de.news
132.4K

Dem armen Franziskus geht das Geld aus

Der Vatikan unter Papst Franziskus verzeichnete im Jahr 2018 ein Rekorddefizit: 70 Millionen bei einem Budget von 300 Millionen Euro. Die Gründe: Franziskus hat die vatikanische Finanzreform vermasse…
Rita 3
nehmt keinen Geldbeutel mit.....
MMB16
70 Millionen fehlen? Das sind doch Peanuts, die zahlt Marx locker aus der Portokasse!
Nicolaus
Logo, warum ist man denn so flott in der Erzdiözese mit der Aufhebung von Klöstern, die einen fetten Besitz haben, den man sich einverleiben kann? Murxi-Mausi liebt fette Brocken, nicht nur beim Essen! 😈
M.RAPHAEL
Es gibt zwei Kirchen: Die eine ist die SOZIALE KIRCHE. Sie kann wunderbar durch die Religionssoziologie beschrieben werden. In ihr gewinnt das Geld, wie immer im Reich des Teufels. Die Novus Ordo Kirche ist die soziale Kirche. Das ist die Kirche von FP und Konsorten. Die andere ist die HEILIGE KIRCHE. Sie ist die mystische Kirche, die nur von denen verstanden und geliebt wird, die Gott unendlich …More
Es gibt zwei Kirchen: Die eine ist die SOZIALE KIRCHE. Sie kann wunderbar durch die Religionssoziologie beschrieben werden. In ihr gewinnt das Geld, wie immer im Reich des Teufels. Die Novus Ordo Kirche ist die soziale Kirche. Das ist die Kirche von FP und Konsorten. Die andere ist die HEILIGE KIRCHE. Sie ist die mystische Kirche, die nur von denen verstanden und geliebt wird, die Gott unendlich und unvorstellbar lieben, die verwundbar und offen sind für Seine Wahrheit.

Ich ärgere mich nicht mehr über sie soziale Kirche. Sonst müsste ich mich über jeden machtgierigen Schweinestall ärgern. Verändern können wir sie nicht. Sie liebt nicht. Sie dient dem Fressen, der Macht und der Gier. Wir müssen nur so klar wie möglich ihre Unmenschlichkeit herausarbeiten.
MMB16
Sozial hat vielleicht noch eine zu positive Konnotation ...
Sie erfüllt sicher soziale Bedürfnisse, sozusagen als institutioneller Geselligkeitsdienstleister.
Aber sie verliert zunehmend die Kompetenz, auch wirksam sozial zu sein, auch im irdischen Sinne.
kath. Kirchenfreund
er kann ja als Bettelmönch herum gehen
Nicolaus
Freu mich schon, soll mal vorbei schaun... 😀
Goldfisch
Dafür mußte auch ein gewissenhafter Finanzberater den Vatikan verlassen. Da wären diese unüberschaubaren Ausgaben vermutlich nicht möglich gewesen, ohne daß man schon im Vorfeld die Bremse gezogen hätte. Aber Bergoglio, der selbsternannte GOTT, weiß ja alles besser!!
Vered Lavan
Wer ist der Insolvenzverwalter?? ☕ 😊
DJP
Herr Bergoglio wickelt den Konzilsladen ganz alleine ab.
Copertino
Das dürfte erst der Anfang sein. Man wagt nicht daran zu denken, dass die reichen deutschen Religionsführer in Rom "dealend" ihre Geldmacht missbrauchen könnten, um sich ihre synodale Kirche zu erfeilschen. Dann wäre die UNA SANCTA wirklich nur noch ein Schatten ihrer selbst. Doch man wundert sich heute als Katholik über fast gar nichts mehr.
Joseph Franziskus
Ich finde, die rote Linie ist längst überschritten, die una Sancta ist schon heute, nur noch ein Schatten, vergangener Tage.
Klaus Elmar Müller
Die "Kirche der Armen" jetzt endlich authentisch 👌 .