00:38
tradiwaberl
1094.8K

belanglos

Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus missa cantata - Amt Pfarrkirche Penzing St. Jakob Sonntag, 18 Uhr 30 Einwanggasse 30a 1140 Wien missa lecta - stille Messe Rochuskap…More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
missa cantata - Amt
Pfarrkirche Penzing St. Jakob
Sonntag, 18 Uhr 30
Einwanggasse 30a
1140 Wien
missa lecta - stille Messe
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob Dienstag und Donnerstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien informelles Treffen für interessierte Priester Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30 Einwanggasse 30 1140 Wien Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer christian.sieberer@gmx.at
Monika Elisabeth
Ja, Pina...

@puchil

Wenn sie einen McDonalds Tisch als Kunst bezeichnen, dann möchte ich nicht wissen was sie unter "Emotionen" verstehen ...
pina
also sooon schöner hochaltar wäre doch auch was für die normale messe--gell???
steffisenior
Als nach der Wiedervereinigung die DDRler hier im Südwesten ankamen, hörten sie dauernd in Gesprächen (mir henn, mir tun):

mir, mir, mir, was auf Russisch Frieden heißt.

Aus den Dialogen hier hörte man so oft das Wort: Tisch, Tisch, Tisch... was mich an "b r i t i s c h" erinnert...

Ich weiß, das ist vielleicht "weit hergeholt", aber vielleicht doch ein Denkanstoß... -?-
a.t.m
Puchil: Nur wenige User hier sind wie sie anhänger der Heräsien die täglich die HRKK in ihrer Grundsubstanz erschüttern, und diese Schandtaten auch noch mit salbungsvollen Worten verteidigen. Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche an die sie meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr glauben, wird von solchen Leuten wie ihnen unterhöllt die nur mehr an ihren eigenen Willen glauben …More
Puchil: Nur wenige User hier sind wie sie anhänger der Heräsien die täglich die HRKK in ihrer Grundsubstanz erschüttern, und diese Schandtaten auch noch mit salbungsvollen Worten verteidigen. Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche an die sie meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr glauben, wird von solchen Leuten wie ihnen unterhöllt die nur mehr an ihren eigenen Willen glauben und diesen entgegen den Willen Gottes unseres Herrn, mit aller Gewalt durchzusetzen wollen. Wurde dieses Volkstischchen den Vorschriften nach geweiht? Welche Reliquie befindet sich in diesen? Wenn beides nicht erfühlt wurde, fand in meinen Augen keine Messe im katholischen Sinne statt.
Bridget

Je instabiler der Tisch ist, desto schneller kann er wieder rausgeschafft werden. Man kann nur hoffen, dass es bald geschieht. Herr erbarme Dich!
puchil
Liebe Monika!

Sie sind noch immer in ihren Emotionen verhaftet.
Machen sie sich doch die Mühe, in München nachzufragen, welcher Künstler diesen Altar entworfen und gefertigt hat. Fragen sie, was seine Intentionen waren. Es wird sicher eine Informationsschrift über die Entstehung dieses Altartisches geben.
Und tun sie doch nicht so, wie wenn sie die oberste Richterin über die Güte von Kunst in …More
Liebe Monika!

Sie sind noch immer in ihren Emotionen verhaftet.
Machen sie sich doch die Mühe, in München nachzufragen, welcher Künstler diesen Altar entworfen und gefertigt hat. Fragen sie, was seine Intentionen waren. Es wird sicher eine Informationsschrift über die Entstehung dieses Altartisches geben.
Und tun sie doch nicht so, wie wenn sie die oberste Richterin über die Güte von Kunst in der Kirche wären.

