Language
00:28
49 4.9K
tradiwaberl

Laien I

Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob jeden Dienstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien Treffen für interessierte Priester Pfarr… More
jonatan
@Lolala wie waers statt dessen mit treue zu den konzilstexten? dann brauchen wir keine ungeister mehr...

z.b. zu sc 36:
§ 1. Der Gebrauch der lateinischen Sprache soll in den lateinischen Riten erhalten bleiben, soweit nicht Sonderrecht entgegensteht.
§ 2. Da bei der Messe, bei der Sakramentenspendung und in den anderen Bereichen der Liturgie nicht selten der Gebrauch der Muttersprache für das … More
Lolala
@jonatan, wenn ich Sie noch einmal zitieren darf:
"ruf nach treue zum geist des konzils dann kann man nichts machen - damit locken sie hier wohl niemand mehr hinter dem ofen hervor"
eben den eindruck habe ich auch.
jonatan
lolala scheint tatsaechlich zu denken, dass diese ganzen zurueckgebliebenen tradis einfach noch nie den konzilstext angeschaut haben; dass man ihnen nur sagen braucht wie es richtig gehoert, ihnen eine hilfestellung anbieten um sich aus dem nebel ihrer mittelalterlichen umnachtung befreien zu koennen, und schon werden sie dankbar ihre zurueckgebliebene vorkoniliaritaet hinter sich lassen...

ein … More
Im_Kreuz_ist_Heil
@Monika:

Ich kann mir diese Dame lebhaft vorstellen. Solche gibt es wohl fast überall.


Das Beste, was man für diese Seelen tun kann:
Monika Elisabeth
@AMS

Nein, damit ist gemeint:
mit ganzem Herzen rumhüpfen und klatschen... so lange bis daraus ein Liturgischer Tanz entsteht, den man dann gleich vorne am Altar aufführen kann.

Was dachten sie denn??

Monika Elisabeth
@iKiH

Ach so... ja das ist möglich... auch wenn die dafür zuständige Dame bei uns noch einen einzigen Nachnamen hat - dafür aber mit knielangem und offenen Schal (Stola?) um den Hals
alfons maria stickler
Lolalalal

Würden Sie und die Bischofskonferenzen die Liturgiekonstitution richtig auslegen, dann wären diese Kurse auch nicht nötig.

"Diese volle und tätige Teilnahme des ganzen Volkes ist bei der Erneuerung und Förderung der heiligen Liturgie aufs stärkste zu beachten, ist sie doch die erste und unentbehrliche Quelle, aus der die Christen wahrhaft christlichen Geist schöpfen sollen.

= Mit … More
Lolala
Wenn ich mir die Reaktionen auf meine Hinweise und Zitate aus der Liturgiekonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils hier so durchlese, sehe ich, daß die Kommentatoren überhaupt nicht an den kirchlichen Texten interessiert sind. Da ich gefragt wurde, welche kirchlichen Einrichtungen liturgische Kurse durchführen, habe ich auf die von der Schweizer und von der österreichischen Bischofskonferen… More
Im_Kreuz_ist_Heil
Sehr gut!


@Monika:

Ich glaube, Feanor meinte nicht den Vornamen z.b. Tobias Matthias, sondern die Sitte, dass die Frau nicht mehr den Namen des Mannes annehmen will, sondern diese schrecklichen Doppelnamenkreationen herauskommen. Früher ging es schließlich auch, als man nur den Namen des Gattens annehmen konnte.

@lolola:
"Bommemützensprecher"
Falsch, das … More
Monika Elisabeth
nichts gegen Doppelnamen bitteschön

das ist eine christliche Tradition den Namen des Paten als Zweitname anzunehmen!
Feanor
@Elisabeth von Thüringen
Zwei Dumme - ein Gedanke. Schon beim Lesen des allerersten Kommentars von Tralala drängte sich mir das Bild einer nach Tarif xyz festangestellten hauptamtlichen LaienfunktionärIn inklusive Doppelnamen und mäßigen Übergewicht auf.

@tralala
Statt so nervös im Internet herumzuhühnern und vergebliche Bekehrungsversuche zu machen, sollten Sie sich eher liebevoll um die paar … More
elisabethvonthüringen
@Lolala
gloria.tv.....
....für die liturgischen Institute, auf dass sie die Zeichen der Zeit nicht verschlafen und immer up to date sind...
magister
Ein treffliches liturgisches Tutorium gibt es

hier, kostenlos und sofort.

