01:57

Gloria Global am 2. Dezember

Verwechslungsgefahr: Der ultraliberale Hamburger Erzbischof Thissen hat sich in der „Welt“ gegen eine kirchliche Segnung homosexueller Verbindungen ausgesprochen. Seine vielleicht unfreiwillig …More
Verwechslungsgefahr: Der ultraliberale Hamburger Erzbischof Thissen hat sich in der „Welt“ gegen eine kirchliche Segnung homosexueller Verbindungen ausgesprochen. Seine vielleicht unfreiwillig humoristische Begründung: „Das tun wir als Kirche nicht, um nicht den Eindruck einer Verwechslung mit der Ehe zu erwecken.“
Entstellte Fakten: Alois Glück, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, hat erklärt, dass der neue Papst ein Pionier der angstfreien Kommunikation in der Kirche sei. Zitat: „Wie steht es um die Kirche, wenn angstfreie Kommunikation als etwas Neues begrüßt werden muss.“ Glück entstellt die Fakten: Wer wie er dem Zeitgeist huldigt, hatte schon lange die Mächtigen in Staat und Kirche auf seiner Seite.
Neuer Weihbischof: Der Kaplan der Schweizergarde, Monsignore Alain de Raemy, wird Weihbischof des Bistums Lausanne, Genf und Fribourg. Er war seit 2006 Kaplan der Schweizergarde. Vorher war er Pfarrer im Kanton Fribourg. De Raemy wurde in Spanien als Sohn …More
Traditionalist likes this.
liabchrist
Leider, ihr lieben Vordenker, ihr kümmert euch mehr um Pipifax....., statt für das 100%Klare eintreten, für unsere Eine Heilige Katholische Kirche. Versucht lieber für die immer noch """größte Partei Mitteleuropas (=wir Katholiken)""", durch Nachdenken und apostolischen Eifer für das WICHTIGSTE = Gott Einzustehen, zu Kommunizieren, zu Streiten, Straßenproteste zu organisieren, Apostel zu sein …More
Leider, ihr lieben Vordenker, ihr kümmert euch mehr um Pipifax....., statt für das 100%Klare eintreten, für unsere Eine Heilige Katholische Kirche. Versucht lieber für die immer noch """größte Partei Mitteleuropas (=wir Katholiken)""", durch Nachdenken und apostolischen Eifer für das WICHTIGSTE = Gott Einzustehen, zu Kommunizieren, zu Streiten, Straßenproteste zu organisieren, Apostel zu sein statt in Nostalgie und Gerechtigkeitsschlaf zu verfallen.
Super, den Antichristen, aber auch unserer Regierung gefällt unser umarmendes immer weiteres Zurückweichen als, es wird schon alles gut werden. Wie z.B. bei einem Jäger ohne Munition o. wie ein zahnloser Tiger - keiner kümmert sich um diese.
cyprian
@bert und Jessi - Habe mir auch gleich gedacht, dass das der Breslauer Dom ist. - Breslau ist wieder eine wunderschöne Stadt! Die Polen haben beim Wiederaufbau wirklich Grossartiges geleistet - im Gegensatz zu Deutschland, wo nach dem Krieg teils grauenhafte Gebäude anstelle der historischen gebaut wurden. - Übrigens: Der letzte deutsche Erzbischof von Breslau, Kardinal Bertram, der 1946 (?) im …More
@bert und Jessi - Habe mir auch gleich gedacht, dass das der Breslauer Dom ist. - Breslau ist wieder eine wunderschöne Stadt! Die Polen haben beim Wiederaufbau wirklich Grossartiges geleistet - im Gegensatz zu Deutschland, wo nach dem Krieg teils grauenhafte Gebäude anstelle der historischen gebaut wurden. - Übrigens: Der letzte deutsche Erzbischof von Breslau, Kardinal Bertram, der 1946 (?) im mährischen Exil verstarb, wurde Anfang der 2000's in seinen Breslauer Dom umgebettet. R.I.P.! Eine schöne Geste der Versöhnung.
bert likes this.
Kunibert...dem Mädchen tut jetzt die frische Luft ganz gut; so nach der Zimmeratmosphäre...
Abgesehen von der trivialen Quintessenzentflechtung gehört die adequate Gewissheitsbehauptung zum faszinierenden Potenzbekenntnis , würdigt die moralische Handlungsmotivation , betreibt die aufmerksame Verpflichtungsmasse und stammt aus dem liberaleren Belanglosigkeitsverständnis .
@adonai3
Niemand spricht Ihnen das Recht ab, den Koran zu kritisieren, zumal Ihre Argumente meist mit Zitaten oder Beispielen untermauert sind. Es ging hier einzig und allein um die menschenverachtende Überschrift, egal von wem sie nun stammt.
Coelestin V
Der Koran kommt direkt von Satan. Wir muessen den Muslimen den Weg yum Heiland und ihrer Erloesung standhaft und immer wieder zeigen, auch wenn sie uns dafuer hassen.
adonai3
Shalom IZAAC !