Und übrigens: Alte und neue Kust vertragen sich immer, wenn beides echte Kunst ist.
barnabas
Dieser Stehtresen ist eine Beleidigung für jedes Auge und eine schlimme Verschandelung dieser hübschen Kirche. Aber der unordentliche Ritus schreckt eben vor nichts zurück.
NOM, nein danke!!!!!
a.t.m
Das unschuldige Bartischchen das als Volksaltar missbraucht worden ist, wurde dieses Tischchen vor seiner verwendung ordnungsgemäß eingeweiht, welche Reliquie befindet sich in diesen? Oder wurde hier jemanden anderem geopfert als Gott dem Herrn? Natürlich versteh ich auch P. das ihm diese Art von Missbrauch gefällt, ist er doch vermutlich bereits völlig vom katholischen Glauben abgefallen(…More
Das unschuldige Bartischchen das als Volksaltar missbraucht worden ist, wurde dieses Tischchen vor seiner verwendung ordnungsgemäß eingeweiht, welche Reliquie befindet sich in diesen? Oder wurde hier jemanden anderem geopfert als Gott dem Herrn? Natürlich versteh ich auch P. das ihm diese Art von Missbrauch gefällt, ist er doch vermutlich bereits völlig vom katholischen Glauben abgefallen(liberal protestantisch (Protestkatholisch), so er diese Missbräuche nicht mehr erkennt, sondern auch noch bejubelt.
Die dahinterliegende Idee haben uns schon viele Heilige und Selige vor Ihnen, lieber Puchi, nahe gebracht ...
Und als Frau hat man zu Tischen halt einen anderen Zugang...und auch eine andere Bewertung.
Monika Elisabeth
Aber es ist eben genau das: ein Campingtisch in einer prachtvollen Kirche.

Das ist pure Verirrung. Jeder Innenarchitekt würde ob so einer Stillosigkeit die Hände über den Kopf zusammenschlagen... und bei dem geht es erst mal nur um Möbel und Stil.

Wie kann man das denn bitteschön miteinander vereinbaren? In einer schönen Kirche so einen billig aussehenden Ikea-Tisch aus dem Restelager für das …More
Aber es ist eben genau das: ein Campingtisch in einer prachtvollen Kirche.

Das ist pure Verirrung. Jeder Innenarchitekt würde ob so einer Stillosigkeit die Hände über den Kopf zusammenschlagen... und bei dem geht es erst mal nur um Möbel und Stil.

Wie kann man das denn bitteschön miteinander vereinbaren? In einer schönen Kirche so einen billig aussehenden Ikea-Tisch aus dem Restelager für das ALLERHEILIGSTE Geschehen während der hl. Messe zu verwenden. Das grenzt ja schon an Hohn!

Ich würde nichts dagegen sagen, wenn wir in den Katakomben wären und nichts anderes hätten als ein paar Steine... aber dem ist nicht so. Die Amtspersonen der Kirche werfen das Geld zum Fenster heraus für objektiv hässliche Mahltische und anderswo regen sich die Leute auf, dass Kardinäle die Cappa Magna tragen. Also bitte, das ist - wie gesagt - pure Verirrung.
puchil
Liebe Monika!

Tut mir leid, aber sie bleiben nur in der Emotion und bringen mit keine Argumente.
Dass sie den Altartischgefühlsmäßig ablehnen ist ja ihr gutes Recht. Aber man sollte doch auch über die dahinterliegende Idee nachdenken, und sich nicht mit einer "Campingtisch" Erklärung, wie es Elisabeth tut, zufrieden geben.

Monika Elisabeth
Es tut mir sehr leid Puchil, aber mir wird spei übel wenn ich diesen McDonalds-Tisch in der schönen Kirche sehe ... ich möchte mir das Teil nicht als Altar vorstellen....

Sollte so etwas jemals bei uns eingebaut werden, kette ich mich am alten Altar fest, damit den ja keiner raus reißt.
puchil
Liebe Elisabeth!
Liebe Monika!

Was ihr mir zu meiner Interpretation des Altartisches in München geschrieben oder nicht geschrieben habt, ist kein Eingehen auf meine Argumentation!