Pax!
a.t.m
@Lolala,
Frage werden im Österreichischen Liturgischen Institut auch lateinische Liturgien angeboten, konnte dies leider auf der Hompage nicht finden, und die antwort wird sicher etwas dauern, wie immer wenn ein Christ nach der lateinischen Messe fragt, wenn er überhaupt eine Antwort bekommt; danke im voraus.

Tradiwaberll, danke für deinen unermüdlichen Einsatz für die heiligste Opferform der … More
Rennmaus
@lalalalala

Wird der ursprüngliche Spötter (= Lolala) = der, der tradiwaberl mit selbigem überhäufte ("Bommelmützenträger", "grimassenschneidender Hampelmann", "peinlichen Auftritt", usw usw usw [was besonders gut zu Lalalalalas Dozierung über christliche Tugenden und Liebe passt, gell (ein weiterer Situationskomikpunkt an Lalalala!)]), SELBST zum Objekt des Spottes, kommt natürlich gleich die … More
Yohanan
Liebe Teilnehmer, darf ich euch fragen was ihr bei der Messe aller Zeiten betet. Ich für meinen Teil bete den Ordo Missae in Latein mit. Die Regelmäßigkeit mit diesen Gebeten führt mich tief in das Verständnis und die Dimensionen unseres Glaubens ein. Dadurch dass ich sie selbst lese, werden sie auch meine Gebete und ich komme ins persönliche Gespräch mit den Heiligen. Ich freue mich besonders … More
jonatan
lolala hat doch voellig recht: all diejenigen glaeubigen, die soviel wert auf die eine oder andere aktivitaet in der messe legen, sollen diese auch ausfuehren - die lektoren, gitarrenklimperer, kommunionhelfer, messgestalter usw. sollen ruhig in eine ihrem geschmack angepasste messe gehen, dann kommen etwa 5-6 leute zusammen die ungehemmt herumaktionieren. der rest der glaeubigen waere sowieso … More
Lolala
@Rennmaus
mit ihrer gehässigen Haltung sollten Sie lieber an gar keiner Messe teilnehmen. Ihnen scheinen die grundlegenden Voraussetzungen dafür zu fehlen. Da verhalten sich die meisten von Ihnen verspotteten Vertreter der Weltreligionen christlicher als Sie. Sie sollten nicht an einem liturgischen Fernkurs sondern an einem katechetischem Grundkurs teilnehmen, damit Sie lernen, welches die … More
Rennmaus
Zur tätigen Teilnahme an der (doch erneuerten und so gut allgemein verständlichen u. praktikablen) Messe benötigt Lalalala also einen 18monatigen (!!) Fernkurs. (harharhar -> die Spitze des Ulks heute)

Na dann, auf, auf!!

(Für die 18 Monate bleibt dann wohl: die Tücher, Wollknäule und den Kleinen Prinzen (für die Lesung) nicht vergessen, die 1000 schönsten Gebete aus den Weltreligionen (fürs … More
Lolala
Kontaktadresse:

Österreichisches Liturgisches Institut
Postfach 113
5010 Salzburg
Österreich
Tel.: 43 (0) 662 / 844576-84
Fax: 43 (0) 662 / 844576-85
E-Mail:
oeli@liturgie.at
P. Mag. Winfried Bachler OSB

Sekretär der Liturgischen Kommission für Österreich und
Leiter des Österreichischen Liturgischen Institutes
Schriftleitung "Heiliger Dienst"
Kontakt: 43 (0) 662 / 844576-

Liturgie im Fernkurs … More
elisabethvonthüringen
Ach lolala, bitte nennen Sie ein liturgisches Institut in Österreich, die einen echten Liturgiekreis aufweisen können....
Ich hoffe nicht, dass Sie da die Wollknäuelspiritualität diverser diözesaner Bildungshäuser meinen...
Rennmaus
Lalalalalala, Sie langweilen und amüsieren zugleich.



Weiter so.

PS

"die meisten Gläubigen werden diesen Satz der tridentinischen Messe absprechen"

die meisten Gläubigen kennen heute die alte Messe gar nicht mehr richtig.

Außerdem interessiert die DEUTSCHE Mainstreammeinung kirchenweltpolitisch niemand.

