Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!

Bulle "Cantate Domino" (1441)

Die hochheilige römische Kirche, durch das Wort unseres Herrn und Erlösers gegründet, glaubt fest, bekennt und verkündet den einen wahren, allmächtigen, unveränderlichen und ewigen Gott, den Vater …
Philippus
"Diese drei Personen sind ein Gott und nicht drei Götter: denn die drei haben eine Substanz, ein Wesen, eine Natur, eine Gottheit, eine Unermeßlichkeit, eine Ewigkeit, und alles ist eins, wo sich keine Gegensätzlichkeit der Beziehung entgegenstellt." Deo gratias!
MarionKS
Gläubig ist die Kirche auch heute noch - per Definition. Wo der Glaube nicht ist, ist auch nicht die Kirche. Sie ist heute nur arg klein.
MarionKS
Mit diesem Zitat haben Sie einen guten Griff getan, denn es enthält eine oder die zentrale Botschaft des Evangeliums. Man kann an der mittelalterlichen Kirche manche Fehler heraussuchen, aber gläubig war sie.
MarionKS
Ich kenne leider keinen einzigen noch auf der Erde lebenden Priester, der das glaubt was das Konzil von Florenz hier verkündet:

"Sie glaubt fest, bekennt und lehrt, daß keiner, der aus Mann und Frau empfangen wurde, jemals von der Herrschaft des Teufels befreit wurde, es sei denn durch den Glauben1 an den Mittler zwischen Gott und den Menschen, unseren Herrn Jesus Christus [vgl. 1 Tim 2,5], der,…More
Ich kenne leider keinen einzigen noch auf der Erde lebenden Priester, der das glaubt was das Konzil von Florenz hier verkündet:

"Sie glaubt fest, bekennt und lehrt, daß keiner, der aus Mann und Frau empfangen wurde, jemals von der Herrschaft des Teufels befreit wurde, es sei denn durch den Glauben1 an den Mittler zwischen Gott und den Menschen, unseren Herrn Jesus Christus [vgl. 1 Tim 2,5], der, ohne Sünde empfangen, geboren und gestorben, den Feind des Menschengeschlechtes, indem er unsere Sünden vernichtete, allein durch seinen Tod niedergestreckt und den Eingang zum Himmelreich, den der erste Mensch durch eigenes Verschulden mitsamt seiner ganzen Nachkommenschaft verloren hatte, aufgeschlossen hat; "