25:18

Myanmar - Die Bewohner des Inle-Sees - deutsch.mp4

Myanmar: Die Bewohner des Inle-Sees In dieser Folge ist er zu Gast im schwimmenden Dorf Pauk Par in Myanmar. Seine Bewohner entwickelten im Laufe der Jahrhunderte ein Leben in Einklang mit dem …More
Myanmar: Die Bewohner des Inle-Sees
In dieser Folge ist er zu Gast im schwimmenden Dorf Pauk Par in Myanmar. Seine Bewohner entwickelten im Laufe der Jahrhunderte ein Leben in Einklang mit dem Wasser. Alles steht in dem schwimmenden Dorf Pauk Par auf Pfählen.
Mit einer Fläche von 116 Quadratkilometern ist der Inle-See in Myanmar der zweitgrößte See des Landes und Heimat der Intha.
Vor 500 Jahren durch Stammeskriege vertrieben, fand die Volksgruppe auf dem See Zuflucht – und entwickelte im Laufe der Jahrhunderte ein Leben in Einklang mit dem Wasser. Ob Häuser, Geschäfte oder Schulen: Alles steht in dem schwimmenden Dorf Pauk Par auf Pfählen. So auch das Wohnhaus von Mengue, bei der Philippe Simay in dieser Folge zu Gast ist. Wie die meisten Intha leben Mengue und ihre Familie in einer einzigartigen Symbiose mit dem Wasser. Ihr Haus wurde auf 30 stabilen Stelzen errichtet und hat mehrere Ebenen, die der Familie auch während der Regenzeit, wenn das Wasser besonders hoch steht, genügend …More