mose 13,4 :
"denn der HERR, euer Gott, versucht euch, damit er erfahre, ob ihr den HERRN, euren Gott, liebet von ganzem Herzen und von ganzer Seele".
Die Rede ist eher eine Suche nach dem gemeinsamen Nenner, wie Arbeitsplätze, Bildung, Frieden, Respekt , Toleranz, gegen Errichtung von Mauern usw.... Stichwort Wohlfühlchristentum

www.vaticannews.va/…/papst-franzisku…
Erinnert mich an die Rede vor dem europäischen Parlament vor Jahren: Gemeinsamer Nenner suchen statt den Parlamentariern ins Gewissen zu reden, Pabst Benedikt war nicht so auf Harmonie und Anerkennung aus, siehe Rede im Bundestag und Regensburg.
Plaisch
Was ist schon ein "Haustheologe" ? das Gegenteil von einem Hofnarren ?
CollarUri likes this.
Nicht ganz. Manchmal sagt er auch das Gleiche wie der Hofnarr.
Petrus Zimmermann and one more user like this.
Petrus Zimmermann likes this.
Nicolaus likes this.
Plaisch
@CollarUri Die Aufgabe des Hofnarren ist aber den Herren die Wahrheit vorzuhalten, was der Haustheologe nicht tut, er quatscht einfach die Lüge vor.
Anna Dagmar and 2 more users like this.
Anna Dagmar likes this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961 likes this.
"Jetzt bist du ganz, wie dich mein ahnend' Herz geträumt"
(Schiller, Wilhelm Tell)
Anna Dagmar likes this.
mit Jesuiten zu reden ist verlorene Zeit, eher nagelt man einen Pudding an die Wand. - Darum hat die Kirche diesen antichristlichen Orden früher auch verboten.