Schade!

Monika Elisabeth
Ach Puchil, machen sie sich darum mal keine Sorgen... die dafür zuständige Kommission wird dafür Sorge tragen, dass es bei einem "würde" und "möglich wäre" nicht bleibt.
puchil
Liebe Bridget:

"Zusammenfassend ist festzuhalten, dass nach den Ergebnissen des Meinungsforschungsinstituts „Doxa“ zwei Drittel der praktizierenden Katholiken in Italien wenigstens einmal im Monat eine „tridentinische“ Messe besuchen würden, wenn dies in ihrer Pfarrei möglich wäre."

Ich möchte sie ja in ihrer Euphorie nicht verunsichern:
Aber: Das ist eine Absichtserklärung in der Theorie …More
Liebe Bridget:

"Zusammenfassend ist festzuhalten, dass nach den Ergebnissen des Meinungsforschungsinstituts „Doxa“ zwei Drittel der praktizierenden Katholiken in Italien wenigstens einmal im Monat eine „tridentinische“ Messe besuchen würden, wenn dies in ihrer Pfarrei möglich wäre."

Ich möchte sie ja in ihrer Euphorie nicht verunsichern:
Aber: Das ist eine Absichtserklärung in der Theorie mit vielen Konjunktiven nach dem Motto: was wäre wenn ...

Was davon in der Praxis übrigbliebe, wenn es die Möglichkeit wirklich gäbe, steht auf einem ganz anderen Blatt!

Monika Elisabeth
@misi

dieser besonderen Aufgabe können ja Laien und Priester gleichermaßén nachgehen...

ich schätze mal, dass Pfarrer Sieberer nicht den ganzen Tag im Internet ist... sonst wäre er ja kein Pfarrer, sondern ein "heimatloser" Priester (gibts auch, trotz angeblichen Priestermangels).
Bridget
Die Liebe zu Gott, in Ehren.

Wenn ein Priester unserm Herrn und Gott nicht den Rücken zuwenden möchte,
Wenn man wahre geistliche Lieder singen möchte,
Wenn man auch in der Stille zu Gott beten möchte,
Wenn man nur kniend mit dem Mund kommunizieren will, damit von Gott nichts zertreten wird.
Wenn man auf der ganzen Welt die Hl. Messe (Latein Kirchensprache) verstehen will,
Wer wüns…More
Die Liebe zu Gott, in Ehren.

Wenn ein Priester unserm Herrn und Gott nicht den Rücken zuwenden möchte,
Wenn man wahre geistliche Lieder singen möchte,
Wenn man auch in der Stille zu Gott beten möchte,
Wenn man nur kniend mit dem Mund kommunizieren will, damit von Gott nichts zertreten wird.
Wenn man auf der ganzen Welt die Hl. Messe (Latein Kirchensprache) verstehen will,
Wer wünscht, dass keine Missbräuche möglich sind,
Wer den Laienkult ablehnt,
Wer den Choral liebt,
Wer nur für Gott die Ehre sucht,

der kann nicht anders, als diese alte trid. Heilige Messe lieben.
ES LIEBEN SIE 9 Mill. Menschen allein in Italien
und auch ich.
Werde sie gleich besuchen und euch alle geistigerweise mitnehmen.

