Amethas
2111.3K

Die Suche nach Gott(nicht Christus ...Gott)

Grüß Gott miteinander eins vorweg bin selbst Protestant und bin seit längerem auf der Suche nach Gott den mir ist bewusst geworden das ein Jesus Christus mir nicht weiterhilft für meine Sünden büße …
Melchiades
Verzeiht, aber bevor wir alle den User Amethas mit gut gemeinten Kommentaren " beflastern" , meint ihr nicht, dass er ersteinmal Gelegenheit haben sollte zu antworten ? Und vielleicht noch die eine oder andere Auskunft geben möchte ?
Denn , wie in dem Post steht, ist er Protestant, möglicherweise Lutheraner, und versteht einige Kommentare völlig anders, als der, der ihn schrieb . Denn, wenn …More
Verzeiht, aber bevor wir alle den User Amethas mit gut gemeinten Kommentaren " beflastern" , meint ihr nicht, dass er ersteinmal Gelegenheit haben sollte zu antworten ? Und vielleicht noch die eine oder andere Auskunft geben möchte ?
Denn , wie in dem Post steht, ist er Protestant, möglicherweise Lutheraner, und versteht einige Kommentare völlig anders, als der, der ihn schrieb . Denn, wenn Ihr ihn wirklich helfen wollt, dann bedenkt auch, dass wir zwar an den gleichen Gott glauben, aber vieles aus zum Teil völlig unterschiedlichen Richtungen sehen und verstehen. Und hier muss er und auch wir erst einmal herausfinden wo der Punkt ist ,um nicht aneinander vorbei zu " reden". Denn schon in Punkto Sünde und dem wie man sich danach richtig " verhält" ist für Katholiken und Protestanten beinahe ein himmelweiter Unterschied. Oder Sühne zuleisten, was er doch, wenn man weiß wie Protestanten darauf reagieren, in seinem Post selber schreibt. Und ist Euch wirklich nicht aufgefallen, dass er, im Grunde Jesus Christus, weil er dies selbst geschrieben hat : für meine Sünden büße ich schon selber und Ein Jesus Christus ist eben kein Gott wen es ein naher Verwander ist . Verzeiht, aber für ihn ist der Sohn Gottes also Gott Sohn, schlicht und ergreifend nur zweite Wahl, somit aber auch alles was zur Vergebung der Sünden durch Jesus Christus dazu gehört. Ihm ist nicht einmal bewusst, dass Gott Vater auch für die absolute göttliche Gerechtigkeit steht. Und ganz verraten hat er seine völlige Unkenntnis in dem er Gott Vater mit einen Schuldirektor vergleicht und unseren Herrn und Erlöser mit irgendeinen Lehrer. Nein, ich schreibe dies nicht, weil ich ihn seine Not oder was auch immer nicht abnehme, aber diese beinahe schon grenzenlose Unwissenheit eines Protestanten ,macht mich stutzig. Denn man sagt nicht umsonst etwas spöttisch : "Protestanten gehen mit der Bibel zu Bett und stehen mit der Bibel auf!" Und jeder Konvertit aus dem Protestantischen kann Euch dies bestätigen, denn das Lesen in der Bibel ist mit eine Grundvoraussetzung für Protestanten. Oder wie denkt Ihr wohl ,kann sich jeder Protestant seinen persönlichen Glauben selbst zusammen basteln ? Aus Kenntnis oder Unkenntnis, was nun in der Bibel steht ?
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
CollarUri
Trotz der Erlösungstat Christi mit der unendlichen Liebe des Vaters, die durch die Heilsereignisse für jeden verstehbar ist, der diese Ereignisse verinnerlicht, hat man schon vor Christus vom Vater geredet und redet Ihn zusammen mit Christus und dem Heiligen Geist als eigenständige Person an. Zu fragen, warum wir das denn tun, ist nicht bloss für einen Einzelnen interessant, sondern für uns alle.
