650-seitiger Homosex-Mythos – mit freundlicher Unterstützung aus dem Vatikan

Ein französischer Homosexuellen-Aktivist* hat einen 650seitigen Homosex-Mythos gegen die Kirche geschrieben. Der Autor hat ein Naheverhältnis zu den französischen Sozialisten. Unter anderem beschim…
Ratzi
Eines hat das Buch aber gezeigt und das ist sehr beruhigend: Eine Gay-Lobby gibt es im Vatikan nicht! Diese Aussage allein ist eine beruhigende Tatsache, die uns hoffen lässt, dass all die Einzelfälle früher oder später aufgeklärt werden. Ob und wie weit der Autor Lügen erzählt, können Aussenstehende nicht beurteilen. Diejenigen Kleriker, die der Autor namentlich nennt und beschuldigt, haben …More
Eines hat das Buch aber gezeigt und das ist sehr beruhigend: Eine Gay-Lobby gibt es im Vatikan nicht! Diese Aussage allein ist eine beruhigende Tatsache, die uns hoffen lässt, dass all die Einzelfälle früher oder später aufgeklärt werden. Ob und wie weit der Autor Lügen erzählt, können Aussenstehende nicht beurteilen. Diejenigen Kleriker, die der Autor namentlich nennt und beschuldigt, haben die heilige Pflicht, Stellung zu nehmen, um die gegen sie gerichteten Behauptungen zu widerlegen oder zu bestätigen. Schweigen sie, so bestätigen sie indirekt die Behauptungen. Die höchste Trophäe, die der Islam bei der momentanen rasanten islamischen Eroberung Europas im Auge hat, ist immer noch der Vatikan: Aus dem Petersdom soll ein Pferdestall (gemäss den Osmanen) bzw. eine Moschee gemacht werden.