www.zenit.org/article-18865

www.herzmariens.de/Kirche/Liturgie/altemesse2.htm
Misericordia
@ ME

Man kann verstehen, dass sich ein junger Pfarrer/Priester (ganz allgemein gesprochen) lieber im Internet und mit der Technik spielt, als sich der Einsamen und Verlassenen z.B. in den Altenheimen anzunehmen; schließlich werden sich eh wieder die Frauen von der Legio und andere ältere Damen dieser nicht gerade prestigeträchtigen Aufgabe widmen, wie es halt schon immer war.
Monika Elisabeth
Lassen sie mich das ganz klar sagen: Der Heilige Vater will, daß die überlieferte Form der Messe regulärer Bestandteil des liturgischen Lebens der Kirche wird, damit alle Gläubigen – die jungen wie die alten – sich mit den alten Riten vertraut machen und von ihrer spürbaren Schönheit und Transzendenz profitieren können. Der Heilige Vater will das sowohl aus pastoralen als auch aus theologischen …More
Lassen sie mich das ganz klar sagen: Der Heilige Vater will, daß die überlieferte Form der Messe regulärer Bestandteil des liturgischen Lebens der Kirche wird, damit alle Gläubigen – die jungen wie die alten – sich mit den alten Riten vertraut machen und von ihrer spürbaren Schönheit und Transzendenz profitieren können. Der Heilige Vater will das sowohl aus pastoralen als auch aus theologischen Gründen." Dario Kardinal Castrillón,
14. 6. 2008, in London
Monika Elisabeth
@Eli

eine glänzende Idee!
DoctorAngelicus
Der Heilige Vater hat den "usus antiquor" niemals auf eine Stufe mit der erneuerten Form des Römischen Ritus gestellt.Er wird dies auch nicht tun. Der außerordentliche Ritus hat diesen, seinen Namen nicht von ungefähr durch unseren Hl. Vater erhalten.
Grundsätzlich bleibt festzustellen. Ich habe nichts, aber auch gar nichts, wenn Leute meinen, es sei Ihrer Erbauung außerordentlich zuträglich, …More
Der Heilige Vater hat den "usus antiquor" niemals auf eine Stufe mit der erneuerten Form des Römischen Ritus gestellt.Er wird dies auch nicht tun. Der außerordentliche Ritus hat diesen, seinen Namen nicht von ungefähr durch unseren Hl. Vater erhalten.
Grundsätzlich bleibt festzustellen. Ich habe nichts, aber auch gar nichts, wenn Leute meinen, es sei Ihrer Erbauung außerordentlich zuträglich, den überkommenen Usus zu besuchen. Nichts desto trotz bleibt diese Form des einen Ritus ein spezielles Angebot für Katholiken, die sich aufgrund persönlicher Gründe dieser Form verbunden fühlen. Sie ist nicht mehr und nicht weniger. Darum sollte auch der außerordentliche Usus keinerlei dem normalen Pfarrleben normaler Gemeinden in irgendeiner Art und Weis aufgedrängt werden. Ich wehre mich auch entschieden gegen die Aussagen bestimmter Kreise, der alte Usus sei würdiger, festlicher, angemessener.
Lieber Puchi, darf ich etwas statt Monika sagen?
Ich hoffe innigst, dass die Münchner Priesterseminaristen clever genug sind, an solchen Gebilden Versus Dominum ...Ad Orientem zu zelebrieren...dann sieht man dieses armselige Ding wenigstens nicht!! Hihi...
Monika Elisabeth
Lieber Puchil, lieber nicht...
@puchi
Ja, für Abraham, der seinen Sohn Isaak opfern sollte, lass ich diesen Tisch durchgehen...er erinnert an den Schlachttisch in unserem Keller, der ist auch so konzipiert auf nur einem Bein, weil für viere kein Platz ist...
Also, alle unsere Vorfahren, die die prächtigen Altäre schufen, hatten 'ne Macke...wenn es heute um der "Gleichen Sache" willen auch ein Campingtischerl tut..…More
@puchi
Ja, für Abraham, der seinen Sohn Isaak opfern sollte, lass ich diesen Tisch durchgehen...er erinnert an den Schlachttisch in unserem Keller, der ist auch so konzipiert auf nur einem Bein, weil für viere kein Platz ist...
Also, alle unsere Vorfahren, die die prächtigen Altäre schufen, hatten 'ne Macke...wenn es heute um der "Gleichen Sache" willen auch ein Campingtischerl tut.... ...monk schpeib'...
puchil
Liebe Monika!