Melchiades
CollarUri
Wie sollte man auf diese Form der Neugier antworten ? Vielleicht etwas schelmisch, um etwas in Erinnerung bringen, was viele leugnen oder nicht einmal mehr begreifen können ? Nämlich Geheimnis des Glaubens bzw. es gibt nun einmal verborgende Wahrheit Gottes, die Er uns nicht, ohne Grund, offenbart ? Denn, wie ist es um Das bestellt, was wir uns, auch im Glauben, nicht erklären können …More
CollarUri
Wie sollte man auf diese Form der Neugier antworten ? Vielleicht etwas schelmisch, um etwas in Erinnerung bringen, was viele leugnen oder nicht einmal mehr begreifen können ? Nämlich Geheimnis des Glaubens bzw. es gibt nun einmal verborgende Wahrheit Gottes, die Er uns nicht, ohne Grund, offenbart ? Denn, wie ist es um Das bestellt, was wir uns, auch im Glauben, nicht erklären können ?
Ziehen wir nur einmal die heilige Wandlung als Beispiel heran, weil wir es uns rational nicht erklären können, glauben sowohl viele Kleriker , wie auch einfache Katholiken nicht mehr daran.
Denn gerade, weil ich wohl mit als Erste die Hand heben müsste, wenn gefragt wird:" wer denn recht neugierig ist", so weiß ich aber auch, dass es eine Grenze für die Neugier gibt, und diese beginnt, wenn ich mit meinen wenigen Wissen bzw. Begreifen, erwarte, dass mir die heiligste Dreifaltigkeit, Die, aber zugleich eine Wesenseinheit ist, dies erklären soll. Denn, wenn man bedenkt, dass die heiligste Dreifaltigkeit sich per Gott heiliger Geist immer Menschen ( Kirchenväter, Heilige) suchen musste, damit wir selbst die geoffenbarte Wahrheit in der heiligen Schrift lernen etwas zu verstehen und es dennoch nicht verstanden haben, wie sollte es da, wo wir schon so kläglich in diesem Punkt versagen und nichts begreifen, erst einmal bei der Erklärung der heiligsten Dreifaltigkeit, die eine Wesenseinheit ist, werden ?
Gut, es liegt wohl in unser menschlichen Natur " wissen zu wollen", "sich ein Bild machen zu wollen". Doch es ist und bleibt nur ein selbst konstruiertes Bild, welches im schlimmsten Fall der göttlichen Wahrheit auch völlig widersprechen könnte . Und dann schauen wir noch etwas dummer aus der Wäsche als jetzt.
Denn vielleicht, so mein Gedanke, wäre erst einmal wieder wirklich zu glauben wichtiger, als indirekt nur noch der Neugier zu frönen ?! Und nun dürfen Sie herzlich gerne los lachen, weil dies ausgerechnet eine Katholikin schreibt, die manchmal schrecklich neugierig ist.
CollarUri likes this.
CollarUri
@Melchiades Sicher können wir sie in diesem irdischen Leben nicht verstehen. Man darf aber z. B. Kenntnis davon nehmen, dass Jesus zu einem "Vater" betet und den Leuten sagt, sie seien Kinder eines Vaters im Himmel. Dass dieser Sich in Jesus zeigt, hindert die Vaterschaft nicht.
Gestas likes this.
L. vom Hl. Kreuz
Jesus-Hilfe Gottes,
Jesus-Rettung,
Jesus-Heil,
Jesus-Glück,
Jesus-Befreiung,
Jesus-Heiland,

komm, nimm Wohnung in unseren Herzen!

Wir dürfen den Namen Jesus aussprechen, damit "Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne"(Eph 3,17).

Komm Christus und wohne in unseren Herzen! L. vom Hl. Kreuz
CollarUri likes this.
Sofia M
Wer ist Gott?
Sehen Sie @Amethas das hier an, antworten auf Ihre Fragen:
www.youtube.com/watch
Liebe Grüsse und noch einen schönen Tag!
Sofia M
michael7
Hallo @Amethas, mit ihrer Frage zeigen Sie, dass Ihnen doch schon einiges klar ist, offenbar aber vielleicht noch nicht ganz ausdrücklich; aber einschlussweise vollziehen Sie mit Ihrer Frage einen geistigen Akt, der über das bloß Materielle weit hinausreicht.
Sie suchen nach etwas Absolutem, nach Wahrheit an sich, weil Sie Ihr eigenes Bewusstsein darauf verweist, dass "Gut" und "Böse" (Sünde) …More
Hallo @Amethas, mit ihrer Frage zeigen Sie, dass Ihnen doch schon einiges klar ist, offenbar aber vielleicht noch nicht ganz ausdrücklich; aber einschlussweise vollziehen Sie mit Ihrer Frage einen geistigen Akt, der über das bloß Materielle weit hinausreicht.