Wissen Sie, was passiert ist, wenn "die besten der Schöpfung" den Ruf des Muezzin nicht hören konnten?

Hadith Sahih-Bukhari, Vol. 2, Buch 21, No. 245
"A person was mentioned before the Prophet and he was told that he had kept on sleeping till morning and had not got up for the prayer. The Prophet said, "Satan urinated in his ears."
adonai3
Der Koran sieht einen Dialog nicht vor!

Ist auch besser! Sie würden sich blamieren!
Am Ende müssten Sie sich für Ihren falschen Lügenprophet Muhammad schämen!

Sure 69, Vers 44-46
Und hätte er[Muhammad] einige von ihm ersonnene Aussprüche Uns[Allah] zugeschrieben, dann hätten Wir[Allah] ihn bei der Rechten erfaßt; Dann hätten Wir[Allah] ihm[Muhammad] die Herzader/Hauptschlagader(Aorta) …More
Der Koran sieht einen Dialog nicht vor!

Ist auch besser! Sie würden sich blamieren!
Am Ende müssten Sie sich für Ihren falschen Lügenprophet Muhammad schämen!

Sure 69, Vers 44-46
Und hätte er[Muhammad] einige von ihm ersonnene Aussprüche Uns[Allah] zugeschrieben, dann hätten Wir[Allah] ihn bei der Rechten erfaßt; Dann hätten Wir[Allah] ihm[Muhammad] die Herzader/Hauptschlagader(Aorta) durchschnitten.

Sahih al-Bukhari Vol. 5, Book 59, Number 713
[...] Narrated 'Aisha: The Prophet in his ailment in which he died, used to say, "O 'Aisha! I still feel the pain caused by the food I ate at Khaibar, and at this time, I feel as if my aorta(!) is being cut (!) from that poison."
One more comment from adonai3
adonai3
Bitte löschen Sie mich nicht wieder.
Die Worte des Koran können nicht gelöscht werden.


Sure 17, Vers 88
Sprich: »Wahrlich, selbst wenn sich Menschen und Dschinn zusammen täten, um einen Koran wie diesen hervorzubringen, brächten sie nichts Gleiches hervor, auch wenn die einen den anderen beistünden.«

Sure 22, Vers 52 Shaytan macht Qur'an Verse!
Und Wir entsandten vor dir keinen Gesandten oder …More
Bitte löschen Sie mich nicht wieder.
Die Worte des Koran können nicht gelöscht werden.


Sure 17, Vers 88
Sprich: »Wahrlich, selbst wenn sich Menschen und Dschinn zusammen täten, um einen Koran wie diesen hervorzubringen, brächten sie nichts Gleiches hervor, auch wenn die einen den anderen beistünden.«

Sure 22, Vers 52 Shaytan macht Qur'an Verse!
Und Wir entsandten vor dir keinen Gesandten oder Propheten, dem, wenn er (eine Offenbarung) erhoffte, Satan nicht etwas unterzuschieben suchte. Aber Allah macht des Satans Einschiebungen zunichte und macht Seine Verse aus sich selbst verständlich. Und Allah ist wissend und weise:

Umar macht Qur'an Verse!
Sahih alBukhari Volume 1, Book 8, Nummer 395 Umar (bin Al-Khattab)

My lord agreed with me in three things: 1. I said,"O Allah's Apostle, I wish we took the station of Abraham as our praying place (for some of our prayers). So came the Divine Inspiration: And take you (people) the station of Abraham as a place of prayer (for some of your prayers e.g. two Rakat of Tawaf of Ka'ba)". (2.125) 2. And as regards the (verse of) the veiling of the women, I said, 'O Allah's Apostle! I wish you ordered your wives to cover themselves from the men because good and bad ones talk to them.' So the verse of the veiling of the women was revealed. 3. Once the wives of the Prophet made a united front against the Prophet and I said to them, 'It may be if he (the Prophet) divorced you, (all) that his Lord (Allah) will give him instead of you wives better than you.' So this verse (the same as I had said) was revealed." (66.5).
Galahad likes this.
Galahad
Im Grunde ist Schönborn ein guter Bischof und Hirte...aber er lässt sich leicht einlullen von gewissen Kreisen, LEIDER!