Jetzt haben sie sich nicht gewundert. Und jetzt bitte ich sie, etwas zu meiner Interpretation zu sagen. Danke.

Monika Elisabeth
warum wundert es mich nicht, dass ausgerechnet ihnen dieser Tisch gefällt, der genauso gut auch aus einem McDonalds-Restaurant stammen könnte?
puchil
Liebe Elisabeth!

Zu den Bildern aus dem Priesterseminar München:
Ich finde den Feieraltar sehr gelungen. Er zeigt an, was die Messe theologisch ist:

Mahl (Form des Tisches)
Opfer (Form eines Opfersteines)

Monika Elisabeth
@DA

Nur weil hier ein Ballungsraum ist, den man in den normalen Pfarreien eben so nicht kennt.

Also finde dich damit ab, dass hier viele Leute den alten Usus mögen und dem Heiligen Vater sehr dankbar dafür sind, dass er dessen Zelebration fördert.

Wenn du da oben das kleine x anklickst und raus in die Welt gehst, bist du die "lästigen" Leute los, die den "überkommenen" Ritus lieben.

@misi…More
@DA

Nur weil hier ein Ballungsraum ist, den man in den normalen Pfarreien eben so nicht kennt.

Also finde dich damit ab, dass hier viele Leute den alten Usus mögen und dem Heiligen Vater sehr dankbar dafür sind, dass er dessen Zelebration fördert.

Wenn du da oben das kleine x anklickst und raus in die Welt gehst, bist du die "lästigen" Leute los, die den "überkommenen" Ritus lieben.

@misi
Ich sehe da kein Problem. Der Tag hat 24 Stunden minus 6-8 Stunden Schlaf... da dürfte ein kleines nettes Video drin sein und man kann die Omis und Opas trotzdem noch besuchen