Sie suchen nach etwas Absolutem, nach Wahrheit an sich, weil Sie Ihr eigenes Bewusstsein darauf verweist, dass "Gut" und "Böse" (Sünde) nicht bloß Ergebnis einer willkürlichen Setzung unserer endlichen Vernunft sind, sondern weil das Gute absolut fordert! Es soll sein, weil es sich selbst rechtfertigt, unabhängig davon, ob wir es tun oder nicht, ob wir selbst "heilig" oder "sündhaft" sind!
Unser Ge-Wissen ist ein Wissen um wahre Güte und Heiligkeit, die nicht nur in einer bloßen oder blinden Erfüllung menschlicher Gesetze besteht, sondern deren "Güte" und Vollkommenheit an einem absoluten Maßstab misst!
Wir tragen ein "Wissen vom Wissen" in uns, ohne welches es für uns gar keinen Grund gäbe, nach "Wahrheit" zu suchen, dort wo sie uns noch nicht in vollkommener Klarheit und Bewusstheit erscheint!
Insofern erkennt der Mensch in dem, was geschaffen ist, also in seiner eigenen Ebenbildlichkeit auch Seinen Schöpfer, aber auch Seinen Erlöser: Wir können nicht aus uns selbst vollkommen sein, dazu brauchen wir die Hilfe von oben, und deshalb ist auch Jesus Christus als wahrer Gott unter uns als Menschen erschienen, um uns aus der Gefangenschaft der Gottferne (d.h. die Ferne von wahrer und heiliger Güte, die nur von Gott kommen kann) wieder zu erlösen und uns wieder den Weg zur wahren Gotteskindschaft in der Liebe des Heiligen Geistes zu eröffnen!
Bitten Sie Gott um die immer klarere Erkenntnis der (Seiner) Liebe, dann werden Sie Ihn auch immer deutlicher in ihrem Leben wahrnehmen können!
In diesem Sinn bete auch ich für Sie, sowie die ganze katholische Kirche, zusammen mit allen Engeln und Heiligen!
CollarUri likes this.
Pater Jonas
Interessante Ansicht was Sie hier schreiben @Amethas. Vorneweg eine Frage: Sie schreiben "Grüss Gott", an Wen ist dieser Gruss gerichtet? Woher nehmen Sie diese Theorie von welcher Sie hier schreiben?
piakatarina
@Amethas Wie kommen Sie darauf, dass Jesus Christus kein Gott ist?? Christus hat uns gesagt:" Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. " Du hast deshalb ein Problem,weil du JC als Gottes Sohn nicht anerkennst, sowie damals die Pharisäer und viele andere aus seinem Volk... Open …More
@Amethas Wie kommen Sie darauf, dass Jesus Christus kein Gott ist?? Christus hat uns gesagt:" Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. " Du hast deshalb ein Problem,weil du JC als Gottes Sohn nicht anerkennst, sowie damals die Pharisäer und viele andere aus seinem Volk... Open your mind and heart, Amethas.
Faustine 15 likes this.
Ergänzung: Wenn Sie Ihre Sünden "schon selber büßen", wie Sie schreiben, haben Sie deren Ausmaß noch nicht erkannt. Wenn Sie stolz meinen, keine Erlösung von Ihren Sünden zu brauchen, werden sie auch keine Erlösung erlangen. Ein Problem Ihrer selbst beklagten "Misere" ist Ihr Stolz.
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
L. vom Hl. Kreuz likes this.
Antiquas likes this.
Nicolaus likes this.
Faustine 15 likes this.