Ich könnte mich jedoch nicht beklagen, ich beten für Kardinal Schönborn immer und schließe ihn ein in mein Gebet...aber im Grunde ist er ein guter Hirte.


@Freaky

Ich bete für ihn auch mit. Wer schön wenn er von Gott da die Kraft bekäme sich durchzusetzen, auch wenn es heute …More
Im Grunde ist Schönborn ein guter Bischof und Hirte...aber er lässt sich leicht einlullen von gewissen Kreisen, LEIDER!

Ich könnte mich jedoch nicht beklagen, ich beten für Kardinal Schönborn immer und schließe ihn ein in mein Gebet...aber im Grunde ist er ein guter Hirte.


@Freaky

Ich bete für ihn auch mit. Wer schön wenn er von Gott da die Kraft bekäme sich durchzusetzen, auch wenn es heute sicher auch für einen Kardinal nicht leicht ist. Seine Aufgabe ist es.

@Nujaa
An kreuz.net scheiden sich nun mal die Geister. Ich glaube aber nicht, dass die Betreiber, die ich auch nicht kenne, freiwillig aufgegeben haben. Hin und hergetrieben von ihren erbitterten Feinden, haben sie es einfach finanziell (die Seite war anonym, man konnte sie also nicht mit Spenden unterstützen), zeitlich und vielleicht auch nervlich nicht mehr hingekriegt. Schade!
a.t.m
Ich bete jeden Tag für diejenigen die gegen den Massenmord an Ungeborenen kämpfen, für die Seelen der Ungeborenen Kinder die in den Leibern ihrer Mütter auf grausamste Art und Weise ermordet werden, aber auch für die Mütter und Täter die Opfer der satanischen Abtreibungsindustrie wurden, (aber 2 Befürworterinnen dieser himmelschreienden Sünde, wurden von Schönborn mit den kirchlichen St. …More
Ich bete jeden Tag für diejenigen die gegen den Massenmord an Ungeborenen kämpfen, für die Seelen der Ungeborenen Kinder die in den Leibern ihrer Mütter auf grausamste Art und Weise ermordet werden, aber auch für die Mütter und Täter die Opfer der satanischen Abtreibungsindustrie wurden, (aber 2 Befürworterinnen dieser himmelschreienden Sünde, wurden von Schönborn mit den kirchlichen St. Gregoriusorden geehrt). Ich bete für die von Gott dem Herrn abgefallen Priester die sich in solchen antikatholischen, häretisch-schismatischen Vereinen wie WiSiKi, POA, Pfarrerinitiative die dafür von Schönborn unterstützt werden. Usw. Usw. Siehe ich bete jeden Tag das die Fürchte von Schönborn vergehen, und diese Gebete sollten wir alle Beten. Nicht seine Wörter, die sind echt katholisch, aber seine Früchte sind am besten mit den Worten "satanisch" umschrieben, teiweise agiert Schönborn wahrlich wie ein Seelenenfänger von UNTEN.

Gebet zum Heiligen Erzengel Michael

„Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels, sei unser Schutz. ‘Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschleichen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.“