Ich habe von Priestern gehört, die ihr Leben lang mit Medien umgehen mussten
pina
@stephan,DA,puchil und johannes---danke,fühle mich schon wieder besser,dass auch andere hier den ordentlichen ritus genauso lieben wie ich ,es gibt keinen besseren oder schlechteren ritus......würdig und schön muss er nur gefeiert werden.
Venite exultemus
Ich finde man sollte sich wirklich mal nen Kopf machen, warum die eine Form "ordentlich", die andere "außerordentlich" heißt. Bestimmt nicht, weil das Messbuch von 62 "außerordentlich gut" im Gegensatz zum Folgenden ist.
Misericordia
Ein bisserl was Wahres ist schon dran an JohannesdT's Meinung: Mir wäre ein Priester auf Besuch im Altersheim auch lieber als vor dem PC, denn viele alte Weiblein waren einst sehr engagiert in der Kath. Kirche und wünschen sich etwas Abwechslung und Anerkennung; andrerseits ist so ein Kurz-Clip ziemlich schnell erstellt und der "Lohdäduhr"-Priester hat ja schon Routine.Ohne Internet geht bei …More
Ein bisserl was Wahres ist schon dran an JohannesdT's Meinung: Mir wäre ein Priester auf Besuch im Altersheim auch lieber als vor dem PC, denn viele alte Weiblein waren einst sehr engagiert in der Kath. Kirche und wünschen sich etwas Abwechslung und Anerkennung; andrerseits ist so ein Kurz-Clip ziemlich schnell erstellt und der "Lohdäduhr"-Priester hat ja schon Routine.Ohne Internet geht bei Priesters sowieso nichts mehr, andrerseits besteht die Kirche aus Menschen und die brauchen ein lebendiges Gegenüber - auch die Jugend etc.
DoctorAngelicus
Hier auf gloria.tv wird viel Wind um den "Ritus von '62" gemacht. Die Liebe zum "usus antiquior" in Ehren. Aber: Die ordentliche Form der heiligen Messe in der Römisch-Katholischen Kirche bleibt die ganz normale erneuerte Messe Pauls VI. und das ist gut und richtig so.Wenn es Menschen gibt, die meinen, sie würden lieber in den überkommenen Ritus gehen - meinetwegen. Ich persönlich liebe die …More
Hier auf gloria.tv wird viel Wind um den "Ritus von '62" gemacht. Die Liebe zum "usus antiquior" in Ehren. Aber: Die ordentliche Form der heiligen Messe in der Römisch-Katholischen Kirche bleibt die ganz normale erneuerte Messe Pauls VI. und das ist gut und richtig so.Wenn es Menschen gibt, die meinen, sie würden lieber in den überkommenen Ritus gehen - meinetwegen. Ich persönlich liebe die erneuerte Messe - so, wie sie ist. Die ständige ätzende Kritik von Seiten vieler Traditionalisten kann ich nicht nachvollziehen. Verweise auf scheinbare oder tatsächliche Missbräuche der Liturgie führen auch nicht weiter.
Es gibt Priester, denen die Feier des täglichen Messopfers einfach unerlässlich ist...sie brauchen es zum Leben.
Und wenn wirklich keine Möglichkeit mehr besteht, das in einer Kirche zu tun, dann tun sie es im "Stillen Kämmerlein" ....für viele gehört der Messkoffer genau so zum Gepäck, wie der Reisekoffer...
k_joha02
Liebe Pina,
nein ich gehöre keiner Bruderschaft an. Ich lege nur wert darauf täglich die Messe zu feiern.Die Messe im alten Ritus in unserer Gemeinde ist noch im Aufbau! Vor drei Wochen habe ich Leute gefunden, die sich für den Gregorianischen Choral begeitern und die nun häufiger in der Messe singen werden. Das hebt die Festlichkeit sehr. Mir sind aber sogenannte stille Messen auch sehr lieb.
More
Liebe Pina,
nein ich gehöre keiner Bruderschaft an. Ich lege nur wert darauf täglich die Messe zu feiern.Die Messe im alten Ritus in unserer Gemeinde ist noch im Aufbau! Vor drei Wochen habe ich Leute gefunden, die sich für den Gregorianischen Choral begeitern und die nun häufiger in der Messe singen werden. Das hebt die Festlichkeit sehr. Mir sind aber sogenannte stille Messen auch sehr lieb.
Was die Zahl der Gläbigen angeht so legt werder das Dokument des Hl. Vaters noch die Ausführungsbestimmungen der Deutschen Bischofskonferenz eine genaue Zahl fest. Der Pfarrer erteilt die Genemigung zur Feier dieser Messe in seiner Pfarrei und muß dem Bischof nur mitteilen, dass er diese Genemigung gegeben hat und in regelmäßigen Abständen berichten wie der Stand der Dinge ist. Beides tue ich und es ist in Ordnung!!!
@Monika Elisabeth
Was mich echt wundert, ist, dass diese Bilder auf der Website des Münchner Priesterseminares zu sehen sind...
Die Seminaristen dort sind wohl alle "Liebhaber der Alten Messe" (für Puchi!)...an solchen Tischchen wird doch kein -vom wahrhaftigen Geschehen überzeugter Priester - "hantieren" wollen...
Außerdem kommen bei diesem Gebilde Assoziationen zu einem Pilomat auf...das ist …More
@Monika Elisabeth
Was mich echt wundert, ist, dass diese Bilder auf der Website des Münchner Priesterseminares zu sehen sind...
Die Seminaristen dort sind wohl alle "Liebhaber der Alten Messe" (für Puchi!)...an solchen Tischchen wird doch kein -vom wahrhaftigen Geschehen überzeugter Priester - "hantieren" wollen...
Außerdem kommen bei diesem Gebilde Assoziationen zu einem Pilomat auf...das ist ein Pflock in der Strassenmitte, den man beim Passieren mit dem Auto auf Knopfdruck versenken kann...nur für Befugte gedacht!
Vielleicht ist das die Marktlücke...versenkbare Volksaltäre!!!
www.kreuz.net/article.10552.html
JohannesdT
@tradiwaberl
"Und ich dachte, der Papst hätte die Priester aufgerufen, mehr im Internet präsent zu sein..."