MMB16
Offenbar ist Ihnen die, womöglich allzu charismatische, Jesus-Fixiertheit mancher Christen, nicht genug. Das kann ich nachvollziehen und da liegen Sie auch richtig. Ganz protestantisch suchen Sie nun das Authentische, das Original. So verhält es sich allerdings nicht, im Katholischen wissen wir um die entscheidende Autorität. Das klingt bei Ihnen schon an, wenn Sie das Bild des Schulrektors …More
Offenbar ist Ihnen die, womöglich allzu charismatische, Jesus-Fixiertheit mancher Christen, nicht genug. Das kann ich nachvollziehen und da liegen Sie auch richtig. Ganz protestantisch suchen Sie nun das Authentische, das Original. So verhält es sich allerdings nicht, im Katholischen wissen wir um die entscheidende Autorität. Das klingt bei Ihnen schon an, wenn Sie das Bild des Schulrektors gebrauchen. Die entscheidende Autorität finden Sie im dreieinen Gott, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist, in den geoffenbarten Weisungen. Wie hier bereits gesagt, Jesus spricht: Ich bin der Weg. Ihm nachfolgen, den Willen des Vaters tun, so einfach ist es schon. Und bei allem, was sich dabei an Fragen auftut, ist uns die Heilige Kirche, in der Tradition, also im Beistand des Heiligen Geistes durch alle Zeiten, gewiss.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Faustine 15 likes this.
Nicolaus
Letztlich sind richtige "Glaubensgespräche" nur mit einem guten katholischen Priester persönlich möglich.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
alfredus
Sie haben doch schon ein großes Plus, dadurch dass Sie sich ehrlich Gedanken um Gott und Glauben machen. Das ist in unserer Zeit nicht jedem vergönnt. Jesus Christus hat durch seine Apostel die eine und heilige, apostolische und katholische Kirche gegründet ! Im Laufe der Jahrhunderte, besonders durch Luher, kam es zu vielen von Gott so nicht gewollten irreführenden Spaltungen. Aber die …More
Sie haben doch schon ein großes Plus, dadurch dass Sie sich ehrlich Gedanken um Gott und Glauben machen. Das ist in unserer Zeit nicht jedem vergönnt. Jesus Christus hat durch seine Apostel die eine und heilige, apostolische und katholische Kirche gegründet ! Im Laufe der Jahrhunderte, besonders durch Luher, kam es zu vielen von Gott so nicht gewollten irreführenden Spaltungen. Aber die alleinige und nicht leichte Entscheidung muss man selber treffen. Eine sichere Hilfe ist das Gebet und das Lesen der Bibel .. !
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Faustine 15 likes this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
Noch ein Rat: Beten Sie! ("Erhabener, heiliger, gütiger Gott, falls es Dich gibt -ich will das hoffen-, so gib Dich mir zu erkennen! Ich will nicht weiter einsam sein, ich will nicht weiter ohne Dich sein. Hilf mir aus meiner Not, ich flehe Dich an! Amen.")
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
Melchiades
Amethas
Verzeihen Sie, aber welche Form von Protestant sind Sie , wenn denn überhaupt ?
Ich frage, nicht um Sie abzuwerten, sondern einfach, weil selbst, wenn auch etwas unklarer , so gar den Lutheranern die Dreifaltigkeit Gottes bekannt ist.
Denn könnte es möglich sein, dass Sie etwas grundlegendes verwechseln ? Der Herr ( Jesus Christus) büßt zwar für unsere Sünden bzw. nimmt sie auf sich, …More
Amethas
Verzeihen Sie, aber welche Form von Protestant sind Sie , wenn denn überhaupt ?
Ich frage, nicht um Sie abzuwerten, sondern einfach, weil selbst, wenn auch etwas unklarer , so gar den Lutheranern die Dreifaltigkeit Gottes bekannt ist.
Denn könnte es möglich sein, dass Sie etwas grundlegendes verwechseln ? Der Herr ( Jesus Christus) büßt zwar für unsere Sünden bzw. nimmt sie auf sich, aber die Auswirkungen, die unsere Sünden nun einmal mit sich bringen, bleiben bei uns . Ein Beispiel, um es vielleicht besser zu verstehen : Sie haben aus Unachtsamkeit einen Blechschaden verursacht. Sie entschuldigen sich bei den anderen Autofahrer( Sündenbekenntnis und Reue), der Ihnen möglicherweise sagt " das kann ja mal passieren" ( Vergebung). Doch obwohl er Ihre Entschuldigung an genommen hat, bleibt doch der Blechschaden an seinem Auto und Sie, als Verursacher, bleiben verpflichtet für die Kosten zur Beseitigung des entstandenen Schadens auf zu kommen ( Auswirkung ). Und das Fazit wäre bei ähnlichen Situationen werden Sie zukünftig vorsichtiger sein (guter Vorsatz). Natürlich nur wenn Sie daraus eine Lehre gezogen haben. Und wenn nicht, werden Sie auch weiterhin durch Unachtsamkeit andere schädigen ( Sündenbekenntnis vielleicht,aber wenn überhaupt nur völlig oberflächlich, doch keine annehmen der Reue, der Auswirkungen oder des guten Vorsatzes).