Wir warten noch einige Jahre - die Reform der Reform wird kommen… More
Lolala
@Rennmaus

"sie [die Gläubigen] sollen vielmehr durch die Riten und Gebete dieses Mysterium wohl verstehen lernen" - die meisten Gläubigen werden diesen Satz der tridentinischen Messe absprechen. Aus diesem Grund nehmen auch so wenige Gläubige an der Messe im außerordentlichen Ritus teil. In der Messe geht es eben nicht um das "Gefühl", sondern um die "fromme und tätige Teilnahme".

Deshalb … More
Rennmaus
Fast mit das Witzigste an den Videos sind die neuerlich in großer Häufigkeit auftretenden, sichtlich nervösen, aber ulikgen Kommentare von Lolala. Vor allem die Zitate aus SC, die alle auch voll und ganz auf die tridentinische Messe zutreffen, was "der" Lolala zusätzlich ganz besondere Situationskomik verleiht!



More
schreiberling
Also ich habe nichts, wenn ein Priester auch einmal so daherkommt wie tradiwaberl. Das beschädigt auch nicht die Würde des Geweihten.
Lolala
Zur aktiven Teilnahme der Gläubigen in der Heiligen Eucharistie

"So richtet die Kirche ihre ganze Sorge darauf, daß die Christen diesem Geheimnis des Glaubens nicht wie Außenstehende und stumme Zuschauer beiwohnen; sie sollen vielmehr durch die Riten und Gebete dieses Mysterium wohl verstehen lernen und so die heilige Handlung bewußt, fromm und tätig mitfeiern, sich durch das Wort Gottes … More
Lolala
Das ist ja noch schlimmer: Wenn der Bommelmützenträger in dem Video ein Priester ist, dann soll er sich auch wie ein Priester benehmen und nicht wie ein grimassenschneidender Hampelmann. Hier wird gegen den Mißbrauch in der Liturgie geschimpft und gleichzeitig macht ein Priester sich und seinen Religiosenstand mit einem solch peinlichen Auftritt lächerlich. Das paßt nicht!
Yohanan
Lolala meint wohl, dass die Gläubigen auch das Evangellium HÖREN.
schreiberling
Tätige Teilnahme bedeutet auf keinen Fall, dass möglichst jeder irgendeine spezielle Funktion zugewiesen bekommt.
Monika Elisabeth
Der "Bommemützensprecher" ist Priester.
alfons maria stickler
Beten, mit ganzem Herzen, ist volle und tätige Teilnahme des Volkes an der Liturgie. Wer es anders interpretiert, interpretiert falsch.
Lolala
Laudetur Jesus Christus

Was der Tradiwaberl da von sich gibt, ist ein Trauerspiel [nonne schnief :(( ]und trägt zur allgemeinen liturgischen Volksverdummung bei. Der Bommemützensprecher sollte das Grimassenschneiden etwas zurück nehmen und dafür die Konstitution über die Heilige Liturgie "Sacrosanctum Concilium" lesen - dann würde er nicht behaupten, das einzige, was die Laien in … More
jonatan
@Lolala hier schon, dafuer haben wir tradiwaberl
Lolala
Aufgabe der Seelsorger

"Diese volle und tätige Teilnahme des ganzen Volkes ist bei der Erneuerung und Förderung der heiligen Liturgie aufs stärkste zu beachten, ist sie doch die erste und unentbehrliche Quelle, aus der die Christen wahrhaft christlichen Geist schöpfen sollen. Darum ist sie in der ganzen seelsorglichen Arbeit durch gebührende Unterweisung von den Seelsorgern gewissenhaft anzustr… More
elisabethvonthüringen
Lolala, ich bin Mitglied des Kirchenchores seit 40 Jahren, erfülle diesen Dienst in wahrhaftiger Frömmigkeit, wir haben aber schon 20 Jahre keinen "man" mehr, der einen sorgfältig in den Geist der Heiligen Liturgie einführt und unterweist....ob wir uns in rechter Art und Ordnung unserer Aufgabe unterziehen, erfahren wir mittlerweile Gott sei Dank aus dem Internet....