Da hat der Papst auch etwas ganz Richtiges gesagt. Aber er hat sicher nicht damit gemeint, daß wir im Internet ab heute die Qualität durch die Quantität ersetzen sollen. Ich habe bei 53 aufgehört die Clips zu zählen, die gebetsmühlenartig immer wieder die lateinische Messe mit der Messe …More
@tradiwaberl
"Und ich dachte, der Papst hätte die Priester aufgerufen, mehr im Internet präsent zu sein..."

Da hat der Papst auch etwas ganz Richtiges gesagt. Aber er hat sicher nicht damit gemeint, daß wir im Internet ab heute die Qualität durch die Quantität ersetzen sollen. Ich habe bei 53 aufgehört die Clips zu zählen, die gebetsmühlenartig immer wieder die lateinische Messe mit der Messe im außerordentlichen Ritus verwechseln und immer wieder nie aufgestellte Behauptungen "widerlegen" wollen. Das ist nicht nur langweilig, das ist Zeitverschwendung.
Jana
@Johannes dT möge sich prüfen, ob die viele Zeit, die er für das Stänkern auf GTV verbraucht hat, nicht für sinnvollere und gottgefälligere Beschäftigung gebraucht worden wäre ...
Aber Puchi, ich stellte deshalb ja die Frage an Sie...selbstverständlich gehe ich auch in die NOM-Messe...die "geringere Wirksamkeit" bezieht sich auf mich...
puchil
Liebe Jana!

Für mich ist der ordentlich Ritus der passendere und damit bessere.
Generalisiert und pauschalisiert - auch in der Bewertung der 2 Riten - wird hier von den Fans des a.o.Ritus.
Selbst unsere gute Elisabeth spricht generalisierend von "geringerer Wirksamkeit" des ordentlichen Ritus.

Markus
@JoahnnesdT

Und ich dachte, der Papst hätte die Priester aufgerufen, mehr im Internet präsent zu sein...

@tradiwaberl


Den Lohn für unsere Mühen holen wir uns nicht schon auf dieser Welt ab.
JohannesdT
Tradiwaberl möge sich prüfen, ob die viele Zeit, die er für die Herstellung dieser belanglosen Videos verbraucht hat, nicht für sinnvollere und gottgefälligere Beschäftigung gebraucht worden wäre ...
Monika Elisabeth
@Eli

Das sieht ja recht scheußlich aus. Dafür macht man mal eben so 40.000 Euronen locker... aber die Bistümer müssen ja angeblich sparen.
Hier sind noch ein paar Bilder von einem Utensil, das der Neuen Messe total gerecht werden wird...ein Cocktail-Tischchen...einfach niedlich..
www.kreuz.net/article.10552.html
Jana
Sie sind ja ein Herzchen, Puchil!
Gerade Sie tun ja andersrum, als wäre die ordentliche Messe etwas Besseres!

Wissen Sie denn ausserdem, ob Tradiwaberl nicht auch die ordentliche Messe zelebriert?
Nur weil er für AO wirbt, heißt es nicht dass er O grundsätzlich ablehnt.
Wenn eine Firma ein Produkt wirbt, heisst es auch nicht, dass ein anderes Ihrer Produkte schlecht wäre.
Die Werbung für O ist …More
Sie sind ja ein Herzchen, Puchil!
Gerade Sie tun ja andersrum, als wäre die ordentliche Messe etwas Besseres!