Und falls Sie doch Lutheraner sein sollten. Dann muss ich Ihnen leider in aller Deutlichkeit sagen : Luther hat völligen Unsinn erzählt, als er sagte man könne sündigen, wie man wolle, Christus ist ja für unsere Sünden gekreuzigt worden und Gut ist ! Vergebung gibt es nicht zum Nulltarif ! Tut mir leid, aber so läuft es nicht und ist auch nie so gelaufen !!! Der Herr nimmt uns, wenn wir Ihn wirklich reuevoll , aufrichtig und mit dem ernsten Vorsatz der Umkehr unsere Sünde / Sünden gestehen, zwar deren Last, um sie für uns in der Konsequenz, die wir nicht einmal erfassen können, in Punkto Ewigkeit, von der Seele. Doch nicht deren Auswirkungen / Folgen, die jede Sünde mit sich bringt. Denn es war nicht Gott Vater, Gott Sohn oder Gott heiliger Geist, der gesündigt hat, sondern wir unter Benutzung unseres freien Willens, waren wir es, die sich für die Sünde gegen die Wahrheit entschieden - und dürfen durch die Folgen / Auswirkungen lernen beim nächsten Mal eben nicht der Sünde, sondern der Wahrheit zu folgen.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
In der Bibel nennt Jesus sich Jahweh ("Ichbin"), bezieht also den Gottesnamen auf sich: "Ehe Abraham ward, bin ich" (jahweh); die Juden verstanden das und empfanden es als Gotteslästerung (Joh 8, 58 f). Der zweite Weg, Jesus als Gott anzunehmen, ist, dass sie den Glauben der Christen betrachten; schon das Konzil von Nizäa im Jahre 325 nennt Jesus "Gott von Gott". Wenn Sie beide Wege (Neues …More
In der Bibel nennt Jesus sich Jahweh ("Ichbin"), bezieht also den Gottesnamen auf sich: "Ehe Abraham ward, bin ich" (jahweh); die Juden verstanden das und empfanden es als Gotteslästerung (Joh 8, 58 f). Der zweite Weg, Jesus als Gott anzunehmen, ist, dass sie den Glauben der Christen betrachten; schon das Konzil von Nizäa im Jahre 325 nennt Jesus "Gott von Gott". Wenn Sie beide Wege (Neues Testament und Tradition) ablehnen, haben Sie "schlechte Karten", zu Jesus Christus und in den Himmel zu finden.
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
piakatarina likes this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
a.t.m
Sind sie als Protestant nicht doch auch ein Christ und beantworten sie sich einfach einmal die Frage was bedeutet das Wort Christ eigentlich und sie werden erkennen was allgemein bei vielen Protestantischen Glaubensgemeinschaften falsch läuft.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
alfredus likes this.
Faustine 15 likes this.
Ad Extirpanda
Werde katholisch und geh zur Beichte. Gott zu finden hängt ausschließlich von deiner Bereitschaft / Offenheit dafür ab. Es liegt an dir. Im Außen findest du ihn nicht.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Santiago74 likes this.
Nicolaus likes this.
alfredus likes this.
Faustine 15
Es gibt nur einen Gott Das ist unser Dreifaltiger Gott.Gott Vater der Sohn Jesus Christus und der Heilige Geist.
CollarUri and 5 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
MMB16 likes this.
alfredus likes this.
a.t.m likes this.
Elista likes this.
Faustine 15
Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben Niemand kommt zum Vater als nur durch mich!!!
Faustine 15
Durch den Sündenfall von Adam und Eva haben wir die möglichkeit verloren das ewige Leben bei unserem Schöpfergott zu erhalten.Der Opfertod unseres Herrn Jesus Christus hat uns dies erneuert Voraussetzung wir nehmen Jesus Christus in unserem Leben an.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
alfredus likes this.
a.t.m likes this.
CollarUri and 5 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
MMB16 likes this.
alfredus likes this.
a.t.m likes this.
Elista likes this.