„Sancte Michael Archangele,defende nos in proelio contra nequitiam et insidias diaboli esto praesidium. ‘Imperet illi Deus‘, supplices deprecamur: tuque, Princeps militiae coelestis, Satanam aliosque spiritus malignos, qui ad perditionem animarum pervagantur in mundo, divina virtute, in infernum detrude. Amen.“
“Jahr des Betens” – Hirtenbrief der ED Wien
Nun ist er verlesen worden, der neue Hirtenbrief mit der Einladung zu einem “Jahr des Betens“. Das ist konsequent und couragiert zugleich. Konsequent, weil Kardinal Christoph Schönborn damit unmissvertändlich zum Ausdruck bringt, dass eine Kirchenreform nicht eine bloße Strukturreform sein darf, sondern im Gebet – also vom Innersten heraus – zu …More
“Jahr des Betens” – Hirtenbrief der ED Wien
Nun ist er verlesen worden, der neue Hirtenbrief mit der Einladung zu einem “Jahr des Betens“. Das ist konsequent und couragiert zugleich. Konsequent, weil Kardinal Christoph Schönborn damit unmissvertändlich zum Ausdruck bringt, dass eine Kirchenreform nicht eine bloße Strukturreform sein darf, sondern im Gebet – also vom Innersten heraus – zu erfolgen hat. Und wenn der Ansatz der “betenden Reform” zu diözesanen Erneuerungsprozessen passt, dann natürlich auch zu weltweiten Veränderungen der römisch-katholischen Kirche.
Couragiert möchte ich die Initiative auch bezeichnen, weil sich die Bischöfe der jüngsten Geschichte – jedenfalls im deutschsprachigen Raum – kaum bis gar nicht mit dem Thema Beten befasst haben. Sehr wohl haben die letzten Bischöfe von Rom – ganz gleich ob man an Johannes Paul XXIII., Benedikt XVI. oder jetzt Papst Franziskus denkt – immer wieder zum Gebet aufgerufen oder sogar Katechesen zum Thema verfasst, aber dies wurde nur ganz selten von den Bischöfen der Landeskirchen aufgegriffen und weiterverfolgt.
Galahad
@elisabethv.thüringen

So eine Gebetsinitiative ist ja eigentlich was sehr gutes. Nur bin ich manchmal sehr besorgt, ob man dann, wenn man wirklich unverkürzt katholisch sein will mit Kardinal Schönborn (und anderen: Zollitsch et.al.) noch den den gleichen Glauben bzw. das gleiche Bekenntnis teilt, wenn man hört was diese so alles sagen und tun. Will ja nichts falsches sagen, aber irgendwie habe …More
@elisabethv.thüringen

So eine Gebetsinitiative ist ja eigentlich was sehr gutes. Nur bin ich manchmal sehr besorgt, ob man dann, wenn man wirklich unverkürzt katholisch sein will mit Kardinal Schönborn (und anderen: Zollitsch et.al.) noch den den gleichen Glauben bzw. das gleiche Bekenntnis teilt, wenn man hört was diese so alles sagen und tun. Will ja nichts falsches sagen, aber irgendwie habe ich da immer mehr und immer größere Zweifel, auch wenn das eigentlich gar nicht meine Art ist und eher traurig stimmt, daß die Situation und das Verhalten gewisser Bischöfe und Kardinäle so ist, daß man sich so etwas fragen muß (und ich könnte mir vorstellen, ich bin mit der Frage gar nicht so allein). Na ja. Nutzen wir die Initiative und beten wir FÜR besagte Hirten. Und sei es um Bekehrung. Das fände ich eine wirkliche Maßnahme, diese Initiative aufzugreifen.

Viele Grüße und Gottes reichlichen Segen,

Galahad
a.t.m. schließe Dich Schönborns Initiative an und tu einfach beten:

Erzdiözese Wien geht in ein Jahr des Betens

Kardinal Schönborn schrieb dazu eigens einen Hirtenbrief - Nicht mehr, sondern eher weniger tun! Nicht neue Aktion, sondern mehr Kontemplation
[mehr]
Ein Jahr!
Ein ganzes Jahr schon, dass die Kräfte des Bösen das katholische Portal kreuz.net zum Aufgeben gezwungen haben. Es war für viele konservative Katholiken der Anfang einer schweren Zeit. Die welche kreuz.net gemocht haben erinnern sich gerne an schöne Stunden.
Jessi
Es schaut aus wie die Johanneskathedrale in Breslau,auf der Dominsel.Sehr schönes Bauwerk,auch innen.
Für kirchliche Nachrichten ist das ein geeigneter Hintergrund.Danach kann man noch einen schönen Spaziergang auf die Dominsel unternehmen!
Danke,für die viele Mühe,welche sich die Nachrichtentruppe macht!
bert
um welches Gotteshaus handelt es sich da im Hintergrund ?
Fischl likes this.