Language
15:09
20 24 3.3K
Gloria.tv

Was ist Religion? Worauf gründet das Christentum? Warum seine Ausschließlichkeit?

Einige Kurz-Statements von Prof. Thomas Stark bei einer interreligiösen Veranstaltung am 24. Juni im Wiener Cafe Museum.
Write a comment
Ratzi
Schade, dass Herr Prof. Thomas Stark den Islam nicht kennt, sonst hätte er mit seiner kristallklaren Eloquenz dem Islam-Professor Ednan Aslan beweisen können, dass der Islam nichts mit einer Offenbarungs-Religion zu tun hat, sondern dass der Islam ein gigantischer Betrug darstellt, der jetzt von französischen Islam-Forschern 100% entlarvt worden ist. Man lese die Veröffentlichungen die 3 bahnbr… More
Write a comment
Keby
Starkes Video!

Ich erlaube es mir, es mit Quelllink auf Gloria TV auf meinen YT-Kanal zu veröffentlichen.
Write a comment
Tabitha1956
Denken ist erlaubt! Thomas Stark ist leider die große Ausnahme wie man hier im Forum deutlich lesen kann.
Write a comment
Gloria.tv Nachrichten mentioned this post in Gloria Global am 25. Juni 2018.
Tabitha1956
Wenn mich jemand anpisst, sich dumm stellt, unvorbereitet ist, auf naiv macht, provokant ist, missioniere ich ihn nicht. Ich behandle ihn entsprechend. Der echte Interessent verdient die Mission und nur dieser! Ansonsten verhalte ich mich narzistisch, höre mir gerne selbst zu oder/und habe gerade nichts besseres zu tun.
Write a comment
CSc
@Tabitha1956
"Den Herrn Christus aber heiliget in euern Herzen, allezeit bereit zur Verantwortung gegen jeden, der von euch Rechenschaft über die Hoffnung fordert, die ihr in euch habt" (1 Petr 3,15).
Write a comment
Heilwasser
@CollarUri
"Darum ist es gut und wichtig, wenn Prof. Stark auf diese Komponenten hinweist."
***********
Ja !
Write a comment
Tabitha1956
Die ständige ängstliche Glaubensrechtfertigung katholischer Meinungsführer geht mir enorm auf die Nerven. Die Vertreter anderer Religionen sehen da überhaupt keine Notwendigkeit! Und die hätten es wirklich nötig.
Write a comment
CollarUri
@Heilwasser Klar hat sie auch religiöse Komponenten. Mag schade sein, dass Prof. Stark dies nicht auch noch sagt, aber er sagt in der kurzen Zeit und mit hoher Geschwindigkeit ja schon viel, verlangen wir nicht noch mehr : )
Also: Auf diesen Felsen werde Ich meine K i r c h e bauen. Da haben wir das Wort Ecclesia. Die hat drei Teile: Ecclesia militans, Ecclesia patiens und Ecclesia triumphans. … More
Write a comment
Heilwasser
@Tesa
Ok, vielen Dank. Dann gibt es also die politische Begrifflichkeit
Ekklesia. Dann hat Prof. Stark natürlich recht (und das schließt
ja nicht aus, dass es durch die Hl. Schrift ein religiöser Begriff
wurde) !
Write a comment
Tesa
@Heilwasser Ekklesia bezeichnet im antiken Griechenlands die städtischen Vollversammlungen mit bestimmten politischen Kompetenzen.
Write a comment
Heilwasser
@CollarUri
Dass Ecclesia ein politischer, kein religiöser Begriff sei,
ist das Einzige in diesem hervorragenden Vortrag, was ich so
nicht gesagt hätte. Interessant, dass Sie das jetzt aufgreifen.
Wenn die Ecclesia die Herausgerufene ist und die Herausgerufenen
beheimatet, dann sind damit jene gemeint, die aus der Welt und auch
aus weltlich politischer Denkweise herausgerufen sind, um … More
Write a comment
Heilwasser
Religion ist Rückbezug auf Gott in geschuldeter Gottesverehrung u. Danksagung
(Entspricht der Definition von Th. v. Aquin).

a) Rückbezug, weil der Dreieinige Gott uns zuvorkommt.
b) geschuldet, weil der Dreieinige Gott uns mit der Erschaffung
das Leben geschenkt hat und in Erlösung und Heiligung ewiges
Leben in Aussicht stellt. Seit der Erbsünde und der nach sich
ziehenden unzähligen weiteren … More
Write a comment
CollarUri
Besonders erwähnenswert: dass Ecclesia ein politischer und philosophischer Begriff ist (ca. 5'10'', bzw. 10' vor Schluss)
Write a comment
Seidenspinner
Dieses Video ist brillant. Man möchte sehen, wei die Mitstreiter der anderen Religion in die Knie gehen.
Write a comment
De Profundis
Jedenfalls wundert man sich [nicht], warum der Mann nicht in München oder Wien unterrichtet.
Write a comment
Kosovar
Religionen sind Irrlehren vom Satan aber der Glaube an Christus ist die WAHRHEIT
Write a comment
Eugenia-Sarto
Die Fundamentaltheologie von Franz Hettinger behandelt Religion und die Religionen sehr ausführlich auf 400 Seiten. Empfehlenswert.
Write a comment
Heilwasser
Da sind einige starke Aussagen dabei .
Der Mann hat auf jeden Fall Ahnung .
Christentum und Philosophie passen wunderbar zusammen.
Philosophie ist Liebe zur Weisheit und Christus ist die Weisheit !
Write a comment
Ha...wirklich gute Argumentation!! Sapperlott... da hätten meine WiSiKI-Freunde schwer zu knabbern...für die ist Jesus ein netter Schluffi, an die G'schichten aus dem NT könnte man glauben oder nicht...usw...

Dabei wäre alles wirklich einfach: Jesus Christus ist der Gründer des Christentums und nebenbei aber auch der Sohn Gottes!! Was brauch ma mehr?? Und aus...
Write a comment