Ps. Sind Sie … More
jonatan
danke fuer das zitat aus sc: hier sehen wir die erneuerung der liturgie, aus der endlich all das entfernt wird, was sich im laufe der (letzten) zeit dort eingeschlichen hat, obwohl es ihrem wesen zutiefst widerspricht und sich als voellig ungeeignet herausgestellt hat: volksaltar, handkommunion, laienhelfer in klerikalen positionen etc.

hoffen wir, dass diese erneuerung auch wirklich bald allgem… More
Lolala
Aufgabe der Laien bei der Eucharistie

"Auch die Ministranten, Lektoren, Kommentatoren und die Mitglieder der Kirchenchöre vollziehen einen wahrhaft liturgischen Dienst. Deswegen sollen sie ihre Aufgabe in aufrichtiger Frömmigkeit und in einer Ordnung erfüllen, wie sie einem solchen Dienst ziemt und wie sie das Volk Gottes mit Recht von ihnen verlangt. Deshalb muß man sie, jeden nach seiner … More
Lolala
"Damit das christliche Volk in der heiligen Liturgie die Fülle der Gnaden mit größerer Sicherheit erlange, ist es der Wunsch der heiligen Mutter Kirche, eine allgemeine Erneuerung der Liturgie sorgfältig in die Wege zu leiten. Denn die Liturgie enthält einen kraft göttlicher Einsetzung unveränderlichen Teil und Teile, die dem Wandel unterworfen sind. Diese Teile können sich im Laufe der Zeit … More
Sevoschu
Ganz recht, Lolala, ich spreche mich auch nicht gegen die standesgemäße tätige Teilnahme der Laien aus, sondern gegen den Aktivismus ohne jede Spiritualität.
Lolala
"Die liturgischen Handlungen sind nicht privater Natur, sondern Feiern der Kirche, die das "Sakrament der Einheit" ist; sie ist nämlich das heilige Volk, geeint und geordnet unter den Bischöfen33. Daher gehen diese Feiern den ganzen mystischen Leib der Kirche an, machen ihn sichtbar und wirken auf ihn ein; seine einzelnen Glieder aber kommen mit ihnen in verschiedener Weise in Berührung je nach … More
Sevoschu
Mag sein, Elisabeth. Aber gerade sie muss man fördern, nicht ins Abseits stellen. Die Neue Messe ist eine Messe des Mittelmaßes, des Mitläufertums, der Masse. Die wenigen Betenden werden in ihr nicht berücksichtigt.

Bravo Tradiwaberl! Beten!

Ob Tradiwaberl bald gloria.tv Nachrichten schlägt?
Hase mentioned this post in Werbung: ‹ Hase ›|Briefe|Konto ändern|Abmelden Video Bilder Audio Texte Album Pfarrei Hochla….
elisabethvonthüringen
Na, da werden die Betenden wohl immer die Minderheit bleiben...
www.kath.net/detail.php
holger
Dank der Stille kann man ____BETEN!!!!
Yohanan
1000 Dank, lieber magister, für diese wunderschöne Zitat. Nach so einem Zitat über das Stehen suche ich gerade in der lateinischen Tradition.

Bei einfacher internetsuche habe ich bemerkt, dass es zitiert und übersetzt bei Hugo Rahner, Mater Ecclesia. Lobpreis der Kirche aus dem ersten Jahrhundert. Benziger 1944, S. 64 vorhanden ist.

Danke!
magister
„So steht denn fest in eures Herzens Grund!... Was Stehen heißt, hat uns der Apostel gelehrt, hat Mose aufgeschrieben: 'Der Ort, wo du stehst, ist heiliges Land.' Niemand steht, wer nicht feststeht im Glauben... Und noch ein Wort ist geschrieben: 'Du aber stehe fest mit mir.' Du stehst fest mit mir, wenn du in der Kirche stehst. Die Kirche ist das heilige Land, auf dem wir stehen sollen... Steh … More
Yohanan
Die Stille ist ja gerade die Voraussetzung des Gebets. Die Stille ist auch der Vorzug der alten lateinischen Messe. Sie bildet die Laien während ihres Gebets.

Die Modernen haben gerade das betende Volk verachtet: Die Mütterlein mit ihren Andachtsbüchleins. Dabei liegt gerade hier die Quelle des Glaubens auch für die Zukunft! Bitte Herr hilf uns, hilf uns auf!
Yohanan
Super Tradiwabert! Sie beten - Punkt.

... und warten nicht bis ihnen etwas vorgesetzt wird.