Wissen Sie denn ausserdem, ob Tradiwaberl nicht auch die ordentliche Messe zelebriert?
Nur weil er für AO wirbt, heißt es nicht dass er O grundsätzlich ablehnt.
Wenn eine Firma ein Produkt wirbt, heisst es auch nicht, dass ein anderes Ihrer Produkte schlecht wäre.
Die Werbung für O ist des Weiteren auch nicht so nötig, wie für AO, denn O ist bereits genügend vorhanden...!

Tradiwaberl spiegelt auserdem die Situation, denn zweifellos wird die lateinische Messe von vielen angegriffen.


P.S. In jedem Fall hat die lateinische Messe zumindest mehr Fülle und Glaubensgut beinhaltet, wenn es auch dasselbe Opfer ist, wie in der ordentlichen Messe.
Minderwertiger wird er nicht sein, aber weniger wirksam....es kommt nicht so viel rüber, weil er halt so aus "Plastik" ist...nicht bio...am Schreibtisch entworfen, nicht gewachsen, keine Jahresringe nachzählbar, wie im echten Holz unserer rauschenden Wälder!!! ?
Was meinen Sie, lieber Puchi?
puchil
Lieber a.t.m.

Ich kämpfe nicht gegen die "Lateinischen Messe" an, mich ärgert nur, dass man hier so tut, wie wenn er ordentliche Ritus grundsätzlich minderwertiger wäre.

Jana
@puchil, wenn Sie so genau wissen, was der Herr mag, dass es ihm z.B. egal ist in welcher Form die hl. Messe gefeiert wird (Alle Achtung vor Ihren Connections nach oben), dann dürfte es Ihrerseits keinen Grund geben, gegen die lateinische Messe anzukämpfen.
pina
ich denke,eine messe ganz gleich in welchem ritus darf niemals von der anzahl der gläubigen abhängig sein---kann nicht der priester auch alleine messe feiern? so ganz möchte ich das für meine stadt nicht unterstreichen,lieber a.m.t.,eine gemeinde hier feiert lateinische hochämter auch im neuen ritus mit schola und lateinischem römischen hochgebet---das gibts auch---1x im monat glaube ich---der …More
ich denke,eine messe ganz gleich in welchem ritus darf niemals von der anzahl der gläubigen abhängig sein---kann nicht der priester auch alleine messe feiern? so ganz möchte ich das für meine stadt nicht unterstreichen,lieber a.m.t.,eine gemeinde hier feiert lateinische hochämter auch im neuen ritus mit schola und lateinischem römischen hochgebet---das gibts auch---1x im monat glaube ich---der pfarrer ist allerdings schon ein gegner der alten messe--das finde ich schade,denn der wunsch vieler gläubiger messbesucher wäre ein hochamt im ao- ritus am sonntag morgen in der krypta. schön wäre eswenn mal ein petrusbruder nach G.käme und mit allem drum und dran so eine messe zelebrieren würde.
a.t.m
Pina: leider wird die Anzahl der Gläubigen nicht genau in den schreiben des Vatikans vorgeschrieben. Aber um das geht es doch hier gar nicht, (vier genügen meinen zuständigen Pfarrer nicht), es geht nur darum das die heilige Messe im außerordentlichen römischen Ritus genau von denen regelrecht verteufelt wird, die selber Liturgischen Miissbrauch machen, und diese würden wahrscheinlich eine über …More
Pina: leider wird die Anzahl der Gläubigen nicht genau in den schreiben des Vatikans vorgeschrieben. Aber um das geht es doch hier gar nicht, (vier genügen meinen zuständigen Pfarrer nicht), es geht nur darum das die heilige Messe im außerordentlichen römischen Ritus genau von denen regelrecht verteufelt wird, die selber Liturgischen Miissbrauch machen, und diese würden wahrscheinlich eine über 50 % Anzahl der Gläubigen auhc ignorieren.
pina
ach,darf das denn sein??? ich dachte es müsste eine größere gruppe sein??? oder gehören Sie einer bruderschaft an,herr pfarrer?